SpongeForum – unser SpongeBob-Forum

Nur einen Bissen (Episode)

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nur einen Bissen
43a Episodenkarte-Nur einen Bissen.jpg

© Viacom

Episodennummer: 43a
Staffel/
Produktionsjahr:
3/2001
Originaltitel: Just One Bite
Erstausstrahlung
USA:
05.10.2001
Erstausstrahlung
Deutschland:
03.09.2003
Vorherige Episode: Der Seepferdeflüsterer
Nächste Episode: Der Schlägertyp
Charaktere Synchronsprecher
SpongeBob Schwammkopf Santiago Ziesmer
Thaddäus Tentakel Eberhard Prüter
43a SpongeBob.jpg
„Du stehst auf Krabbenburger, alter Schwertfisch, oder?“

© Viacom

Nur einen Bissen ist eine Episode der dritten Staffel, in der Thaddäus zum ersten Mal einen Krabbenburger isst und ihn fantastisch findet, doch leider hat er SpongeBob zuvor großspurig das Gegenteil erzählt.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Thaddäus, nachdem sein Gesicht auf dem Grill lag © Viacom
SpongeBob erfährt völlig erstaunt, dass Thaddäus noch nie einen Krabbenburger gegessen hat. Er bittet ihn daraufhin inständig, einen zu probieren, doch Thaddäus lehnt eine lange Zeit ab, auch nur einen Bissen zu probieren. Entnervt gibt er dem Schwamm jedoch irgendwann nach und lässt sich zu einem einzigen Bissen hinreißen. Er ist sofort absolut hin und weg, kann SpongeBob natürlich diesen Erfolg aber nicht gönnen und bezeichnet den Krabbenburger als „die grässlichste, übelste, am jämmerlichsten zubereitete, unappetitlichste, widerlichste Perversion eines Sandwiches, die [er seinen] bedauernswerten Verdauungsorganen je zumuten musste“. Zuletzt versenkt er ihn noch unter einem Grabstein. SpongeBob ist erschüttert, schließlich war er der Meinung, dass niemand immun gegen die Krabbenburger’schen Verlockungen sei. Als er mit Tränen in den Augen in die Küche zurückkehrt, entnimmt Thaddäus den Burger eiligst wieder dem Erdreich und stopft ihn sich gierig in den Mund. Doch er will mehr und versucht, SpongeBob einen weiteren Burger rauszuleiern. Dazu bestellt er – angeblich für einen Kunden natürlich – einen extra knusprigen Tripleburger Spezial. Doch SpongeBob will, in Vorfreude auf sein glückliches Gesicht, dem Kunden den Burger selbst überbringen. Da scheinbar niemand den Burger haben will, nimmt SpongeBob an, dass derjenige gegangen sei, und verspeist den Burger derweil selbst.
Thaddäus will von einem Krabbenburger abbeißen © Viacom
Ein übersättigter Kunde will gerade einen angebissenen Burger entsorgen. Thaddäus spurtet daraufhin zum Mülleimer und fischt den Burger heraus, doch SpongeBob ist sogleich zur Stelle, um den Essensrest einzuäschern. Verzweifelt sitzt Thaddäus am Abend in seinem Sessel und fantasiert, dass ein Krabbenburger an seine Haustür klopft, er mit ihm diniert, ihn heiratet, Kinder hat und bis ins hohe Alter mit ihm (bzw. ihr) zusammen sein kann. Als er aus seiner Träumerei erwacht, beschließt er, sich endlich selbst einen Krabbenburger zu besorgen und dass ihn niemand dabei aufhalten könne. Er bricht ergo in die Krosse Krabbe ein und begibt sich zum Burgertresor, wo er eine Myriade der leckeren Delikatessen vorfindet. Doch SpongeBob ertappt ihn und erkennt, dass nun auch Thaddäus der delikaten Versuchung erlegen ist. Der aber schließt sich im Tresor ein und gibt sich einer Fressorgie hin. SpongeBob warnt ihn davor, so viele Burger auf einmal zu essen, da einem sonst zunächst alle Burger in die Oberschenkel rutschen würden und anschließend der Konsument explodiere. Das Szenario tritt dann auch prompt ein, sodass man zuletzt einen Krankenwagen sieht, in dem Thaddäus’ Kopf auf einem kleinen Tisch steht und ein Sanitäter seine sechs Tentakeln hält und in Erinnerungen über seine erste Begegnung mit einem Krabbenburger schwelgt.

Trivia und Fehler

SpongeBob hat Thaddäus ertappt © Viacom
Der Inhalt des Burgertresors © Viacom
„Ich hab keine Seele!“ © Viacom
  • Die Aussage, Thaddäus habe noch nie einen Krabbenburger gegessen, stimmt so nicht. Bereits in der Episode Hey, dein Schuh ist offen nimmt er eine Vielzahl davon zu sich, d. h. SpongeBob wirft sie ihm in den Mund, als er versucht, an die Theke zu gelangen, jedoch ständig über seine offenen Schuhe stolpert.
  • Der Burgertresor tritt außer in dieser Episode lediglich noch in der Episode Meerjungfraumann und Blaubarschbube: Der Film in Erscheinung.
  • SpongeBob sagt in dieser Episode, dass Krabbenburger sofort nach der Zubereitung verzehrt werden müssten, doch liegen die Burger im Tresor wohl schon länger dort drin.
  • Dies ist die erste Episode, in der eine Szene unter die Schere musste. Sie wurde nur in der Erstausstrahlung in Amerika gezeigt. In dieser denkt Thaddäus, dass es in der Krossen Krabbe irgendeine Alarmanlage geben müsste. Er sieht nach oben und sieht einen Eimer mit Wasser. Er öffnet einfach die Tür und weicht ihm aus. Das war zu einfach!, denkt er sich. Jedoch entpuppt sich das Wasser als Benzin. Eine Roboterhand lässt ein brennendes Streichholz herunterfallen, und das Benzin entzündet sich. Thaddäus fängt plötzlich an zu brennen und rennt schnell in die Küche. Doch da befindet sich die gleiche Falle, und er wird erneut verbrannt. Jetzt werden die uns bekannten Szenen gezeigt (Thaddäus öffnet die Tür des Burger-Tresors). Die Szene wurde geschnitten, da die vielen Explosionen als zu brutal angesehen wurden.
  • In dieser Episode hat die Krosse Krabbe einen Ofen, in dem man angebissene oder verschimmelte Krabbenburger hineinwirft, dagegen werden in anderen Episoden vergammelte Burger weiterhin verkauft.
  • SpongeBob fängt angeblich immer morgens um drei Uhr an und zählt die Sesamkörner, was aber nicht stimmt, denn wenn man andere Episoden beachtet, sieht man oftmals, dass er um sieben Uhr aufsteht.
  • Warum ist die Krosse Krabbe nachts um drei Uhr nicht geschlossen?
  • Wieso hat Thaddäus (nachdem sein Gesicht auf dem Grill gelegen hat) Streifen von einem Grillgitter im seinem Gesicht? Dort existiert kein Gitter!
  • Wieso macht SpongeBob nicht einfach die Tür des Burgertresors auf, um zu sehen, was Thaddäus da drin macht? Die Tür hat doch ein Drehrad!
  • Als SpongeBob aus der Mülltonne hervorkommt, erscheint er in Form von Müll, das könnte eine Anspielung auf die Bilder des Künstlers Arcimboldo sein, der seine Porträts anhand von Früchten und Gemüse dargestellt hat.
  • Mr. Krabs ist in dieser Episode kein einziges Mal zu sehen, obwohl sie fast ausschließlich in der Krossen Krabbe spielt.
  • Dies ist eine der Lieblingsepisoden von Stephen Hillenburg.
  • Auf Nickelodeon wurde in der Teletext-Übersicht dieser Episode bisher immer der Krabbenburger fälschlicherweise als „Krabben-Pizza“ bezeichnet. Offenbar führte die Episode Pizza-Heimservice zu dieser Verwechslung.
  • Mr. Krabs nimmt mit seinem „Sicherheitssystem“ in der entfernten Szene in Kauf, dass die Krosse Krabbe zerstört wird. In anderen Episoden verkraftet er das nur selten.
  • Als Thaddäus den Tripleburger-Spezial bestellt, geht SpongeBob, nachdem er ihn gebraten hat, aus der Küche und ruft: „Hat jemand einen Tripleburger Spezial bestellt“, aber eigentlich müsste er die Bestellung zuerst an Thaddäus weitergeben.
  • Während Thaddäus klar stellt, dass er noch nie einen Burger gegessen hat und sich weiterhin auch weigert ihn zu essen, fehlt die Kasse.
  • Als Thaddäus nachts heimlich zur Krossen Krabbe geht, kommt er an SpongeBobs Haus vorbei. Wenn SpongeBob allerdings immer zur Arbeit geht, geht er in die entgegengesetzte Richtung und kommt an Thaddäus und Patricks Haus vorbei.

Alle Charaktere

© Viacom

Zitate

  • SpongeBob: „Wenn du’s versucht hast, wirst du es mögen.“
    Thaddäus: „Diesen radioaktiven Müll den du fälschlicherweise als Essen bezeichnest?“
  • Thaddäus: „SpongeBob, auch wenn ich drei Jahre in ’nem Fahrstuhl festsitzen würde und nichts anderes zum Beißen hätte außer diesem Krabbenburger, würde ich zuerst meine eigenen Beine essen. Und zwar alle viere.“
    SpongeBob: „Aber der ist gut für dich.“
    Thaddäus: „Wie bitte ‚gut‘? Das Ding da ist ’n Herzinfarkt im Brötchen!“
    SpongeBob: „Nein, ich meine: Gut für deine Seele.“ (Im Hintergrund ist der Himmel zu sehen)
    Thaddäus: „Also bitte, ja? Ich hab keine Seele.“ (Im Hintergrund ist die Hölle zu sehen)
  • Thaddäus: „Wenn ich sterbe, komm nicht zu meiner Beerdigung.“
  • Thaddäus: „Lass diesen Blödsinn, sonst gehen die ja nie!“

Mitschriften und Bewertung



← 2. Staffel 3. Staffel 4. Staffel →
41a 41b 42a 42b 43a 43b 44a 44b 45a 45b 46a 46b 47a 47b 48a 48b 49a 49b 50a 50b
51 52a 52b 53a 53b 54 55a 55b 56a 56b 57a 57b 58a 58b 59 60a 60b
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge
In anderen Sprachen