SpongeForum – unser SpongeBob-Forum

Stephen Hillenburg

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stephen Hillenburg

Stephen Hillenburg (* 21. August 1961 in Fort Sill, Oklahoma, USA; † 26. November 2018) war ein US-amerikanischer Meeresbiologe und Animator, der als Erfinder der Zeichentrick-Figur SpongeBob Schwammkopf zu großer Bekanntheit gelangte.

1984 machte er einen College-Abschluss in Meeresbiologie an der Humboldt State University, Arcata, Kalifornien. Daran anschließend arbeitete er bis 1987 als Meeresbiologe am Orange County Ocean Institute.

Über einen Master-Studiengang in Animation, seiner langjährigen Leidenschaft, am California Institute of the Arts kam er zum Fernsehsender Nickelodeon.

Seine Karriere als Animator begann mit den beiden Kurzfilmen „The Green Beret“ (1991) und „Wormholes“ (1992), die auf zahlreichen Filmfestivals präsentiert wurden und diverse Auszeichnungen erhielten.

Er arbeitete als Schreiber und Regisseur für die Cartoon-Serie „Rockos modernes Leben“. Während dieser Zeit machte Hillenburg die Bekanntschaft mit Doug Lawrence und Paul Tibbitt sowie Tom Kenny, welcher SpongeBob später seine Stimme leihen würde.

1996 entwickelte Hillenburg das Konzept zu einer neuen Serie über Meereswesen und ließ sich hierbei von Figuren inspirieren, die er bereits 1989 für einen Comic über Gezeitentümpel erschaffen hatte. Den Fokus der Serie legte er auf einen Schwamm, den er zunächst dem natürlichen Aussehen eines Meeresschwammes nachempfunden hatte, dann allerdings in Form eines Quaders darstellte. 1997 schloss er sich mit einigen seiner Kollegen aus „Rocko“-Zeiten zusammen, welche ihm beim Design weiterer Charaktere und Hintergründe hilfreich zur Seite standen.
1998 stellte Hillenburg sein Konzept anhand von Aquarium, Figurenmodellen, Titellied und Storyboard (zur ersten Episode „Aushilfe gesucht“) dem Sender Nickelodeon vor.
1999 wurde dann die erste Episode von SpongeBob SquarePants gesendet.
Zwischen 1999 und 2004 war Hillenburg als ausführender Produzent an der Serie beteiligt, nunmehr erfüllt Derek Drymon diese Aufgabe. Stephen Hillenburg war aber bis 2018 immer noch in der Produktion involviert.

2004 kam der Spielfilm „Der SpongeBob Schwammkopf Film“ ins Kino. Hillenburg war Regisseur und Koproduzent des Films und einer der Drehbuch-Autoren.

Am 10. Dezember 2014 gab Paul Tibbitt durch einen Tweet bekannt, dass sich Hillenburg ab Januar 2015 wieder aktiv an der Serie beteiligen wird.

Im März 2017 wurde bei ihm ALS diagnostiziert, eine unheilbare Nervenerkrankung. Am 26. November 2018 verstarb er an den Folgen dieser Krankheit.

Lieblingsepisoden

Trivia

  • Karen, die Computer-Frau von Sheldon J. Plankton, ist nach Hillenburgs Ehefrau benannt und wird im Original von Tom Kennys Frau Jill Talley synchronisiert.
  • Hillenburg hatte eine Vorliebe für diverse meeresbezogene Aktivitäten, so z. B. Surfen, Tauchen und Schnorcheln.
    Seine Leidenschaft für das Meer spiegelt sich auch in einer Episode der Zeichentrickserie „Rockos modernes Leben“ wider. Dort gehen Rocko, Heffer und Filbert in einer Episode angeln und werden schließlich selbst zum Objekt der Begierde.
  • Stephen konnte Ukulele spielen. Zu hören ist er auf dem Lied „The Best Day Ever“ (auf dem SpongeBob-Film-Soundtrack).
  • Die frühesten Entwürfe von SpongeBob datieren zurück auf das Jahr 1986 und stimmen damit mit SpongeBobs Geburtsjahr überein.
  • Die Lippen, die man auf dem Gemälde von Painty in der Anfangssequenz zu jeder Episode sieht, sind die von Stephen Hillenburg.
  • Stephen arbeitete (wie SpongeBob) selbst einmal als Burgerbrater in einem Fast-Food-Restaurant.
  • Hillenburg synchronisierte im Original diverse Male Potty, den Papagei.

Quelle zu den Todesumständen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge
In anderen Sprachen