SpongeForum – unser SpongeBob-Forum

Episodenmitschrift: Meerjungfraumann und Blaubarschbube: Der Film

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Achtung! Diese Episodenmitschrift wurde noch nicht korrekturgelesen. Hier erfährst du, wie du dich an der Korrektur beteiligen kannst.

Vorherige Episodenmitschrift Episodenartikel Nächste Episodenmitschrift
Wo die Liebe hinfällt Meerjungfraumann und Blaubarschbube: Der Film Patrick SchlauKopf


Meerjungfraumann und Blaubarschbube: Der Film © Viacom

Charaktere:

Im Fernseher

(Superalge kommt mit seinem Auto. Er steigt aus. Dann sieht er plötzlich eine Schatten.)

Superalge: „Hä? Ist es…!“
Sprecher: „Es ist Meerjungfraumann, der Titan der Tiefsee (Blaubarschbube tritt dazu) und sein junger Gehilfe Blaubarschbube!“
Meerjungfraumann: „Meerjungfraumann und Blaubarschbube… vereint!“

(Die beiden führen ihre Ringe zusammen. Anschließend fliegen sie zu ihm.)

Meerjungfraumann: „Superalge, du stehst hier im absoluten Halteverbot!“
Superalge: „Aber ich muss tun, was ich tun muss! Hehehehehe!“ (fliegt los, wird aber kurze Zeit später angehalten, weil sein Auto abgeschleppt wird)
Erzähler: „Abgeschleppt!“

(Superalge geht traurig weg.)

Meerjungfraumann: „Das Böse darf hier nicht parken. Und zwar in der Zeit zwischen 6 Uhr morgens und Mitternacht.“

(Meerjungfraumann und Blaubarschbube halten jeweils den Arm hoch, wo an einem Finger ihr Ring hängt. Anschließend ist ein Schild mit der Aufschrift „Ende“ zu sehen.)

Im Fanclub

Der Präsident des Fanclubs hält eine Rede © Viacom
(Die Fanclubmitglieder, die sich gerade die Folge angesehen haben, jubeln. Dann tritt der „Präsident“ des Clubs an das Podest.)

Präsident: „Meerjungfraumann-und-Blaubarschbube-Fanclubmitglieder vereint!“ (steckt seine Hände aneinander)
Fanclubmitglieder: „Vereint!“ (stecken ihre Hände ebenfalls aneinander)
Präsident: „Nun zum 2. Tagesordnungspunkt: Die Tröpfelbrüder-Studios produzieren gerade den Meerjungfraumann-und-Blaubarschbube-Spielfilm!“

(Die Fanclubmitglieder staunen.)

SpongeBob: „Oh Mann, oh Mann, oh Mann! Bald sehen wir unsere Lieblingssuperhelden auf der großen Leinwand!“
Patrick: „Jahahaha!“
Präsident: „3. Tagesordnungspunkt: Der spezielle Überraschungsgast! (die Fanmitglieder staunen) Die Stars des Meerjungfraumann-Films sind heute Abend hier! (die Fanclubmitglieder jubeln wieder) Sie kommen direkt vom Set, und hier sind sie!“

(Der Vorhang geht hoch und zwei Darsteller, die als Meerjungfraumann und Blaubarschbube verkleidet sind, kommen zum Vorschein.)

Darsteller 1: „Na, ihr kleinen Helden, hallo!“
Patrick: „Hä??“
SpongeBob: (empört) „Ihr seid nicht Meerjungfraumann und Blaubarschbube! Ihr seid Nachmacher!“
Darsteller 1: „Na klar, wir sind, äh, Darsteller!“
SpongeBob: (empört) „Darsteller! Wie kann man denn einen Meerjungfraumann-Film ohne Meerjungfraumann und Blaubarschbube drehen?“
Darsteller 1: „Ach, Kleiner, hier geht’s um ’n Actionfilm! Deine Pensionärshelden sind zu alt für Action!“
SpongeBob: (wütend) „Meerjungfraumann wird nie alt!“
Patrick: „Ja!“

SpongeBob und Patrick wurden rausgeschmissen © Viacom

SpongeBob: (geht ans Podest) „Ich spreche wohl für alle Anwesenden, wenn ich sage: Lassen wir es nicht zu, dass diese schauderhaften Schausteller den guten Namen unserer Helden in den Schmutz ziehen! (die Schauspieler sind entsetzt) Kein klar denkendes Mitglied der Meerjungfraumann-Gemeinde würde sein Geld verschwenden für diesen, diesen, faulen Zelluloidzauber! Ich würde sage, boykottieren wir diesen Film! Also, wer ist dabei?“

(SpongeBob und Patrick werden rausgeschmissen.)

SpongeBob: „Verräter! Wartet, bis wir Meerjungfraumann davon erzählen!“

Im Altersheim

(Die Bewohner spielen Bingo.)
Meerjungfraumann und Blaubarschbube spielen Bingo © Viacom

Senior: „G47!“
Meerjungfraumann: „Bronko!“
Blaubarschbube: (fasst ihn an seine Brust) „Das heißt Bingo!“
Meerjungfraumann: (sauer) „Nimm die Hände von meinen Brüsten weg!“ (schlägt Blaubarschbubes Hände weg)
Senior: „829!“

(SpongeBob und Patrick kommen rein.)

SpongeBob: „Zu alt für einen Actionfilm sagt der, ha!“
Blaubarschbube: „Worum geht’s denn diesmal?“
SpongeBob: „Wisst ihr, dass die Tröpfelbrüder-Studios gerade den Meerjungfraumann-und Blaubarschbube-Film drehen?“
Blaubarschbube: „Die können doch keinen Film über uns drehen!“
SpongeBob: „Tun sie aber! Und zwar ganz ohne euch!“
Meerjungfraumann und Blaubarschbube: (geschockt) „Ohne uns?!“
SpongeBob: „Unsere Helden sind beleidigt worden!“
Patrick: „Ja, und nett waren sie auch nicht zu ihnen!“
Meerjungfraumann: (weinend) „Nun werden sich unsere Träume vom Leinwandheldentum wohl nie mehr erfüllen!“
SpongeBob: „Na, umso schlimmer, oder?“
Blaubarschbube: „Na, aber hallo, Kleiner!“
Meerjungfraumann: (weint immer noch) Und das allerschlimmste ist: Ich weiß gar nicht, wieso ich überhaupt weine!“
Patrick: „Dann drehen wir doch einfach unseren eigenen Film!“
SpongeBob: (glücklich) „Patrick! Einmal mehr hat dein Genius uns erleuchtet! Wir machen ’nen echten Meerjungfraumann-und-Blaubarschbube-Film, hier im Heim für sandige Senioren!“
Meerjungfraumann: „Nein, ernsthaft?“
SpongeBob: „Ja! Und damit machen wir auch das Unrecht wieder gut, das euch zugefügt wurde von den üblen Tröpfelbrüder-Studios und ihren Darstellern!“
Meerjungfraumann: (stellt sich auf den Tisch) „Die Rache der Tiefsee ist unser!! Die Rache der Tief- Wieso stehe ich auf dem Tisch?“

In der Krossen Krabbe

(SpongeBob und Patrick sitzen mit einer Schreibmaschine in der KK und überlegen, was für einen Film sie drehen könnten.)

SpongeBob: „Okay, Patrick! Was brauchen wir, um ’nen Film anzufangen?“
Patrick: „Popcorn?“
SpongeBob: „Nein, ich meine anfangen, einen zu machen.“
Patrick: „Oh, oh, oh!“
SpongeBob: „Lass uns anfangen mit… dem Titel!“
Patrick: „Ja, ja! (denkt nach) Oh, ich hab' einen: Das Abenteuer in der Untergrund-City!“
SpongeBob: „Klingt klasse! Was passiert da?“
Patrick: „Also, da ist die City!“
SpongeBob: (schreibt) „City.“
Patrick: „Und der Untergrund!“
SpongeBob: (schreibt) „Der Untergrund.“
Patrick: „Und da gibt’s Abenteuer!“
SpongeBob: (schreibt) „Abenteuer.“
Patrick: „Ende.“
SpongeBob: (schreibt) „Ende. Das ist ziemlich gut. (nimmt das Blatt Papier) ’n bisschen kurz vielleicht…“
Patrick: „Weißt du was, mir fällt was ein, wir machen es einfach länger!“
SpongeBob: „Länger, au ja! Erst mal wird Meerjungfraumanns Gesicht geschrumpft, und zwar durch Superalges Gesichtsschrumpfer!“ (schrumpft sein Gesicht)
Patrick: „Spitze! U-u-u-u-und dann, ähm… trinkt er, ääh… Käsekaffee.“
SpongeBob: „Hahahahahaha, der war gut, Patrick!“

(Die beiden lachen und schreibt die Story weiter. In der Zwischenzeit kommt Mr. Krabs.)

Mr. Krabs: „Was macht ihr Leichtmatrosen?“
SpongeBob: „Das Drehbuch für ’nen Spielfilm.“
Mr. Krabs: „Schön. Zufällig steht der neueste Star der Leinwand gleich hier! (zeigt auf Perla mit einem Krabbenburger) Na, was sagst du nun?“
SpongeBob: (mustert Perla) „Natürlich, Mr. Krabs! Perla kann ’ne Rolle bekommen!“
Mr. Krabs: „Wer redet denn von Perla? Ich rede über den Krabbenburger!“

(Perla guckt entsetzt und fängt an zu weinen.)

SpongeBob: „Du darfst trotzdem mitmachen.“
Perla: (überglücklich) „Ich werd ein Filmstar, ich werd ein Star!“

Am Drehort des Filmes

(Am Drehort ist bereits alles vorbereitet. SpongeBob stellt Meerjungfraumann und Blaubarschbube alle Leute vor.)

SpongeBob: „Und hier sind die hochspezialisierten Profis, die uns dabei helfen, unseren Traum von der großen Leinwand zu erfüllen: Sandy kümmert sich um die Stunts und um die Knaller!“
Sandy: (hält eine Bombe hoch) „Hallöle!“
SpongeBob: „Perla hat die weibliche Hauptrolle. Mr. Krabs ist fürs Catering zuständig. Patrick ist unser Kameramann.“
Patrick: „Hey!“ (lehnt sich an die Kamera, beide kippen um)
SpongeBob: „Das ist Thaddäus. Er ist unser Mann von der Pudermaske!“
Thaddäus: „Nein, also hör mir auf! (geht) Wer will denn schon der Mann von der Pudermaske sein?!“
SpongeBob: „Nein, du verstehst das ganz falsch! Du bist der Make-up-Künstler!“
Thaddäus: „Künstler?“
SpongeBob: „Make-up-Künstler!“
Thaddäus: „Wenn das so ist, dann lass uns die alten Wurstrüben zum Leuchten bringen!“

(In einem Wohnwagen macht sich Thaddäus ans Werk.)

Thaddäus: „Tja… dann macht sich der Künstler mal frisch ans Werk…“

(Auf brutalste Art und Weise richtet Thaddäus die beiden Superhelden für den Filmdreh her.)

Thaddäus: (zufrieden) „Viola!“

(Draußen ist alles für den Dreh bereit.)
Thaddäus hat Meerjungfraumann und Blaubarschbube auf den Dreh vorbereitet © Viacom

SpongeBob: (durch ein Megaphon) „OK, alles auf die Plätze! Thaddäus, hast du unsere Helden vorbereitet?“
Thaddäus: „So gut wie's eben ging…“

(Als SpongeBob die beiden erblickt, erschrickt er.)

SpongeBob: (überglücklich) „Sie sehen unglaublich aus! Sie sehen wirklich exakt so aus wie früher!“

(Alles ist bereit für den Dreh der ersten Szene.)

SpongeBob: „Uuund Action!“

(An der Stelle, wo Meerjungfraumann und Blaubarschbube stehen, explodiert eine Bombe, von Sandy gezündet.)

Sandy: „Total klasse, mein neuer Job!“
SpongeBob: „Sehr gut gemacht, Sandy!“

(Plankton tritt zu SpongeBob, als Mantarochen verkleidet.)

Plankton: „Psst! Ich, der Mantarochen, bin aus finstersten Tiefen zurückgekehrt, um Rache zu nehmen und eure Seelen in tiefste Verdammnis zu schleudern! Ihre Schutzschilde sind stark, aber nicht stark genug für meinen Mantarochen-Rochenstrahl!“ (schaltet eine Taschenlampe an)
SpongeBob: „Was soll das werden?“
Plankton: „Hör mal, diese Rolle ist wie für mich geschaffen!“
SpongeBob: „Aber dieser Schurke kommt gar nicht vor. Lass mich überlegen, wie könntest du deine Talente einbringen… Oh, wäre doch was! (nimmt ein Mikrophon an einer Stange) Du könntest den ganzen Krach aufnehmen!“
Plankton: „Ich dachte, Sandy ist für den ganzen Krach zuständig?!“
Sandy: „Hab ich da was von Krach gehört?“

(Sandy zündet wieder eine Bombe an der Stelle, wo Meerjungfraumann und Blaubarschbube gerade sitzen.)

Plankton: (nimmt beleidigt den Stab mit dem Mikrophon) „Na schön, wenn’s denn sein muss… Aber du verschwendest mein Talent!“
SpongeBob: (geht zu Patrick) „OK Patrick, nun heißt es: Film ab!!“
Sprecher: „Take 1.“
Meerjungfraumann: „Wir müssen unbedingt die geschwollenen Krabbenburger wiederfinden.“
SpongeBob: „Schnitt! Nein, Meerjungfraumann, das sind gestohlene Krabbenburger!“
Sprecher: „Take 2.“
Meerjungfraumann: „Wir müssen unbedingt die gestohlenen Madenwörter wiederfinden.“
SpongeBob: „Schnitt! Nein, Meerjungfraumann, das sind gestohlene Krabbenburger!“
Sprecher: „Take 5003.“

(Bei der Szene fällt immer wieder das Mikrophon ins Bild, da Plankton nicht mehr genug Kraft hat, es oben zu halten.)

Meerjungfraumann: „Wir müssen unbedingt die gestohlenen Krabbenburger wiederfinden! Und wenn wir die teuflischen Erzhalunken…“ (das Mikrophon fällt in seinen Mund, er redet trotzdem weiter)
Plankton: (versucht, das Mikrophon aus MM's Mund zu ziehen) „Argh! Loslassen!“
Blaubarschbube: „Ich hab gleich gewusst, dass das ’ne blöde Idee war…“
SpongeBob: „Schnitt! Plankton, kannst du bitte das Mikro aus dem Bild halten? Abgesehen davon machst du das ganz toll!“
Plankton: (wirft den Stab mit dem Mikrophon weg) „Das ist demütigend. Ich bin nicht gut im Krach-Aufnehmen.“
Sandy: „Hab ich da was von Krach gehört?“ (zündet wieder eine Bombe bei MM und BB)
Perla: (heult) „Oh Daddy, du hast doch gesagt, ich werde ein Star!“
Mr. Krabs: „Aber das bist du doch schon! Ohne dich wäre Meerjungfraumann aufgeschmissen! Und jetzt geh da raus und gib dein bestes!“
Perla: „Au ja!!“ (läuft los)
SpongeBob: „OK, und Action!“

(In dieser Szene machen sich Meerjungfraumann und Blaubarschbube auf zum Versteck von Superalge, welches auf einem steilen Hügel liegt.)

Sprecher: „Versteck von Superalge.“
Meerjungfraumann: „Aauuf zum Bootmobil!“

(Die beiden springen in das Bootmobil: Perla)

SpongeBob: „Nun der Sound-Effekt!“

(Während Ned, der im Bild nicht zu sehen ist, Perla an einem Seil den Berg hochzieht, macht Perla Motorengeräusche mit dem Mund.)

Meerjungfraumann: (zu BB) „Hör doch nur, wie dieser Motor schlurt!“

(Ned, der total total erschöpft ist, nähert sich dem Vorsprung.)

SpongeBob: „Ja, du bist fast oben!“

(Ned greift nach dem Vorsprung, doch dieser bricht ab. Alle vier rollen den Berg hinunter und stürzen auf das Filmset, welches dardurch völlig zersört wird. Perla steht von SpongeBob auf, den sie unter sich begraben hatte.)

Patrick: „Guten Morgen, SpongeBob!“
SpongeBob: (traurig) „Alles ist kaputt… Naja, wenigstens haben wir die Aufnahmen noch.“
Patrick: (richtet die Kamera auf) „Ja, ich hab die Aufnahmen!“
SpongeBob: „Patrick, was ist das?“
Patrick: „Oh, das ist ’ne Kamera!“
SpongeBob: „Nein, Patrick, das da!“ (nimmt die Verschlusskappe vom Opjektiv)
Patrick: „Oh, das ist ’ne Verschlusskappe!“
SpongeBob: „Hast du die gerade drauf gemacht?“
Patrick: „Nein, ich wollt sie auf keinen Fall verlieren, also hab ich sie extra drauf gemacht, bevor wir angefangen haben!“

(SpongeBob rastet total aus, rutscht über den Boden und isst Würmer. Dann fängt er an, kläglich zu weinen.)

SpongeBob: (heult) „Unser Film ist ruiniert!! Wir sind einfach zu dumm dazu!“
Meerjungfraumann: „Hey kleiner Held, weißt du, an was mich das erinnert? An Folge 912. Wir waren eingeschlossen, superalge stand zu unserer Rechten und links wuchs mannshoch Brokkoli! Aber wenn ich mich an eins noch erinnere, dann daran, wie man vergisst!“
SpongeBob: (leise zu Patrick) „Ich glaube, das ist gut. Kamera an!“

(Patrick filmt Meerjungfraumann.)

Meerjungfraumann: „Der Regensburger Regen fällt meistens im… Weltall!! Das ist der letzte Countdown! Halt dich an, halt dich an, Lou, mein Schätzchen! Lou!! (fällt um) (zu SpongeBob) Und jetzt geh und mach eine Film draus, Kleiner…“

In der Krossen Krabbe

(Es ist Abend und in der KK soll die große Premiere stattfinden. Alles ist aufgebaut, nur die Zuschauer fehlen. Mr. Krabs weint kläglich.)

SpongeBob: „Mr. Krabs, wieso weinen Sie denn?“
Mr. Krabs: „Ich habe extra wegen deinem Film früher geschlossen und wo ist jetzt die zahlende Kundschaft? (wütend) Du hast mir ein volles Haus versprochen!“
SpongeBob: „Genau und hier kommt die Füllung: Der Meerjungfraumann-und-Blaubarschbube-Fanclub!“

(In dem Moment stürmt der gesamte Fanclub in die KK.)

SpongeBob: „Wusst ich’s doch, dass ihr den echten Meerjungfraumann-und-Blaubarschbube-Film sehen wollt!“
Präsident: (unbeeindruckt) „Nicht doch, aber der echte echte Film war ausverkauft. Ich hätte gerne 200 Tickets, bitte!“ (gibt Mr. Krabs das Geld)
Mr. Krabs: (steckt sich das Geld ein) „Na, das nenn ich doch mal ein Happy End!“

(Alle gehen auf ihre Plätze und der Film beginnt.)

SpongeBob: „Juhu!! Juhu!!“
Blaubarschbube: (glücklich) „Endlich ist der große Moment da! Wir beide auf der großen Leinwand!“ (sieht zu MM, dieser ist eingeschlafen)

Der Meerjungfraumann-und-Blaubarschbube-Film

Ein Ausschnitt aus dem Film: Fort Lox © Viacom

SpongeBob: „Fort Lox. Hier lagern mehr als 5 Milliarden Krabbenburger. Welches kriminelle Genie würde es wagen, in diese befestigte Festung einzudringen und mit dem Schatz zu entfliehen?“

(Eine Marionette in der Form einer Alge mit SpongeBobs Stimme erscheint.)

Superalge: „Das bin ich, Superalge! Ich tu, was ich tun muss!“
Meerjungfraumann: „Stopp! Das kannst du nicht tun, ist verboten!“
Superalge: „Pass auf!“
Meerjungfraumann: „Nein, pass du auf! Gleich wirst du meine Macht zu spüren bekommen, Schurke!“

(In der folgenden Kampfszene wird Sandy als Double für Meerjungfraumann eingesetzt. Mit ein paar gezielten Karateschlägen schlägt sie Superalge k.o. Dann erscheint wieder Meerjungfraumann in seiner Rolle.)

Meerjungfraumann: „Du hast nun zwar die Krabbenburger, aber der Kampf geht weiter!“

(Es wird kurz ein Kampf zwischen zwei realen Krabben gezeigt.)

Meerjungfraumann: „Meerjungfraumann und Blaubarschbube vereint!“

Zurück in der Krossen Krabbe

SpongeBob: „JAAHAA!!“
Patrick: „JUHU!!“
Meerjungfraumann: „Tja, Kleiner, du hast der Welt gezeigt, dass, obwohl unsere Schritte langsamer geworden sein mögen, doch noch ein klein wenig Action in diesen alten, aber heldenhaften Knochen steckt!“ (schwingt den Arm, es knackt)
Blaubarschbube: „Na ja, wenigstens in ein paar davon…“

(Alle vier lachen.)
← Staffel 3 Mitschriften – Staffel 4 Staffel 5 →
61a 61b 62a 62b 63 64a 64b 65a 65b 66 67a 67b 68a 68b 69a 69b 70a 70b
71a 71b 72a 72b 73a 73b 74a 74b 75a 75b 76a 76b 77a 77b 78a 78b 79a 79b 80a 80b

Bitte beachte, dass die Inhalte dieser Seite nicht unter der GNU Free Documentation License stehen, sondern die Rechte mehrheitlich bei der Deutschen Synchron Filmgesellschaft mbH & Co. liegen. Die Texte – auch auszugsweise – darfst du nicht ohne deren Genehmigung vervielfältigen.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge
In anderen Sprachen