SpongeForum – unser SpongeBob-Forum

SpongePedia:Wundertüte/Details 2

Aus SpongePedia
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(aktualisiert)
(aktualisiert)
Zeile 4: Zeile 4:
 
Jetzt befindest du dich sozusagen ''innerhalb'' der Wundertüte. Und um etwas Licht ins Dunkel hier zu bringen, kannst du dir noch weitere schwammtastische Informationen zu unserem derzeitigen Wundertüten-Thema anschauen:
 
Jetzt befindest du dich sozusagen ''innerhalb'' der Wundertüte. Und um etwas Licht ins Dunkel hier zu bringen, kannst du dir noch weitere schwammtastische Informationen zu unserem derzeitigen Wundertüten-Thema anschauen:
  
<div style="border:2px solid #000; background:#90EE90; padding:10px">
+
<div style="border:2px solid #000; background:#EEE8AA; padding:10px">
<div class="center" style="font-size:larger">[[Datei:Wundertüte2.png|50px]]'''Geistreiche Konversation'''[[Datei:Wundertüte.png|50px]]</div>
+
<div class="center" style="font-size:larger">[[Datei:Wundertüte2.png|50px]]'''Auflösung'''[[Datei:Wundertüte.png|50px]]</div>
[[Datei:85b SpongeBob-Plankton.jpg|150px|right|© Viacom]]
+
[[Datei:50a Mr. Krabs Wohnzimmer.jpg|150px|right|© Viacom]]
[[SpongeBob Schwammkopf|SpongeBob]] versteht es einfach bestens, seine Mitlebewesen mit interessanten Geschichten zu unterhalten. ;-) In diesem Fall erzählt er [[Sheldon J. Plankton|Plankton]] auf dessen Nachfrage, was er am Wochenende erlebt hat. Dass dies natürlich nur ein Ablenkungsmanöver des Einzellers ist, um mal wieder einen [[Krabbenburger]] zu stehlen, erkennt der gutmütige Schwamm nicht und plaudert munter drauf los. Doch in welchem Kontext spielt sich diese Szene ab? Hier noch einmal eine kleine Handlungszusammenfassung der zugehörigen Episode:<br>
+
Ein Blick in [[Mr. Krabs’ Haus#Wohnzimmer|Mr. Krabs’ Wohnzimmer]], vollgestopft mit allen möglichen Sachen: Riffe, Flaschen, unter anderem aber auch [[Mr. Krabs’ erster Dollar|Mr. Krabs’ erstem Dollar]]. Und genau um den müssen sich [[SpongeBob Schwammkopf|SpongeBob Schwammkopf]] und [[Patrick Star|Patrick]] in der gesuchten Episode '''[[Anstreicher (Episode)|Anstreicher]] ganz besonders kümmern. Hier noch einmal eine kleine Handlungszusammenfassung:<br>
Kalte Tage suchen [[Bikini Bottom]] heim. Dadurch sind die Temperaturen in der [[Krosse Krabbe|Krossen Krabbe]] extrem niedrig. Das liegt daran, dass [[Mr. Krabs]] den Thermostat ganz niedrig gestellt hat und nicht einmal ansatzweise daran denkt, die Temperatur auch nur um ein Grad Fahrenheit zu erhöhen – natürlich um Geld zu sparen. Und jedem Versuch, den Thermostat auch nur ansatzweise zu bewegen, folgt eine laute Alarmsirene und daraufhin Ärger mit Mr. Krabs, was [[Thaddäus Tentakel|Thaddäus]] als erster zu spüren bekommt. Plankton wittert hier seine Chance. Er bricht nachts in die Krosse Krabbe ein und stellt den Thermostat auf −26°C, sodass die Krosse Krabbe von oben bis unten zufriert. Damit sein „teuflischer Plan“ nicht auffliegt, klebt er einen Aufkleber mit einer passablen Temperatur über die wahre Temperaturanzeige.
+
Ein ruhiger Tag in der [[Krosse Krabbe|Krossen Krabbe]], den SpongeBob und Patrick mit Unsinn verbringen. Doch [[Mr. Krabs]]’ Maxime lautet ‘Zeit ist Geld’ und wenn die beiden die Zeit mit ihrem närrischen Treiben vergeuden, verschwenden sie damit sein Geld. Er macht ihnen daher den Vorschlag, stattdessen dem Interieur seines Hauses einen neuen Anstrich zu verpassen. Er warnt sie jedoch, dass die Farbe, die er den beiden aushändigt, absolut nicht abwaschbar und deshalb mit äußerster Vorsicht aufzutragen sei. Er droht ihnen überdies, ihre Gesäße über seinem Kamin aufzuhängen, sollte die Farbe auf etwas anderes als seine Wand geraten. Als Patrick und SpongeBob Mr. Krabs’ Wohnzimmer betreten, sehen sie die Myriaden von Wertgegenständen an der Wand, woraufhin SpongeBob seinen Kumpanen fragt, ob sie die ganzen Stücke erst einmal abnehmen sollten. Patrick verneint, denn sie würden ja nicht dafür bezahlt werden, um Sachen abzuhängen (wobei sie ja sowieso nicht entlohnt werden). Sie beschließen also, lediglich die Zwischenräume mit Farbe zu bedecken. Nachdem der Boden (eher schlecht als recht) mit Papier ausgelegt ist, fabriziert SpongeBob einen Pinsel aus einem Nasenhaar (da die anderen Pinsel viel zu groß sind) und braucht drei Stunden Vorbereitungszeit, bis er endlich den ersten Pinselstrich vollzieht.
Mr. Krabs, SpongeBob und Thaddäus sind am nächsten Tag erstaunt, was mit der Krossen Krabbe passiert ist und Thaddäus fordert seinen Chef nun endgültig auf, die Temperatur zu erhöhen, jedoch lässt sich Mr. Krabs von dem Aufkleber täuschen und beharrt weiterhin auf derselben Temperatur. Die Kunden, die ja nun aufgrund des vereisten rutschigen Bodens keine Bestellungen mehr zugestellt bekommen können, verschwinden aus der Krossen Krabbe, was Plankton mit Vergnügen beobachtet. Doch schon kurze Zeit später kommen die Kunden fröhlich gelaunt in Pelzmänteln wieder, beeindruckt von SpongeBobs Schlittschuhlauf-Künsten auf Krabbenburgern, und bestellen gekühlte Krabbenburger, was den Umsatz von Mr. Krabs – sehr zum Ärger von Plankton – enorm in die Höhe treibt. Mittlerweile hat sich sogar eine Eishockey-Mannschaft zu einem Spiel in der Krossen Krabbe versammelt – mit einer Bulette als Puck. Plankton will die Gelegenheit nutzen, um einen Krabbenburger zu stehlen, jedoch geht er derartig in dem heftigen Eishockey-Spiel unter, dass er letztendlich scheitert. All das passiert natürlich in der Episode '''[[Krabs auf Eis (Episode)|Krabs auf Eis]]'''.
+
 
<br style="clear:both"/>
 
<br style="clear:both"/>
 
</div>
 
</div>

Version vom 13. Oktober 2019, 15:29 Uhr

Herzlich willkommen

Jetzt befindest du dich sozusagen innerhalb der Wundertüte. Und um etwas Licht ins Dunkel hier zu bringen, kannst du dir noch weitere schwammtastische Informationen zu unserem derzeitigen Wundertüten-Thema anschauen:

Wundertüte2.pngAuflösungWundertüte.png
© Viacom

Ein Blick in Mr. Krabs’ Wohnzimmer, vollgestopft mit allen möglichen Sachen: Riffe, Flaschen, unter anderem aber auch Mr. Krabs’ erstem Dollar. Und genau um den müssen sich SpongeBob Schwammkopf und Patrick in der gesuchten Episode Anstreicher ganz besonders kümmern. Hier noch einmal eine kleine Handlungszusammenfassung:
Ein ruhiger Tag in der Krossen Krabbe, den SpongeBob und Patrick mit Unsinn verbringen. Doch Mr. Krabs’ Maxime lautet ‘Zeit ist Geld’ und wenn die beiden die Zeit mit ihrem närrischen Treiben vergeuden, verschwenden sie damit sein Geld. Er macht ihnen daher den Vorschlag, stattdessen dem Interieur seines Hauses einen neuen Anstrich zu verpassen. Er warnt sie jedoch, dass die Farbe, die er den beiden aushändigt, absolut nicht abwaschbar und deshalb mit äußerster Vorsicht aufzutragen sei. Er droht ihnen überdies, ihre Gesäße über seinem Kamin aufzuhängen, sollte die Farbe auf etwas anderes als seine Wand geraten. Als Patrick und SpongeBob Mr. Krabs’ Wohnzimmer betreten, sehen sie die Myriaden von Wertgegenständen an der Wand, woraufhin SpongeBob seinen Kumpanen fragt, ob sie die ganzen Stücke erst einmal abnehmen sollten. Patrick verneint, denn sie würden ja nicht dafür bezahlt werden, um Sachen abzuhängen (wobei sie ja sowieso nicht entlohnt werden). Sie beschließen also, lediglich die Zwischenräume mit Farbe zu bedecken. Nachdem der Boden (eher schlecht als recht) mit Papier ausgelegt ist, fabriziert SpongeBob einen Pinsel aus einem Nasenhaar (da die anderen Pinsel viel zu groß sind) und braucht drei Stunden Vorbereitungszeit, bis er endlich den ersten Pinselstrich vollzieht.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge