SpongeForum – unser SpongeBob-Forum

SpongeBob Schwammkopf Comic-Spezial 02/2007

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
SpongeBob Schwammkopf Comic-Spezial 02/2007
Comic Spezial 0207.jpg

© Egmont Ehapa Verlag
Quelle: comicguide.de

Erschienen am: April 2007
Seitenzahl: 36
Ausgabennummer: 6
Preis: 2,95 €
Extra: Drehcomic
Vorherige
Ausgabe:
SpongeBob Schwammkopf Comic-Spezial 01/2007
Nachfolgende
Ausgabe:
SpongeBob Schwammkopf Comic-Spezial 03/2007

Das SpongeBob Comic-Spezial 02/2007 ist das 6. Heft der Reihe.

Inhaltsverzeichnis

Cover

Ein SpongeBob mit breitem Lächeln, der einen Krabbenburger auf und ab wirft.

Dreh-Comic

Eine Platte, bei der man an einem Rad drehen muss, um zwei Comics zu lesen.

Neulich in der Krossen Krabbe

SpongeBob findet, dass die Krosser Krabbe das beste Restaurant auf der Welt wäre. Patrick versteht die Sache jedoch nicht so ganz.

Morgens auf den Jellyfish Fields

Patrick hat SpongeBobs Hose benutzt, und nun ist sie kaputt.

Comic: Essen bei Sandy

© Viacom

SpongeBob und Patrick werden von Sandy zu einem Dinner eingeladen, jedoch meint Patrick, dass Sandy ihnen nur Landessen servieren wird, und das schmeckt ekelhaft für Wasserwesen. Also wollen sich die beiden absurderweise üben, schreckliches Essen zu essen. Also gehen sie zu Thaddäus, der berühmt für sein ekliges Essen ist. Doch Patrick erklärt ihm ihren Plan und die beiden werden sofort rausgeworfen. Also gehen die beiden zum Abfalleimer, um dort zu essen. Plankton zeigt ihnen die Speisekarte, den beiden wird sofort kotzübel und sie gehen wieder weg. Sie gehen zu Mr. Krabs, da dieser ja schon als Koch auf der MS Durchfall war, doch dieser meint auch, dass die beiden schon verloren wären. Doch Patrick hat wieder eine Idee: sie gehen einfach nach Texas und probieren das Essen von denen. Doch leider haben die beiden keine Ahnung, wo Texas liegt.

Sie probieren mehr verrückte Sachen aus, doch nichts funktioniert: sie frieren ihre Zungen ein, jedoch können sie nicht mehr sprechen. Ihr eigenes Essen in die Hose zu stecken ist viel zu offensichtlich. Und wenn sie die Geschmacksnerven mit Pfeffer töten, sorgt Niesreiz aus. Doch alles ist zu spät - die Zeit des Dinners hat geschlagen. Doch SpongeBob merkt, dass das texanische Landessen sehr gut schmeckt. Doch Sandy will mit SpongeBob den Squaredance tanzen, und er hat schon wieder Angst…

Benimm-Regeln beim Essen!

Patrick sagt, worauf man beim Essen achten muss, z. B. darf man nicht die Serviette essen.

Comic: Die Wiederbelebung

SpongeBob findet im Büro nur noch einen Mr. Krabs, der sich nicht bewegt, atmet, oder irgendetwas tut. SpongeBob denkt, er wäre tot und tut alles, um Krabs’ Lebensgeister zu erwecken. Sie fahren mit der Achterbahn, gehen ins Kino, nehmen ein Geld-Bad, doch nichts hilft. Zuletzt will SpongeBob seinen Boss mit 40.000 Volt lebensspendender Elektrizität schocken, doch dabei explodiert Krabs in seine Einzelteile. SpongeBob rennt zurück zur Krossen Krabbe, doch plötzlich kommt Mr. Krabs nackt, und nur bedeckt mit einem Feigenblatt, in das Restaurant. Er hatte sich nämlich gehäutet, und SpongeBob hat die ganze Zeit nur mit einer leeren Hülle gespielt.

Comic: Alg-O muss es sein!

SpongeBob will im Algenmarkt eine neue Packung Alg-O kaufen. Ein Fisch erklärt ihm, dass Alg-O nicht mehr produziert wird, da alle Müslis sowieso gleich schmecken. SpongeBob erschrickt und schreibt einen Brief an die "Alg-O Jungs", sie antworten auch, jedoch schreiben sie, dass Alg-O für immer eingestellt wurde. Als Entschädigung bekommt SpongeBob eine leere Alg-O-Schachtel. Der Postbote meint, dass Müslis sowieso alle gleich schmecken. SpongeBob hat eine Idee: er kauft sich einfach alle möglichen Müsli-Sorten und füllt sie in die leere Alg-O-Packung. Doch als er seine Turbo-Erdbeergeschmack-Total-Soße drauf schmiert, die den Geschmack überdeckt, merkt auch er: alle Müsli-Sorten schmecken gleich.

Comic: Geliebte Karen

Plankton tüftelt wieder einen Plan aus, wie er die Krabbenburgerformel klauen kann. Karen fühlt sich vernachlässigt und fragt, ob sie spielen könnten. Plankton hat jedoch keine Zeit und findet, dass Karen nur seine Rechenmaschine ist. Karen geht beleidigt weg und hat eine Idee: sie will in der Krossen Krabbe als Aushilfe anfangen, um Plankton eins auszuwischen, und da sie kostenlos ist, stellt Mr. Krabs sie sofort ein. Und tatsächlich: Karen perfektioniert alles: sie rechnet den Preis aus, sagt SpongeBob die Bestellungen (zusammen mit tollen Motivationssprüchen), und funktioniert am Ende sogar als vollautomatischer Herd. Da Krabs nun Thaddäus und SpongeBob nicht mehr braucht, wirft er sie raus. Karen sagt den beiden, dass er nur wieder zu Plankton zurück geht, wenn er ihr Herz mit Romantik zurückerobert. Also gehen die beiden zum Abfalleimer, wo ein völlig runtergekommener, Midlife-Crisis-leidender Plankton wartet. SpongeBob sagt ihm, dass seine Frau in der Krossen Krabbe ist, Plankton geht sofort dorthin. Karen meint jedoch, dass er sie romantisch behandeln soll.

Also verkleidet sich Thaddäus als Computerfrau und tut so, als ob er mit Plankton ausgehen würde, um Karen eifersüchtig zu machen. Jedoch rastet Karen völlig aus und jagt die beiden aus der Krossen Krabbe.

Also versuchen sie eine andere Methode: sie schreiben ein Gedicht. Plankton macht also eins, jedoch, meint SpongeBob, es klingt größenwahnsinnig und boshaft. Also wirft der Einzeller es in den Mülleimer. SpongeBob hat eine Idee: er versteckt sich in jenem Mülleimer und flüstert ihm dann ein Gedicht ins Ohr. Der Plan wird gemacht, jedoch ist Karen alles andere als begeistert, denn SpongeBob vergleicht sie mit einem Krabbenburger und Gary. Plankton gibt auf und SpongeBob steigt aus dem Mülleimer. Karen entdeckt dort Planktons Gedicht, liest es, und findet, es ist wunderschön. Plankton hat ihr Herz zurückgewonnen.

Warum Computer meist praktischer sind als irgendwas anderes!

Patrick gibt sich als Computer-Profi aus und zeigt die wundervolle Welt des Computers, die jedoch eigene Tücken hat. Am Ende stellt er fest: den meisten Spaß hat man mit einer Kiste und ’ner Menge Fantasie!

Werde Angestellter des Monats!

Ein „Mitarbeiter des Monats“-Foto, wo man sein Gesicht aufkleben kann, und eine Krosse-Krabbe-Mütze zum Selberbasteln.


Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge