SpongeForum – unser SpongeBob-Forum

Episodenmitschrift: Meerjungfraukopf

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hinweis! Diese Episodenmitschrift wurde bisher nur von Bubbles korrekturgelesen. Hier erfährst du, wie du die zweite Korrektur machen kannst.

Vorherige Episodenmitschrift Episodenartikel Nächste Episodenmitschrift
Wirbelhirn Meerjungfraukopf Hausallergie


Meerjungfraukopf © Viacom

Charaktere:

In der Schneckenstraße

(Die Kamera dreht sich wild zu einem Telefon, das in SpongeBobs Haus steht und klingelt.)

Erzähler: „Das Aquafon! Das Telekommunikationsgerät in der Heldenhöhle. Es verbindet das Rathaus mit dem Unterwasserhelden der Verbrechensbekämpfung: Meerjungfraumann!“

(Man sieht SpongeBob, der nun Meerjungfraukopf ist und wie Meerjungfraumann angezogen ist.)

Meerjungfraukopf: (telefoniert) „Hallo?“
Erzähler: „Nichts für ungut, es ist nur der Idiot hier!“

SpongeBob und Patrick als Meerjungfraukopf und Blaubarschstern © Viacom
(Meerjungfraukopf öffnet die Tür seines Hauses. Davor steht Patrick, welcher nun Blaubarschstern ist.)

Meerjungfraukopf: (rennt auf Blaubarschstern zu) „Bei der Macht des Neptun!“
Meerjungfraukopf und Blaubarschstern: (sie rennen auf einander zu) „Meerjungfraumann und Blaubarschbube vereint!“

(Die beiden berühren sich mit ihren Ringen.)

Meerjungfraukopf: „Zum unsichtbaren Bootmobil!“
Blaubarschstern: „Yay!“

(Die beiden setzen sich auf den Boden und tun so, als säßen sie im unsichtbaren Bootmobil. Sie „fahren“ zu Thaddäus’ Haus.)

Meerjungfraukopf: (deutet auf Thaddäus’ Haus) „Das muss das Geheimversteck eines Superschurken sein!“
Blaubarschstern: „Du hast recht!“

(Meerjungfraukopf holt einen Enterhaken aus Blaubarschsterns Hintern und schwingt ihn auf das Dach von Thaddäus’ Haus. Meerjungfraukopf klettert daraufhin das Haus hoch, während sich Blaubarschstern an ihm anhält und grinst. Oben hält Thaddäus gerade seinen Fuß aus dem Fenster, da er seine Nägel schneidet. Die abgebrochenen Teile des Zehennagels fallen in Meerjungfraukopfs Augen.)

Meerjungfraukopf: „Das war die Fußspur des Verbrechens!“
Erzähler: „Wortspiel!“
Meerjungfraukopf: „Illegale Abfallentsorgung!“

(Thaddäus bemerkt die beiden.)

Thaddäus: „Was? Ich dachte, ich hätte mein Haus Schwamm und Seestern gesichert.“

(Man sieht ein Schild, auf dem steht, dass Schwämme und Seesterne auf Thaddäus’ Grundstück verboten sind.)

Meerjungfraukopf: „Hey, spielst du Meerjungfraumann und Blaubarschbube mit uns?“
Thaddäus: „NEIN!!! Und jetzt fallt bitte runter und verletzt euch ernsthaft!“

(Thaddäus zerschneidet das Seil, woraufhin Meerjungfraukopf und Blaubarschstern zu Boden fallen.)

Meerjungfraukopf: „Dieses ‚Nein‘ hab ich doch schon einmal gehört!“
Blaubarschstern: „Heiliger Dingsbums! Meerjungfraumann, du meinst doch nicht etwa …“
Meerjungfraukopf: „Ja, mein junger rosaner Gehilfe, es ist kein anderer als … Dr. Negativ!“ (hört Thaddäus singen)
Thaddäus: (singt) „Ich hasse SpongeBob und ich hasse Patrick!“
Meerjungfraukopf: „Das vertraute Lied, das sich verleugnenden Verbrechers.“
Thaddäus: (gießt seinen Garten und singt) „Mich ekelt’s vor SpongeBob und dem dummen Patrick!“
Meerjungfraukopf: „Er züchtet offensichtlich eine Armee mutierter Grünpflanzen und dieses Lied, das er trällert …“
Meerjungfraukopf und Blaubarschstern: „… erweckt sie zum Leben!“

(Thaddäus holt für seine Gießkanne Wasser nach. In der Zwischenzeit gehen Meerjungfraukopf und Blaubarschstern zu Thaddäus’ Gemüsebeet. Meerjungfraukopf zerstört eine Karotte.)

Erzähler: „Karottenkeile!“

(Meerjungfraukopf schlägt gegen eine Kartoffel, aus der einige Pommes kommen.)

Erzähler: „Kartoffelklatsche!“

(Blaubarschstern zerschlägt den Salat mit seinem Kopf.)

Erzähler: „Salatschnitzelung!“

(Meerjungfraukopf und Blaubarschstern essen einen Salat. Thaddäus ist entsetzt.)

Meerjungfraukopf: „Auch wenn die Feinde fürchterlich waren, sollen ihre Nährwerte nicht verloren gehen, Dr. Negativ.“
Blaubarschstern: „Wir behalten dich im Auge!“

(Meerjungfraukopf und Blaubarschstern gehen davon.)

Thaddäus: (wütend) „Das reicht! Jetzt bezieht ihr eine Tracht Prügel!“

(Thaddäus rennt auf SpongeBob und Patrick mit einem Rechen zu.)
Thaddäus hat seine Beine zerschlagen. © Viacom

SpongeBob: „Hey, Thaddäus, hörst du das? (man sieht eine Pfeife über der Krossen Krabbe) Du musst doch jetzt zur Arbeit, beeil dich!“
Patrick: „Ja, du musst irgendwas tun oder … ach, was weiß ich …“

(SpongeBob und Patrick gehen weg. Thaddäus ist so wütend, dass er seinen Rechen zerschlägt und drei seiner Beine aus Versehen auch noch. Daraufhin fällt er um.)
(Szenenwechsel; man sieht kurz die Köpfe von Meerjungfraukopf und Blaubarschstern, die sich drehen.)

In der Krossen Krabbe

(Thaddäus betritt die Krosse Krabbe und geht zum Tresen. SpongeBob und Patrick singen.)
Patrick: „Meerjungfraumann ist super!
Blaubarschbube, auch er!“
SpongeBob: „Blaubarschbube stoppt Schurken,
Meerjungfraumann noch mehr!“
Patrick: „Schurken haben heut kein Glück!
Unsre Helden halten sie zurück.“
SpongeBob und Patrick: „Kein Tyrann im Gespann,
alles kann MEERJUNGFRAUMANN!“

Thaddäus: „Hört endlich mit dieser dämlichen Fernsehserie auf!“

(SpongeBob kommt als Meerjungfraukopf aus der Küche.)

Meerjungfraukopf: „Oh! Das klang aber sehr negativ, Dr. Negativ!“
Thaddäus: (erstaunt) „Was ist das?“

(Patrick ist nun wieder Blaubarschstern.)

Blaubarschstern: „Ja, er hat sich negativ geäußert!“

(Ein Fisch kommt von den Toiletten. An seinem Fuß klebt ein Stück Klopapier.)

Blaubarschstern: „Meerjungfraumann, der Verband des verletzten Verbrechensopfers hat sich gelöst.“
Meerjungfraukopf: „Der arme Mann braucht Hilfe … (holt einen Erste-Hilfe-Kasten aus Blaubarschsterns Hintern) … von der allerersten Sorte!“

(Meerjungfraukopf und Blaubarschstern umhüllen den Fisch mit einem Verband.)

Meerjungfraukopf: „Sieht doch schon ganz gut aus und hopp! (setzt den Fisch in einen Rollstuhl) Nein! Wir haben das Peroxid vergessen!“

(Blaubarschstern schüttet Peroxid über den Fisch, dessen Augen nun zu brennen beginnen.)

Meerjungfraukopf: „Das hält Sie unter Wasser, bis der Chirurg Ihren Torso amputiert.“

(Der Fisch fährt wütend mit seinem Rollstuhl weg.)

Meerjungfraukopf und Blaubarschstern: „Die Gerechtigkeit hat gesiegt!“
Thaddäus: „Hey, ihr Superdummdorsche, ihr seid dran mit Müll rausbringen!“ (lässt einen Sack Müll zu Boden fallen)
Meerjungfraukopf: „Na schön, Dr. Negativ, spielen wir mit und bringen es hinter uns!“ (schlägt gegen den Sack)
Erzähler: „Abfallaufwärtshaken!“

(Ein Teil des Mülls fliegt auf einen Kunden. Blaubarschstern schlägt gegen den Sack.)

Erzähler: „Restmüllreinhauer!“

(Der Müll fliegt in den Mund eines Kunden. Meerjungfraukopf und Blaubarschstern zerreißen den Sack.)

Erzähler: „Gammelgewitter!“

(Der Müll verteilt sich in der ganzen Krossen Krabbe, woraufhin jeder das Restaurant verlässt. Mr. Krabs kommt aus seinem Büro und schreit.)

Mr. Krabs: (entsetzt) „Warum ist keiner meiner Tische besetzt? Warum kommt kein Geld in die Kasse?“
Thaddäus: „Weil diese kostümierten Clowns die Kundschaft vergrault haben.“

(Meerjungfraukopf und Blaubarschstern posieren in verschiedenen Haltungen.)

Mr. Krabs: „Herr Thaddäus, komm mit in mein Büro!“
Meerjungfraukopf: „Auweia! Ich glaub, wir haben Thaddäus Ärger eingebrockt.“

(Thaddäus und Mr. Krabs gehen ins Büro.)
Mr. Krabs’ Comicsammlung © Viacom

Mr. Krabs: „Ich vertrau dir ein Geheimnis an, von dem sonst niemand etwas weiß.“
Thaddäus: „Ach, lassen Sie nur! Ich muss das gar nicht unbedingt … ähm …“

(Mr. Krabs drückt einen Knopf, woraufhin ein Wandschrank hochfährt und dahinter ein Raum erscheint, in welchem unzählige Comics sind. Thaddäus schnappt sich einen Comic.)

Thaddäus: (lacht) „Sie sind ein Comicheft-Nerd!“
Mr. Krabs: „Saugknöpfe weg davon! Alles Bestzustand! Ein Vermögen wert!“
Thaddäus: „So, Sie lesen also Comics? Nicht so schlimm! Es gibt viele entsetzlich unreife Erwachsene, die Comics lesen.“
Mr. Krabs: „Nicht doch! Es geht viel weiter als das! (biegt ein Heft um, woraufhin sich hinten im Raum die Wand öffnet und ein Superheldenanzug zum Vorschein kommt) Ich hab es selbst genäht. Das ist Captain Geizhals aus Heft 53. Es heißt immer, er sei böse, aber ich finde, die Leute verstehen ihn nur falsch.“
Thaddäus: „Ich muss dann los. Ich hab noch was auf dem Herd.“
Mr. Krabs: (hält Thaddäus auf) „Ich hatte noch Stoff übrig und hab daraus das genäht!“ (holt einen Kittel hervor)
Thaddäus: „Jetzt sagen Sie mir aber bloß nicht, das ist für Dr. Negativ!“

(Meerjungfraukopf und Blaubarschstern versuchen, alles mitzuhören. Plötzlich ruft Mr. Krabs, welcher nun Captain Geizhals ist, etwas aus seinem Büro.)

Captain Geizhals: „Ahoi, ihr Hochseehalbschnarchen! (kommt aus seinem Büro) Zittert vor Angst, denn hier ist Captain Geizhals! … (leise) Thaddäus!“

(Thaddäus kommt als Dr. Negativ aus dem Büro.)

Dr. Negativ: „Und flieht aus Furcht, denn hier ist Dr. Negativ!“
Meerjungfraukopf: „Heiliger Haihund! Das ist der beste Tag meines Lebens!“

(Captain Geizhals greift mit Münzen an. Meerjungfraukopf und Blaubarschstern können ausweichen.)

Captain Geizhals: (zu Dr. Negativ) „Worauf wartest du?“

(Captain Geizhals wirft Dr. Negativ gegen Meerjungfraukopf, woraufhin er mit seinen Armen in den Poren des Schwammes stecken bleibt. Als er sich befreit, fliegt er gegen mehrere Gegenstände im Restaurant.)

Erzähler: „Jämmerlich!“

(Blaubarschstrern und Captain Geizhals kämpfen gegeneinander, in dem sie mit ihren Armen wedeln.)

Erzähler: „Lächerlich!“

(Dr. Negativ fliegt gegen Captain Geizhals und Blaubarschstern.)

Erzähler: „Zweitklassig!“

(Meerjungfraukopf möchte von der Decke aus auf Dr. Negativ springen, verfehlt ihn allerdings und landet am Boden.)

Erzähler: „Unterirdisch!“
Meerjungfraukopf: „Warum bekämpfen wir Captain Geizhals? Er hat gar nichts verbrochen.“
Captain Geizhals: „Was? Wie meinst du das?“
Meerjungfraukopf: „Och, hier steht’s doch! In Meerjungfraumann-Heft 89. (liest) ‚Für einen Superhelden ist ein Superschurke erst dann ein Superschurke, wenn er ein Verbrechen begangen hat!‘“
Captain Geizhals: „Äh … tja, also, hey! (läuft zum Tresen und raubt seine Kasse aus) Haha! Siehst du? Ich habe gerade Geld gestohlen!“
Meerjungfraukopf: „Das ist nicht wirklich Diebstahl, wenn’s Ihnen gehört!“
Captain Geizhals: (enttäuscht) „Also mal ehrlich, was soll ich denn noch alles machen hier?“

(Szenenwechsel; man sieht wieder kurz die Köpfe von Meerjungfraukopf und Blaubarschstern, die sich drehen.)

Bei einer Bank

(Die vier stehen vor einer Bank.)

Captain Geizhals: „Meint ihr das wirklich ernst? Ist Bankraub nicht ein Gesetzesverstoß?“
Meerjungfraukopf: „Ja, natürlich, Mr. Krabs, aber Sie rauben doch gar keine Bank aus. Sie tun nur so als ob.“
Captain Geizhals: „Und dann können wir endlich spielen?“
Meerjungfraukopf: „Ja.“
Captain Geizhals: „Ouh! Okay.“

(Captain Geizhals und Dr. Negativ gehen in die Bank.)

Captain Geizhals: „Ahoi! Ist jemand zu Hause? Hier sind Captain Geizhals und Dr. Negativ. Wir wollen Sie ausrauben. Ist denn keiner hier? Hallo?“

(Ein Bankwächter sitzt auf und schläft. Plötzlich wacht er auf.)
Der Bankwächter ist wütend. © Viacom

Bankwächter: „Klapsmuschel und Kleingeld! K-Kann ich Ihnen helfen, meine Damen?“
Captain Geizhals: „Oh ja! Vielen Dank, alter Mann … ähm … wir tun so, als würden wir diese Bank ausrauben. Wo sind die Kassierer und wo ist das Geld?“
Bankwächter: „Kassierer gibt’s nicht mehr und der Geldautomat ist draußen.“

(Captain Geizhals und Dr. Negativ schauen aus dem Fenster und sehen eine Schlange, die vor einem Geldautomaten steht. Auch Meerjungfraukopf und Blaubarschstern stehen in der Schlange.)

Captain Geizhals: „Walfischdreck! Keine Bankkarte dabei!“
Bankwächter: „Kleinen Moment mal, ja? Es ist mir egal, ob ihr Damen seid! Niemand tut so, als ob er meine Bank ausraubt!“

(Der Bankwächter wird wütend und muskulös, woraufhin er Captain Geizhals und Dr. Negativ zusammenschlägt. Meerjungfraukopf gibt den beiden ein Daumen hoch.)
(Szenenwechsel; man sieht kurz die Köpfe von Captain Geizhals und Dr. Negativ, nachdem sie der Bankwärter zusammengeschlagen hat.)

Vorm Evil Stör

Der Evil Stör © Viacom
(Die vier gehen auf einen Laden zu. Captain Geizhals hat sich zudem den Arm gebrochen, während Dr. Negativ sich sein Bein gebrochen hat.)

Meerjungfraukopf: „Wow! Sie waren total überzeugend, wie Sie diese Wache reingelegt haben. Ich glaub, wir kommen gleich zum Ende der Geschichte und besorgen noch ein paar Sachen für Ihr schurkisches Geheimversteck! Ich brauch nur noch ein bisschen Geld. (Captain Geizhals möchte seine Brieftasche rausholen, welche sich aber Meerjungfraukopf schnappt) Dankeschön!“ (geht in den Landen)
Captain Geizhals: „Ich hab gedacht, ich bin der Schurke. Warum komm ich mir dann so vor, als wär ich ausgeraubt worden?“
Erzähler: „Eine Stunde später …“

Im Krusty Lair

(Die Krosse Krabbe ist nun das Krusty Lair (zu Deutsch: die Krosse Höhle). Meerjungfraukopf und Blaubarschstern stehen in einem riesigen Sieb über siedendem Öl.)

Meerjungfraukopf: „Okay, Captain Geizhals … und Dr. Negativ, ihr könnt jetzt rauskommen!“

(Captain Geizhals und Dr. Negativ werden aus einer riesigen Kasse auf eine höhergelegene Plattform geschossen.)

Meerjungfraukopf: „Also folgende Szene: Ihr habt uns in einem Käfig über einen Bottich mit siedenden Öl gefangen. Das ist ein Verbrechen. jetzt lasst uns raus, dann können wir kämpfen.“
Dr. Negativ: „Och, irgendwie glaub ich, wir machen was anderes.“

(Dr. Negativ betätigt einen Hebel, woraufhin der Sieb, in dem Meerjungfraukopf und Blaubarschstern sitzen, nach unten fährt.)

Meerjungfraukopf: „Hey! Wa-wa-was hast du denn vor?“
Dr. Negativ: „Ein Schurke zu sein. Ist das nicht das, was ihr wolltet? Habt ihr keine Angst? Huhu!“
Meerjungfraukopf: „Huhu? Denkst du, nichts kann uns mehr trösten?“
Dr. Negativ: „Nein, ich denke, ich werde euch gleich rösten.“ (lacht böse)
Captain Geizhals: (lacht) „Lass mal gut sein, Thaddäus, wir haben genug gespielt. Das wird mir ein klein wenig zu krass.“
Dr. Negativ: „So lange habe ich unter euch unfassbaren Unterfischen gelitten! Aber nun, nun als Dr. Negativ wird es Zeit für die Ausübung meiner süßen, lustvollen Rache!“ (lacht böse)

(Meerjungfraukopf und Blaubarschstern lachen.)

Meerjungfraukopf: „Siehst du? Ich wusste, dass er ’n tollen Schurken abgibt. Er hält sich wirklich voll rein!“
Blaubarschstern: „Ja, besser hättest du ihn gar nicht besetzen können.“

(Die Plattform nähert sich immer mehr dem siedenden Öl.)

Erzähler: „Ist das etwa das Ende unseres Panne-Pärchens? Knusprig und kross frittiert wie zwei Kroketten?“
Meerjungfraukopf: „Rüttle, rosaner Helfer! Rüttle an diesem Korb!“

(Die beiden rütteln die Maschine, an der der Sieb hängt, sodass sie umkippt. Durch den Aufprall entsteht ein Riss im Boden, woraufhin die Plattform, auf der Dr. Negativ und Captain Geizhals stehen, zu wackeln beginnt, bis sie in das siedende Öl fallen. Daraufhin zerfällt das Krusty Lair. Meerjungfraukopf holt aus Blaubarschsterns Hintern einen Sieb, mit dem er Captain Geizhals und Dr. Negativ aus dem siedenden Öl rettet. Die beiden sind komplett frittiert. Patrick beißt daraufhin die Hand von Dr. Negativ ab. Daraufhin rütteln Dr. Negativ und Captain Geizhals sich, sodass sie sich aus der Fritteuse befreien können. Sie stellen fest, dass sie beide nur noch ihre Unterhosen anhaben.)

Meerjungfraukopf: „Oh, Mann, Mr. Krabs, das war die beste Meerjungfraumann-Spielrunde überhaupt!“
Blaubarschstern: „Ja, war gar nicht schlecht, aber beim nächsten Mal kommt ihr uns nicht so einfach davon!“
Mr. Krabs: (holt einen Comic hervor) „Na ja, ich werd mich wohl in Zukunft darauf beschränken, Comics nur noch zu lesen.“
Meerjungfraukopf und Blaubarschstern: „Auf zur Heldenhöhle!“

(Sie setzen sich auf den Boden, da sie so tun, als säßen sie im unsichtbaren Bootmobil. Die beiden „fahren“ daraufhin los.)

Erzähler: „Und so endet ein weiteres hirnverbranntes Abenteuer dieses durchgetretenen Dummduos Meerjungfraukopf und Blaubarschstern. Schaltet nächstes Mal wieder ein und erlebt weitere absurde Abenteuer. Ich brauch dringend einen anderen Job. Vielleicht nehmen sie mich ja wieder als Stadionsprecher.“

← 9. Staffel Mitschriften – Staffel 10 11. Staffel
205a 205b 206a 206b 207a 207b 208a 208b 209a 209b 210a
210b 211a 211b 212a 212b 213a 213b 214a 214b 215a 215b

Bitte beachte, dass die Inhalte dieser Seite nicht unter der GNU Free Documentation License stehen, sondern die Rechte mehrheitlich bei der Deutschen Synchron Filmgesellschaft mbH & Co. liegen. Die Texte – auch auszugsweise – darfst du nicht ohne deren Genehmigung vervielfältigen.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge