SpongeForum – unser SpongeBob-Forum

Episodenmitschrift: Krosse Werbung

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hinweis! Diese Episodenmitschrift wurde bisher nur von Donald Duck korrekturgelesen. Hier erfährst du, wie du die zweite Korrektur machen kannst.

Vorherige Episodenmitschrift Episodenartikel Nächste Episodenmitschrift
Abfall-Frikassee Krosse Werbung Revierkampf


© Viacom

Charaktere:

Auf der Krossen Krabbe

(Mr. Krabs fotografiert verschiedene Fische.)

Mr. Krabs: „Ah, gleich hab ich dich!“

(Er fotografiert Fischward.)

Mr. Krabs: „Uh, was für ’n fetter Brocken. Unglaublich, dass die noch nie in der Krossen Krabbe war.“

In der Krossen Krabbe

(Thaddäus steht an einem Pfahl und putzt ihn.)

SpongeBob: „Hey Kollege. Hey Kollege. Hey Kollege.“
Thaddäus: „Was denn?“
SpongeBob: „Ich hab den Chef den ganzen Morgen lang nicht gesehen. Weißt du, wo er ist?“
Thaddäus: „Keine Ahnung, mir egal.“

(Plötzlich kommt Mr. Krabs mit dem Dachfachstuhl auf Thaddäus gefahren.)

SpongeBob: „Da sind sie ja endlich, Mr. Krabs. Wo war’n Sie denn?“
Mr. Krabs: „Ich habe ein wenig Marktforschung betrieben. Wo ist Thaddäus?“

(Thaddäus taucht mit Schmerzen auf.)

Thaddäus: „Anwesend.“
Mr. Krabs: „Dann kommt mit, ihr zwei.“

(Sie gehen in Mr. Krabs’ Büro.)

In Mr. Krabs’ Büro

(Das Büro hängt voller Bilder von Fischen.)

SpongeBob: „Oh, wow! Sie waren ja fleißig, Mr. Krabs.“
Mr. Krabs: „Sieh dir diese Leute hier einmal genau an. Hast du einen von ihnen schon jemals in der Krossen Krabbe gesehen? Denk scharf nach!“

(Mr. Krabs zeigt auf einen markierten Bereich, wo 12 Bilder hängen.)

SpongeBob: „Äh, hm, nein, nein, nein, nein, möglicherweise, nein, vielleicht, nein, nein, nein, nein und nein. Nein, ich erkenne niemanden von ihnen wieder.“
Mr. Krabs: „Wie sieht’s bei dir aus, Herr Thaddäus?“
Thaddäus: „Ich versuche, unsere Gäste nie direkt anzusehen.“

(Mr. Krabs holt ein Kreisdiagramm hervor.)
Das Kreisdiagramm © Viacom

Mr. Krabs: „Laut meinen Marktforschungsdaten haben volle 2% der Bevölkerung von Bikini Bottom noch nie in ihrem Leben einen Fuß in die Krosse Krabbe gesetzt. Das sind 2% Geld, die nicht in meine Taschen wandern! Und wenn ich an diese 2% auch nur denke, dann werde ich so wütend.“
SpongeBob: „Wenn ich die 2% sehe, denke ich an Torte.“
Mr. Krabs: „Hier geht’s aber nicht um Torte! (Er wirft das Kreisdiagramm weg.) Diese Nicht-Kunden geben ihr Geld vielleicht in anderen Restaurants aus. Wir müssen diese 2% aufspüren und dann an Bord holen. Also müsst ihr beide rausgehen zu den Leuten und für die Krosse Krabbe werben!“
Thaddäus: „Werden die Überstunden bezahlt?“
Mr. Krabs: „Überwiewas?“
Thaddäus: „Oh, na klar, Mr. Krabs. Ich mach das natürlich. (geht aus dem Büro) Niemals.“
SpongeBob: „Keine Sorge, Chef. Ich glaub, ich weiß schon genau, wo ich anfange.“

Vor der Krossen Krabbe

(SpongeBob wird in einem Krabbenburgerkostüm aus der Krossen Krabbe mit einem riesigen Pfannenwender rausgebracht.)

SpongeBob: „Hallo, Bottomaner.“

(Er springt vom Pfannenwender herunter und landet vor einem Fisch, welcher sich erschreckt.)
SpongeBob im Gespräch mit einem Fisch © Viacom

SpongeBob: „Mein Herr, kennen Sie schon das wunderbarste Restaurant in Bikini Bottom, die Krosse Krabbe?“
Lilafarbener Fisch: „Ja, natürlich, dorthin will ich gerade, wenn du mir den Weg freimachst!“

(Jedoch lässt SpongeBob ihn nicht gehen und hält dem Fisch das Flugblatt hin.)

SpongeBob: „Bitte, unser Flugblatt. Und sollten Sie wieder einmal hungrig sein, unser gastronomisches Angebot ist hervorragend.“
Lilafarbener Fisch: „Ich hab aber jetzt Hunger!“

(Der Fisch versucht an SpongeBob vorbei zu kommen, welcher ihm jedoch den Laufweg in allen Richtungen versperrt.)

Lilafarbener Fisch: „Ok, is’ ja gut.“

(Er nimmt die Flugblätter und schmeißt sie auf den Boden.)

SpongeBob: „Danke, und sagen Sie es ihren Freunden.“

(Der Fisch ist in der Krossen Krabbe.)

SpongeBob: „Krosse Krabbe, esst in der Krossen Krabbe!“

(Patrck steht hinter einem Felsen und beobachtet seinen Freund.)

Patrick: „Oh nein, ich wusste, dass dieser Tag wird kommen. Die Invasion der Riesenburger! Jetzt gibt es nur noch eins zu tun, nämlich: Fressen oder gefressen werden!“

(Er rennt zu SpongeBob und greift ihn an.)

SpongeBob: „Au! Patrick, was tust denn da? Ich bin’s, SpongeBob!“
Patrick: „Oh nein, der Riesenburger hat meinen besten Freund gefressen! “
SpongeBob: „Keine Angst, ich bin’s immer noch, das ist nur ein Kostüm.“

(Patrick greift SpongeBob trotzdem weiter an.)

Patrick: „Spuck ihn aus, du Monster! Komm her, du!“

(Patrick schleudert seinen Freund gegen ein Fenster der Krossen Krabbe. Anschließend tretet er gegen SpongeBob, welcher aus dem Kostüm herausgefallen ist. Danach geht Patrick auf das Dach der Krossen Krabbe.)

Patrick: „Sterben sollst du, Riesenburger!“

(Er springt von oben auf das Kostüm, aus dem Flugblätter fallen.)

Patrick: „Keiner von euch Burgern darf meinen Freund fressen.“

(Der Seestern schleudert den Riesenburger Richtung Abfalleimer.)

Vor dem Abfalleimer

Plankton: „Also, ich weiß ja nicht, was es ist, aber irgendetwas scheint heute in der Luft zu liegen. Ich glaub’, heute ist der Tag, an dem auch ich ’n Krabbenburger krieg’.“

(Der Riesenburger fliegt genau auf Plankton.)

Vor der Krossen Krabbe

Patrick: „Geht’s dir gut, mein lieber Freund?“
SpongeBob: „Ja, ich glaube, mir geht’s gut soweit. Danke.“
Patrick: „Was ist denn das?“

(Patrick bemerkt ein Flugblatt auf SpongeBobs Kopf.)

SpongeBob: „Ein Flugblatt mit Werbung für die Krosse Krabbe, weil Mr. Krabs jetzt von allen Geld will.“

(Patrick zerknüllt das Flugblatt.)

Patrick: „So wird das nie was! Du musst in größeren Dimensionen denken, dieser Name muss omnipräsent sein. Ähm, die Krosse Krabbe! Was wir jetzt brauchen, ist ’ne Werbekampagne von epischen Ausmaßen! Dieser Name muss überall zu sehen sein: Der kleine Krümel!“
SpongeBob: „Die Krosse Krabbe.“
Patrick: „Oder so halt.“

Irgendwo in Bikini Bottom

(Patrick steht mit einem Rasierer hinter SpongeBob und schneidet ihm etwas in den Rücken.)

SpongeBob: „Hähä, das kitzelt.“
Patrick: „Halt still, ich bin doch schon fast fertig.“

(Man sieht SpongeBobs Rücken, auf welchem „Eat at the Krusty Krab“ steht.)

Patrick: „Perfekt!“
SpongeBob: „Die Farbe nicht vergessen.“
Patrick: „Eins nach dem anderen.“

(Er holt einen Farbeimer mit schwarzer Farbe hervor.)

Patrick: „Da ist sie schon.“

(Er klatscht die Farbe auf SpongeBobs Rücken.)

SpongeBob: „Uh, das ist kalt.“
Patrick: „So, gut, und jetzt dreh dich um und mach den Mund auf.“

(SpongeBob tut dies.)

SpongeBob: „Ahhh.“
Patrick: „Weiter.“

(SpongeBob macht den Mund noch weiter auf.)

Patrick: „Genau.“

(Er stellt einen Farbroller in SpongeBobs Mund.)

Patrick: „Bereit?“
SpongeBob: „Bereit.“

(Nun legt Patrick los und stempelt mit SpongeBobs Rückenschriftzug die Gegend ab, sodass überall „Eat at the Krusty Krab“ steht. Die beiden gehen dann weg. Plötzlich kommt ein O’Malley Cop vorbei.)

Brauner O’Malley Cop: „Oh! Graffiti! Das ist dem Famula scheulich! Diesen Übeltäter schnapp ich mir, das schwör ich. Aber zuerst esse ich einen Krabbenburger in der Krossen Krabbe, mh.“

Auf einem Hügel

(Patrick und SpongeBob stehen auf einem Hügel.)

SpongeBob: „Sag mal, was machen wir noch mal hier?“
Patrick: „Ich hab ’nen Himmelsschreiber angeheuert. Guck, da ist er schon.“

Der Himmelsschreiber fällt vom Himmel © Viacom
(Der Himmelsschreiber fällt vom Himmel und schreibt auf seine Klemmmappe „Help Me“.)

Patrick: „Uh, das hatte ich mir spektakulärer vorgestellt.“
Himmelsschreiber: „Oh, ich glaub, ich hab mir den Ziehsaurus gebrochen.“

Beim ältesten Baum Bikini Bottoms

(Man sieht drei Pfadfinder, die mit ihrem Leiter zum ältesten Baum Bikini Bottoms wandern.)

Pfadfinderleiter: „Ok, Pfadfinder. Heute sehen wir uns ein echtes Naturwunder an! Den ältesten Baum in Bikini Bottom.“

Patrick auf dem ältesten Baum Bikini Bottoms © Viacom
(Man hört Geräusche von einer Säge. Daraufhin wird Patrick, der die Worte „Eat at the Krusty Krab“ hineinsägt, auf dem Baum gezeigt, welcher anschließend zu Seite fällt. Die Pfadfindergruppe rennt weg.)

Im Toilettenraum der Krossen Krabbe

(SpongeBob kommt aus einer Toilette, während Patrick links daneben steht. Plötzlich kommt der lilafarbene Fisch mit einer Zeitung.)

SpongeBob: „Wir haben ein Geschenk für Sie da drin.“

(SpongeBob und Patrick gehen lachend weg.)

Lilafarbener Fisch: „Völlig durchgeknallt.“

(Er geht in eine Toilettenkabine)

Lilafarbener Fisch: „Ja, was?“

(Er bemerkt die angemalte Toilettenpapierrolle)

Lilafarbener Fisch: „Esst in der Krossen Krabbe? Ich bin angewidert. Und doch seltsam hungrig.“

Über Bikini Bottom

(Man sieht Patrick, wie er ein Flugzeug steuert, welches hinten einen Schriftzug mit der Aufschrift „Eat at the Krusty Krab“ hat.)

Patrick: „Hey, hey, ich kann mein Haus von hier oben sehen!“

(Nun fährt SpongeBob mit einem Zeppelin über Bikini Bottom. Er drückt einen Knopf und es erscheint der Schriftzug „Eat at the Krusty Krab“.)

SpongeBob: „Hä?“

(Er bemerkt Patrick, welcher aus dem Flugzeug schaut. Er kontrolliert nicht das Flugzeug, welches fast mit SpongeBob zusammenkracht.)

Patrick: „Uh, die Krosse Krabbe.“

(Er drückt unfreiwillig den Lenker nach rechts und kann damit SpongeBob ausweichen.)

SpongeBob: „Aaaaah! Puh.“

(Patrick bemerkt, dass er an SpongeBob vorbei gefahren ist.)

Patrick: „Was, da ist SpongeBob!“

(Er lenkt um und fährt in SpongeBobs Heißluftballon.)

Patrick: „Hi, SpongeBob!“

(Beide fallen mit ihren Maschinen runter)

Vor einem Haus

(Tom und der Schnürsenkelfisch stehen vor vielen Schildern, auf denen Werbung für die Krosse Krabbe steht)

Schnürsenkelfisch: „Wenn mir die Worte "Krosse Krabbe" noch einmal vor Augen kommen, muss ich schreien, glaub’ ich.“

(SpongeBob und Patrick landen mit ihren Maschinen vor den beiden Fischen. Plötzlich sieht der Schnürsenkelfisch bei SpongeBobs Heißluftballon das Wort "Krosse Krabbe".)

Schnürsenkelfisch: „Ähm, was steht da drauf?“
SpongeBob: „Krosse Krabbe.“
Schnürsenkelfisch: „Dachte ich mir es doch.“

(Er saugt SpongeBob und Patricks Häute von ihren Körpern und schreit sie verkehrt rum an den jeweils anderen Körper.)

SpongeBob: „Ich glaube mal, die Werbekampagne läuft ausgezeichnet.“
Patrick: „Sehe ich genauso.“

(Plötzlich klingelt SpongeBobs Handy.)

SpongeBob: „Hallo? Oh, hi, Mr. Krabs!“
Mr. Krabs: „Ich weiß nicht, was du da tust, Min Jung. Aber egal, was, es schlägt ein wie ’ne Bombe! Es ist voll von Leuten, die sich die Kiemen vollhauen! Heute Morgen sind schon mindestens die Hälfte der Nicht-Kunden zu Kunden geworden.“

(Er streicht ein Bild von einer Kundin durch.)

SpongeBob: „Wow, da komm ich besser ins Restaurant und helfe.“
Mr. Krabs: „Nur keine Sorge, Thaddäus hält die Stellung.“

(Man sieht, wie Thaddäus Burger brät und die Kunden bedient.)

Mr. Krabs: „Mach du einfach so weiter wie bisher. Und schaff das letzte eine Prozent an.“

(Mr. Krabs legt auf.)

SpongeBob (zu Patrick): „Tja, aber wo finden wir das letzte eine Prozent?“
Patrick: „Ich glaube, da drüben waren wir noch nicht: Am Doppel-Bootobahn-Kreuz.“

Auf dem Doppel-Bootobahn-Kreuz

Doppel-Bootobahn-Kreuz © Viacom

SpongeBob: „Bloß, Patrick: Auf der Bootobahn ist Spielen verboten.“
Patrick: „Tsst, wir spielen doch gar nicht, wir arbeiten.“
SpongeBob: „Und wenn uns ein Boot überfährt?“

(Es kommt in dem Moment ein Boot angefahren, in dem zwei hinterdeichlerähnliche Fische sitzen.)

SpongeBob: „Algengrütze!“
Patrick: „Ich mach das.“

(Er verkleidet sich als Verkehrspylon, indem er sich mit einem weißen Strich Farbe anmalt.)

Herbert: „Siehst du das, Clemens? Ein pinkfarbener Pylon.“
Clemens: „Ja, holst der Teifel, geh in die Eisen, Herbert!“

(Herbert bremst so stark, dass sie kopfüber auf der Bootobahn landen. Patrick ist währenddessen wieder aufgestanden und übergibt SpongeBob einen Farbpinsel.)

Patrick: „Die Leinwand wartet nur auf dich.“
SpongeBob: „Vielen Dank.“

(Er geht zum Boot und streicht es mit Werbung für die Krosse Krabbe an.)

SpongeBob: „Unsere Arbeit hier ist getan. Lass uns in der Krossen Krabbe das letzte eine Prozent begrüßen.“

(Die beiden springen von der Bootobahn runter und landen vor der Krossen Krabbe. Währenddessen starten mehrere Fische wegen dem querstehendem Boot ein Ausweichmanöver nach unten und landen ebenfalls vor der Krossen Krabbe.)

Vor der Krossen Krabbe

SpongeBob: „Da kommen sie!“

(Es stapeln sich vor der KK mehrere Boote)

SpongeBob: „Mr. Krabs freut sich sicher riesig!“

In der Krossen Krabbe

(SpongeBob und sein rosa Freund kommen in die Krosse Krabbe.)

SpongeBob: „Wir haben’s geschafft, Mr. Krabs. Bald haben sie mehr Kunden, als sie bewältigen können.“
Thaddäus: „Das wurde auch Zeit, wo warst du denn nur? Ich gehe jetzt.“

(Thaddäus verlässt die Krosse Krabbe.)

Mr. Krabs: „Wirf den Grill an, Matrose! Wirf die Segel für die neue Kundschaft. Und Patrick: Kauf was oder verschwinde.“

(Plötzlich hören die drei Geräusche von wütenden Fischen.)

SpongeBob: „Oh Mann, da kommen sie! Ja, aber, sie wirken unentspannt. Wir werden überrannt! Lass uns die Tür verrammeln.“
Lou: „Was denn? Die Tür ist versperrt.“

(Mr. Krabs bemerkt den grünen Briefträger.)

Mr. Krabs: „Ah, er ist es! Lasst ihn rein, er ist das letzte eine Prozent! Treten sie ein, Sir!“

(Mr. Krabs schnappt sich den Briefträger und nimmt ihn mit auf das Dach.)

Auf dem Dach der Krossen Krabbe

Mr. Krabs und der Briefträger auf dem Dach der Krossen Krabbe © Viacom

Grüner Briefträger: „Was soll denn das?“
Mr. Krabs: „Genießen wir einfach diesen Moment.“

(Die Krabbe bindet ihm ein Tuch um und reicht ihm einen Krabbenburger.)

Mr. Krabs: „Halten sie still. Hungrig?“
Grüner Briefträger: „Na ja, schon.“
Mr. Krabs: „Versuchen sie’s damit.“
Grüner Briefträger: „Ein Krabbenburger? Hab ich noch nie probiert.“

(Er beißt rein.)

Mr. Krabs: „Das macht dann 20 Dollar.“

(Der Briefträger gibt ihm das Geld.)

Mr. Krabs: „Ich muss sagen, diese Werbekampagne hat sich wirklich gelohnt!“

(Die Krosse Krabbe stürzt ein.)

Bitte beachte, dass die Inhalte dieser Seite nicht unter der GNU Free Documentation License stehen, sondern die Rechte mehrheitlich bei der Deutschen Synchron Filmgesellschaft mbH & Co. liegen. Die Texte – auch auszugsweise – darfst du nicht ohne deren Genehmigung vervielfältigen.

← Staffel 7 Mitschriften – Staffel 8 Staffel 9 →
153a 153b 154a 154b 155a 155b 156 157a 157b 158a 158b 159 160a 160b 161a 161b 162 163a 163b 164a 164b 165a 165b
166a 166b 167a 167b 168a 168b 169a 169b 170a 170b 171a 171b 172a 172b 173a 173b 174a 174b 175 176a 176b 177a 177b 178
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge