SpongeForum – unser SpongeBob-Forum

SpongePedia:Wundertüte/Papierkorb

Aus SpongePedia
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Über dem Wasserspiegel)
K (Über dem Wasserspiegel)
 
Zeile 1.005: Zeile 1.005:
 
* DVD „It’s a SpongeBob Christmas!“
 
* DVD „It’s a SpongeBob Christmas!“
 
* DVD „Extreme Kah-Rah-Tay“
 
* DVD „Extreme Kah-Rah-Tay“
 +
* DVD „Disorder in the Deep“

Aktuelle Version vom 7. Oktober 2019, 20:04 Uhr

Nur rudimentär, also stichwortartig, die bereits benutzten Themen/Infos auflisten, keine Bilder etc. posten. So bleibt die Seite klein und übersichtlich.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Interview

[Bearbeiten] Schwammtastisches

  • … dass SpongeBob urspr. SpongeBoy heißen sollte?
  • … dass Planktons Ehefrau Karen als Kind ein Taschenrechner war?
  • … dass Gary gebildet usw. ist?
  • … dass Paintys Mund der von Stephen Hillenburg ist?
  • … dass Mrs. Puff wegen SpongeBob schon fünfmal inhaftiert wurde?
  • … dass Thaddäus das Quallenfischen erfunden hat?
  • … dass das Logo der Wundertüte Thaddäus’ Klarinette darstellen soll?
  • … dass SpongeBob laut seines Führerscheins gerade einmal 10 Zentimeter groß ist?
  • … dass in der Serie bereits sechs verschiedene Charaktere aufgetaucht sind, die Billy heißen?
  • … dass Sandy eine Großtante namens Rosie Cheeks hat, welche das erste Eichhörnchen war, das Öl gefunden hat?
  • … dass Thaddäus nach SpongeBob am häufigsten in der Serie auftaucht?
  • … dass die Episode Der König des Karate Pat Morita gewidmet ist?
  • … dass in der Serie mehrmals Parodien des vitruvianischen Menschen von Leonardo da Vinci vorkommen?
  • … dass Patrick täglich ein Bad in Senfsoße nimmt?
  • … dass SpongeBob ein Haustier namens Shelly hat?
  • … dass die Episode Das Ausbildungsvideo insgesamt 26 Momentaufnahmen hat?
  • … dass Patrick bislang insgesamt vier verschiedene Alter Egos hat?
  • … dass es in bisher 7 Episoden 3D-Animationen zu sehen gab?
  • … dass Nat Peterson bisher in mehr Episoden auftaucht als Gary, Sandy oder Plankton?
  • … dass Fischward im englischen Thaddeus heißt und somit phonetisch den gleichen Namen wie der deutsche Thaddäus hat? Der Name Fischward hat wiederum Ähnlichkeiten mit dem englischen Namen von Thaddäus, Squidward.
  • … dass Patchy eine Tomatenallergie hat?
  • … dass die Krosse Krabbe bis jetzt 17 Mal teilweise oder ganz zerstört wurde, der Abfalleimer aber nur fünf Mal?
  • … dass Patrick Fan der fiktiven Rockband Stingray 5000 ist?
  • … dass die Symphonie in Sinfonie in Arzt-Dur eigens für die Episode von Gary Stockdale komponiert wurde?
  • … dass Nat Peterson eine Ex-Freundin hat, deren Name allerdings nicht bekannt ist?
  • … dass es einen Geheimgang unter der Krossen Krabbe gibt?
  • … dass Plankton einen Labrador als Haustier hat?
  • … dass „SpongeBob“ bei Google mehr Treffer findet als „Robbie Williams“?
  • … dass Plankton und Mr. Krabs am selben Tag Geburtstag haben?
  • … dass Patrick gerne parfümierte Kiefernzapfen mag?
  • … dass Gary den Politikteil der Zeitung liest?
  • … dass der „erste Groschen“ von Mr. Krabs ein Rai ist, auch Steingeld genannt, der auf der Insel Ulithi in Yap als Tausch- und Zahlungsmittel verwendet wird (auch heute noch, obwohl die Herstellung 1931 eingestellt wurde)?
  • … dass die Metal-Band Pantera das Gitarrenriff eines ihrer Songs für eine SpongeBob-Episode zur Verfügung gestellt hat?
  • … dass Mr. Krabs einen doppelten Rückwärtssalto kann?
  • … dass SpongeBob ein verbrieftes Anrecht auf Mr. Krabs’ Seele hat (und das noch vor dem Fliegenden Holländer)?
  • … dass Thaddäus eine Kuschelsteinsammlung besitzt, die ihm sehr am Herzen liegt?
  • … dass es einen „Thaddäus’-Nerven-Rumtrampel-Tag“ gibt?
  • … dass SpongeBob den Moonwalk beherrscht?
  • … dass in den Episoden Der Fan und Die verlorene Matratze das patriotische Lied Rule, Britannia! zu hören ist?
  • … dass der Originaltitel der Episode Ein harter Winter eine Anspielung auf den Ausspruch „Survival of the Fittest“, der von Herbert Spencer und Charles Darwin geprägt wurde, ist?
  • … dass die Anfangsmelodie der Episode Krabs gegen Plankton eine Parodie auf die bekannte Gerichtsserie „Perry Mason“ ist?
  • … dass der Soßenteufel vom gleichen Schauspieler wie Patchy dargestellt wird, nämlich Tom Kenny?
  • … dass Mr. Krabs an Grauem Star leidet?
  • … dass das Herausziehen des Pfannenwenders aus dem Bratfett in der Episode Ein göttlicher Burger eine Anspielung auf die Legende von Arthur und Excalibur ist?
  • … dass Sandy in der Episode SpongeBob ermittelt laut ihrer Quittung 283 Krabbenburger für insgesamt 465$ kauft?
  • … dass Thaddäus’ hölzerne Klarinette in der Episode Weihnachten unter Wasser den Tanz der Zuckerfee aus dem Nussknacker von Tschaikowski spielt?
  • … dass sich SpongeBob und Perla in der Episode Die Kuschel-Krabbe ganze zehn neue Namen für die Krosse Krabbe einfallen lassen, ehe sie auf den titelgebenden kommen?
  • … dass die Episode Sandy, SpongeBob und der Wurm diverse Anspielungen auf den Film „Der weiße Hai“ beinhaltet?
  • … dass Mr. Krabs ein Alarmsystem für Nicht-Zahlende-Kunden besitzt?
  • … dass die Episode Quietschende Schuhe an die Kurzgeschichte „Das verräterische Herz“ von Edgar Allan Poe angelehnt ist?
  • … dass Thaddäus’ Haus einen Aufzug hat?
  • … dass der Kernwaffentest, von dem ein Ausschnitt in der Episode Die Kuchen-Bombe zu sehen ist, auf dem Bikini-Atoll durchgeführt wurde (also oberhalb von SpongeBobs fiktiver Heimat Bikini Bottom)?
  • … dass „Der Schwamm, der aus dem Dschungel kam“, wie sich SpongeBob in der Episode Ein kleines Stück Papier kurzzeitig nennt, wohl eine Anspielung auf den Film „George – Der aus dem Dschungel kam“ ist?
  • … dass die Episode Nur einen Bissen eine Szene enthält, die nur in der amerikanischen Erstausstrahlung zu sehen war und anschließend rausgeschnitten wurde?
  • … dass der Anruf von Mr. Krabs am Ende der Episode Chef werden ist nicht schwer… eine Anspielung auf den Mah-Na-Mah-Na-Sketch der Muppets ist?
  • … dass Mr. Krabs’ Ausspruch „I ain't afraid of no ghosts.“ in der Original-Version der Episode Die Geister von Bikini Bottom eine Anspielung auf die gleichlautende Zeile aus dem Titelsong des Films bzw. der Zeichentrickserie Ghostbusters ist?
  • … dass „Der Spind von Davy Jones“, der öfters in der Serie erwähnt und sogar gezeigt wird, ein englisches Idiom für den Grund des Ozeans – die letzte Ruhestätte ertrunkener Seeleute – ist?
  • … dass die Surrealität der Episode Gefängnisstrafe (welche Dinge entsprechen den Tatsachen/sind real?) möglicherweise ein Wink auf das Werk von David Lynch ist, dessen Filme zumeist surreale und traumähnliche Elemente aufweisen?
  • … dass die Szene aus der Episode Energisch, in der Plankton aus SpongeBobs Mund spricht, eine Anspielung auf den Film „The Shining“ ist?
  • … dass die Musik, bei der sich SpongeBob in Burgina verliebt, aus Peter Tschaikowskis Overtüre „Romeo und Julia“ stammt?
  • … dass das Lied „Texas“ aus der gleichnamigen Episode auf Hank Williams’ Hit „Long Gone Lonesome Blues“ basiert?
  • … dass die Szene der Episode Die Welle zurück, in der Jack Kahuna Laguna in das Maul des Monsters springt, eine Anspielung auf den Film Fluch der Karibik 2 sein könnte, in dem die Hauptfigur Jack Sparrow ebenfalls am Ende des Films in das Maul eines Monsterkraken springt und sich somit für seine Freunde opfert.
  • … dass der Originaltitel der Episode Zur Schnecke gemacht eine Anspielung auf den Film „I Was A Teenage Werewolf“ aus dem Jahre 1957 ist?
  • … dass ein S.W.A.T.-Team bereits fünfmal in der Serie zu besonderen Einsätzen ausrücken musste?
  • … dass Mr. Krabs’ Ausruf Fahr schon mal den Wagen vor, Spongie! aus der Episode Sommeranfang eine Anspielung auf die deutsche Krimiserie „Derrick“ ist?
  • … dass Thaddäus einen Sombrero besitzt, der bislang gleich in zwei Episoden zu sehen war?
  • … dass die Episode Gummilein möglicherweise auf den Film „Blob, Schrecken ohne Namen“ anspielt, in dem ebenfalls eine unförmige Masse Menschen festhält?
  • … dass „Krabby Road“, der englische Name der Episode Krabbenburger Blues, eine Anspielung auf das Album „Abbey Road“ von den Beatles ist?
  • … dass der Titel der Episode Die fanthaddäustische Reise und die Handlung eine Anspielung auf den Science Fiction-Film „Die phantastische Reise“ (bzw. „Fantastic Voyage“) aus dem Jahre 1966 sind, in dem Menschen in den Körper eines sterbenden Menschen reisen, um sein Leben zu retten?
  • … dass die komplette Folge 19 (Aprilscherze / Ein göttlicher Burger) ursprünglich andere Titel hatte bzw. haben sollte?
  • … dass die Lachmaschine in der Episode Kaputt gelacht an den Eisernen Po aus Unfallschäden erinnert und eine klare Anspielung (wie auch der „Eiserne Po“) auf die „Eiserne Lunge“ ist?
  • … dass der Originaltitel der Episode Roboter Krabs, „Krab Borg“, wahrscheinlich auf die Borg, eine halbrobotische Spezies aus der Serie „Star Trek“, anspielt?
  • … dass der Schneckenwahnsinn (Mad Snail Disease) in der gleichnamigen Episode eine Anspielung auf BSE (Mad Cow Disease) ist?
  • … dass in Der Aufsatz Anagramme auftauchen (spotlight / stoplight)?
  • … dass die Szene in der Episode SpongeBob in der Steinzeit, als SpongeGa Thaddas Stock verwendet, um das Essen aus dem Feuer zu nehmen, musikalisch durch die einleitenden Takte des ersten Satzes aus Richard Strauss’ sinfonischer Dichtung „Also sprach Zarathustra“ untermalt wird?
  • … dass SpongeBob am Ende der Episode Die Schlacht von Bikini Bottom Friedrich den Großen von Preußen zitiert?
  • … dass sich einige Episodenkarten, auch Visits genannt, im Gegensatz zu ihren statischen Kollegen bewegen?
  • … dass die Initialen HM auf SpongeBobs Gürtel als Aufsichtsperson für „Hall Monitor“ stehen?
  • … dass SpongeBob insgesamt neun Charaktere fragt, ob sie ihm zeigen können, wie man sich die Schuhe bindet?
  • … dass SpongeBob eine angeblich preisgekrönte Statue von Thaddäus Tentakel aus Hartholz hat(te)?
  • … dass der Gag mit Thaddäus’ Klaustrophobie in der Episode Wünsch dir was! im englischen Original einen anderen Ursprung hat?
  • … dass die Telefonnummer der Krossen Krabbe „3858632“ lautet?
  • … dass die Krosse Krabbe bisher ein einziges Mal auch am Sonntag geöffnet hatte?
  • … dass Rückkehr der Superhelden die letzte Episode ist, die noch traditionelle Animation aufweist?
  • … dass SpongeBobs 38. Fahrprüfung an einem 3. März stattfand?
  • … dass das Lied, welches Gary und die zu Schnecken gewordenen SpongeBob und Thaddäus am Ende der Episode Zur Schnecke gemacht singen, ein altes Seemannslied namens „Blow the Man Down“ ist?
  • … dass die Anfangsmusik der Episode Das große Schneckenrennen eine Instrumentalversion des Liedes Männer wie wir ist, das auch im Film vorkommt?
  • … dass Patricks Taube-Nüsschen-Unterhose aus dem Film noch in einer weiteren regulären Episode zu sehen ist?
  • … dass die Inferno-Insel aus der Episode Auf in den Sommerknast an die Gefängnisinsel Alcatraz vor San Francisco erinnert?
  • … dass Johann Strauss’ „Donauwalzer“ bereits zweimal erklang, als SpongeBob und Patrick Quallen jagten?
  • … dass Hairald Schmands Name eine Anspielung auf den deutschen Moderator und Kabarettisten Harald Schmidt ist?
  • … dass die beiden Filmplakate mit den Titeln „My Hair Lady“ und „From Hair to Eternity“ in der Episode Perücken-Panik zwei bekannte Hollywoodfilme parodieren?
  • … dass Thaddäus’ Ausspruch „Erst kommt das Fressen, dann die Moral“ in der Episode Thaddäus streikt ein direktes Zitat aus Bertolt Brechts Dreigroschenoper ist?
  • … dass, während Mini-Thaddäus in der gleichnamigen Episode in der Krossen Krabbe tanzt, ein Teil der Overtüre der Oper „La gazza ladra“ von Gioacchino Rossini eingespielt wird?
  • … dass Thaddäus seinen verhassten Nachbarn SpongeBob und Patrick in der Episode Freunde und Nachbarn insgesamt 26 mal Soda einschenkt, als diese bei ihm zu Hause sind?
  • … dass Räucherwürste zu Thaddäus’ Lieblingsgerichten zählen?
  • … dass man das unsichtbare Bootmobil von Meerjungfraumann und Blaubarschbube bislang nur in einer Episode tatsächlich sehen konnte?
  • … dass der Originaltitel der Episode Leben wie Larry (A Life in a Day) eine Parodie des Liedes A Day in the Life von den Beatles ist?
  • … dass Thaddäus Voodoo-Puppen von SpongeBob und Patrick besitzt?
  • … dass Sandy in älteren Episoden noch ein Behindertenabzeichen (drei schwarze Punkte auf gelbem Untergrund) auf ihrem Anzug trägt, was auf ihre eingeschränkte Lebensweise unter Wasser hinweisen sollte?
  • … dass Patrick auf dem Wasser laufen kann, bis er Pokrämpfe bekommt?
  • … dass die Erstausstrahlung der Episode Das große Gruseln in den USA drei Tage vor Halloween war?
  • … dass Thaddäus insgesamt $875.25 für einen Sieg am Geschicklichkeitskran ausgibt?
  • … dass Mr. Krabs insgesamt $17.68 durch den Flohmarkt in der Episode Trödel einnimmt?
  • … dass es eine einzige Episode gibt, die komplett in Reimen gesprochen wird?
  • … dass Patricks Führerschein seit dem 14.12.2003 abgelaufen ist?
  • … dass Mr. Was-geht-Sie-das-an und Mr. Krabs sowohl die gleiche Größe als auch das gleiche Gewicht haben?
  • … dass laut dem Stammbaum der Stars Patrick und Gary eigentlich Cousins sein müssten?
  • … dass Thaddäus Höhenangst hat?
  • … dass es Hirnkorallen auch im echten Leben gibt?
  • … dass SpongeBob im Besitz eines roten Damenstiefels ist?
  • … dass SpongeBob in der Episode Imitatoren mit den Worten „Und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt“ Goethes Werk „Der Erlkönig“ zitiert?
  • … dass in einer Episode ein „trojanischer Schwamm“ in Anlehnung an das berühmte Trojanische Pferd vorkommt?
  • … dass zwei Episoden anlässlich SpongeBobs Geburtstag im Jahre 2009 auf russisch, französisch, türkisch, italienisch und englisch gezeigt wurden?
  • … dass Plankton seine Frau Karen auch bei der Abkürzung W.E.I.B. nennt?
  • … dass es in Bikini Bottom ein Umarm-Festival gibt?
  • … dass Thaddäus’ Vater höchstwahrscheinlich nicht mehr lebt?
  • … dass Mr. Krabs einen Malzbierkeller zu Hause hat?
  • … dass die Melodie, die SpongeBob in der Episode Das große Schneckenrennen auf der Fanfare spielt, ein Ausschnitt aus der Overtüre zu „Wilhelm Tell“ des Komponisten Rossini ist?
  • … dass Mr. Krabs eine Haarspange trägt, lange graue Haare hat und schottische Kleidung mag?
  • … dass Eiskalt entwischt nach dem Film die erste SpongeBob-Produktion ist, die in HD mit einem Bildseitenverhältnis von 16:9 produziert wurde?
  • … dass in der Episode Die Geister von Bikini Bottom eine Zeile aus dem Titelsong des Films bzw. der Zeichentrickserie Ghostbusters zitiert wird?
  • … dass in der Episode Fluch der Schönheit Ausschnitte der Arien bzw. klassischen Stücke „Votre toast, je peux vous le rendre“ sowie „Ridi Pagliaccio“ zu hören sind?
  • … dass die ersten sechs Episoden mit Meerjungfraumann und Blaubarschbube im Original durchnummeriert sind?
  • … dass Patrick Schlagzeug spielt, wie er in mehreren Episoden unter Beweis stellt?
  • … dass Sandy einen Zwillingsbruder namens Randy hat?
  • … dass bislang viermal Charaktere auf den Episodenkarten abgebildet waren?
  • … dass sich in Mr. Krabs’ Haus ein Süßigkeitenautomat befindet?
  • … dass man SpongeBobs Onkel Sherm erstmals in der Episode Die Pest von Wildwest sieht – und zwar mit einer Melone in der Nase?
  • … dass man Vor– und Zunamen von Nat Peterson in zwei unterschiedlichen Episoden erfährt?
  • … dass der Charakter Harold in zwei Episoden einen anderen Namen trägt?
  • … dass SpongeBobs Haus über eine Garage verfügt, die man bereits in der zweiten Episode der Serie zu sehen bekommt?
  • … dass die Episode Donut der Schande einen Tag nach Patricks Geburtstag spielt, also am 27. Februar?
  • … dass Patrick eine Frage von SpongeBob unter anderem mit der Antwort 42 entgegnet, was wiederum eine Anspielung auf den Roman „Per Anhalter durch die Galaxis“ von Douglas Adams ist?
  • … dass Mrs. Puff in der Episode Gefängnisstrafe Lieder von Heino und Roy Black anstimmt?
  • … dass in der Episode Weihnachten unter Wasser auf das Lied „All I Want for Christmas is My Two Front Teeth“ von Tiny Tim angespielt wird?
  • … dass die Episode Moby Muschel sehr eng an Herman Melvilles „Moby Dick“ angelehnt ist?
  • … dass Mr. Krabs’ Ode an das Geld, „TschaTsching“ aus der Episode Ausverkauf, das Lied „Chim-Chim-Cheree“ aus dem „Mary Poppins-Film“ parodiert?
  • … dass der deutsche Titel einer Episode aus der fünften Staffel auf Aldous Huxleys Roman „Schöne neue Welt“ anspielt?
  • … dass Plankton Angst vor Walen hat?
  • … dass eine Szene der Episode Der Sommerjob auf die Handlung der Episode Krosse Liebe anspielt?
  • … dass der Episodentitel 20000 Burger unter dem Meer eine Anspielung auf den Film und das Buch „20.000 Meilen unter dem Meer“ von Jules Verne ist?
  • … dass bisher erst in einer Episode die genaue Reihenfolge der Krabbenburgerzutaten genannt wird?
  • … dass die Zeittafeln (siehe Bild) bislang in zwei Episoden auf Deutsch statt auf Englisch geschrieben sind?
  • … dass SpongeBob seinem Kumpel Patrick in der Episode Die Geheimschachtel insgesamt 14 Geheimnisse über ihn verrät?
  • … dass Sandys „Haustier“ Wurmi ein Monarchfalter ist?
  • … dass sich SpongeBob durch Knospung fortpflanzen kann?
  • … dass Thaddäus mal lange, blonde Haare hatte?
  • … dass Mr. Krabs einen Goldzahn hat bzw. hatte?
  • … dass Mrs. Puff eine Blumenallergie hat?
  • … dass SpongeBob in der Episode Planktons Verwandtschaft lediglich 44 Sekunden lang zu sehen ist?
  • … dass Nat vor seiner jetzigen Freundin Bettina bereits eine Beziehung hatte?
  • … dass der Steinzeitmensch Höhli Schmitz sowohl in der deutschen als auch in der Originalversion von Patricks Synchronsprecher gesprochen wird?
  • … dass die Episode Plankton! eine Anspielung auf den Film „Der Exorzist“ enthält?
  • … dass das Technolied „Stadium Rave“ von Mark Governor aus der Episode Disco-Quallen an das Lied „Get Ready 4 This“ von 2 Unlimited, einer in den frühen 1990er Jahren sehr erfolgreichen Formation, erinnert?
  • … dass die Episode Die Zeitmaschine die einzige ist, in der am Anfang bei der Einblendung der Episodenkarte gesprochen wird?
  • … dass der Superbekanntenkreis in der Episode Blaubarschbube rebelliert die „Gerechtigkeitsliga“ und die „Fantastischen Vier“ parodiert?
  • … dass die Krosse Krabbe ein DJ-System besitzt?
  • … dass Neptun XIV., in dessen Dekorationsstil Thaddäus sein Hotelzimmer in der Episode Dem Hotelier ist nichts zu schwer eingerichtet haben will, eine Anspielung auf den ehemaligen französischen König Ludwig XIV. ist?
  • … dass die Initialen HM auf SpongeBobs Gürtel für „Hall Monitor“ und damit für den Originaltitel der Episode und den englischen Begriff für „Aufsichtsperson“ bzw. „Fluraufsicht“ stehen?
  • … dass es sich bei den Anglern, die man in der Episode Am Haken sieht, um Jim Jarmusch (bekannter Regisseur) und John Lurie (Musiker und Schauspieler) handelt?
  • … dass SpongeBobs Vorfahre SpongeBuck Schwammkopf einen Bandwurm hat, welcher im Magen sitzt?
  • … dass die Einwohnerzahl von Bikini Bottom starken Schwankungen zwischen den einzelnen Staffeln unterliegt?
  • … dass sich die Episode Was geht Sie das an! an einem 14. November abgespielt haben muss?

[Bearbeiten] Mitarbeiter

[Bearbeiten] Dialogzitate

  • „Das ist die Apokalypse! Büroartikel fallen vom Himmel!“ (Patrick)
  • „Ich liebe Karate!…“ (Dialog -> SpongeBob, Sandy, Mr. Krabs, Thaddäus)
  • „Wir nehmen einfach Bikini Bottom und schieben es woanders hin!“ etc. (Patrick und andere)
  • „Ihr habt ne Glatze?!“ (SpongeBob und Thaddäus)
  • „Patrick, wie oft haben wir dir schon gesagt, dass wir SpongeBobs Eltern sind und nicht deine?“ (Patrick und Harold Schwammkopf)
  • Blubberbernd in der Krossen Krabbe
  • „Ich weiß was noch Witzigeres als 24!“… (SpongeBob und Patrick)
  • „…Gluteus Maximus wiederhergestellt ist.“ (Arzt und SpongeBob)
  • „…Monopolkapitalist, mit Haut und Haaren er uns frisst!“ (SpongeBob)
  • „Was hast du da drin, Wackersteine?!“… (Thaddäus und Patrick)
  • „Dann werd ich wohl meine Sachen packen und mich auf den Abschied vorbereiten. Meine Anziehsachen.“… (Patrick und SpongeBob)
  • „Ich schreibe keinen Brief an eine Ausgeburt deiner Fantasie!“… (Thaddäus und SpongeBob)
  • „Schon gut, lass dir Zeit...“ (Patrick)
  • „Haha. Kleiner Doofie. Wäre es nicht weitaus wahrscheinlicher, dass die gesamte Welt größer geworden ist?“ (Patrick)
  • „Klingt, als ob ‘ne Menge Hoppla…“ (Erzähler)
  • Sockendialog zwischen Patrick und FH
  • „Wut, Trauer, Verwirrung, Erniedrigung!“ (Thaddäus)
  • „…Gerippengedömmelt!“ (SpongeBob und Mr. Krabs)
  • „Ich bin so loyal, ich hab seit Wochen nicht gebadet!“… (Patrick und SpongeBob)
  • „Was?! Ich kann dich nicht verstehen, ich schrei so laut!“… (Patrick und SpongeBob)
  • „Hey, SpongeBob, kann ich mir mal deine Wimperntusche ausborgen?“… (Patrick, Marty und Janet)
  • „Plankton!“ „Krabs!“ „Eugene!“ „Mami?“… (Mr. Krabs, Plankton, Mrs. Krabs und SpongeBob)
  • „In jeder Dienstagnacht kehrt sein Geist hier in die Krosse Krabbe zurück, um schreckliche Rache zu nehmen!“… (Thaddäus und SpongeBob)
  • „Au! Das hat wehgetan!“ „Mach’s nochmal, ich hab’s nicht gesehen!“… (Sandy, SpongeBob und Patrick)
  • „Sie hat unseren Laden geschlossen!“ … „Sie haben mit der Pommesfritteuse nach ihr geworfen.“… (Mr. Krabs und Thaddäus)
  • „Wenn du stark genug rülpsen würdest…“ … (Sandy, Patrick, Thaddäus und SpongeBob)
  • „Sehen Sie Neptun beim Essen! Der Eintritt beträgt nur fünf Dollar! Es sind nur wenige Plätze frei! […]“ (Mr. Krabs und der Fisch mit dem roten Shirt)
  • … „Ich bin farbig, wenn ein bisschen von Meister Talents Tentakel auf mich äh… abfroht?!“ (Thaddäus und SpongeBob)
  • „Warum muss jede elfminütige Sequenz meines Lebens zu einem Akt der Verzweiflung werden?“ … (Thaddäus, SpongeBob und Patrick)
  • „Ich gebe dir einen kleinen Tipp: Was ist rund, weiß und kommt aus einer Muschel raus, na was?“ „Ihre… Augen?“ „Ach, Quatsch, du Weichschwamm! Ein Volleyball!“ (Patrick und SpongeBob)
  • „Die Bremse! Da!“ „Aye Aye, Sir! Hier bitte, Sir! Ich musste nur zwei kleine Schrauben lösen!“ (Sergeant Sam Roderick und SpongeBob)
  • … „Schön und jetzt gehen wir rein, damit ich dich endlich erwürgen, ich meine ersticken, ich meine den Hals umdrehen, ich meine…“ … (SpongeBob und der Quatschtüten-Würger)
  • „Ich muss schon sagen, Thaddäus, mit dem neuen Dekor hast du dich selbst übertroffen! Wo hast du den Brunnen her?“ … (Mr. Krabs und Thaddäus)
  • „Sag mal, wo liegt denn Verlassen Bikini Bottom?“ … (Patrick und SpongeBob)
  • … „Nein, das ist nur eine Treppe. (deutet nach links) Das hier ist nämlich die Treppe des Wissens.“ (SpongeBob und Patrick)
  • … „Ein Genie am Lenkrad ?! Welches Genie macht ein verbotenes Wendemanöver durch ein Waisenhaus??“ … (Patrick und SpongeBob)
  • „Ich glaub’, ich muss Wellen brechen…“ (Ein Fisch)
  • … „Nein, ich bin nur von Schmerzen überwältigt und halte die Tränen in meinen Augen zurück, weil das ein neuer Modetanz ist!“ … (SpongeBob und Mr. Krabs)
  • … „Eigentlich ist das da mein Eis!“ … (Plankton, SpongeBob und ein Aal)
  • … „Nimm die Hände von meinen Brüsten weg!“ (Ein Fisch, Meerjungfraumann und Blaubarschbube)
  • … „Ja, die weltweit größte, schnellste, längste, härteste und absolut abgefahrenste perfekte Welle. Die Leute nennen sie: ‚Das Monster‘.“ … (SpongeBob, Jack Kahuna Laguna und Patrick)
  • … „Das nervt aber, hör auf damit.“ „Hör auf damit.“ … (SpongeBob und Patrick)
  • … „Halt stets die Kiemen und reiß dich am Riemen! Gut gemacht, Thaddäus!“ … (Carl, Thaddäus und Mr. Krabs)
  • „Ich mache jetzt Mittagspause, Mr. Krabs!“ „Aber nicht länger als 5 Minuten!!“ „Wooow, sogar eine Minute länger als gestern!“ (SpongeBob und Mr. Krabs)
  • … „Willst du mir nicht noch etwas den Hintern küssen?!“ (Ein alter Fisch und Mr. Krabs)
  • „SpongeBob! Was hat deine Unterwäsche in der Registrier-Kasse zu suchen?“ … (Thaddäus und SpongeBob)
  • „Wer regt sich denn schon wegen einem blöden Stern auf?“ „Ich, wer sonst? Und ich hab auch allen Grund, mich über blöde Sterne aufzuregen, weil du auch einer bist!“ (Patrick und SpongeBob)
  • … „Sag’s dem Geständnisteddy!“ … (SpongeBob als Geständnisteddy und Patrick)
  • … „Für einen Dollar kriegst du so’n gefälschten Gelddollar und alle werden denken, du hast wirklich ’nen Dollar!“ (SpongeBob und Frank)
  • „Der ist ja grausam! Mir wird schon schlecht, wenn ich ihn nur ansehe: Diese riesigen Glubschaugen, dieser quadratische Körper, diese zwei komischen Zähne und diese dämliche Krawatte!!“ … (Patrick und SpongeBob)
  • … „Ha! Nur gut, dass wir alle unsere Anti-Seerhinozeros-Unterhosen anhaben, stimmt’s, Thaddäus?“ „Äh, wie?“ (SpongeBob, Thaddäus und Patrick)
  • … „Nicht doch, SpongeBob! Werd entweder diese Perücke los oder beweg deinen Hintern hier raus!“ (Mr. Krabs und SpongeBob)
  • Banküberfall von SpongeBob und Patrick in der Episode Gefängnisstrafe
  • … „Iiiiiich paaaaaaark aaaaaaaaaus!“ … (SpongeBob und Thaddäus)
  • „Also, Patrick, stellt dir vor, ich bin SpongeBob!“ „Und wer bin ich?“ „Du bist Patrick!“ „Darf ich Mr. Krabs sein?“ … (Thaddäus, Patrick und SpongeBob)
  • … „Fahr weiter! Noch ’n Stück! Noch ’n Stück! Noch ’n Stück!“ … (Kind, Der Fliegende Holländer, Patrick und SpongeBob)
  • … „Warum fragen Sie nicht Cowbob Ranchkopf und seinen treuen Begleiter Mr. Isst-alles-auf-Pferd?“ … (Fred, eine Fischfrau, Thaddäus und Mr. Krabs)
  • „Hier liegt die Nase von Patrick Star. Riechkolben in Pension. …“ (SpongeBob, Thaddäus und Patrick)
  • … „Weißt du was, Kleiner? Ich glaub, dass du da drüben besser aufgehoben wärst!“ „Weicheischuppen Junior? Soll das heißen, ich gehöre in den Weicheischuppen Junior?“ „Oh, 'tschuldigung! Ich hab eigentlich auf den Laden daneben gezeigt!“ „Super-Weicheischuppen Junior?“ (Reg und SpongeBob)
  • … „Hunger! Durst! Atmosphäre!“ (Frank, Mr. Krabs und SpongeBob)
  • „Als ob meine Schnellie mit deinem Straßenköter spielen dürfte. Sie ist immerhin reinrassig.“ „Äh, heißt das, sie rast immer in was rein?“ (Thaddäus und Patrick)
  • … „Hast du das gehört? Wir haben ’ne Hausaufgabe!“ … (Mrs. Puff, SpongeBob und Nat)
  • … „Willst du was bestellen oder nur Freundschaft mit der Täfelung schließen?“ … (Patrick und Thaddäus)
  • … „Patrick, was ist das?“ „Oh, das ist ’ne Kamera!“ „Nein, Patrick, das da!“ „Oh, das is ’ne Verschlusskappe!“ … (SpongeBob und Patrick)
  • … „Wir reden hier nicht über ’nen popligen Postraub oder ’ner Flugzeugentführung… WIR HABEN EINEN BALLON GEKLAUT!!!“ (SpongeBob und Patrick)
  • „Ah, Sandy Cheeks fährt für ein paar Tage weg und bittet SpongeBob und Patrick auf ihre ’austiere Acht zu geben.“ „’ne Acht geben? Soll ich ihnen denn kein Futter geben?“ „Vielleicht hätte sie besser jemand anders gefragt?!“ (Erzähler und Patrick)
  • … „Aber ich hab noch nie was besprochen. Außer diesen schwedischen Gymnastikvideos von meinem Bruder.“ (SpongeBob und Plankton)
  • … „Ja, das wollte ich!!! So, ihr nennt euch also gute Nachbarn!? Ihr seid die schlechtesten Nachbarn!! Überhaupt!! Ihr habt eure Kopfbedeckung gar nicht verdient!“ … (Thaddäus, SpongeBob und Patrick)
  • „Spring zum Sieg für die Krosse Krabbe!“ „FÜR DIE KROSSE KRABBE!“ … (Mr. Krabs, SpongeBob, Plankton und Patrick)
  • „Mrs. Puff?“ „Ja, SpongeBob?“ „Darf ich früher gehen und nie mehr wiederkommen?“ „Hahaha, aber nein, SpongeBob. Ich bin gerade mitten im einem koffeingetriebenen Vortrag; du kannst dir nicht leisten, das zu verpassen.“ (SpongeBob und Mrs. Puff)
  • „Hör’ auf hier rumzubrüllen, ich schlafe!“ „Das bin nicht ich, du alter Sack!“ „Jahaa!“ „Anwesend!“ „Ich bin hier drüben!“ (Meerjungfraumann, Blaubarschbube und drei Heimbewohner)
  • „Die Formel ist sicher verwahrt an einem geheimen Ort, auf den niemand, noch nicht einmal Plankton je kommen würde! Ha, ha, ha!“ „Lassen Sie mich raten, Sie haben sie zu Hause unter Ihrer Matratze.“ „Verflucht seist du, Thaddäus!“ (Mr. Krabs und Thaddäus)
  • „Entschuldigen Sie, haben die Nachtlichter ’ne Garantie, dass sie die grauenhaften Kreaturen der Dunkelheit von mir fern halten?“ „Verschwinden Sie schneller, wenn ich mit Ja antworte?“ (SpongeBob und eine Verkäuferin)
  • … „Wenn ich eine Pommes dazubestelle, esst ihr dann mit?“ „Kennen wir dich überhaupt?“ „Dann zweimal Pommes bitte!“ „Und zwei Portionen Pomm…“ … (Thaddäus, Dicker Fisch und ein weiterer Fisch)
  • … Ich dachte, du hättest gesagt ‘SpongeBob macht Pause’. Seit der Hungersnot von ’59 hat in der Krossen Krabbe niemand mehr Pause gemacht. Ja, also, was wolltest du sagen? … (Mr. Krabs und Thaddäus)
  • … „Mann, dann hab ich meinen ganz falsch verwendet. Wie viel?“ „Fünf Dollar!“ „Ich hab aber nur sieben!“ „In Ordnung!“ „Patrick Star, du bist wirklich der absolute Schnäppchenkönig!“ (SpongeBob, Patrick und Mr. Krabs)
  • „Und sie stellen ihre ekligen, hässlichen Körper zur Schau!!“ „Hä? Du Lümmel! Pack das Ding da wieder ein! Es sind schließlich Kinder anwesend.“ (Patrick und Nat)
  • „Dieser verfluchte Herd hat mir den Finger verbrannt! Spüre den Zorn der Götter, Herd! HAHAHA!“ „Was habe ich dir über den Einsatz von Zauberei gesagt, Lehrling?“ „Ähm… Die besten Burger macht man mit Liebe, nicht mit Magie.“ (Neptun und SpongeBob)
  • „Na, was wünschst du dir, Thaddäus?“ „Ich wünsche mir, dass die Bevölkerung von Bikini Bottom dem dümmlichen Geplappere, das ständig aus dem Mund dieses Debilen strömt, keinerlei Aufmerksamkeit mehr schenkt!“ „Mein lieber Schwan, vielleicht schenkt mir der Weihnachtsmann ja ein Wörterbuch, damit ich verstehe, was du gesagt hast!“ (SpongeBob und Thaddäus)
  • „Keine Angst. Ich berechne Ihnen keinen Cent, bis wir gewinnen. Darüber hinaus sollten wir eine Gegenklage einreichen über alles, was Plankton besitzt. Passiert das öfter?“ „Nein, sonst sind sie aus Silber.“ (Richard A. Ekelpaket und SpongeBob)
  • „Wow, ihr Jungs seid echt gut! Ich wär der Letzte gewesen, den ich jemals verdächtigt hätte. Dabei hab ich eigentlich die ganze Zeit nur nach mir gesucht. Das perfekte Verbrechen.“ „Jaja, erzähl das dem Richter, du Weichtier!“ (Patrick und ein Polizist)
  • „Ich muss mich erst mal von der Hypothermie da drin erholen!“ „Hypo-wassi? Was bedeutet denn das?“ „Dass er ’n weichlicher Jammerlappen ist!“ (Thaddäus, SpongeBob und Mr. Krabs)
  • „Wie wär’s dann, wenn ihr heute Abend um 8:00 bei mir vorbei kommt?“ „Da sollte ich Sie vielleicht vorwarnen: Wir finden kleine Verspätungen schick.“ „8 Uhr 01 abends.“ (Mr. Krabs, SpongeBob und der Erzähler)
  • „Nichts für ungut, Kleiner, aber dein Chilli schmeckt schrecklich!“ „Schrecklich wie „schrecklich gut“?“ „Nein, schrecklich wie „schrecklich schrecklich“!“ (Pappy Krabs und SpongeBuck)
  • „Oh, der arme Mr. Krabs. Dahingerafft von der Tiefe… Wieso war nicht ich an seiner Stelle?“ „Ja, wieso warst du nicht an seiner Stelle?“ „Wieso musste er so enden, wieso?“ „Wieso musste er so enden und mich mit diesem Idioten zurücklassen?“ (SpongeBob und Thaddäus)
  • „Eugene Krabs! Deine Zeit ist gekommen!“ „Ich bin nicht Eugene Krabs! Ich bin… Benjamin… Benjamin Blümchen.“ (Der Fliegende Holländer und Mr. Krabs)
  • „Diese niedere Lebensform kann meinen Namen verleumden und das Grab meiner Mutter schänden!“ „Wieso, ich sitz doch hier!“ „Aber, wenn er mir die Kundschaft klaut, schlägt das Imperium zurück!“ (Mr. Krabs und Mama Krabs)
  • „Hat jemand von euch schon mal ein Instrument gespielt?“ „Zählen Folterinstrumente auch?“ „Nein.“ „Ist Mayonnaise auch ein Instrument?“ „Nein Patrick, Mayonnaise ist kein Instrument.“ „Meerrettich ist auch kein Instrument!“ (Thaddäus, Plankton und Patrick)
  • „Thaddäus! Wo zur Algengrütze ist SpongeBob? Hier geht gleich alles den Bach runter, und wer wendet jetzt die Burger?“ „Wenn ich das könnte, würde ich dann hier stehen und mich von einer Bande von Vollidioten anbrüllen lassen?“ „Red’ gefälligst nicht so mit deinem befehlshabenden Offizier, du…!“ „Ihre Befehlshaberei können Sie sich sonst wo…!“ (Mr. Krabs und Thaddäus)
  • „Mit deiner albernen Umfallerei bist du die perfekte Touri-Falle und machst alle auf dich aufmerksam.“ „Ach echt?“ „Ja und wie! Wir haben endlich einen Job für dich gefunden, in dem du gut bist: Nämlich dich zum absoluten Vollhorst zu machen!“ (Mr. Krabs und Patrick)
  • „Du seniler Haufen Fischfutter, wir sind hier zu dritt und du bist ganz alleine!“ „Nein, wir sind zu zweit!“ „Zu dritt!“ „Zu viert!“ „Zu fünft…!“ „…und mit mir sind’s zehn… äh… oder so.“ (Blaubarschbube, Turnschuhmann, Captain Magma, Der elastische Hosenbund, Miss mal so mal so und Meerjungfraumann)
  • „Thaddäus! Du kommst gerade richtig, um meiner Armee beizutreten! Mach mit und zusammen besiegen wir die rosane Bedrohung!“ „Das bin ich!“ „Du fängst als normaler Rekrut an, aber wenn du dich anstrengst, kannst du Karriere machen und Unteroffizier werden!“ „Danke, aber nein danke, Oberst Dummbatz! Du und General Quatschbacke da drüben werdet ohne mich kämpfen müssen! … Hahahaha, gut ausgeteilt!“ (SpongeBob, Patrick und Thaddäus)
  • „Wo genau liegt denn jetzt Ihr Problem, Mr. Tentakel?“ „Es fing alles an… als ich geboren wurde!“ (Psychiater und Thaddäus)
  • „Was ist denn jetzt schon wieder? Was ist denn das für ein übler Gestank? Denkt Patrick wieder einmal?“ „Ja, ich denke Kunst!“ „Das riecht, als ob dir was ins Hirn gekrochen und dann gestorben wär!“ „Das ist eben der kreative Arbeitsprozess.“ (Thaddäus und Patrick)
  • „Hör mal, Patrick! Im Leben eines jeden Mannes kommt die Zeit, in der er sesshaft wird. Du weißt schon, mit einer Frau, Kindern, einem Schwiegervater, dem man sein ganzes Geld gibt…“ „Ja, ja, klingt klasse! Ich brauch noch ’n bisschen mehr Ketchup!“ (Mr. Krabs und Patrick)
  • „Kommt Ihnen das nicht ein klein wenig verdächtig vor?“ „Ein Verdacht bringt einem keinen Geburtstagskuchen mit einer Kerze drauf!“ (Thaddäus und Mr. Krabs)
  • „SpongeBob, das Maß ist endgültig voll. Es reicht. Ich werd’ soweit von hier weg ziehen, dass ich sogar damit angeben kann. Ich reiß mir… Ich reiß mir lieber mein Rückgrat raus, gehe auf die nächste Kreuzung und mache Seilspringen damit, als weiterhin in dieser Gegend zu wohnen.“ „Grüß Gott. Ist das Maß bei Ihnen voll? Wollen Sie soweit wegziehen, dass Sie damit angeben können? Würden Sie lieber Ihr Rückgrat raus reißen und damit auf den nächsten Kirchplatz…“ „Kreuzung!“ „Okay, auf die nächste Kreuzung gehen und Seil springen, als weiterhin in Ihrer Gegend zu wohnen?“ (Thaddäus und ein Moderator)
  • „Oh Patrick. Schön, dass du endlich zu Hause bist. Jetzt kannst du mir mit dem Baby helfen.“ „Oh, du, das würd’ ich ja gern, aber ich bin völlig fertig von der Arbeit.“ „Patrick. Ich brauch mal ’ne Pause!“ „Ach so, ja, deine Pause. Äh, morgen dann. Ich versprech’s.“ „Okay, dann morgen.“ „Dann morgen.“ „Morgen dann. Ganz sicher.“ „Morgen, ganz sicher.“ „Patrick?!“ „Irgendwann später vielleicht…“ „Irgendwann später.“ „Uääh?“ „Äääh…“ „Äääh…“ (SpongeBob, Patrick und der Erzähler)
  • „Mann ey, 25 Dollar für einen Krabbenburger. Was für Wucherpreise, die sind gar nicht cool!“ „Aber du bezahlst hier für das aufgemotzte Ambiente… Alter!“ „Das stimmt allerdings. Der Laden hier hat Klasse. Ich nehm vier!“ (Fisch mit dem roten Shirt und Mr. Krabs)
  • „Immer, wenn man denkt, dass es dümmer gar nicht mehr geht… Lasst mich raten: Ihr habt einen Großbildfernseher gekauft, nur damit ihr in der Schachtel spielen könnt?“ „Ziemlich clever, was?“ „Ich hätte nie gedacht, dass das klappt!“ „Doch, ziemlich. Aber wartet, eigentlich wollte ich euch was anderes fragen… Was war das nur… ach ja… SEID IHR EIGENTLICH VÖLLIG BESCHEUERT??!!“ (Thaddäus, SpongeBob und Patrick)
  • „Bin ich denn der größte Loser am ganzen Strand??“ „Nein, das bin ich! Ich hab vergessen mich einzucremen.“ „Autsch.“ „Nein, das bin ich! Ich hab Sand auf meinen Brötchen.“ „Nein! Ich bin der größte Loser am Strand! Man hat mich im Sand eingegraben und dann vergessen!“ (SpongeBob, eine junge Dame, ein anderer Fisch und ein Wal)
  • „Oh, Daddy, ich bin schon ganz aufgeregt, weil morgen doch ein ganz besonderer Tag ist!“ „Ach ja? Oh ja, oh, ich meine ach ja! Ganz besonders, ja-ja-ja! Wirklich-wirklich ganz-ganz besonders…“ „Du hast keine Ahnung, was morgen für ein Tag ist, oder?“ „Nein, leider.“ „Es ist … MEIN SECHZEHNTER GEBURTSTAG!!“ „Das wusste ich! Wie kommst du darauf, dass ich das nicht weiß? Wie alt wirst du denn? Zwölf?“ „ICH WERDE MORGEN SECHZEHN!!“ (Perla und Mr. Krabs)
  • „Die ganze Stadt profitiert von Sandys wissenschaftlichem Know-How! Bevor Sandy hierher kam, war ich nichts als ein klapper, dürrer Schwächling!“ „Ja, und ich war schrecklich dumm! Hähähähähähähä!!!“ (SpongeBob und Patrick)
  • „Er hat unsere Brunnen vergiftet, unsere Ernte verbrannt und uns die Seuche ins Haus geschickt!“ „Wirklich?“ „Nein. Aber wollen wir rumstehen und warten, bis er das auch noch tut?“ (Tom und weitere Fische)
  • „Oh, Thaddäus’sens Haus klingt, als ob sein Bäuchlein grummelt.“ „Hat wohl irgendwas Verdorbenes gegessen.“ „Äh, du meinst Thaddäus?“ „Das würd’s erklären.“ (SpongeBob und Patrick)
  • „Hast du vergessen, was wir in diesem Top-Ten-Müll von vorgestern eigentlich suchen?“ „Ja…“ „Gut, ich geb’ dir zwei Hinweise. Erstes Wort: Mein. Zweites Wort: Na-mens-schild.“ „Äh, kann ich ich noch ’nen Hinweis haben?“ (SpongeBob und Patrick)
  • „Vielleicht wird er ja lebendig, wenn wir ein Lied singen!“ „Oh, es war einmal ein Schneemann…“ „Das Leben ist so extrem, wie man’s haben will! Ouuuuuh!“ „Vielleicht haben wir falsch gesungen?“ (Zwei Fischkinder und SpongeBob)
  • „Der hier heißt Olaf. Das hier, ist Olaf. Und das ist Olaf. Der hier ist Olaf. Olaf, Olaf, Olaf. Und ehm … Olaf.“ „Na gut, dann lasst mich raten. Ihr Name lautet dann bestimmt…“ „Ja, das ist richtig. Günther!“ (Günther und Thaddäus)
  • „Schade, dass der alte Krabs die Krosse Krabbe verkauft hat!“ „Jammerschade ist das! (zu Thaddäus) Hey, gute Frau, wissen Sie, wo man hier um die Ecke was zu essen bekommt?“ „Jetzt reicht’s! Ich kündige!!!“ (Eine Frau, Fred und Thaddäus)
  • „Ich würde dir empfehlen, zum Arzt zu gehen!“ „Ich kann nicht zum Arzt gehen, ich bin über meine Arbeit nicht krankenversichert.“ „Welche Arbeit denn?“ „Ja, genau die!“ (SpongeBob und Patrick)
  • „Patrick, bist du auch so wütend wie ich?“ „JA!!“ „Warum? Was ist los?“ „Ich kann meine Stirn nicht sehen!! Und was ist mit dir, Kumpel?“ „Ich habe ’ne gute Idee, aber kann niemanden dafür begeistern…“ „Ich auch! (Patrick zieht an seiner Hose und sie bläst sich auf. Dann fliegt Patrick verkehrt rum.) Aufblasbare Hosen! (zu SpongeBob) Und was ist deine Idee?“ „Ich mache ein neues Restaurant auf und verkaufe bunte Burger!“ (seine Hose platzt) „Vergiss meine blöde Idee, deine ist viel besser!“ (SpongeBob und Patrick)
  • „Hey Thaddäus, wieso weinst du? Was ist denn los?“ „Mein Konzert muss ausfallen, hier ist alles verklebt, siehst du? Ich bin erledigt!“ „Nun reiß dich gefälligst zusammen, man! Ich bin wegen eines Konzerts hier, und dann will ich verdammt noch mal eins hören!“ „Aber wie denn, sieh doch!“ „Und nun spiel!“ „Aber …“ „Ich sagte spiel!“ „Kein übler Klang!“ „Und jetzt gehst du da rein und spielst ein unvergessliches Konzert!“ (SpongeBob und Thaddäus)
  • „Argh, wer’s glaubt, wird selig.“ „Was ist denn los, Mr. Krabs?“ „Plankton heckt schon wieder einen hirnverbrannten Plan aus, um mein Rezept zu stehlen. Also reißt eure Augen auf, klar?“ „Ganz wie Sie wünschen, Captain!“ „Das nenn ich ’n Mitarbeiter, der Anweisungen befolgt…“ (Mr. Krabs und SpongeBob)
  • „Mr. Krabs, kann ich endlich nach Hause gehen?“ „Niemand geht nach Hause!“ „Sehen Sie die Tränensäcke hier? Sogar die Tränensäcke haben Tränensäcke!“ „Hör auf zu jammern, du Jammerlappen! SpongeBob jammert auch nicht. Nimm dir ein Beispiel daran!“ „K-R-A-B-B-E-N-B-U-R-G-E-R!“ „Von dem Jungen da kannst du noch ’ne Menge lernen!“ „Mr. Krabs, der ist nicht normal!“ „Na schön, du darfst dich 5 Minuten hinsetzen, dann geht’s wieder an die Arbeit!“ (Thaddäus, Mr. Krabs und SpongeBob)
  • „Hey, hallo!“ „Sandy? Ich bin krank… Kannst du mich zum Arzt begleiten?“ „Ja, aber klar, SpongeBob! Ich bin schneller bei dir, als ein hoppelnder Hase vor ’ner hechelnden aufgehetzten Hundemeute im Hochmoor!“ „Okay Sandy. Danke!“ (Sandy und SpongeBob)
  • „Ach weißt du, er ist zwar ein Quälgeist, aber er ist ein netter Junge.“ „Mir reicht’s mit ihm.“ „Bin ganz deiner Meinung!“ (Meerjungfraumann und Blaubarschbube)
  • „Bitte, Mr. Krabs, Sie müssen mir helfen! Wenn sie heute Abend herkommen, sehen sie, dass ich bloß ’n Angeber und ’n Loser bin!“ „BooHuu! Da spiel ich dir doch glatt ’ne traurige Weise auf der kleinsten Violine der Welt!“ „Nein, ernsthaft jetzt!“ „Schon klar, das ist wirklich die kleinste Violine der Welt! Siehst du?“ (Thaddäus und Mr. Krabs)
  • „Mir fehlt Sandy so schrecklich. Ihre Tentakelchen, ihr Spiel auf der Klarinette und dieser Wahnsinns-Monster-Zinken!“ „Moment, das ist Thaddäus. Der ist gar nicht weg. Der ist doch hier.“ „Nein, bin ich nicht!“ (Patrick, SpongeBob und Thaddäus)
  • „Oh nein, oh weh, ich bin kein Gelee, ich bin kein Gelee!!“ „Oooh! SpongeBob, verschwinde aus meiner Stulle! Was ist denn plötzlich los mit dir?“ „Ach, weißt du, ich will doch nur, dass das Foto heute schön wird. Denn eines Tages werde auch ich meinen Bootsfahrschulabschluss schaffen und man soll sich nicht erinnern an den Typen, der mit Erdnussbutter vollgeschmoddert ist und in Weißbrot steheheheeeckt!!!“ (SpongeBob und Patrick)
  • „Ah, das war doch nicht nötig! Was ist denn drin, Dad?! Vielleicht diese megacoolen Flipper Slippers, die jetzt alle meine Freundin tragen? Da sind alle ganz scharf drauf!!“ „Ähhh… Tja… Ähh… Ähh… Möglicherweise!“ „Huuiii!! Das wär doch nicht nötig gewesen, YEAH!! Das wär doch nicht nötig gewesen… Ich meine, das wär wirklich nicht nötig gewesen, Dad!!“ „Perlchen, das sind die besten Fischerstiefel, die es überhaupt gibt!“ „Dad, du hast mich blamiert!!“ „Aber ich hab sie spottbillig gekriegt!“ (Perla und Mr. Krabs)
  • „Mein Haus!“ „Das Feuer hast du leider verpasst.“ „Was war denn die Brandursache?“ „Ach, irgend so ein Volltrottel hat einen Auflauf im Ofen vergessen!“ „SPONGEBOB!!!“ „Ach, keine Sorge Thaddäus, du bist natürlich herzlich eingeladen, bei mir zu wohnen bis dein Haus wieder steht.“ (Thaddäus, Patrick, ein Feuerwehrmann und SpongeBob)
  • „Thaddäus, können wir ein paar Tage hier bleiben, oder ’n Monat, oder zwei?“ „Mir egal!“ „Danke! Danke, Thaddäus! Kannst du ein bisschen rüberrutschen?“ „Oh ja, klar!“ „Und wenn du schon dabei bist, kannst du mir ein Glas Wasser holen?“ „OK. Ja, klar!“ „Also, du hast es ja richtig kuschelig hier! Danke, Kumpel!“ „Ja, gern geschehen.“ „Ich übernachte gerne bei Freunden!“ „Ja, ich auch!“ „Yep, so ist es schön. Gute Nacht, Thaddäus!“ „Gute Nacht, SpongeBob! Gute Nacht, SpongeBob!“ (SpongeBob und Thaddäus)
  • „Tja, also, kennt ihr beiden euch schon länger?“ „Das können Sie mir nicht antun, Mr. Plankton!! Denken Sie ja nicht, ich steh den ganzen Tag da draußen und hör mir dieses…“ „Blabla-blubberblubber-fasel! Blabla-blubberblubber-fasel!“ „…an! Sie haben wohl einen Garnelenstoffwechsel im Großhirn, was?“ „Und was kann ich jetzt für dich tun?“ „Ich hätte gerne deutlich weniger schwammiges Gelb im Auge, Sie verstehen schon!“ „Hoffentlich magst du grau!“ (Plankton, Thaddäus und SpongeBob)
  • „Ich habe hier einen druckfrischen 5-Dollar-Schein für den Ersten, der in diesem Haus ein schönes Bad nimmt!“ (SpongeBob)
  • „Jetzt wird’s mir dann aber zu doof, du Doofkopp!“ „Ach ja? Was glaubst du denn… äh… auch Doofkopp!“ „Und du bist ein Kamel!“ „Was ist denn das?“ „Das, was du bist!“ „Dann bist du noch ein viel Größeres!“ „Aber du bist immer noch gelb! Und weißt du eigentlich, was noch gelb ist?“ „Was denn?“ „Duuuuu!!!“ (Patrick und SpongeBob)
  • „Was war denn das?“ „Aber Sir, sie hat mir aufgelauert, in meinem eigenen Dójó!“ „Hat man dir irgendwelche Medikamente verordnet, min Jung?“ „Nein Sir, ich trainiere nur Karate, Sir, oder Karaté, wie manche sagen.“ „Karaté? Junge, hier geht es um Umsätzé, und die macht man in der Küché, und jetzt ab an die Arbeit!“ (Mr. Krabs und SpongeBob)
  • „Du bist jetzt ein Mann, SpongeBob! Und es wird Zeit, dass du dich auch wieder einer benimmst!“ „JAAAAA!!! Oh… ich glaube, ich weiß gar nicht, wie das geht…“ „Darf ich dir das mal eben demonstrieren? Erstens: Streck deine Brust raus! Und jetzt sag ,Steuererklärung’!“ (Patrick und SpongeBob)
  • „Haaahaaahaha. Schau, Min Jung, ich kann mit dem Geld reden! Versuch’s mal.“ „Hallo… Geld?“ „Haahaaha! Oh, sind sie nicht traumhaft?“ (Mr. Krabs und SpongeBob)
  • „Jetzt guck dir das an! Thaddäus hat es repariert!“ „Wie können wir dir nur jemals danken dafür?“ „Ja, wie können wir denn danken dafür?“ „Ihr braucht nur in eine andere Gegend zu ziehen.“ (SpongeBob, Patrick und Thaddäus)
  • „Hör mal, Großnase, der Mann hat dir schon das Leben gerettet, bevor du auf der Welt warst. Gibt es denn hier keinen Rabatt für lebende Legenden?!“ „Das hier ist ein Restaurant und nicht die städtische Leihbücherei. Und wen nennst du hier überhaupt „Großnase“, Großnase?!“ (Blaubarschbube und Thaddäus)
  • „Es ist ganz einfach! Nur 10 Worte! Ich hab in der Bootsfahrschule gelernt, dass… Pünktchen, Pünktchen, Punkt!“ „Ich schaff das, ich schaff das!“ „Ich hab in der Bootsfahrschule gelernt, dass…! Ich hab in der Bootsfahrschule gelernt, dass!!!“ „Ich schaff das, ich schaff das! Man ist das heiß hier drin! Warum ist es nur so heiß hier! Auu! Meine Hand! Ich hab ’nen Krampf in der Hand! Das tut so weh!!“ „Du brauchst doch nur 3 kleine Worte!!!“ (Mrs. Puff und SpongeBob)
  • „Thaddäus! Thaddäus! Thaddäus! Hilfe! Hilfe! Hilfe! Hilfe! Hilfe! Hilfe! Hilfe! Hilfe! Hilfe! Hilfe!“ „Au! Au! Au! Au! Au! Au! Au! Au! Au!“ „Thaddäus, du musst mir helfen, da ist ein G-G-Geist in meinem Haus!“ „SpongeBob, wie oft muss ich dir eigentlich noch vorbeten, dass ich nicht an Geister glaube und dass ich dich nicht leiden kann?!“ (SpongeBob und Thaddäus)
  • „Wo liegt das Problem hier?“ „Er, er … also zuerst hat er mich gefragt, ob ich noch Fischsoße will und dann hat er mir auch noch diese Mütze geschenkt!“ „GESCHENKT?! Mein lieber Thaddäus!“ „Ja, Sir!“ „Pass gut auf: Meine Kunden kommen hierher wegen dem billigen Essen und der unfreundlichen Bedienung und wenn du das nicht hinkriegst, dann geh zurück in die Küche zu SpongeBob!“ (Mr. Krabs, ein Kind und Thaddäus)
  • „Ich such verzweifelt nach meiner Mami und meinem Dad!“ „Hahähaha… Landschaftsgartenbau? Ist es nicht schon ein wenig zu dunkel draußen für so was?“ (SpongeBob und Onkel Captain Blue)
  • „Es ist doch völlig unfassbar, dass man einen Tag feiert, an dem ein kostümierter Fettsack in andere Häuser einbricht und Geschenke hinterlässt!“ „Fast wie ein Flaschengeist, hehe…“ (Thaddäus und Patrick)
  • „Hey SpongeBob, willst du ’ne traurige Geschichte hören?“ „Nein, im Grunde eigentlich nicht.“ „Vor langer Zeit lebte ein gelber Volltrottel, der gern Milch zu seinen Stullen trank. Da ereilte unseren Trottel ein tragisches Unglück, als seine Milch nämlich verschüttet wurde. Ende der Geschichte.“ „Was für ’ne traurige Geschichte… Und auch so aktuell.“ (Plankton und SpongeBob)
  • „Ah, die Goo Lagune! Eine Luxusoase aus Wasser und Sand…“ „Mann, ey, SpongeBob! Du willst doch aber nicht ernsthaft in Schlips und Kragen schwimmen gehen?!“ „Oh ja, wie albern von mir! Hahahahaha! Erlaube mir, diesen schwammigen Eindruck zu korrigieren! Ich werde einfach diese Umkleidekabine hier aufsuchen, um mich darin umzukleiden! In voller Konzentration!“ „Manchmal benimmt er sich chaotischer als ’ne Klapperschlange in ’nem Gurkenglas! … Was? Wie war das?“ (Erzähler, Sandy und SpongeBob)
  • „Willkommen auf der Inferno-Insel!“ „HURRAAA!!“ „Was beim Klabautermann hat gerade meine Trommelfelle gequält?? Sollte das etwa ein unerbetenes Geräusch gewesen sein?? Nun ja, das werd ich mir vermutlich nur eingebildet haben. Und ihr könnte euch alle glücklich schätzen, DASS ICH EINE ÄUßERST REGE EINBILDUNGSKRAFT HABE!! Denn die hilft mir doch immer wieder sehr dabei, mir allerlei lustige Dinge für den ganzen Dreck und Abschaum auszudenken, den die Gesellschaft hierher entsorgt hat!!“ „Ich steh ja mehr auf Recycling.“ (General, SpongeBob und Patrick)
  • „Berühren!“ „Nicht berühren!“ „Berühren!“ „Nicht berühren!“ „Schmerzhaft ist allerdings nur die Berührung.“ „Berühren!“ „Aaaaaah! Auu!“ „Muss ich eigentlich ständig hinter dir her sein?“ „Oh, mein Gott, da ist Giselher Qualle! Warte, Giselher, ich muss dich berühren!“ „Hey!“ (Patrick, ein Polizist und Dr. Manowar)
  • „Aha! Du machst mir alles nach!“ „Ja!“ „Und warum machst du das?“ „Damit ich ‘nen Preis kriege, so wie du.“ „Das nervt aber, hör auf damit.“ „Hör' auf damit.“ „Wenigstens weiß er nicht, was ich denke.“ „Wenigstens weiß er nicht, was ich denke.“ (SpongeBob und Patrick)
  • „Hey, Patrick. Glaubst du, zu viel Sonne ist vielleicht schädlich?“ „Ach, was weiß ich? Sonne mit Wonne und ab in die Tonne!“ (SpongeBob und Patrick)
  • „Und du bekommst meinen Dosenöffner.“ „Und ich dachte schon, diese Freundschaft würde sich niemals auszahlen.“ (SpongeBob und Thaddäus)
  • „Möchte die Verteidigung Zeugen aufrufen?“ „Ja, Euer Ehren! Die Verteidigung ruft Thaddäus in den Zeugenstand!“ „Ah, Thaddäus, ein loyaler Angestellter!“ „Mr. Thaddäus, richtig? Mein Klient wird als „Geizhals“ bezeichnet. Würden Sie dieser ungeheuerlichen Behauptung zustimmen?“ „Ja!“ „WAS?!“ „Dann möchte ich die Frage anders stellen: Können Sie dem Hohen Gericht von einem Beispiel für Mr. Krabs’ Großzügigkeit berichten?“ „Nein. Kann ich jetzt gehen? Nun hab ich in drei Jahren mal einen Tag frei und den muss ich im Zeugenstand verbringen!“ (Richterin Stockfisch, SpongeBob, Mr. Krabs und Thaddäus)
  • „SpongeBob, auch wenn ich drei Jahre in ’nem Fahrstuhl festsitzen würde und nichts zu beißen hätte außer diesem Krabbenburger, würde ich zuerst meine eigenen Beine essen! Und zwar alle viere!!“ „Aber der ist gut für dich!“ „Wie bitte, „gut“? Das Ding ist ’n Herzinfarkt im Brötchen!“ „Nein, Thaddäus, ich hab gemeint: Gut für deine Seele!“ „Ach bitte, ja? Ich hab keine Seele!“ (Thaddäus und SpongeBob)
  • „Die jungen Leute haben keine Zeit mehr, sich hinzusetzen und zu essen. Die sind draußen auf der Straße und suchen die Freiheit und verwirklichen ihre Träume.“ „Ja. Ich hatte auch mal einen Traum…“ „Ja? Ich hatte mal einen Nierenstein. Alles geht irgendwann vorbei.“ (Mr. Krabs und SpongeBob)
  • „Deine Abers kannst du dir abschminken, Mr. Thaddäus. Wir haben ’nen straffen Zeitplan. Das Ding geht heute Nacht auf Sendung!“ „Heute Nacht?“ „Heute Nacht?“ „Jep! Äußerst günstig und zur besten Sendezeit!“ „3 Uhr 28 nachts…“ (Mr. Krabs, SpongeBob, Thaddäus und der Erzähler)
  • „Sind wir gleich da?“ „Jep, da drüben ist sie!“ „Wieso glaubst du, dass das die Karateinsel ist?“ „Äh, ich weiß nicht, ich hab geraten.“ (SpongeBob und Sandy)
  • „Meinst du, dass sie die Gedanken genommen haben, die wir gedacht haben, und wollen, dass wir denken, dass unsere Gedanken, die wir gedacht haben, die Gedanken sind, die wir jetzt denken? Denkst du das?“ „Genau!“ (Patrick und SpongeBob)
  • „Jaa…, aber das allerfurchtbarste ist…“ „Gute Güte, der ist ja nackt!“ „Zieht mich doch an, wenn ihr könnt, ihr lausigen Landratten! Hahahahaha!“ „Nimm den Mund bloß nicht zu voll, Krabs!“ „Keine Socken, keine Schuhe, kein SERVIIIICE!“ „Oh?! Hast du mich doch erwischt… Naja, wenigstens nur Unterwäsche. Hier ist dein dreckiger Burger!“ (SpongeBob, Plankton und Mr. Krabs)
  • „Mr. Krabs, lassen Sie mich rein! Ich bin es, SpongeBob!!“ „Aber woher sollen wir wissen, dass du der echte SpongeBob bist??“ „Wenn ich nicht der echte SpongeBob wäre, könnte ich dann das hier??“ „SpongeBob! Du bist es wirklich!“ „Richtig, also lassen Sie mich rein, bevor ich gefressen werde!“ „Ja. Das ist wirklich unser SpongeBob…“ (SpongeBob und Mr. Krabs)
  • „Hey, Thaddäus! Hey, Thaddäus! Hey, Thaddäus! Hey, Thaddäus! Hey, Thaddäus! Hey, Thaddäus!“ „Okay… Ich geb’s auf. Was willst du mir so Wichtiges sagen?“ „Weißt du, was heut’ für ein Tag ist?“ „Thaddäus’-Nerven-Rumtrampel-Tag?“ „Nein, du Dussel, der ist am Fünfzehnten. Heute beginnt die Auswahl für den Mitarbeiter des Monats!“ (SpongeBob und Thaddäus)
  • „Schön, dass du wieder da bist, Junge! So, und jetzt geh ran an die Buletten! Gleich geht wieder der große Ansturm los!“ „Ach, ich hab irgendwie keine Lust. Frag mich noch mal in ’ner Stunde, Krabby! Ahahahahahahahahaha! Äh, ich meine: Ich arbeite hier heute umsonst, mit Vergnügen!“ „Ich dachte schon, ich habe mich gerade verhört!“ (Mr. Krabs und SpongeBob)
  • „Sie haben sich ein Vermögen gespart!“ „Beim heiligen Hammerhai, das hab ich, sieh dir den Süßen nur mal an, hier.“ „Wow, das ist mehr als ich im Jahr verdiene!“ „Frag mich bloß nicht nach ’ner Lohnerhöhung! Und nun zurück an die Arbeit!“ (SpongeBob und Mr. Krabs)
  • „Gib das her! Kann ich was zu essen haben?“ „Nein.“ „Kann ich was zu essen haben?“ „Nein.“ „Kann ich was zu essen haben?“ „Nein.“ „Kannst du auch was anderes, außer 'Nein', sagen?“ „Frag doch einfach noch mal!“ „Kann ich etwas zu essen haben?“ „Nein!“ „Thaddäus, alles in Ordnung?“ „Vielleicht sollten wir die Muschel fragen, ob es ihm gut geht!“ (Thaddäus, die magische Miesmuschel, SpongeBob und Patrick)
  • „Hallo, Mrs. Puff. Ich bin’s! SpongeBob!“ „Wann hören diese haarsträubenden Haluzinationen endlich auf?“ „Nein, nein, ich bin’s wirklich! Und Patrick hab' ich auch dabei!“ „Hi.“ „Warum?“ „Naja, weil wir Sie befreien wollen!“ „Nein, warum hast du ihn mitgebracht?“ „Er isst gern Chili. Na los, nichts wir rein mit Ihnen!“ (SpongeBob, Mrs. Puff und Patrick)
  • „Wenn du stark genug rülpsen würdest…“ „… könnten wir das CO2 durch unsere Balasttanks filtern, die Maschine neu starten, und uns durch die Druckwellen nach oben tragen lassen.“ „Wow!“ „Er hat recht.“ „Was??“ „Wir führen deinen Plan durch, Patrick!“ „JAAAA!“ „Welchen Plan denn?“ (Sandy, Patrick, SpongeBob und Thaddäus)
  • „Hooo, Kleines! Du wartest hier, bis ich mit der Arbeit fertig bin! Also, bis Schichtende!“ „Na sieh mal einer, schau! Die haben ’n elektrisches Schaukelpferd aufgestellt!“ „Na los, probier es doch einfach mal aus!“ „Ich find den Münzeinwurf nicht… Da ist ja der Schlitz!“ „UAAAH!! HILFE!! EIN MONSTER-SCHAUKELPFERD!!“ (SpongeBob, Surfer und ein Fisch mit Kappe)
  • „Hey, SpongeBob, lange nicht gesehen, hä? Was treibst du denn so? Wie war dein Wochenende?“ „Oh, mein Wochenende war wunderbar, danke der Nachfrage. Patrick und ich waren Quallenfischen, aber ich hab mein Netz verloren. Haha, da wollt ich eins von Thaddäus leihen, aber der hat mich nur angeschrien und dabei ’ne Fliege verschluckt. Hähähähä, ’ne Fliege verschluckt!“ „Faszinierend. Tja, ich muss los!“ (Plankton und SpongeBob)
  • „Na klar, ihr feiges Fischgesindel, ich bin der Fliegende Holländer! Und ich verrate euch ein kleines Geheimnis: Ich werd euch eure Seele rauben! RUHE! Und ihr seid selbst schuld, ihr winzigen Würmer. Jedes Jahr glauben irgendwelche Trottel, sie müssten sich anziehen wie ich. Und machen meinen guten Namen zu einer Lachnummer. Aber das ist nicht der Grund, weshalb ich eure Seelen will. Nein, das ist der Tropfen, der das Fass zum überlaufen bringt. Von allen Fliegenden-Holländer-Kostümen, die ich bis jetzt gesehen habe, ist deins die größte Unverschämtheit.“ (Fliegender Holländer)
  • „Teilnehmer 51 und 52 auf die Bühne, bitte!“ „Hörst du, wir sind dran! Wünsch uns Glück, Thaddäus!“ „Kenn’ ich euch überhaupt?“ „Hahahaha, Du alter Scherzkeks! Komm, lass’ uns gehen.“ „Diese lebenden Stolperfallen haben doch keine Chance. Hahaha!“ „Also dann, bis zum Finale!“ „Ihr habt es geschafft? Pah, wenns sogar diese beiden Schwachköpfe schaffen, komm ich ja locker weiter!“ (SpongeBob und Thaddäus)
  • „Patrick, heut ist Gegenteiltag!“ „Gegenteiltag? Davon hab ich auch schon gehört!“ „Echt?“ „Nö, wieso? Was ist das?“ „Heute machst du einfach das Gegenteil von dem, was du normalerweise tust.“ „Oh, das muss ich gleich ausprobieren.“ „PATRICK, PATRICK ATME!! Doch nicht so’n Gegenteil!“ (SpongeBob und Patrick)
  • „Es ist ein weites wirbelndes Wunderland der glitzernden weißen Wonnen, wo die Sinne berauscht werden von weichen flauschigen Flöckchen und die Herzen im herrlichen Weiß höher schlagen als je zuvor!“ „Das hast du aber schön gesagt!“ „Wieso ich? Das stand auf der Schokoriegelverpackung.“ (Patrick und SpongeBob)
  • „Sieh nur, Thaddäus! Es ist Mr. Krabs! Das ist fast zu schön, um wahr zu sein!“ „Ist zu wahr, um schön zu sein.“ (SpongeBob und Thaddäus)
  • „Aber ich bin doch noch cool oder? Dein Alter ist doch noch voll cool.“ „Siehst du? ,Cool’ sagt wirklich gar niemand mehr, außer alten Leuten vielleicht. Wir sagen jetzt ,korall’. So wie sich die Nase richten zu lassen ist voll korall.“ „Korall, hä?“ „Uhä! Wenn du das sagst, klingt das total unkorall!“ „Wie wär’s, wenn ich’s ein bisschen anders betonen würde: Koorall!“ „Musst du jetzt nicht arbeiten gehen oder so was?“ (Mr. Krabs und Perla)
  • „Heiliger Schalenkrebs! Thaddäus! Der Himmel hat ein Baby in meiner Cornflakes-Packung gekriegt!“ „Das ist kein Baby, das ist ein riesiger Anker! Und jetzt verschwinde!“ „Hey, SpongeBob, der Himmel hat ein Baby bekommen!“ „Hast du ’ne Idee, wie wir das Kleine nennen sollen?“ „Was hältst du von, ähm…“ „Wieso klettert ihr beiden Schwachköpfe nicht an dem Ankertau rauf? Ich wette, es führt bestimmt ganz weit weg!“ (SpongeBob, Thaddäus und Patrick)

[Bearbeiten] Episodenwissen

[Bearbeiten] Charakterraten

[Bearbeiten] Episodenraten

  • Datei:82b Koralle.jpg
  • Datei:Mrdrsauberrein.jpg
  • Datei:58b Roboter-Mr. Krabs-Korallenchips.jpg
  • Datei:Traumasandy.jpg
  • Datei:50a Mr. Krabs Wohnzimmer.jpg
  • Datei:104a Thaddäus-Schneckenstraße.jpg
  • Datei:28 Thaddäus.jpg
  • Datei:59 Gaukler-Patrick.jpg
  • Datei:85a SpongeBob-Schneckenmilch.jpg
  • Datei:1a Algenmarkt.jpg
  • Datei:Boot smarts.jpg
  • Datei:Futterzeit.jpg
  • Datei:Fancy.jpg
  • Datei:50a SpongeBob.jpg
  • Datei:47b Thaddäus.jpg
  • Datei:53b Mr. Krabs.jpg
  • Datei:Sandypat.JPG
  • Datei:Fred und Tom.JPG
  • Datei:Die Wäsche.jpg
  • Datei:59 Patrick.jpg
  • Datei:93b20.jpg
  • Datei:74b Patrick.jpg
  • Datei:55b SpongeBob-Patrick.jpg
  • Datei:4b SpongeBob 2.jpg
  • Datei:175 It´s A Spongebob Christmas.jpg
  • Datei:68b Konzerthalle.jpg
  • Datei:138a Harold-Nat.jpg
  • Datei:33a SpongeBob-Patrick.jpg
  • Datei:76b Briefträger-SpongeBob.jpg
  • Datei:Drecksack.jpg
  • Datei:56b Thaddäus.jpg
  • Datei:29b SpongeBob.jpg
  • Datei:117a Meerjungfraumann-Blaubarschbube.jpg
  • Datei:102b Shower in a Can.jpg
  • Datei:Mrdrsauberrein.jpg
  • Datei:Plankton auf Hand.jpg
  • Datei:Traumasandy.jpg
  • Datei:Billy.jpg
  • Datei:Zwang.jpg
  • Datei:144b Thaddäus2.jpg
  • Datei:Hahaha.jpg
  • Datei:6a Aquafon.jpg
  • Datei:113a Wrestlingarena.jpg
  • Datei:Miniburger.JPG
  • Datei:42b SpongeBob.jpg
  • Datei:Hats2.jpg
  • Datei:Quallenfelder.JPG
  • Datei:Blaubarschbube verwirrt.gif
  • Datei:8a Alien-Abwehr-Spray.jpg
  • Datei:62b Plankton.jpg
  • Datei:128b Ball Toss.jpg
  • Datei:139a SpongeBob2.jpg
  • Datei:26a SpongeBob-Wartungsbuch.jpg
  • Datei:144a Gary.jpg
  • Datei:Thaddelsauftritt.jpg
  • Datei:41a Mr. Krabs 2.jpg
  • Datei:Patrick atmet nicht.jpg
  • Datei:43a Thaddäus am Grill.jpg
  • Datei:86b Thaddäus.jpg
  • Datei:89a Thaddäus-SpongeBob-Ganz-weit-weg-starren.jpg
  • Datei:Becken.JPG
  • Datei:46a Kamin.jpg
  • Datei:22a-Fisch im Kino.JPG
  • Datei:32a Mr. Krabs-Thaddäus-SpongeBob-Patrick.jpg
  • Datei:Spucknapf.jpg
  • Datei:104a Thaddäus-Schneckenstraße.jpg
  • Datei:132a Thaddäus-SpongeBob.jpg
  • Datei:69a Burger.jpg
  • Datei:49a SpongeBob-Mr. Krabs-Thaddäus.jpg
  • Datei:131a Thaddäus.jpg
  • Datei:72b SpongeBob-Patrick-Thaddäus.jpg
  • Datei:Nachtlicht3.jpg
  • Datei:Donald Duck.jpg
  • Datei:Stingray5000.jpg
  • Datei:Crying.jpg
  • Datei:10a Dance Now!.jpg
  • Datei:MAExperten.jpg
  • Datei:Schmutzigerteller.jpg
  • Datei:Taucher-pianist.jpg
  • Datei:Toupet.jpg
  • Datei:53b Thaddäus-SpongeBob.jpg
  • Datei:35a Moral und Geist.jpg
  • Datei:41b Larry-Annette-SpongeBob.jpg
  • Datei:90a Patrick-Sandy-SpongeBob.jpg
  • Datei:44b Patrick.jpg
  • Datei:146b Ohrwurm.jpg
  • Datei:64b Patrick.jpg
  • Datei:182a Thaddäus.jpg
  • Datei:Krabs kreditkarte.jpg
  • Datei:Gewachsen.jpg
  • Datei:150b Kapitänspuppe.jpg
  • Datei:153a Thaddäus-Mr. Krabs.jpg
  • Datei:153a Umriss.png
  • Datei:Bigplankton.jpg
  • Datei:Kaktus.jpg
  • Datei:80a Krosse Krabbe.jpg
  • Datei:ART WONK.jpg
  • Datei:173b Stadion.jpeg
  • Datei:BassVegas.jpg
  • Datei:Krabsgegen1.jpg
  • Datei:40a Thaddäus 2.jpg
  • Datei:26b Brot in der Dose.jpg
  • Datei:183a Grill.jpg
  • Datei:131b SpongeBob-Bibliothek.JPG
  • Datei:9a Patrick-Sandy-Thaddäus-Mr. Krabs-Gary.jpg
  • Datei:1c Sandy SpongeBob Muschel.jpg
  • Datei:Schokolade.jpg
  • Datei:57a SpongeBob.jpg
  • Datei:31b SpongeBob.jpg
  • Datei:29a Sandy-Winterschlaf.JPG

[Bearbeiten] Über dem Wasserspiegel

  • Lecker Lecker (BobMusik)
  • Spongiforma squarepantsii
  • YouTube-Übersicht Hintergrundmusik
  • SpongeBobBox Teil 1
  • SpongeBob ist schwul
  • SpongeBob auf Super RTL
  • Gemeinsamkeiten zwischen Marlene und Sandy
  • SpongeBob Schwammkopf 4-D
  • Bobmusik – Das gelbe Winter-Album
  • Spiel des Lebens
  • DVD „Weihnachten mit SpongeBob“
  • SpongeBob Überraschungsei
  • Thaddels Name in anderen Ländern
  • Episode Eltern werden ist nicht schwer… (Gender-Problematik)
  • SpongeBob-Magazin
  • Der SpongeBob Schwammkopf Film (2004)
  • Erster Artikel in der SpongePedia
  • Kulturreferenzen (Kunst)
  • Kulturreferenzen (Literatur und Mythologie)
  • Wo ist SpongeBob?
  • 24 Stunden-Marathon
  • SpongeBob „Gib mir 10!“
  • The Endless Summer
  • Schwammgelbe Wochenend-Specials
  • Popkultur
  • SpongeBob in anderen Ländern
  • United Plankton Pictures
  • Viacom
  • Nicktoons
  • Nickelodeon Movies
  • Nickelodeon Animation Studios
  • SpongeBob Schwammkopf: Der gelbe Rächer (Videospiel)
  • SpongeBob Schwammkopf: Die Kreatur aus der Krossen Krabbe (Videospiel)
  • SpongeBob Schwammkopf: Verflixt und zugemalt (Videospiel)
  • Sandy’s Vacation in Ruins
  • Dein Horoskop mit Thaddäus
  • Quadrathosen-Special
  • DVD „Geisterdeppen“
  • Buch „Ein echt nasses Vergnügen“
  • Hörspiele
  • Comics
  • SpongeBob Schwammkopf präsentiert: Fröhliche Weihnachtslieder (CD)
  • Immer locker bleiben! (Comic)
  • SpongeBob-Monopoly
  • DVD „SpongeBobs Weihnachten“
  • Visits
  • Realbilder
  • Zeittafeln
  • Emmy-Nominierte Episoden
  • Intro
  • Abspann (Outro)
  • Gesellschaftskritik in der Serie
  • SpongePedia-Regeln
  • SpongeBob Splash Bash
  • Die sieben Todsünden
  • Ghost Chasers
  • How the You-Know-Who stole the You-Know-What (Special)
  • Momentaufnahmen
  • SpongeBob SquarePants Rock Bottom Plunge
  • Happy Meal
  • Legenden aus Bikini Bottom (Special)
  • Running Gags
  • Bobstar – Das total abgedrehte Album
  • DVD „Die Welle zurück“
  • SpongeBob Sommercamp-Special
  • Mann aus Peru
  • SpongeBob’s Eiskalt entwischt (Videospiel)
  • Nickelodeon
  • Schwammalarm im Ozean
  • School’s Out Special
  • DVD „Freund oder Verräter?“
  • SpongeBob Schwammkopf: Krabben Kollektion (Videospiel)
  • VIVA
  • ORF eins
  • SpongeBobs atlantisches Abenteuer (Videospiel)
  • Schmück den Schwamm (Special)
  • Au Backe! (Comic)
  • DVD „Das große Zug-Abenteuer“
  • SpongeBob Schwammkopf: Die CD
  • Englische DVDs
  • SpongeBob beim Zahnarzt (Comic)
  • SpongeBob und seine Freunde: Die Macht des Schleims (Videospiel)
  • SpongeBob auf Tour (Special)
  • Original Theme Highlights (CD)
  • Mein Gedudel (CD)
  • SpongeBob surft die Superwelle (Comic)
  • SpongeBob Schwammkopf und seine Freunde: Schlacht um die Vulkaninsel (Videospiel)
  • DVD „Wo ist Gary?“
  • Captain’s Secrets (Special)
  • The Yellow Album (CD)
  • Der König der Krabbenburger (Geschichtenbuch)
  • SpongeBob Schwammkopf: Küchenchef (Videospiel)
  • DVD „Die 10 glücklichsten Momente“
  • Bob Hits – Das allerbeste Album (CD)
  • Die besten Geschichten zum Lesenlernen (Buch)
  • SpongeBob SquarePants: SuperSponge (Videospiel)
  • DVD „Die Helden aus Bikini Bottom“
  • Music from the Movie and more… (CD)
  • SpongeBobs Sommerfest (Special)
  • Eat Happy! (Kochbuch)
  • Nickelodeon Party Blast (Videospiel)
  • DVD „Burgina“
  • Bikini Bottom Tag (Special)
  • Der fliegende Schwamm (Buch)
  • SpongeBob und seine Freunde: Angriff der Spielzeugroboter (Videospiel)
  • DVD „Chaos in der Tiefe“
  • SpongeBobs durchgeknalltes Jahresende (Special)
  • SpongeBob Songbook (Buch)
  • SpongeBob Diner Dash (Videospiel)
  • DVD „Rettet die Quallenfelder“
  • Das große PingBob Spezial (Special)
  • Großes Mal- und Sudoku-Buch (Buch)
  • SpongeBob Schwammkopf und seine Freunde im Fotofieber (Videospiel)
  • DVD „SpongeBobs atlantisches Abenteuer“
  • Premieren-September (Special)
  • Der SpongeBob Schwammkopf Film (Comic)
  • SpongeBob Schwammkopf und seine Freunde: Durch dick und dünn! (Videospiel)
  • DVD „Tritons Rache“
  • Der Held von Bikini Bottom (Special)
  • SpongeBob und die Prinzessin (Buch)
  • SpongeBob Schwammkopf: Planktons fiese Robo-Rache (Videospiel)
  • DVD „Zeitreise“
  • SpongeBobs Geburtstagsspektakel (2012) (Special)
  • SpongeBobs neue Hose (Buch)
  • SpongeBob Heldenschwamm (Videospiel)
  • DVD „Wikinger Abenteuer“
  • SpongeBobs durchgeknalltes neues Jahr (Special)
  • SpongeBob gibt Gas (Buch)
  • SpongeBob Schwammkopf: Surf & Skate Tour (Videospiel)
  • DVD „Das große Schlittenrennen“
  • SpongeBobs Tag des Schreckens (Special)
  • Ziemlich gerissen! (Comicheft)
  • SpongeBobs Silvester-Party (2008) (Special)
  • Drawn to Life: SpongeBob und der magische Stift (Videospiel)
  • DVD „SpongeBob auf Tour“
  • Verkehrte Welt! (Comicheft)
  • SpongeBob Sommermarathon (Special)
  • SpongeBob SquarePants: Legend of the Lost Spatula (Videospiel)
  • DVD „SpongeBob Schwammkopf: Vol. 1“
  • Das schwammose Album (CD)
  • Schwammgelbe Abenteuer (Special)
  • SpongeBob SquarePants: Operation Krabby Patty (Videospiel)
  • Was für ein Zirkus! (Buch)
  • DVD „SpongeBob Schwammkopf: Vol. 2“
  • SpongeBob Voll in Fahrt (Special)
  • SpongeBob SquarePants: Revenge of the Flying Dutchman (Videospiel)
  • Das SuperBob Album (CD)
  • DVD „SpongeBob Schwammkopf: Vol. 3“
  • SpongeBobs Geburtstag (2009) (Special)
  • SpongeBob SquarePants: Employee of the Month (Videospiel)
  • Alben der Fun Kids
  • DVD „Schwammtastische Ferien“
  • Happy Day (Special)
  • NickToons Racing (Videospiel)
  • DVD „SpongeBob Schwammkopf: Vol. 4“
  • Think Happy Day (2009) (Special)
  • DVD „SpongeBob Schwammkopf: Vol. 5“
  • Heiß und fettig (Special)
  • DVD „SpongeBob Schwammkopf: Vol. 6“
  • Thaddäus-Special (Special)
  • DVD „SpongeBob Schwammkopf: Vol. 7“
  • SpongeBob Silvester Countdown (Special)
  • DVD „SpongeBob Schwammkopf: Vol. 8“
  • SpongeBobs Promi-Woche (Special)
  • DVD „SpongeBob Schwammkopf: Vol. 9“
  • SpongeBobs Wild West Fest (Special)
  • DVD „Schwamm sucht Arbeit“
  • Square Roots: The Story Of SpongeBob SquarePants (Special)
  • DVD „Der König des Karate“
  • SpongeBob Musikspektakel (Special)
  • DVD „Der sechzehnte Geburtstag“
  • DVD „Wo ist Gary?“
  • DVD „Die Pest von Wildwest“
  • DVD „Geschichten aus Bikini Bottom“
  • DVD „WasBob WoKopf?“
  • DVD „Spongikus“
  • DVD „SpongeBob Rundschwamm“
  • DVD „Eiskalt entwischt“
  • DVD „Tintenfisch süß-sauer“
  • DVD „Extrem-Kah-Rah-Teh“
  • DVD „Bikini Bottom Kumpels“
  • DVD „Tiefsee-Spiele“
  • DVD „Vom Grill verjagt“
  • DVD „Es kam aus der Goo-Lagune“
  • DVD „Patrick Schwammkopf“
  • DVD „Die Abenteuer von SpongeBob Schwammkopf“
  • DVD „Bikini Bottoms Meistgesuchte“
  • DVD „Handschuhwelt für immer!“
  • DVD „Krabben-Tage“
  • DVD „SpongeBob LangHose“
  • DVD „Geschichten von der See“
  • DVD „Frisch aus der Fabrik“
  • DVD „Die komplette erste Season“
  • DVD „Die komplette zweite Season“
  • DVD „Die komplette dritte Season“
  • DVD „Die komplette vierte Season“
  • DVD „Die komplette fünfte Season“
  • DVD „Die komplette sechste Season“
  • DVD „Die komplette siebte Season“
  • DVD „Die komplette achte Season“
  • DVD „Ostern mit SpongeBob“
  • DVD-Box „Reise durch die Zeit“
  • DVD-Box „Das Beste aus Bikini Bottom“
  • DVD-Box „SpongeBob Schwammkopf: Schwamm aus dem Wasser“
  • DVD „Nautical Nonsense and Sponge Buddies“
  • DVD „Halloween“
  • DVD „Sea Stories“
  • DVD „Lost at Sea“
  • DVD „Tide and Seek“
  • DVD „Christmas“
  • DVD „The Seascape Capers“
  • DVD „SpongeGuard on Duty“
  • DVD „Sponge for Hire“
  • DVD „Home Sweet Pineapple“
  • DVD „Fear of a Krabby Patty“
  • DVD „Absorbing Favorites“
  • DVD „Where’s Gary“
  • DVD „Lost in Time“
  • DVD „Karate Island“
  • DVD „Whale of a Birthday“
  • „Weihnachten unter Wasser“ (CD)
  • DVD „Friend or Foe?“
  • DVD „Bikini Bottom Adventures“
  • DVD „Atlantis SquarePantis“
  • DVD „To Love a Patty“
  • DVD „SpongeBob's Pest of the West“
  • DVD „Spongicus“
  • DVD „Who Bob What Pants?“
  • DVD „SpongeBob vs. The Big One“
  • DVD „To SquarePants or Not to SquarePants“
  • DVD „SpongeBob’s Truth or Square“
  • DVD „Viking-Sized Adventures“
  • DVD „SpongeBob’s Last Stand“
  • DVD „Triton’s Revenge“
  • DVD „10 Happiest Moments“
  • DVD „Legends of Bikini Bottom“
  • DVD „The Great Patty Caper“
  • DVD „Heroes of Bikini Bottom“
  • DVD „SpongeBob’s Runaway Roadtrip“
  • DVD „Frozen Face-Off“
  • DVD „Ghouls Fools“
  • DVD „It’s a SpongeBob Christmas!“
  • DVD „Extreme Kah-Rah-Tay“
  • DVD „Disorder in the Deep“
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge