SpongeForum – unser SpongeBob-Forum

Episodenmitschrift: Heldenhafte Urlaubsvertreter

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Achtung! Diese Episodenmitschrift wurde noch nicht Korrektur gelesen. Hier erfährst du, wie du dich an der Korrektur beteiligen kannst.

Vorherige Episodenmitschrift Episodenartikel Nächste Episodenmitschrift
Der Fan Heldenhafte Urlaubsvertreter Eichhörnchen-Witze


Heldenhafte Urlaubsvertreter © Viacom

Charaktere:

Im Fernseher

(Die neuen Abenteuer von Meerjungfraumann und Blaubarschbube laufen.)

Erzähler:Die neuen Abenteuer von Meerjungfraumann und Blaubarschbube! Wir werden Zeuge wie sich Bikini Bottoms mutigste, edelste und älteste Superhelden tapfer auf ihren Urlaub vorbereiten.“

Blaubarschbube: (faltet seine Unterhose) „Falten!“

Meerjungfraumann: (packt seinen Koffer) „Packen!“

Erzähler: „Aber moment mal, während sich unsere Helden im Club Robbie erholen, wer passt dann auf die geheime Heldenhöhle auf?“

In der Heldenhöhle

(Meerjungfraumann und Blaubarschbube warten am Eingang. Die Tür öffnet sich. Es sind SpongeBob und Patrick)

SpongeBob: „Schwammmann!!“

Patrick: „Und Seesternbube!!“

SpongeBob und Patrick: „Melden sich gehorsam zur Stelle!“

Blaubarschbube: (genervt) „Jaja, folgt mir, Jungs!“

SpongeBob und Patrick: „Auf, auf und davon!!“

Meerjungfraumann: (wacht auf) „Das Böse…!“

Blaubarschbube: „Also, ihr beide behaltet den Laden ein bisschen im Auge. Ihr gießt die Blumen und passt auf…“

SpongeBob: (sieht die ganzen Waffen an der Wand) Du lieber Plattfisch. Patrick! Das ist die gewaltigste Sammlung geheimer Superheldenwaffen auf der ganzen Welt. Ich spiel mit der Strahlenpistole!“

Patrick: „Ich krieg den Aqua-Handschuh!“

(Die beiden wollen sich auf die Waffen stürzen, doch Meerjungfrau stellt sich vor sie.)

Meerjungfraumann: „Halt halt!! Nicht so voreilig ihr Beiden. Ihr dürft keinesfalls mit den Superwaffen rumspielen.“

SpongeBob und die Kugel der Verwirrung © Viacom

SpongeBob: „Was ist mit der Kugel der Verwirrung?“ (schaltet sie ein und ist total verwirrt)

Meerjungfraumann: (schaltet sie aus) „Nein! Fummel da bloß nicht dran rum. Wenn man sich nämlich zu lange der Kugel der Verwirrung aussetzt, wird man ganz… wirr im Kopf!“

Patrick: (öffnet die Tür des unsichtbaren Bootmobils) „Was ist mit dem unsichtbaren Bootmobil?“

Blaubarschbube: „Und niemals rührt ihr das unsichtbare BootMobil an! Wenn wir sagen, ihr sollt nichts anfassen dann meinen wir, ihr sollt nichts ANFASSEN! Habt ihr das verstanden?“

SpongeBob und Patrick: „Klar und deutchlich, edler Superhelden-Kampfgefährte!“

Blaubarschbube: (gibt ihnen einen Schlüssel) „Hoffentlich! Hier sind die Schlüssel. Wir sehen uns dann in einer Woche!“ (geht hinaus)

Meerjungfraumann: (läuft auch hinaus) „Auf, auf und davon!“

SpongeBob: „Komm, Seesternbube! Während die zwei am Strande liegen werden wir zwei das Böse besiegen. (hüpft umher) Ha!“

Mantarochen ist eingefroren © Viacom

Patrick: (hüpft ihm nach) „Ha! Hu!! (bleibt stehen) Mmmmhh..? (sieht Mantarochen) (ängstlich, stotternd) Ma-ma-ma…“ (12x)

SpongeBob: (geht zu ihm) „Was ist los, edler Gefährte?“

Patrick: „Ma-ma-ma…“ (24x)

(SpongeBob bemerkt es und macht mit.)'

SpongeBob und Patrick: „Ma-ma-ma…MANTAROCHEN!!!“ (verstecken sich)

Patrick: „Hey, SpongeBob, warum verfolgt er uns nicht?“

SpongeBob: „Sieht aus als wär er eingefroren.“

Patrick: „Wo-wo-wo-wo-wo-wo….?“

SpongeBob:: (klopft daran) Das scheint irgendwie so eine Art Gefängniszelle zu sein. (leckt daran) Aus tiefgefrorener Algengrütze. Das ist unglaublich. Abgesehen von der dreckigen Blase ist der böse Mantarochen der mit Abstand größte Erzfeind von Meerjungfraumann und Blaubarschbube. Es gibt so vieles was ich ihn gerne fragen würde!“

(Patrick legt einen Hebel um und die Algengrütze schmilzt.)

Patrick: „Hahaha!“

SpongeBob: „Hey, was machst du da? Du weißt doch, wir sollen hier nichts anrühren!“

Patrick: „Ich denke du wolltest ihn was fragen?!“

SpongeBob: „Die Grütze schmilzt!!“

Patrick: „Also, das ist keine Frage!“

SpongeBob: (legt den Hebel wieder um) „Wir sollen nichts anrühren! Und schon gar nicht Superschurken-“

Mantarochen: „ICH BIN FREI!!! Hahaha!“

SpongeBob: „Ähh… eigentlich Mr. Mantarochen, Sir, ist nur Ihr Kopf frei…“

Mantarochen: „Bei der höchsten Autorität der Verderbtheit, befehle ich, der böse Mantarochen, euch, mich unverzüglich aus diesem Tiefkühlgefängnis freizulassen.“

SpongeBob: (ängstlich) „Tja, lieber böser Mantarochen, daraus wird leider nichts…“

Mantarochen: „WARUM NICHT????“

SpongeBob: (sauer) „Weil sie so böse sind!!“

Mantarochen: „Du meinst, wenn ich gut wäre, würdet ihr mich freilassen?“

SpongeBob: „Na klar, warum nicht?“

Mantarochen: (freundlich) Na, wenn da so ist bin ich gut!

SpongeBob: (überrascht) „Wirklich?“

Mantarochen: „Ja, wirklich!“

SpongeBob: „Wirklich, wirklich?“

Mantarochen: „Ja, ja, wirklich wirklich!

SpongeBob: „Wirklich wirklich wirklich?“

Mantarochen: (sauer) „Ja, verflucht noch mal ich bin gut, ich bin gut!! Jetzt lasst mich raus sonst könnt ihr euer blaues Wunder erleben!“

SpongeBob: „Also, mich hat er überzeugt.“ (legt den Hebel um)

Mantarochen: (springt aus der Algengrütze) „Ihr Narren! Jetzt hat euer letztes Stündlein geschlagen!“ (springt auf SpongeBob und Patrick zu)

(SpongeBob holt eine kleine Fernbedienung aus seiner Tasche und drückt auf den Knopf. Mantarochen fällt auf den Boden und bekommt einen Lachkrampf.)

Mantarochen: „Hahahahaha! Was ist los mit mir? Was ist das für eine teuflische Apparatur?“ (sieht auf seinen Gürtel)

Der Kitzelgürtel © Viacom

SpongeBob: „Das wissen Sie ganz genau! Das ist der Kitzelgürtel, den Meerjungfraumann in Folge 17 gegen Sie eingesetzt hat.“

Werbesprecher: „Kitzelgürtel, bekannt aus Folge 17!“ (man sieht den Kitzelgürtel kurz als Werbeeinblendung)

Patrick: „Das war meine Lieblingsfolge.“

SpongeBob: „Tatsächlich? Meine auch!“

Mantarochen: (denkt bei sich) „Solange ich diesen Gürtel trage, komm ich nie hier raus. Ich brauche einen finsteren Plan der sie irgendwie dazu bringt, ihn mir abzunehmen. Wofür hab ich Schauspielunterricht genommen.“

SpongeBob: „Weißt du noch wie Meerjungfraumann und Blaubarschbube…“

Mantarochen: (heulend) „Uh….. ich armes Wesen! Ihr habt ja keine Ahnung wie das ist wenn man immer nur böse ist. Oh, wie sehr wünschte ich mir…gut zu sein! Ach, wenn mich doch ein paar freundlich Helden zurück auf den Pfad der Tugend zurückführen können.“

SpongeBob: (glücklich) „Hier stehen zwei die Ihnen zeigen können, wie man richtig gut ist. Und dann lassen wir Sie frei.“

Mantarochen: „Das wäre wircklich fantastisch! (denkt bei sich) Ich mogle mich da irgendwie durch, wie damals in der Schule.“

(Mantarochen sitzt grinsend an einem kleinem Tisch vor SpongeBob und Patrick.)

SpongeBob: „Na gut Mantarochen, bereit für ihren ersten Tag in der Tugendschule?“

(Mantarochen holt einen Apfel aus seiner Tasche und legt ihn auf den Tisch.)

SpongeBob: (zu Patrick) Los, nimm mal deine Brieftasche raus. (zu Mantarochen) Tugend Lektion Nr. 1.: Sie sehen wie jemand seine Breiftasche verliert. (zu Patrick) Verlier mal deine Breiftasche!“

(Patrick wirft die Brieftasche auf den Boden.)

SpongeBob: „Was würden Sie jetzt tun?“

Mantarochen: (nimmt die Brieftasche und bietet sie Patrick an) „Verzeihung mein Herr, ich glaube, Sie haben eben ihre Brieftasche verloren.“

Patrick: „Die kommt mir aber nicht bekannt vor.“

Mantarochen: „Was? Ich hab doch gesehen wie sie Ihnen runtergefallen ist.“

Patrick: „Nein, die gehört mir nicht!“

Mantarochen: „Es ist Ihre! Ich versuche, ein guter Mensch zu sein, und sie Ihnen wiederzugeben.“

Patrick: „Was wollen sie wem wiedergeben?“

Mantarochen: (holt Patricks Ausweis aus der Brieftasche) „Sind Sie nicht Patrick Star?“

Patrick: „Jup!“

Mantarochen: „Und das ist Ihr Ausweis?“

Patrick: „Jup!“

Mantarochen: „Ich habe diesen Ausweis in dieser Breiftasche gefunden und in diesem Fall muss das hier dann Ihre Brieftasche sein.“

Patrick: „Das ergibt irgendwie einen Sinn.“

Mantarochen: „Nehmen Sie sie!“

Patrick: „Das ist nicht meine.“

Mantarochen: (rastet aus) Du Grützkopf!! Du nimmst jetzt das Ding oder ich reiß dir die Arme aus!!“

SpongeBob: (drückt den Knopf der Fernbedienung) Ahh… Falsch! Wenn man gut ist reißt man anderen nicht die Gliedmaßen raus.“

Mantarochen: (liegt lachend am Boden) „Aufhören!“

SpongeBob: „Also gut, Tugendlektion Nr. 2: Sie sehen wie sich jemand mit einem schweren Paket abmüht. Was würden Sie tun?“

(Patrick kommt mit einem sehr schweren Paket an.)

Mantarochen: „Hallo, junger Freund! Wie ich sehe mühst du dich mit diesem schweren Paket ab. Kann ich dir vielleicht beim Tragen-“

(Patrick lässt das Paket fallen, direkt auf Mantarochens Fuß.)

Patrick: „Ups, kann ich noch mal reinkommen?“ (nimmt das Paket hoch)

Mantarochen: „Wie ich sehe- (Patrick lässt es wieder fallen) Auuu!!!“

Patrick: „Hups, ich komm noch mal!“ (hebt das Paket hoch)

Mantarochen: „Kann ich- (Patrick lässt es noch mals fallen) Auuu!!!“

Patrick: „Nochmal?“

Mantarochen: „Du tollpatschiges rosa Etwas!! Was ist überhaupt in der Kiste?“

Patrick erklärt Mantarochen, dass seine Brieftaschen sich in der Kiste befinden © Viacom

Patrick: „Meine Brieftaschen.“

(Mantarochen rastet aus und packt Patrick am Kopf und schleudert ihn wild herum.)

Patrick: „Ahh…SpongeBob…kitzel ihn!!!“

(SpongeBob drückt auf den Knopf. Mantarochen lacht, doch er schleudert Patrick weiter.)

Mantarochen: „Es kitzelt! Aber das ist es wert!!“

(Man sieht SpongeBob stehen und Patrick mit Bandagen umwickelt im Rollstuhl sitzen.)'

SpongeBob: „Also schön, dann zu Tugendlektion Nr. 3. Tja ähm… mal sehen…“

Patrick: (nimmt sich die Fernbedienung) Ich weiß eine. Pass auf, ich überlege mir eine Zahl zwischen eins und 100, welche iss es??“

Mantarochen: „Ähh…. mh… 62?“

Patrick: „Falsch!!“ (drückt auf den Knopf)

Mantarochen: (lacht) „Aufhören!!!“

SpongeBob: „Hey Patrick, das hat doch nichts mit gut sein zu tun!“

(Patrick drückt wild auf den Knopf. Dann streiten sich beide um die Fernbedienung.)

Patrick: „Nimm deine Finger von der Fernbedienung!“

SpongeBob: „Wir dürfen sie nur benutzen, wenn er böse ist.“

Patrick: „Lass los!“

SpongeBob: „Lass du los!“

(Plötzlich zerbricht die Fernbedienung.)

Mantarochen: „Die Frequenz wird immer gefährlicher. Der Gürtel ist außer Kontrolle. Er ist zu hoch eingestellt. Er kitzelt meine DNS!! Schaltet ihn ab! BITTE!!!“

SpongeBob: „Hast du das eben gehört? Er hat das Zauberwort gesagt!“

Patrick: „Simsalabim?“

SpongeBob: „Ach Unsinn, „Bitte“!“

Patrick: „Tja, für mich würde das ausreichen. Ich schätze er ist rekonstituiert.“

SpongeBob: „Rehabelitiert.“

Patrick: „Gesundheit.“

SpongeBob: (holt einen Schlüssel aus seiner Tasche) „Heute gibt’s Zeugnisse, Mantarochen. Hier ist der Schlüssel zu ihrer Zukunft. (öffnet den Gürtel, Mantarochen beruhigt sich vom Lachen) Sieh ihn dir an Patrick, das Gute in Person.

(Mantarochen rennt zu den Superheldenwaffen und nimmt sich die verschiedensten Waffen, die er dann an sich ausrüstet.)'

SpongeBob: „Ähm… wir sollen das Ding da nicht anfassen.“

(Mantarochen rüstet sich mit einen Aqua-Handschuh aus.)

SpongeBob: „Die Dinger sollen wir auch nicht anrühren.“

(Mantarochen rüstet sich mit einer Handgranate aus.)

SpongeBob: „Und das sollen wir unter keinen Umständen anfassen!“

(Mantarochen lädt seinen Handschuh auf und lässt einen Blitz auf SpongeBob und Patrick los.)

SpongeBob: „Gute Menschen haben keine Verwendung für solche Waaaaaaaaa-!!!“

Mantarochen: „Ha! Das einzige worin ich gut bin, ist böse zu sein! Lebt wohl, ihr Einfaltspinsel.“

(Mantarochen läuft hinaus und SpongeBob und Patrick liegen als Asche auf dem Boden.)

Patrick: „Was riecht hier denn so komisch?“

SpongeBob: „Das? Das ist der Geruch der Niederlage!“

Patrick: „Ein Glück. Ich dachte, das wäre meine Haut…“

SpongeBob: „Deine Haut ist jetzt völlig unwichtig. Mantarochen ist immer noch böse, und jemand muss ihn aufhalten. Das ist ein Job für Meerjungfraumann!“

Patrick: „…nd Blaubarschbube!“

(Sie rutschen an einem Seil hinunter und sind wieder ganz.)

SpongeBob: „Auf zum unsichtbaren BootMobil!“

(Sie steigen ein.)

Patrick: „Und Zündung an!“

SpongeBob: „Warte!! Ich hab keinen Führerschein.“

Patrick: (kramt in seiner Hosentasche) „Das ist doch ein unsichtbares Bootmobil, nicht? Da braucht man auch ein unsichtbaren Führerschein.“ (gibt ihm einen unsichtbaren Führerschein)

SpongeBob: „Du bist der beste Gefährte der Welt, Blaubarschbube!“

(Sie fahren los.)

In Bikini Bottom

(Sie fahren gegen eine Laterne.)

Patrick: „Ein Glück, dass wir unsichtbare Gurte um hatten.“

Mantarochen: (geht an ihnen vorbei) „Macht, das ihr wegkommt, ihr Trottel. Ihr habt keine Gewalt über mich. Und darum gehört diese Stadt von nun an Mantarochen!“

SpongeBob: „Nicht so fix, Erzbösewicht. Wir haben immer noch die Kugel der Verwirrung. (Patrick holt die Kugel heraus) Sieh her!“

(SpongeBob und Patrick schalten die Kugel ein und sind total verwirrt.)

Mantarochen: „Das war leichter als gedacht.“ (geht weiter)

In der Bank

Mantarochen möchte eine Bank ausrauben und steht vor einer Angestellten © Viacom

Mantarochen: „Keine Bewegung! Jeder bleibt schön wo er ist.“

Fischmenge: (ängstlich) „Huu?!“

Mantarochen: „Ich möchte, dass ihr alle…!“

(Mantarochen fängt plötzlich an zu lachen. Nun fangen auch die Fische an.)

Mantarochen: „Nein nein, hört auf zu kichern, sonst muss ich euch…! (lacht und die Fische dann auch wieder) Hört auf zu lachen ihr Fischköpfe!!“ (geht zum Schalter)

Angestellte: (lacht) „Kann ich irgendetwas für sie tun?“

Mantarochen: „Ich sag dir, was du tun kannst!! Gib mir das ganze…! (lacht) Gib mir das das ganze…! (lacht weiter) Gib mir das ganze…! (fällt um und lacht sich tot) Och… der Gürtel ist zwar ab aber ich spüre das Kitzeln immer noch, das Verlangen Böses zu tun ist weg. (zur Bankwärtin) Hach, ich glaube, ich eröffne nur ein Girokonto…“

In Bikini Bottom

(SpongeBob und Patrick stehen immer noch verwirrt da. Mantarochen kommt trotzig herbei und schaltet die Kugel aus.)

SpongeBob: „Hä? Huch, Mantarochen!!“

Mantarochen: „Kein Grund zur Aufregung, SpongeBob! Eure Lektionen haben einen anderen Menschen aus mir gemacht. Außerdem habe ich jetzt Schecks mit süßen kleinen Pudel darauf bekommen. (nimmt seinen Kopf ab und gibt ihn SpongeBob) Den brauch ich in Zukunft nicht mehr. Leb wohl, Mitstreiter für das Gute.“ (geht)

SpongeBob: „Mach’s gut, Mantarochen! Wow, wir haben es geschafft. Genau wie Meerjungfraumann und Blaubarschbube haben wir die Welt gerettet. Ist das nicht unglaublich, Patrick? Patrick? (guckt zu Patrick, der immer noch verwirrt ist) Du weißt, dass das Ding abgeschaltet ist, ja? Patrick, huhu Patrick!?“

← Staffel 1 Mitschriften – Staffel 2 Staffel 3 →
21a 21b 22a 22b 23a 23b 24a 24b 25a 25b 26a 26b 27a 27b 28 29a 29b 30a 30b
31a 31b 32a 32b 33a 33b 34a 34b 35a 35b 36a 36b 37a 37b 38a 38b 39a 39b 40a 40b

Bitte beachte, dass die Inhalte dieser Seite nicht unter der GNU Free Documentation License stehen, sondern die Rechte mehrheitlich bei der Deutschen Synchron Filmgesellschaft mbH & Co. liegen. Die Texte – auch auszugsweise – darfst du nicht ohne deren Genehmigung vervielfältigen.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge
In anderen Sprachen