Liste der SpongeBob Schwammkopf Running Gags

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Serie SpongeBob Schwammkopf kommen in einigen Episoden wiederkehrende Running Gags vor. In dieser Liste stehen die meisten der Running Gags.

Episoden

  • Bus verpasst: SpongeBob verpasst jedes Mal knapp den Bus, da dieser immer vorbeifährt, wenn SpongeBob etwas anderes macht.
  • Der Stellvertreter: Thaddäus läuft in die Krosse Krabbe, da er denkt, dass SpongeBob das Restaurant kaputt machen würde; doch jedes Mal, wenn er ankommt, ist nichts passiert und SpongeBob fragt daraufhin „Hast du schon alles erledigt?“.
  • Mundgeruch: Ständig, als SpongeBob und später auch Patrick sprechen, laufen die Fische kreischend weg.
  • Der Fan: Kevin die Seegurke wird ständig von einer Qualle gestochen. Dreimal sagt eine Sardelle dabei „Wap wap wap...“.
  • Verkaufsgenies: Tom verfolgt SpongeBob und Patrick und brüllt „SCHOKOLADE!“.
  • Das große Schneckenrennen: Thaddäus’ Nachname werden von verschiedenen Personen falsch ausgesprochen.
  • Namenlos: SpongeBob stellt seinen Tagesablauf in kurzen Abständen nach, da Patrick ihn nicht korrekt begrüßt.
  • Die Angst vor dem Krabbenburger: Plankton wird mehrmals mit einem Flügel erschlagen.
  • Schneckenwahnsinn: Jeder in Bikini Bottom läuft schreiend und in Panik umher.
  • Krabs auf Eis: Thaddäus ist froh, dass er in der Krossen Krabbe nicht essen muss.
  • Ein Song für Patrick: Jedes Mal, wenn Patrick seinen Song vorliest, schreien die Fische entsetzt weg, da sie den Gesang des Seesterns nicht aushalten können.
  • Denkmalsch(m)utz: Thaddäus bekommt einen Strafzettel, weil Müll in seinem Umkreis auf den Boden fällt.
  • Für eine Handvoll Kleingeld: Mr. Krabs nennt Gary jedes Mal mit anderem Namen.
  • Krosse Dogs: Thaddäus wird von einer Fischdame und ihrem Kind getreten.
  • Autoschalter: Plankton wird von ein und demselben Fisch dreimal überfahren.
  • Andenken: Thaddäus wird von SpongeBob, Patrick und einem O’Malley Cop auf sein Kleid hingewiesen, welches sich als Nachthemd entpuppt.
  • Sandy’s Vacation in Ruins: SpongeBob oder Sandy berühren etwas, woraufhin was seltsames passiert oder zerstört wird.
  • Revierkampf: Wenn SpongeBob Thaddäus etwas fragen will, ist dieser verschwunden, obwohl er kurz davor noch da war.
  • Sei nicht der Rache Diener: SpongeBob zerfällt in zwei Hälften und Thaddäus wird auf seinen Körperbau hingewiesen.
  • Angst essen Schwamm auf: SpongeBob zerstört bei seiner Arbeit versehentlich Thaddäus’ Zeitungsseiten.
  • Fahrschule Krabs: SpongeBob beschädigt mit dem Bootmobil die Krosse Krabbe.
  • Manager Patrick: Zwei Polizisten erscheinen bei dem kleinsten Vergehen und schlagen den Täter nieder.
  • Die Geld-Heirat: Jedes Mal, wenn Mr. Krabs Bargelda küsst, bekommt er einen Elektroschock.
  • Mall-Mädchen Perla: SpongeBob läuft Thaddäus in der Bikini Bottom Mall hinter her.
  • Schiffbruch mit Burger: Thaddäus wird zweimal von einer Monster-Schnecke entführt und bekommt dreimal die Abgase von Booten und LKWs ins Gesicht.
  • Schneckenpost: Der Postbote legt SpongeBob den Brief seines Brieffreundes zweimal auf seine Zunge und Sandy hält dem Schwamm mehrmals eine Unterhose hin.
  • Salsa Schwachmaticus: Patrick fährt auf einem auf den Kopf stehenden Skateboard.
  • Thaddäus Noir: SpongeBob verliert sein Münze, sobald sie außerhalb des Bildes ist.

Anderes

  • Die Krosse Krabbe oder der Abfalleimer von Plankton wird zerstört.
  • Sofort wird ein Aufstand ausgelöst, wenn eine Gruppe auf jemanden wütend ist.
  • In einigen Episoden hört man bei einer Katastrophe einen Fisch „Mein Bein!“ (engl. My Leg) schreien.
    • Um diesen Running Gag geht es in der Episode Mein Bein!.
  • Bikini Bottom wird zerstört.
  • Oft wird ein Verweis auf die durchschnittliche Folge der Länge, 11 Minuten, gegeben.
  • Jemand durchbricht die sogenannte „Vierte Wand“.
  • Patrick bricht durch die Wand, anstatt die Tür zu benutzen.
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge