SpongeForum – unser SpongeBob-Forum

Episodenmitschrift: SpongeBob in der Steinzeit

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
150px-Icon tools svg.png Diese Episodenmitschrift ist leider noch nicht fertig oder enthält Fehler und braucht eine Bearbeitung.
Hilf SpongePedia, diese Episodenmitschrift zu vervollständigen.
Entferne diesen Baustein, wenn die EM vollständig ist.
150px-Icon tools svg.png

Vorherige Episodenmitschrift Episodenartikel Nächste Episodenmitschrift
Moby Muschel SpongeBob in der Steinzeit Das große Schneckenrennen


SpongeBob in der Steinzeit © Viacom

Charaktere:


150px-Icon tools svg.png Diese Episodenmitschrift benötigt noch 1 Bild(er)! Hilf SpongePedia, die Mitschrift mit Bildern zu vervollständigen, indem du welche hochlädst oder bereits vorhandene einfügst.

Entferne diesen Baustein, wenn die Mitschrift die Anzahl an erforderlichen Bildern erreicht hat!

150px-Icon tools svg.png

Im Ozean (Urzeit)

Einige Nebelhornwale © Viacom

Erzähler: „Ah, Morgendämmerung über dem Urozean. Hier begann vor Millionen von Jahren das Leben mit seinen ersten, unbeholfenen Schritten aus der Dunkelheit heraus. Es öffnete seine neu geformten Augen und starrte in der blendenden Licht der Intelligenz(??), um zu neuen Ufern … na, egal! Jedenfalls ist es lange her!“

In SpongeGas Haus

SpongeGa © Viacom
(SpongeGa liegt auf dem Boden und schnarcht.)

In Bikini Bottom

(Ein Nebelhornwal wird von dem Licht der Sonne geweckt. Er gähnt und fängt dann an zu „dröhnen“. Die anderen Wale erwachen auch und tun dasselbe. Das Dröhnen schallt zu SpongeGas, Pattas und Thaddas Häusern.)

In SpongeGas Haus

(SpongeGa schläft noch immer. Der Stein auf dem Brett über seinem Bett beginnt durch das Dröhnen zu wackeln und fällt schließlich auf SpongeGas Kopf. Dieser erwacht und ist sehr verwirrt.)

SpongeGa: „Jaaaargh! Huha, huha, huha! He, hä? (erblickt den Stein) Hahahahahahaha!“

(Er stellt den Stein zurück und zieht sich seine Decke als Hose an. Dann blickt aus seiner „Haustür“ hinaus und springt schließlich mit einer Leine raus.)

In der Schneckenstraße

Der prähistorische Gary © Viacom

SpongeGa: „Ba nunga bereit! (zieht an der Leine) Tobanga Gary!“ (geht los, wird aber zurückgezogen)
Prähistorischer Gary: „Mau!“
SpongeGa: (sauer) „Gary! Tobanga!“ (zieht noch einmal und geht dann los)

(Gary kommt nun auch aus dem Haus.)

Prähistorischer Gary: „Mau!“ (geht mit SpongeGa mit)

Thadda © Viacom
(Die beiden gehen an Thaddas Haus vorbei, vor dem Gary eine riesige Schleimspur hinterlässt. Thadda guckt genervt nach draußen und entdeckt den Schleim in seinem Vorgarten.)

In Thaddas Haus

Thadda: „Hä? Hargharghargharg! (rennt zur Tür) Hey, Moment mal!“

(Er sieht sich in Gedanken, wie er sich bei Gary beschwert. Gary macht ihn kurzerhand mit seinen Augen platt und geht dann noch über ihn drüber.)

Thadda: „Häm!“

(Er geht zu seinen zwei Keulen und hält beide hoch. Er entscheidet sich für eine und stellt die andere zurück. Diese fängt kurz darauf an zu weinen.)

Thadda: „Hehahahahaha!“ (rennt raus)

In der Schneckenstraße

(Gary hat Thaddas ganzen Vorgarten beschleimt. Thadda rennt zu ihm und SpongeGa.)

Thadda: „SpongeGa! SpongeGa managa! (zeigt auf Gary, der geht daraufhin weg) Nö tobanga Gary fuka! (hebt Schleim auf) (zeigt auf sein Haus) Tobanga asa komposaga! (zeigt auf SpongeGa's Haus) Tobanga nö! TOBANGA NÖ!“ (geht zu SpongeGa zurück)
SpongeGa: (verwirrt) „Tobanga nö? Mmmh… Tobanga nö? Mmmmh…“

(Thadda ist genervt und will weggehen. Doch er tritt auf den Schleim und rutscht darauf aus. Er schliddert nun die ganze Bahn von Gary lang und schreit immer „Ahh!“.)

SpongeGa: „Äh, äh, ähm? To-toba? Nö tobanga. Nö tobanga Gary fuka. (haut sich auf den Kopf) Nö tobanga fuka. Mmh…“

Patta © Viacom
(Thadda ist inzwischen vor Patta's Haus gerutscht. Der Stein geht hoch und Patta kommt zum Vorschein.)

Patta: „Patta! (geht zu dem schleimüberzogenen Thaddäus) Hä? (guckt ihn sich an) Bäh! (riecht an dem Schleim) Bäh! (probiert den Schleim) Bäh! (streut etwas auf den Schleim und isst ihn) Bawanga!“
Thadda: (rastet aus) „PATTA!!“
Patta: (glücklich) „THADDA! Hahahahahaha! Patta unga Thadda! (umarmt Thadda und drückt in fest, Thaddäus wird fast zerquetscht) Unga, Thadda unga! Unga Thadda!“
SpongeGa: (sieht Patta) „Hä? (glücklich) Patta!“
Patta: (lässt Thadda los) (glücklich) „SpongeGa!“

(Die beiden rennen aufeinander zu. Dann tun sie sich selber weh (SpongeGa z. B. haut sich auf den Kopf und Patta ohrfeigt sich).)

Patta: „SpongeGa!“
SpongeGa: „Patta!“

(Sie umarmen sich glücklich. Thadda ist genervt.)

Thadda: „SpongeGa und Patta nö kok mananga patunta! Hehehehehehehe! Patunta! Hahaaaaargh! (rutscht wieder auf dem Schleim aus und schliddert hin und her, bis er in sein Haus rutscht und in der Wand feststeckt) Uäh, Patunta…“
SpongeGa: „Hö me! (zeigt Patta eine Schüssel mit Wasser) Uh uh-uh uh-uh!“

(Patta riecht daran. SpongeGa holt einen breiten Ast und schüttet das Wasser darein. Dann pustet er in den Stock und an der anderen Seite kommt eine Seifenblase, vor der Patta tierische Angst hat, heraus. Sie steigt immer höher, bis sie platzt. Patta klatscht freudig in die Hände.)

Patta: „Hahahahaha! Huhahuha! Hahahahaha!“

(Wolken kommen und es beginnt zu regnen. Patta klatscht zweimal in die Hände und es hört auf zu regnen. Dann klatscht SpongeGa zweimal und es beginnt wieder zu regnen.)

SpongeGa und Patta: (hüpfen herum) „Hahahahahahahahaha!“

(Patta klascht wieder zweimal und es hört auf,)

SpongeGa und Patta: (hüpfen immer noch herum) „Hahahahahahahahaha! Jahahahahaha! (klatschen wie verrückt, es regnet) Hahahaha! Huhuhuhu! Hahahaha!“

(Plötzlich donnert es und die beiden verstummen.)

SpongeGa und Patta: „Hä? Oh?“

(Patta klatscht zweimal und wieder ertönt ein Donner.)

SpongeGa und Patta: (rennen um das Holzstück herum) „Ahhhhhh!!! Ahhh! Aaaaahhh!“

In Thaddas Haus

Thadda widmet sich seinem Kunstwerk. © Viacom
(Thadda sieht raus und beobachtet SpongeGa und Patta.)

Thadda: „Patta u SpongeGa bobana gaga! (geht zu seinem Bild) Nö puka Thadda! Thadda nabaga kunstga!“

(Wieder donnert es.)

In der Schneckenstraße

(SpongeGa und Patta sind noch immer geschockt. Dann schlägt ein Blitz in das Stück Holz und es fängt an zu brennen. Schlagartig hört der Regen auf. Thadda sieht das Feuer und die beiden, die umgefallen neben dem Feuer liegen.)

Thadda: (ängstlich) „Patta! SpongeGa!“

(Die beiden stehen auf und sehen das Feuer. Sofort rennen sie weg. Dann nähern sich die drei zitternd dem Feuer. Thadda riecht an dem Feuer und überlegt. Dann hält er seine Hand kurz ins Feuer.)

Thadda: „Aaaahhhh! (zieht die verbrannte Hand wieder raus und hüpft herum) Ah, ah, ah, ah, ah, ah!“ (lutscht an der Hand)
SpongeGa und Patta: „Hä? (fassen auch ins Feuer) Mmmmh… (überlegen) Aha, aha, aha! (entspannt) Ahhh… (ziehen die Hand raus und hüpfen umher) Ahh, ahhh, ahh, ahh, ahh! Ah, ah, ah, ah, ah, auuuu! Ahhhhhahhhhhhahhhh!“
Patta: (riecht an seiner Hand) „Urgh!“ (streut etwas auf die Hand und kaut daran herum)
SpongeGa: (verwirrt) „He?“

(Patta hält die Hand weg. Er rennt ein paar Meter weg, um in Ruhe an seiner Hand rumzukauen. Nun haben auch SpongeGa und Thadda Hunger. SpongeGa entdeckt zwei Pflanzen.)

SpongeGa: „Bangaha!“ (geht zu den Pflanzen)
Thadda: (denkt an Bakterien) „Bangaha?“

(SpongeGa holt die Pflanzen. Doch er stolpert über Thadda's Bein und die Pflanzen fallen ins Feuer. SpongeGa beobachtet das Feuer mit den Pflanzen und Thaddas Stock. Musik ertönt. Dann sieht man die 5 Männer, die singen. Plötzlich hat SpongeGa eine Idee.)

SpongeGa: „Ah! (tippt Thadda an) Thadda, Thadda! (zeigt auf den Stock) Tuka SpongeGa, hm!“
Thadda: (glücklich) „Aha!“ (haut SpongeGa mit dem Stock)
SpongeGa: „Au! … Na, na, na!“

Thadda vergleicht SpongeGa mit Einstein © Viacom
(Er nimmt den Stock und rennt zum Feuer. Er spießt eine Pflanze auf und riecht an ihr. Dann isst er sie und hüpft herum.)

SpongeGa: (überglücklich) „Hu, hu-hu, hu-hu, hu, hu-hu-hu, hu! Haha! Hu-hu, hu-hu, hu-hu!! Haaaaaaaah!“ (spießt die andere Pflanze auf und hält sie Thadda hin)
Thadda: (nimmt den Stock und isst die Pflanze) „Lecker! (hüpft herum) (überglücklich) Hu, hu-hu, hu-hu, hu, hu-hu-hu, hu! Haha! Hu-hu, hu-hu, hu-hu!! (schüttelt SpongeGas Hand) Teila fu, SpongeGa, teila fu! (denkt an Einstein) SpongeGa naaa dumbo!“

Später

Patta und einige Geldkrabben © Viacom
(Alle drei stehen mit Stöckern um das Feuer herum. SpongeGa und Thadda grillen sich etwas zu essen, während Patta sich einen Stock grillt und ihn isst.)

SpongeGa: „Patta! (schüttelt den Kopf) Mh-mh. Guck e SpongeGa.“
Geldkrabbe: (läuft vorbei) „Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld …“

(SpongeGa tritt auf sie drauf, pikt sie auf einen Stock und gibt sie Patta, der sie grillt, isst und dann rülpst. Glücklich lachen und hüpfen die drei. Dann hält das Bild plötzlich an.)

Erzähler: „Hurra, unsere vorzeitigen Freunde haben also gerade das Feuer entdeckt. Aber bald werden sie feststellen müssen, dass man sich auch verbrennen kann, wenn man mit dem Feuer spielt! Wann wird wohl der erste Streit entbrechen? Mal sehen!“

(Das Bild geht weiter. Die drei grillen alles Mögliche, von der Liane bis zum Sand-Krabbenburger. Schließlich sind alles satt und liegen auf dem Boden. Dann strecken sie sich und stehen auf.)

Thadda: „Gu nagga, Patta! Gu nagga SpongeGa!“
Patta: „Gu nagga Thadda! Gu nagga SpongeGa!“
Spongega: „Gu nagga Thadda! Gu nagga Patta!“

(Die drei gehen zufrieden zu ihren Häusern. Plötzlich bleiben sie stehen, drehen sich um und rennen zum Feuer zurück. Thadda hat es als Erster.)

SpongeGa: (sauer) „Nö Thadda feu-feu, SpongeGa feu-feu!“
Thadda: „SpongeGa vergessa!“

(SpongeGa schubst Thadda. Der stellt das Feuer auf den Boden und schubst SpongeBob. Nach dem Schubsen haut Thadda SpongeGa mit einem großen Stock.)

Thadda: „Tunta!“
SpongeGa: (haut zurück) „Peta!“

(Während sie sich weiter hauen nimmt Patta das Feuer und rennt zu seinem Haus.)

Patta: „Hu-hu, hu-ha, hu-hu, hu-ha, … Feu-Feu! Hahahaha!“

(SpongeGa und Thadda sehen, dass Patta mit dem Feuer abhaut und stellen sich ihm in den Weg.)

SpongeGa und Thadda: „Patta!“

(Patta erschrickt und wirf das Feuer weg. Thadda will es auffange, doch SpongeGa fängt es vor ihm. Nun findet es wilder Wechsel statt, bei dem das Feuer immer den Besitzer wechselt. Als Patta einmal das Feuer hat, wird er von Thadda erschreckt: Thadda hat ein Bild eines Monsters auf Papier gemalt vor dem Patta wegrennt.)

Thadda: „Hahaha! Dumba Patta! Feu-Feu Thadda!“

(Er nimmt das Feuer und rennt zu seinem Haus. Als er gerade nach dem Schlüssel sucht wird ihm das Feuer auch schon wieder auch schon wieder von SpongeGa geklaut. Der läuft in eine Falle und Patta schnappt sich das Feuer.)

SpongeGa: (sauer) „Patta! Bawana Patta! Bawana! (fällt runter) Ahh!“
Patta: „Patta feu-feu! Hahaha!“ (stolpert über Thadda's Beine)
Thadda: „Hahaha! Hä? (das Feuer rollt weg und Thadda verfolgt es) Thadda feu-feu, Thadda feu-feu! Thadda!“
Patta: „Patta feu-feu!“
SpongeGa: „SpongeGa feu-feu!“

(Alle drei verfolgen nun das Feuer. Es rollt einen Berg hoch und wieder runter. Die drei rennen nun vor dem Feuer weg.)

SpongeGa, Patta und Thadda: „Feu-Feu tobonga!“

(Sie stolpern, das Feuer rollt über sie hinweg. Sofort rennen sie wieder los und fangen alle drei das Feuer.)

SpongeGa: (zieht das Feuer zu sich) „SpongeGa feu-feu!“
Thadda: (zieht das Feuer zu sich) „Thadda feu-feu!“
Patta: (zieht das Feuer zu sich) „Patta feu-feu!“

(Plötzlich donnert es und es beginnt zu regnen. Das Feuer erlischt.)

SpongeGa, Patta und Thadda: (traurig) „Oh…“

(Der Regen hört auf und die drei lassen sich hinfallen. SpongeGa und Patta sehen sich traurig an.)

SpongeGa: „Ähh, Patta?“
Patta: „Äh, SpongeGa!“
SpongeGa: „Oh, Patta!“ (heult)
Patta: „Oh, SpongeGa!“ (heult) (umarmt SpongeGa, beide heulen zusammen)
Thadda: (rastet aus) „Aargh! Patunta! Sotacka chakasa! (will die beiden mit seinem Stock hauen, doch er wird von einem Blitz getroffen) Ahhhhhh! (kippt verkohlt um) Tubanga tu…“

(SpongeGa und Patta nehmen Spieße und halten sie über Thadda.)

Erzähler: „Breiten wir lieber den Mantel des Schweigens über die weiteren Ereignisse aus grauer Vorzeit aus…“

← Staffel 2 Mitschriften – Staffel 3 Staffel 4 →
41a 41b 42a 42b 43a 43b 44a 44b 45a 45b 46a 46b 47a 47b 48a 48b 49a 49b 50a 50b
51 52a 52b 53a 53b 54 55a 55b 56a 56b 57a 57b 58a 58b 59 60a 60b

Bitte beachte, dass die Inhalte dieser Seite nicht unter der GNU Free Documentation License stehen, sondern die Rechte mehrheitlich bei der Deutschen Synchron Filmgesellschaft mbH & Co. liegen. Die Texte – auch auszugsweise – darfst du nicht ohne deren Genehmigung vervielfältigen.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge
In anderen Sprachen