Das Projekt der Überarbeitung von Episodenmitschriften hat begonnen!
Wenn du wissen willst, was es damit auf sich hat, klicke hier. Wenn du uns helfen willst, dann melde dich in diesem Thread im SpongeForum!

Sandy Cheeks

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sandy Cheeks.jpg © Viacom
Sandra „Sandy“ Cheeks
Geburtstag: 4. April 1983
Spezies: Eichhörnchen
Spitzname: Sandy, Das Tiefsee-Eichhörnchen (Schlacht um die Vulkaninsel)
Geschlecht: weiblich
Adresse: Treedome, Schneckenstraße 119, Bikini Bottom, Pazifischer Ozean
Beruf(e):
Familie:
Vorfahren:
Freunde:
Haustiere:
Lieblingsspeisen:
  • Nüsse
  • Tee
  • Vulcano-Sauce
Interessen:
  • Karate
  • Body-Building
  • Astronomie
  • Wissenschaft
  • surfen
Erster Auftritt: Experten
Stimmen:
Sandyhome.jpg

© Viacom

Sandra „Sandy“ Cheeks ist ein Eichhörnchen, das mit Unterstützung der NASA seit 1998 auf dem Meeresgrund wohnt. Wie aus der Lektüre des Essential Guide hervorgeht, lebte Sandy vor ihrer Emigration nach Bikini Bottom in Houston, der größten Stadt im US-amerikanischen Staat Texas.

Inhaltsverzeichnis

Persönlichkeit

Sie ist eine gute Freundin von SpongeBob, obwohl er auch etwas verliebt in sie zu sein scheint, denn in der Episode Eichhörnchen-Witze kommt er zu ihr mit Blumen in der Hand und sagt: „Guten Morgen mein Engel“. Sie ist ein direktes und durchaus temperamentvolles Mädchen. Außerdem mag sie sehr gerne Karate und ist generell jeglicher Art von Extremaktivität (z. B. Skydiving, siehe Episode Nur geträumt) nicht abgeneigt (siehe Die sieben Todsünden). In der Episode Wünsch dir was! wünscht sie sich ein neues Teleskop, was von ihrem Interesse an der Astronomie zeugt. Sandy hat sich oftmals als sehr patriotisch herausgestellt, was ihre Heimat Texas betrifft. Sie wird regelrecht wütend, wenn es sich jemand herausnimmt, sich negativ über Texas zu äußern (siehe hierzu Episode Texas).

Sandy wurde in der Episode Experten in einem Naturkundebuch als Landeichhörnchen abgebildet.

In der Episode Burgermeister Patrick nimmt sie am Esswettbewerb teil und tritt gegen Oswald McNulty an.

Aussehen

Wenn sie sich außerhalb ihrer Kuppel befindet, trägt Sandy einen mit Luft gefüllten Raumfahrtanzug auf dessen Helm eine pinke Blume steckt. Zu Hause hingegen bevorzugt sie ein violettes, schulterfreies Bikini-Oberteil, einen violetten Minirock und eine grüne Unterhose. Sie läuft barfuß. Eine Tatsache, die auf den ersten Blick absurd erscheint, ist, dass Sandy vermutlich zu den stärksten Lebewesen in Bikini Bottom zählt. Beispielsweise offenbarte sie SpongeBob gegenüber einmal einen ihrer Arme, der dem eines Body-Builders verblüffend ähnlich sah. Auch in der Episode Der König des Karate sieht man im Kampf mit Meister Udon ihr körperliches Potential.

Was Sandy mit SpongeBob allerdings gemeinsam hat, ist der auffällige Überbiss.

Behausung

Ihr Wohnsitz ist der sogenannte Treedome, eine aus Polyethylen bestehende und mit Luft gefüllte Kuppel, in deren Inneren ein Eichenbaum als Schlafstätte fungiert. Die NASA brachte die Kuppel auf den Meeresgrund. Außerdem befinden in der Episode Sandys Rakete eine Raketenstation und ein Friedhof für ihre abgestürtzen Hubschrauber neben ihrem Haus.

Sandy als Wissenschaftlerin

In ihrer Kuppel geht Sandy überdies ihrer Tätigkeit als Wissenschaftlerin und Erfinderin nach. Seit der vierten Staffel tritt dieser Aspekt vestärkt in Erscheinung.
Ihre Auftrags- und Geldgeber sind Schimpansen (zu sehen in der Episode Schimpansen ahoi), die eindeutig der gehobenen Gesellschaft angehören: Lord Reginald, Dr. Marmelade und Professor Percy.
Zu Sandys Erfindungen zählen:

  • Bananenschäler: eine ursprünglich als Nussknacker konzipierte, vollautomatische Apparatur, die Sandy in der Episode Schimpansen ahoi quasi davor bewahrt, ihre Residenz in Bikini Bottom verlassen zu müssen.
  • Helm zur Kommunikation mit Nüssen
  • Miniatur-U-Boot: siehe Episode Die fanthaddäustische Reise
  • Molekular-Trennungsstrahl siehe Episode Thaddäus TentakelKopf
  • Nussachino
  • Rakete: siehe Episode Sandys Rakete
  • Turborucksack: siehe Episode Spionagekumpel
  • U-Boot: dient in manchen Episoden als Hilfe, um Katastrophen abzuwenden
  • Sandys gesamte Erfindungen sind hier aufgelistet.

Trivia

  • Sandy hat in älteren Folgen noch ein Behindertenabzeichen (drei schwarze Punkte auf gelbem Untergrund) auf ihrem Anzug, was auf ihre eingeschränkte Lebensweise unter Wasser hinweisen sollte. Vielleicht besitzt das Symbol unter Wasser noch eine andere Bedeutung. Dieses Symbol wurde jedoch später durch eine Eichel ersetzt.
  • Wie aus dem Random Act #3 hervorgeht, hat SpongeBob als Zeichen seiner Zuneigung den „Überrasche-Sandy-Tag“ eingeführt, an dem er ihr unter anderem Geschenke und Blumen zukommen lässt.
  • In der Episode Experten hat Sandy während dem Kampf mit der Muschel keinen Schwanz.
  • In der Episode Rodeo in Texas erfährt man, dass Sandy einen Zwillingsbruder namens Randy hat. Anders als seine Schwester lebt er allerdings nicht Unterwasser, sondern in Texas.
  • Die Otterdame Marlene aus der Serie Die Pinguine aus Madagascar ist von ihrem Verhalten und Auftreten her an Sandy Cheeks angelehnt, wie hier nachzulesen ist.

Zitate

  • Als Miss Mal-so-mal-so (macht sich unsichtbar): „Seh ich in dem Fummel dick aus?“ (52b)
  • „Ich bin heißer als ein heißes Würstchen auf dem Eichenholzgrill!“ (27a)
  • „Manchmal benimmt er sich chaotischer als eine Klapperschlange in einem Gurkenglas. Was? Wie war das?“ (48a)
  • „Ich bin schneller da, als ein hoppelnder Hase vor ’ner hechelnden aufgehetzten Hundemeute im Hochmoor!“ (15b)
  • „In Texas sagen wir zu Eis gefrorener Kuhsaft.“
  • „Elemente, die ich aus dem Periodensystem klau, die ergeben eine Mischung, damit mach ich sie zur Sau!“ (92)
  • „Kannst du nicht woanders doof sein?“
    Patrick: „Nein, nicht vor 4.“ (56b)

Bilder





Lesenswerter Artikel





Lesenswerter Artikel Dieser Artikel wurde in die Liste der Lesenswerten Artikel aufgenommen.
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge
In anderen Sprachen