Wolltest du schon immer mal in der SpongePedia mitarbeiten?
Dann hast du jetzt die Gelegenheit dazu! Die Registrierung ist wieder offen! :)

Meerjungfraumann und Blaubarschbube: Der Film (Episode)

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung.png Diese Seite behandelt die Episode, für den gleichnamigen fiktiven Film der Tröpfelbrüder klicke hier.


Meerjungfraumann und Blaubarschbube: Der Film
67b Episodenkarte-Meerjungfraumann und Blaubarschbube Der Film.jpg

© Viacom

Episodennummer: 67b
Staffel/
Produktionsjahr:
4/2005
Originaltitel: Mermaid Man and Barnacle Boy VI: The Motion Picture
Erstausstrahlung
USA:
07.10.2005
Erstausstrahlung
Deutschland:
05.03.2006
Vorherige Episode: Wo die Liebe hinfällt
Nächste Episode: Patrick SchlauKopf
Charaktere Synchronsprecher
SpongeBob Schwammkopf Santiago Ziesmer
Patrick Star Marco Kröger
Thaddäus Tentakel Eberhard Prüter
Sandy Cheeks Cathlen Gawlich
Mr. Krabs Jürgen Kluckert
Sheldon J. Plankton Thomas Petruo
Perla Krabs Sabine Winterfeldt
Meerjungfraumann Karl Schulz
Blaubarschbube Uwe Paulsen
67b Meerjungfraumann-Blaubarschbube.jpg
„Nimm die Hände von meinen Brüsten weg!“

© Viacom

SpongeBob und Patrick beschließen in der Episode Meerjungfraumann und Blaubarschbube: Der Film der vierten Staffel, mit ihren beiden Superhelden einen Film zu drehen, da im offiziellen Film nur Doubles die Rollen spielen.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Handlung

SpongeBob und Patrick sind auf einer Tagung des Meerjungfraumann-und-Blaubarschbube-Fanclubs zu Gast. Nach dem gemeinsamen Anschauen einer Meerjungfraumann-und-Blaubarschbube-Folge verkündet der Präsident des Fanclubs eine große Überraschung: Die Tröpfelbrüder Studios produzieren gerade den Meerjungfraumann-und-Blaubarschbube-Spielfilm – und mehr noch, die beiden Hauptdarsteller sind an diesem Tag die Stargäste des Fanclubs! Verständlicherweise ist SpongeBob ob dieser Nachricht sehr aufgeregt – doch ebenso groß ist sein Entsetzen, als er sieht, dass es sich bei den Hauptdarstellern nicht um Meerjungfraumann und Blaubarschbube, sondern lediglich um Schauspieler derselben handelt. SpongeBob hält vor den Augen des Fanclubs eine flammende Rede, um seine echten Superhelden zu verteidigen – was zur Folge hat, dass er und Patrick kurzerhand hinausgeworfen werden.

Doch SpongeBob gibt nicht auf. Gemeinsam mit Patrick besucht er Meerjungfraumann und Blaubarschbube im Altersheim – und gemeinsam fassen sie den Entschluss, selbst einen Meerjungfraumann-und-Blaubarschbube-Film zu drehen und ihre Freunde dafür einzuspannen.

Die endgültige Filmcrew sieht folgendermaßen aus:

  • SpongeBob führt Regie.
  • Meerjungfraumann und Blaubarschbube spielen sich selbst.
  • Patrick ist der Kameramann.
  • Thaddäus ist der Mann von der Pudermaske oder – besser gesagt – der Make-up-Künstler.
  • Sandy ist für Stunts und Spezialeffekte zuständig.
  • Mr. Krabs finanziert das Projekt und kümmert sich um das Catering.
  • Perla, die sehr um eine Rolle gebettelt hat, „spielt“ das Unsichtbare Bootmobil.
  • Plankton will eigentlich die Rolle des Mantarochen spielen, wird aber von Regisseur SpongeBob als Mikrofonträger eingesetzt.

Die Dreharbeiten gestalten sich recht schwierig: Meerjungfraumann vergisst ständig seinen Text, Sandy sprengt ständig etwas in die Luft und auch Plankton zeigt sich seiner Aufgabe insbesondere körperlich nicht gewachsen.

Schließlich soll eine Szene gedreht werden, in der Meerjungfraumann und Blaubarschbube im Unsichtbaren Bootmobil sitzen und einen steilen Berg hinauffahren. Ein Hilfsarbeiter zieht Perla ebenjenen Berg hinauf, ist jedoch zu schwach, sodass sie abstürzt und das gesamte Set unter sich begräbt.

SpongeBob ist jedoch noch froh, dass zumindest die Kamera mit den bereits abgedrehten Szenen heil geblieben ist. Entsetzt jedoch entdeckt er, dass sich die Verschlusskappe auf dem Objektiv befindet. Als er Patrick darauf anspricht, erklärt dieser, dass er die Verschlusskappe vor Beginn der Dreharbeiten nicht verlieren wollte und daher einfach auf der Kamera gelassen habe. SpongeBob gerät völlig außer sich, doch Meerjungfraumann ermuntert ihn, nicht aufzugeben und den Film zu Ende zu drehen. Schließlich ist der Tag der Filmpremiere gekommen, die in der Krossen Krabbe stattfinden soll. Mr. Krabs ist zunächst ganz aufgelöst, dass kein einziger zahlender Gast erscheint, doch plötzlich betritt der komplette Meerjungfraumann-und-Blaubarschbube-Fanclub die Krosse Krabbe. Der Fanclubpräsident erklärt, der „echte“ Meerjungfraumann-und-Blaubarschbube-Film sei ausverkauft gewesen. Der Film wird gezeigt. Er handelt davon, wie die „Killer-Alge“ (dargestellt durch eine Marionette, die auffällige Ähnlichkeit mit einer Dollarnote hat) den Burgertresor der Krossen Krabbe auszurauben versucht. Meerjungfraumann kann die Alge jedoch mithilfe von Karate (wobei er offensichtlich von Sandy gedoubelt wird) außer Gefecht setzen. Damit endet der Film. Insgesamt erkennt man ihm mehr als deutlich an, dass es sich nur um eine Notlösung handelt, doch tut das der Begeisterung seines Regisseurs keinen Abbruch (wohl aber der des Fanclubs).

[Bearbeiten] Trivia und Fehler

  • Die „Tröpfelbrüder-Studios“ sind wahrscheinlich eine Anspielung auf Warner Bros.
  • Die Szene, in der das Mikrofon in Meerjungfraumanns Mund landet, kommt auch in einer Folge der Ren & Stimpy Show vor, jedoch wird sie zensiert, da sie zu sehr an Fellatio erinnern würde. Dies ist auch der Grund, warum diese Szene vorkommt. Stattdessen kommt das Mikrofon in Stimpys Nase.
  • SpongeBob sagt, er möchte den Film im Seniorenheim drehen, aber er dreht ihn draußen.
  • Dies ist die erste Episode, in der Meerjungfraumann und Blaubarschbube auftreten, aber nicht der schwarz-pink-blaue Hintergrund in der Episodenkarte verwendet wird.
  • Als Mr. Krabs hinter der Kasse weint, sieht diese winzig aus.
  • Fort Lox ist eine klare Anspielung auf Fort Knox.
  • Als der Film zu Ende ist, steht zum Abschluss „Fin“ auf dem Bildschirm, was erstens die Abkürzung von Finish und zweitens das englische Wort für „Flosse“ ist. Fin ist auf eine Flosse geschrieben, um den Gag zu verdeutlichen.
  • Am Schluss sagt Patrick, dass er die Verschlusskappe für die Kamera die ganze Zeit drauf hatte, aber zuvor, während der Film gedreht wird, sieht man, dass die Verschlusskappe nicht auf der Kamera ist.
  • Patrick hat die Rede von Meerjungfraumann aufgenommen und SpongeBob bekommt die Anweisung, daraus einen Film zu machen. Im Film kommt diese Rede jedoch nicht vor.

[Bearbeiten] Alle Charaktere

© Viacom

[Bearbeiten] Zitate

  • Meerjungfraumann: „Das Böse darf hier nicht parken! Und zwar in der Zeit zwischen sechs Uhr morgens und Mitternacht!“
  • Fisch: „B 47!“
    Meerjungfraumann: „Bronko!“
    Blaubarschbube: „Das heißt Bingo!“
    Meerjungfraumann: „Nimm die Hände von meinen Brüsten weg!“
  • SpongeBob: „Wenigstens haben wir die Aufnahmen noch!“
    Patrick: „Genau! Ich hab die Aufnahmen!“
    SpongeBob: „Patrick, was ist das?“
    Patrick: „Oh, das ist ’ne Kamera!“
    SpongeBob: „Nein, Patrick das da!“
    Patrick: „Oh, das is ’ne Verschlusskappe!“
    SpongeBob: „Hast du die gerade draufgemacht?“
    Patrick: „Nein, ich wollt sie auf keinen Fall verlieren. Also hab ich sie extra draufgemacht, bevor wir angefangen haben!“
  • Meerjungfraumann: „Links wuchs mannshoch Brokkoli!“
  • SpongeBob: „Das ist Thaddäus. Er ist unser Mann von der Pudermaske.“
    Thaddäus: „Ach, hör mir doch auf. Wer will denn schon der Mann von der Pudermaske sein?“
    SpongeBob: „Nein, du verstehst das falsch. Du bist der Make-up Künstler.“
    Thaddäus: „Künstler?“
    SpongeBob: „Make-up Künstler.“
    Thaddäus: „Wenn das so ist, dann lass uns die alten Wurstrüben zum Leuchten bringen.“

[Bearbeiten] Mitschrift und Bewertung



← 3. Staffel 4. Staffel 5. Staffel →
61a 61b 62a 62b 63 64a 64b 65a 65b 66 67a 67b 68a 68b 69a 69b 70a 70b
71a 71b 72a 72b 73a 73b 74a 74b 75a 75b 76a 76b 77a 77b 78a 78b 79a 79b 80a 80b
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge
In anderen Sprachen