SpongeForum – unser SpongeBob-Forum

Mark Taylor

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mark Taylor (* 26. Dezember 1950) ist der langjährige Geschäftsführer und Vize-Präsident der Nickelodeon Animation Studios. Er ist seit Mai 1997 für Nickelodeon tätig und gilt als sehr bedeutend für die Entwicklung zahlreicher Zeichentrickserien, die er förderte. Dazu gehört neben Cosmo & Wanda – Wenn Elfen helfen und Danny Phantom auch SpongeBob Schwammkopf. In Anerkennung seiner Arbeit ist sein Name oft in den Special Thanks der entsprechenden Serien zu finden. Taylors Erfolg und der Ursprung seiner kreativen Ideen ist nichtzuletzt auf seinen außergewöhnlichen Weg zum Trickfilm zurückzuführen.

Biographie

In seiner Jugend gründete er mit Freunden ein Jugendradio und setzte sich das Ziel, Radiomoderator zu werden. Als ihm klar wurde, dass er das nicht erreichen würde, studierte er Geographie an der California State University Northridge und machte 1973 seinen Abschluss. Später sagte er, er habe diesen Abschluss nur aus einem Grund gemacht – um einen Abschluss zu besitzen, für Geographie hegte er kein großes Interesse. Es verwundert daher nicht, dass seine nächste Tätigkeit daran nicht anschloss; er begann, für Restaurants zu arbeiten und besaß bereits vor seinem dreißigsten Lebensjahr ein eigenes, das er jedoch einige Jahre später wieder verkaufte.

Er entschied sich, sein Glück als Buchhalter zu suchen und fand es; innerhalb weniger Jahre arbeitete er sich in einer großen Spielzeugfabrik von der einfachen Bürokraft zum Vizepräsidenten der Abteilung Finanzen hoch. Fast 40 Jahre alt beschloss er in dieser Situation, seine Studientätigkeit wieder aufzunehmen und an der University of California seinen Master in Betriebwirtschaftslehre zu machen. Im Anschluss trat er als Produzent einiger Zweit- bis Drittklassiger Trickfilme in Erscheinung, die für den Videomarkt hergestellt wurden und sich mehrheitlich an erfolgreiche Filme der Disney-Studios anlehnen, beziehungsweise deren Gestalt mehr oder weniger erfolgreich nachahmen. Im Anschluss arbeitete er ab 1996 ein Jahr in der Finanzabteilung der Trickfilmsparte von Sony.

Nach seinem Wechsel zu Nickelodeon setzte sich seine Karriere fort. Über seine Arbeit dort sagte er in Interview 2004: „Ich liebe es, mit dem Gedanken zur Arbeit zu gehen, dort von großartigen und talentierten Menschen umgeben zu sein. Die Menschen im Studio machen Nickelodeon zu einem faszinierend Ort zum Arbeiten.“ Auf die Arbeitsweise angesprochen äußerte er, dass die Mitarbeiter des Studios es lieben würden, verschiedenste Trickserien zu entwickeln. Sein Arbeitstag beginnt nach eigener Aussage immer um 7.15 Uhr Morgens.

Mark Taylor ist geschieden und hat aus dieser Ehe einen Sohn, Matthew. Charakterliches Vorbild für sein eigenes Leben ist die US-amerikanische Basketballlegende John Wooden (1910–2010), der die Universitätsmannschaft von Taylors zweiten Universität, der University of California, als Trainer unerreichte zehnmal, davon sieben Mal in Folge, zur Meisterschaft führte.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge