SpongeForum – unser SpongeBob-Forum

Episodenmitschrift: Einmal Chaos und zurück

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Achtung! Diese Episodenmitschrift wurde noch nicht korrekturgelesen. Hier erfährst du, wie du dich an der Korrektur beteiligen kannst.

Vorherige Episodenmitschrift Episodenartikel Nächste Episodenmitschrift
Der Kullerkünstler Einmal Chaos und zurück Hotel mit einem Seestern


© Viacom

Charaktere:

Vor Mr. Krabs' Haus

(Mr. Krabs geht zu seinem Briefkasten und öffnet ihn).

Mr. Krabs: ,,Bitte lass Geld drin sein bitte bitte (fasst in den Briefkasten und nimmt eine Karte heraus und liest diese). Oh das ist ja gar kein Geld! (setzt seine Lesebrille auf) Das ist von SpongeBob! Lieber Mr. Krabs, bitte kommen Sie heute Abend zu mir! Ich feiere eine Geld-Umsonst-Party. (Mr. Krabs erschrickt). Eine Geld-Umsonst-Party? Das klingt zu schön um wahr zu sein! (nimmt seine Lesebrille ab)“.

Vor Thaddäus’ Haus

(Thaddäus steht vor seinem Haus mit einer Karte in der Hand).

Thaddäus:,,Lieber Thaddäus, bitte komm heute Abend zu mir, ich veranstalte einen Latte-Schlürf-Wettbewerb (Thaddäus ist ganz erstaunt). Einen Latte-Schlürf-Wettbewerb? Das klingt zu schön um wahr zu sein!“

In Sandys Haus

(Sandy liest in ihrer Kuppel ebenfalls eine von SpongeBobs Karten).

Sandy: ,,Bitte komm heute Abend zu mir, ich veranstalte ein Wissenschafts-Kolloktium. (Sandy ist sehr froh). Oh SpongeBob das ist echt zu schön um wahr zu sein!“

An der Goo Lagoon

(Larry hebt an der Goo Lagoon einarmig Gewichte, während er mit der anderen Hand wieder eine von SpongeBobs Karten liest).

Larry:,,Bei mir findet die Meisterschaft im Gewichtheben statt (erstaunt). Das klingt zu schön um wahr zu sein!“


In der Bootsfahrschule

(Mrs. Puff liest auch eine von SpongeBobs Karten)

Mrs. Puff' (erschrickt): ,,Ein ruhiger Abend gewidmet dem Studium der Straßenverkehrsregeln? (erst lachend, dann zweifelnd) Das klingt zu schön um wahr zu sein!

Im Abfalleimer

(Plankton hat auch eine von SpongeBobs Karten bekommen und liest sie)

Plankton: ,,Die Koalition der Fiesen und Finsternen bespricht den endgültigen Niedergang der Krossen Krabbe? (fröhlich) Das kling zu schön um wahr zu sein!

Vor SpongeBobs Haus

(Mr. Krabs, Thaddäus, Sandy, Larry, Mrs. Puff und Perla klopfen an die Tür. SpongeBob öffnet).

SpongeBob:,,Willkommen Freunde! Tretet doch ein!“

(Alle gehen rein).

In SpongeBobs Haus

SpongeBob:,,Ich freu mich so, dass ihr alle hier seid! Wir werden heute einen magischen Abend erleben voller Magie!“

Mr. Krabs:,,Äh SpongeBob?“

SpongeBob:,,Ja, Mr. Krabs?“

Mr. Krabs (hält seinen Finger hoch):,,Können wir die Magie überspringen und gleich zum Geld umsonst kommen?“

Thaddäus (hält eine Porzellantasse hoch):,,Was ist mit dem Latteschlürf?“

Larry:,,Wann fängt denn das Gewichtheben an?“

Plankton:,,Wie sieht’s mit den teuflischen Verschwörungen aus?“

Sandy:,,Das Wissenschafts-Kolloktium nicht zu vergessen!“

SpongeBob (geht zu seinem Dia-Projektor):,,Der wahre Grund für die Einladung ist allerdings ein Dia Abend mit den Fotos von meinem Familien Urlaub!“

Mr. Krabs, Thaddäus, Larry, Plankton, Sandy, Mrs. Puff und Perla gleichzeitig (zornig):,,Ich wusste doch, das ist zu schön um wahr zu sein!“

(Plötzlich kommt Patrick voller Freude und mit einem Hut mit 2 Popcorn Bechern auf dem Kopf reingestürmt)

Patrick (voller Freude):,,Hehehe. Tut mir leid, dass ich zu spät komm! Ich hab meinen Dia-Guck-Hut nicht gefunden!“

(SpongeBob schaltet das Licht aus)

Plankton (erschrickt kurz als das Licht ausgeht): Das war's dann ich hau ab!

(Alle außer Patrick folgen ihm, treten ihn allerdings aus Versehen platt, da er zu langsam war.)

Plankton:,,Au, Au, Ah, Au!“

SpongeBob (hebt die Arme, als gerade alle rausgehen):,,Halt, wartet doch, ihr verpasst das erste Dia!“ (schaltet den Projektor an, alle bleiben an der Tür stehen)

Thaddäus:,,Dia, wie die albernsten Bilder überhaupt? (lacht)“

Mr. Krabs:,,Ich hab genug gesehen!“ (geht raus wie alle anderen auch)

SpongeBob (wedelt mit den Armen):,,Wartet, kommt zurück!“ (verschiebt seinen Dia-Projektor, sodass das Bild auf der Leinwand ist)

SpongeBob:,,Seht ihr, das ist Patrick!“ (Man sieht auf dem Bild einen lächelnden Patrick, aber an den Rändern sind orangene Schleimflecken zu sehen).

Patrick (überrascht):,,Hey, das bin ich!“

Thaddäus (genervt):,,Was soll denn dieser ganze orangene Glibber?“

SpongeBob:,,Wo denn?“

Thaddäus (zeigt genervt auf das Bild):,,Da, sieh doch hin, auf dem ganzen Bild!“

SpongeBob: ,,Achso, das kommt davon, dass Patrick die Kamera mit Käsefix eingesprüht hat.“

Vor SpongeBobs Haus

(Man sieht SpongeBob und Patrick vor SpongeBobs Haus, während SpongeBob eine Kamera in der Hand hat und Patrick unbewusst das Käsefix darauf sprüht).

Patrick besprüht die Kamera mit Käsefix © Viacom

SpongeBob:,,Hey, du besprühst ja die Kamera mit Käsefix!“

(Patrick hört auf die Kamera zu besprühen)

SpongeBob:,,Jetzt ist auf den ganzen Bildern orangefarbener Glibber!“

Patrick:,,Tut mir leid, ich kann nichts dafür. Ich freue mich so auf den Familienurlaub mit deinen Eltern, dass ich gar nicht mehr richtig zielen kann. (sprüht sich das Käsefix ins Auge) Siehst du!“ (Er macht das Auge auf, sodass das Käsefix auf seine Zunge fällt und schluckt es runter). ,,Na geht doch!“

SpongeBob:,,Ich weiß, wie's dir geht! Manchmal kommt's mir vor als das ich das ganze Leben (hebt einen Arm) auf diese Reise gewartet hätte!“

Patrick:,,Wirklich? Warum denn das?“

SpongeBob:,,Warscheinlich weil ich halt…“

Patrick:,,Halt was?“

SpongeBob:,,Gewartet hab!“

Patrick:,,Du hast äh du hast also äh was?“

(Man hört eine Hupe)

SpongeBob (wirft seine Kamera in die Luft):,, Ha, schau mal da sind sie!“

Harald (hebt einen Arm):,,Guten Morgen, mein Sohn wie sieht's aus kann’s losgehen?“

SpongeBob:,,Aber sicher!“ (läuft zu seinen Eltern).

Margarethe:,,Sohnemann, und vergiss bitte dein Gepäck nicht!“ (zeigt auf Patrick).

SpongeBob:,,He, das ist kein Gepäck, das ist Patrick! Er kommt mit uns, wisst ihr noch?“

Harald:,,Jetzt schwing die Poren, Junge das Great Barrier Reef besucht sich nicht von selbst!“

Margarethe:,,Dein Vater hat Recht, mein Sohn!“

Harald:,,Natürlich hab ich Recht!“

Während der Autofahrt

(Familie Schwammkopf und Patrick fahren mit dem vollgepackten Bootmobil auf einer Straße. SpongeBob holt eine Karte aus seiner Tasche).

Patrick :,,Machst du Schularbeiten“?

SpongeBob:,,Ach quatsch, das ist eine Broschüre in der all die tollen Sachen stehen, die es an unserem Reiseziel gibt (klappt die Karte auf), dem Great Barrier Reef! Siehst du, da gibt es jede Menge Rutschbahnen (zeigt auf die Karte), und Trampoline (zeigt auf eine andere Stelle der Karte)“

Patrick:,,Und Festungen!“

SpongeBob:,,Und Schaukeln und Kletterseile“

Patrick:,,Und Festungen!“

Patrick sabbert auf die Broschüre © Viacom

SpongeBob:,,Und einen Wasserpark (Man sieht, dass Patrick die ganze Karte vollgesabbert hat). Ach nein, das ist doch nur dein Sabber!“ Ich freu mich schon drauf wenn wir da sind, du doch auch oder?

Patrick:,,Nein, ich nicht!“

SpongeBob:,,Ja ja!“

Patrick (unsicher):,,Glaub mir, wirklich nicht! Ich bin schon viel zu lange in diesem Käfig eingesperrt! (klopft gegen das Fenster) Hey lasst mich raus hier! Hilfe, Hilfe lasst mich raus, lasst mich raus!“

Harald:,,Okay, Jungs wollt ihr die Lautstärke hinten nicht wieder etwas dämpfen?“

Margarethe:,,Ich habe eine Idee. Spielen wir doch ein Reisespiel zum Zeitvertreib!“

SpongeBob:,,Jaaaa!“

Margarethe:,,Kennt einer von euch eines?“

Patrick (hebt den Arm):,,Ho Ho Ho ich weiß eins! Verstecken! (klemmt sich unter den Beifahrersitz durch und verschwindet.)“

SpongeBob (etwas böse):,,Hey, und warum darf er als erster?“

Harald (singend):,,Von den blauen Bergen kommen wir!“

(Just in dem Moment erscheint Patrick auf der Windschutzscheibe).

Patrick:,,Okay, sucht mich!

Harald (lässt das Lenkrad los):,,Herrje!“

Das Bootmobil im Einkaufszentrum. © Viacom
Das Auto wird in das Stadion reingeschleudert © Viacom

(Das Bootmobil fängt an sich zu drehen, überschlägt sich drei Mal, zerstört ein riesiges Werbeplakat des Great Barrier Reef's, kracht in ein Einkaufszentrum, überschlägt sich neun Mal, landet auf einer Rolltreppe hinter einer Shoppenden, die nur etwas verwundert guckt. Als die Rolltreppe zu Ende ist, werden sie durch diese durch die andere Seite des Einkaufszentrum katapultiert. Sie krachen in einen riesigen Reifen, der als Symbol der Boot Rennserie ,,BASSCAR BAYTONA 400“ gilt. Sie werden in die Arena, wo gerade das Rennen beginnt, reingeschleudert. Das Bootmobil überschlägt sich noch sehr oft, geht an allen Rennboten vorbei und kommt als erster über Start und Ziel. Die Fans jubeln, während das Boot auf das Podium kracht und am Ende durch eine Treppe in hohem Bogen wieder rausgeschossen wird. Sie gelangen über die Meeresoberfläche und in den Weltraum, schubsen eine umher treibende Kuh auf den Mond, und landen wieder im Wasser. Sie knallen in ein Fels-Gebirge, und landen am Ende durch die Felsen gebremst wieder unversehert auf der Straße. Patrick, der die Ganze Zeit über auf der Motorhaube war, sitzt so wie alle anderen geschockt aber unversehrt im mittlerweile wieder fahrendem Bootmobil.).

SpongeBob:,,Hm, vielleicht singen wir einfach das Unterwegs-Lied!“

Patrick (die ganze Zeit über im Hintergrund):,,He He He He He He“

SpongeBob:,,Wir sind unterwegs! Die Landschaft zieht vorbei! Wir sind unterwegs!

Patrick (bekommt Fliegenkot ins Auge):,,Ne Fliege macht Schweinerei!

SpongeBob:,,Wir sind unterwegs!

Margarethe:,,Und ganz nah am Himmel dran!

SpongeBob:,,Wir sind unterwegs!“

(SpongeBob fasst seinem Vater am Kopf an).

Harald:,,Fass mich nicht da oben an!

SpongeBob, Margarethe und Harald:,,Wir sind alle unterwegs! (klatschen in die Hände)

SpongeBob:,,Von Herzen sing ich dieses Lied!

SpongeBob, Margarethe und Harald:,,Wir sind alle unterwegs! (klatschen in die Hände) Und wir singen mit!
(Just in dem Moment wo das Lied aufhört, bekommt das Auto einen Motorschaden. Feuer und Rauch steigen aus dem Motor).

SpongeBob:,,Ähm kennt noch jemand ein paar Unterwegs-Lieder?“

(Szenenwechsel. Die Schwammkopfs schieben das Boot, während Patrick hinter ihnen versucht die Luft wegzuschieben).

SpongeBob (erschöpft):,,Wie weit ist es wohl noch bis zur nächsten Werkstatt?“

Harald (ebenfalls ausgepowert):,,Möglicherweise noch ziemlich weit, Junge!“

SpongeBob:,,(Blickt auf und sieht ein Schild, mit der Aufschrift Werkstatt:,,Möglicherweise noch ziemlich weit)Also ich glaub, da hast du Recht!“

Auf dem Werkstattgelände

(SpongeBob, seine Eltern und Patrick sind in einer Werkstatt angekommen. Ein Mechaniker beobachtet ihr Bootmobil).

Harald:,,Tja und wie sieht's aus?“

Der Mechaniker © Viacom

Mechaniker:,,Hm, na ja hier ist ein Riss im Steuergehäusedeckel (klopft mit seinem Schraubenschlüssel darauf), an der Ventilsteuerung ist auch einiges ausgeschlagen (haut mit seinem Schraubenschlüssel auch darauf), der Kühler ist von oben bis unten durchgerostet (klopft auch darauf), die Wasserpumpe tut's nicht mehr (klopft auch mit seinem Schraubenschlüssel auf die Wasserpumpe), und hier ist ’ne gebrochene Einspritzleitung (klopft auch dadrauf).“

Margarethe:,,Und was bedeutet das alles?“

Mechaniker:,,Tja kleines Fräulein (kratzt sich mit dem Schraubenschlüssel an der Stirn), wie wir Schrauber sagen, äh (rümpft seine Nase) wenn die Karre nicht laufen will, dann will sie nicht laufen!“

Harald:,,Aha… (räuspert sich), und worauf dürfen wir uns rein zeitlich einstellen?“

Mechaniker:,,Tja, das hängt ganz davon ab ähm wie viel Zeit sie mitgebracht haben (lacht, während Patrick mitlacht).“

Patrick (lachend):,,Wie viel Zeit sie…(Die Schwammkopfs gucken ihn böse an) War nicht lustig!“

(SpongeBob macht ein Foto mit seiner Kamera).

SpongeBob (zeigt auf ein kleines Wartehäuschen):,,Hey, wenigstens sieht der Warteraum richtig kuschelig aus!“

(SpongeBob geht in das Wartehäuschen).

SpongeBob: Kommt rein!

(Patrick, Margarethe und Harald gehen auch hinein).

(Szenenwechsel. Harald liest eine Zeitung, Margarethe strickt, während SpongeBob und Patrick sich im Warteraum zu Tode langweilen).

SpongeBob:,,Mann, mir ist voll langweilig!“

Patrick:,,Da bin ich schon lange drüber! Mir ist darüber…“

Margarethe:,,Ach Jungs! (zeigt durch ein kleines Fenster im Wartehäuschen auf einen Spielplatz) Ist das dadrüben nicht ein Spielplatz?“

(SpongeBob und Patrick blinzeln einmal, aber stürmen dann aus dem Wartehäuschen auf einen Ölverschmierten Spielplatz).

SpongeBob und Patrick (fröhlich):,,Spielplatz!“

(Als sie jedoch sehen, dass der Spielplatz voller Öl ist, ist die anfängliche Euphorie schnell verschwunden).

Patrick:,,Das ist nicht grade der sauberste Spielplatz den ich kenne!“

SpongeBob:,,Sieht eher aus wie ein Dreckspatz-Platz! (macht ein Foto)“

(Margarethe kommt noch mal)

Margarethe:,,Na gut, ich lasse euch hier in aller Ruhe spielen und hole euch ab, wenn das Boot repariert ist!“

SpongeBob:,,Ähm, weißt du hier ist es eigentlich nicht so…“

Margarethe:,,Viel Spaß! (geht so schnell wieder weg, wie sie auch gekommen ist).

Patrick (etwas zornig):,,Was für eine ärgerliche Wendung des Schicksals!“

SpongeBob (auch etwas böse):,,Was du nicht sagst, mein Lieber!“

Patrick:,,Ich wusste, dass das passieren würde! (kreuzt die Arme)“

SpongeBob:,,Wirklich, woher?“

Patrick:,,Weil das jedes mal passiert, wenn ich das Käsefix in die hintere Tasche stecke (holt das Käsefix aus seiner verschmierten Hose und sprüht sich was in den Mund). Walfischdreck, schon fast leer!

(SpongeBob geht zu einer Wippe).

SpongeBob:,,Was soll's, machen wir einfach das Beste draus! (schwingt sich auf die Wippe und wippt) Ahahaha das macht Spaß, hey Patrick, das musst du unbedingt ausprobieren! (SpongeBob versinkt mitsamt der Wippe im Öl, während Patrick weiterhin seine fast leere Käsefixflasche in den Mund sprüht).

Patrick:,,Hä? (geht zur der Stelle, wo die Wippe ursprünglich stand. Man sieht nur noch SpongeBobs Hände aus dem Ölschleim ragen.) Hast du gerade mit mir geredet?Ich könnte schwören, dass SpongeBob mich eben gerufen hat, und zwar aus dieser Richtung! Hey SpongeBob, wo bist du? (SpongeBob zieht sich an Patricks Füßen hoch, sodass er am Ende Patrick auf seinen Schultern trägt.).“

SpongeBob (mit Patrick auf den Schultern):,,Da bin ich!“

Patrick (auf SpongeBob):,,Hä, wie war das? (wütend) Jetzt komm schon raus aus deinem Versteck, das ist nicht lustig! Hm!

SpongeBob (tickt Patrick an):,,Guck mal, ich bin doch hier!“

Patrick (guckt nach unten, und sieht so den Schwamm):,,Ach da bist du ja! Wie kommst du denn hierhin?“

SpongeBob:,,Na ja, ich war auf dieser Wippe und dann…“

Patrick (sieht ’ne Rutsche):,,RUUUTSCHEN!“ (katapultiert sich von SpongeBobs Kopf auf die Rutsche, will rutschen aber bleibt stecken. Als er unten angekommen ist, hängt seine Hose und auch seine Haut an der Rutsche. Er versucht, sie abzureißen, aber bekommt daraufhin die Rutsche voll ins Gesicht und fliegt auf den Boden.).

SpongeBob (etwas besorgt):,,Sag mal, brauchst du Hilfe?“

Patrick (immer noch mit der Rutsche am Rücken):,,Du meinst weil mir die Rutsche am Hintern hängt? Ach was, da steh ich voll drauf! (wütend) Ich hasse dich Rutsche!“

(Patrick versucht, sich wieder die Rutsche abzureißen, schafft dieses auch, aber haut diese aus lauter Übermut SpongeBob auf den Kopf).

Patrick (etwas zögernd):,,Oh, tut mir leid, mein Freund! (nimmt die Rutsche von SpongeBobs Kopf und schmeißt diese weg).

SpongeBob:,,Hey, schau mal die Schaukel!“

(SpongeBob kommt irgendwie zur Schaukel und setzt sich drauf.).

SpongeBob:,,Endlich ein Lieblings-Spielplatz-Spielzeug!“

(SpongeBob fängt an zu schaukeln.)

SpongeBob:,,Hey, das ist fast so als ob man am Great Barrier Reef wäre! Versuchs auch mal, Patrick!“

(Patrick geht zur Schaukel)

Patrick:,,Okay!“ (setzt sich drauf) Funktioniert nicht!“

SpongeBob:,,Schwing hin und her, guck, aha aha, (Patrick beginnt zu schaukeln) sehr gut, ausgezeichnet, so langsam kommt der Jung in Schwung!“

(Beide fangen an zu lachen)

Patrick:,,Hey, jetzt pass auf, ich fliege!“

(Just in dem Moment bricht die Patricks Schaukel vom Balken. Er fliegt mit dieser weit weg.)

SpongeBob:,,Patrick?“

(Patrick überschlägt sich ein paar Mal, kracht durch einen Zaun und fällt in eine Regenrinne)

SpongeBob:,,Halt durch, ich komme schon!“

(SpongeBob rutscht hinter Patrick durch die Regenrinne. Am Ende kommen sie schreiend unten an. SpongeBob sieht Patrick regungslos hinter ihm.)

SpongeBob (leicht besorgt):,,Patrick?“

Patrick (mit dem Kopf im Wasser):,,SpongeBob?“

SpongeBob (erschrickt):,,Mein Freund, geht’s dir denn gut?“

(SpongeBob zieht Patrick mit den Händen aus dem Wasser)

Patrick:,,Nein, gut geht es mir nicht.“

SpongeBob (sehr besorgt):,,Ach nein?“

Patrick:,,Nö du. Mir geht’s klasse! (springt auf). Das war abgefahren! (rennt zur Regenrinne, und versucht diese hoch zu klettern) Das machen wir gleich noch mal!

SpongeBob (rennt auch zur Regenrinne):,,Ach, warte mal lieber! (versucht auch hoch zu klettern)“

(Jedoch werden beide von dem Wasserstrom wieder runtergespült und landen auf dem Boden).

SpongeBob:,,Irgendwie glaub' ich, das ist ’ne Einbahnrinne!“

In der verwunschenen Unterwasserwelt

(SpongeBob und Patrick gehen durch eine farbenprächtige Unterwasserwelt mit vielen Pflanzen und mehr).

SpongeBob (erschöpft):,,Öh sag mal, wie lange wandern wir hier eigentlich schon rum?“

Patrick:,,Tja, das hängt ganz davon ab, wen du fragst!“

SpongeBob:,,Wieso das?“

Patrick:,,Naja, wenn du zum Beispiel jemanden mit ’ner Armbanduhr fragst, kann der dir's sagen!“

(Man hört plötzlich ein lautes Brüllen)

SpongeBob:,,Hast du vielleicht Hunger?“

Patrick:,,Ja! Woher weißt du das?“

SpongeBob (ganz cool):,,Weil ich dein Magenknurren gehört hab! Einen Moment lang dachte ich schon, das wär ein schreckliches Monster das uns fressen will!“

(Beide lachen)

Patrick:,,Das ist echt lustig! War trotzdem nicht mein Magen, der geknurrt hat!

SpongeBob:,,Ach nein?“

Patrick:,,Nö du. Ich hab mir die Magenstimmbänder erst kürzlich entfernen lassen!“

SpongeBob:,,Aber irgendwas habe ich doch gehört! (Das Brüllen ist wieder zu hören, nur dieses Mal lauter)“

Patrick (schüttelt SpongeBob aufgeregt):,,Jetzt hab' ich das Knurren auch gehört, ganz laut!“

SpongeBob (etwas genervt):,,Nein, dieses Mal war es mein Magen! Hier muss es doch irgendwas zu essen geben!“

(SpongeBob geht zu einem Strauch mit fruchtigen Unterwasserbeeren. Er pflückt sich eine und ist diese).

Giftige Früchte © Viacom
SpongeBob hat die Früchte probiert © Viacom

SpongeBob:,,Ich hab ein paar Beeren gefunden die wir…

(SpongeBob bläst sich zu einer lilafarbenen Kugel auf).

SpongeBob:,,Nicht essen sollten!“

Patrick (mit einem Tangschmatzriegel in der Hand):,,Danke für den Hinweis!“

SpongeBob:,,Ja aber woher hast du den…“ (SpongeBob nimmt eine Nadel aus seiner Hosentasche und sticht sie sich in seinen Kopf, sodass dieser platzt. Ein neuer, wieder gelber Schwamm erscheint) Tangschmatzriegel?“

Patrick:,,Aus dem Automaten da! (zeigt auf einen Süßigkeitautomaten mitten in der Einöde.)

SpongeBob:,,Oooh!“

(Man hört wieder ein lautes Brüllen)

Patrick:,,Das war aber jetzt wieder dein Magen, oder?“

SpongeBob:,,Nein! Renn um dein Leben!“

(SpongeBob und Patrick rennen so schnell wie sie können weg. Die Zuschauer sehen, dass das Brüllen jedoch nur von einem kleinem Tier kommt, was aber SpongeBob und Patrick nicht wissen.)

SpongeBob:,,Es kommt immer näher!“

(Die Beiden müssen abbremsen, da ihnen eine Felsklippe im Weg steht.)

SpongeBob:,,Oh nein, das ist ein gähnender Abgrund, was tun wir jetzt bloß?

Patrick:,,Keine Ahnung. Ich wusste auch gar nicht, dass bei lebendigem Leib gefressen zu werden Teil der Reiseplanung war!

SpongeBob:,,Ich bin noch zu jung um verdaut zu werden! (klammert sich um Patrick und heult).“

Patrick (selbstsicher):,,Ist schon gut. Ich weiß wie ich uns hier raushole!“

SpongeBob (immer noch unter Tränen):,,Achso?“

Patrick:,,Ja, ich hab' so was mal in einem Film gesehen. Also jetzt pass gut auf, und mach genau dasselbe wie ich auch!“

SpongeBob:,,Roger!“

(Patrick springt rückwärts die Klippe runter, was SpongeBob ihm dann nachmacht.)

SpongeBob (während des Fluges):,,Okay, und was jetzt?“

Patrick:,,Ähm, weiß nicht genau. Ich bin bei dem Film dann auch eingeschlafen!“

(SpongeBob und Patrick merken erst jetzt, das die Entscheidung falsch war und beginnen zu schreien).

Patrick:,,Tja, ich hoff' bloß, das Monster hat ein bisschen Sirup dabei!“


SpongeBob:,,Ja, wenn es uns gleich frisst kriegt es Pfannkuchen zum Mittag!“

(Die Beiden landen in einer Pflanze, die sie weiter fliegen lässt. Am Ende kommen sie auf einer anderen Pflanze zum stehen. Sie sind sichtlich erleichtert über die weiche Landung).

SpongeBob:,,Wir sind tatsächlich gerettet!“

Patrick:,,Und wir werden nicht gefressen!“

SpongeBob:,,Ein Hoch aufs nicht gefressen werden!“

Patrick:,,Hurra!

SpongeBob und Patrick (vor Freude tanzend):,,Wir werden nicht gefressen, wir werden nicht gefressen!“

(SpongeBob und Patrick hören auf zu tanzen.)

Patrick:,,Hey SpongeBob?“

SpongeBob:,,Ja Patrick?“

Patrick:,,Von diesem nicht gefressen werden krieg ich langsam Hunger!“

SpongeBob:,,Ein bisschen Geduld noch! Wenn wir erst am Great Barrier Reef sind, tafeln wir wie die Könige!“

Patrick:,,Oh ja!“

SpongeBob:,,Jawohl! So mein Freund hoch die Flossen!“

Patrick:,,Hoch die Flossen!“

(SpongeBob und Patrick wollen einklatschen. Als SpongeBob das machen möchte, fasst er irgendwas anderes an.).

SpongeBob:,,Uh, sag mal verwendest du ’ne andere Feuchtigkeitscreme? Deine Hände fühlen sich so… (SpongeBob erschrickt als er aufblickt. Er sieht hinter Patrick eine Gigantische Fruchtfliege. Patrick aber merkt da noch nichts von.).

Patrick:,,Nein, ich hab dieselbe Feuchtigkeitscreme wie sonst auch!

SpongeBob (stotternd):,,Patrick, da ist jemand hinter…“

Patrick (weiß immer noch nicht, was los ist):,,Nun komm schon mach mal hinne, lass mich hier nicht hängen!“

SpongeBob (stotternd):,,Da ist jemand großes!“

Patrick:,,Lass mich raten. Wird's wieder Zeit loszukreischen?“

SpongeBob:,,Eine Sekunde (macht ein Foto). Und los!“

Die riesige Fruchtfliege © Viacom

(Beide rennen schreiend vor der riesigen Fruchtfliege weg und fallen von der Pflanze. SpongeBob kann sich gerade noch an einer Liane festhalten, während Patrick sich an seinen Beinen festhält.)

Patrick:,,Ganz im Ernst mal, ich würd echt gern noch ein bisschen hier rumhängen, aber ich weiß nicht ob das wirklich so toll ist!'“

SpongeBob:,,Ich versteh dich ja, aber im Moment ist (lässt die Liane kurz los, kann sich aber gerade noch festhalten) das wohl die beste Alternative!“

Patrick:,,Naja und ich würde bestimmt auch diese unglaublich tolle Aussicht genießen, wenn ich wenigstens noch ein bisschen Blut in meinen Armen hätte Auuuuu!“

SpongeBob:,,Tja, deine Blutzyrkulation ist nicht das einzige, was hier gleich abreißt!“

(Man sieht, dass die Liane kurz vorm durchreißen ist. Als sie durchreißt, schwingen sich die Beiden zu einer anderen Liane)

SpongeBob:,,Halt dich dran fest!“

Patrick:,,Ich hab sie!“

(Die Beiden schwingen nun mit der anderen Liane durch die verwunschene Welt.)

Patrick:,,Okay, jetzt bist du dran!“

(SpongeBob ist im Sekundenschlaf).

Patrick:,,SpongeBob!“

(SpongeBob wacht auf und kann sich gerade noch an der Liane festhalten.)

SpongeBob:,,Hä? Ich hab sie!“

(Die Fliege verfolgt die beiden, die sich nun an der anderen Liane rumschwingen, immer noch. Als sie auf dem Boden ankommen, verstecken sie sich hinter einem Stein. Die Fliege schwebt direkt über ihnen, zuckt mit den Schultern und fliegt wieder weg.)

SpongeBob:,,Puh, das war ganz schön knapp, oder?“

Patrick (selbstüberzeugend):,,Oh ja, aber wie wir das hingekriegt haben, das war doch echt abgehangen!“

(SpongeBob hört plötzlich ein Piepen und steht mit Patrick auf.)

SpongeBob:,,Sag mal, Patrick hast du das gehört?“

Patrick:,,Das klang so, als ob es von der anderen Seite des Felsen kam!“

(SpongeBob stützt sich auf dem Felsen ab und guckt rüber. Er sieht auf einer roten Mauer ein „Nicht parken“ Schild.)

SpongeBob:,,Das ist kein Felsen, das ist ’ne Mauer!“

Patrick:,,Könnte vielleicht zu diesem Geschenke Laden gehören! (zeigt auf ein Geschenke- Geschäft mitten in der Einöde. Die beiden Kumpel gehen zu diesem.)

SpongeBob:,,Was macht denn ein Geschenke Laden mitten in der Einöde?“

Patrick:,,Öhm. Geschenke verkaufen?

Im Geschenke-Laden

Der Geschenke-Laden © Viacom

(Sie gehen rein und erspähen gleich jede menge Krims-Krams.)

SpongeBob:,,Wow super guck dir nur den ganzen Kram an!“ (macht Fotos von ein paar Sachen). Und kaufst du dir was?“

Patrick:,,Ach nö. Ich bin gerade nicht in Stimmung für Mitbringsel.“

SpongeBob:,,Ach Mitbringsel hat man doch nie ge… (er erschrickt kurz) Oh Nein. Mir wird gerade klar, wo wir hier sind!“

Patrick:,,Achso, ja?“

SpongeBob:,,Patrick. Wir sind direkt in eine (flüsternd) Touristenfalle getappt!“

Patrick (erschrickt):,,Eine Falle oh nein…“

(SpongeBob hält Patrick den Mund zu.)

Patrick (flüsternd):,,Eine Falle oh nein!“

SpongeBob:,,Komm besser, wir fliehen! Bevor wir unser Geld für nutzlosen Quatsch ausgeben!“

(Spongy und Patrick schleichen leise zur Tür.)

SpongeBob:,,Warte mal kurz. Diese Treibholz-Schnitzerei würde sich toll auf meinem Kaminsims machen!

Patrick:,,SpongeBob, Neeein!“

Unterwegs

(Szenenwechsel. Patrick sitzt vor dem Laden und kritzelt mit einem Stock im Sand herum. SpongeBob kommt heulend und mit zwei vollen Tüten in der Hand wieder raus.)

Patrick:,,Um Neptuns willen!“

SpongeBob:,,Diese Touristenfalle hat mir alles abgenommen was ich hatte! (lässt die Tüten fallen). Jetzt haben wir keinen einzigen Cent mehr, wissen immer noch nicht wo wir sind und Riesen-Ärger kriegen wir auch! Ach dieser Urlaub ist eine Katastrophe!“

Patrick:,,Hör mal also ich ähm (er wird durch SpongeBobs Flennerei unterbrochen)

SpongeBob:,,Ganz schrecklich und alles meine Schuld!“

Patrick:,,Also ich find gar nicht, das dieser Urlaub so katastrophal ist!“

SpongeBob (wischt sich seine Tränen aus dem Gesicht):,,Echt nicht?“

Patrick:,,Ach was, gucks dir doch an! (breitet die Karte vom Great Barrier Reef aus) Hier, wir haben all' das gemacht, was wir uns für das Great Barrier Reef vorgenommen haben!“

SpongeBob:,,Stimmt ja, du hast Recht! Wir sind ’ne Abwasser-Rinne runter (zeigt auf die Rutschen auf der Karte)“

Patrick:,,Wie ’ne Wasserrutsche!“

SpongeBob:,,Auf ’ne Riesen-Anemone gehüpft (zeigt auf das Trampolin)“

Patrick:,,Wie aufm Trampolin!“

SpongeBob:,,Haben Zuflucht gesucht (zeigt auf die Festung)

Patrick:,,Wie inner Festung!“

SpongeBob:,,Und haben an Lianen gehangen genau wie an Kletterseilen. In diesem Urlaub ist wirklich alles drin!“

Patrick (klappt die Karte zusammen):,,Ja, alles außer einem vielleicht!“

SpongeBob:,,Was ist das“

Patrick:,,Na dem Weg hier raus!“

SpongeBob:,,Meine armen Eltern machen sich sicher Sorgen!“

Patrick:,,Ich schlag vor, wir machen hier ein kleines Nickerchen. Bis sie uns irgendwann finden. Dann wären wir auch ausgeruht für die Heimfahrt, weißt du?“

SpongeBob:,,Ich schlag vor, wir gehen einfach weiter (geht weiter)

Patrick:,,Ich hatte schon befürchtet das er so was vorschlägt!“

(Szenenwechsel. SpongeBob und Patrick schleichen erschöpft durch die Einöde und singen das Unterwegs-Lied.)

SpongeBob (erschöpft):,,Wir sind unterwegs.“

Patrick (ebenfalls erschöpft):,,Die Landschaft zieht vorbei!“

SpongeBob:,,Wir sind unterwegs!“

Patrick:,,Ne Fliege macht Schweinerei!“

SpongeBob:,,Wir sind unterwegs!“

Patrick:,,Und ganz nah am Himmel dran!“

SpongeBob:,,Wir sind (hustet) unterwegs!“

Patrick:,,Fass mich nicht da oben an!“

SpongeBob:,,Wir sind alle unterwegs! (Beide klatschen in die Hände) Von Herzen sing ich dieses Lied! Wir sind alle (hustet wieder)“

Patrick:,,Du, weißt du was? Vielleicht sollten wir einfach mal ’ne Weile ’ne Gesangspause einlegen!“

SpongeBob:,,Das ist ’ne gute Idee. Ich spiele das Unterwegs-Lied einfach auf dieser Pfeife aus dem Geschenke-Laden.“

(SpongeBob spielt das Lied auf seiner Pfeife. Er geht durch die Welt. Patrick folgt ihm. An der Seite erkennt man SpongeBobs Eltern mit ihrem Boot)

Harald:,,Hallo Junge wir können weiterfahren!“

(Die Beiden scheinen ihn nicht gehört zu haben. Sie gehen weiter durch die Welt und nach Patrick folgen ihm später auch einige Tiere. Als jedoch schließlich die riesige Fruchtfliege kommt, verschwinden alle Tiere wieder.).

Patrick:,,Also ich muss sagen, du bist ziemlich gut auf dem Ding!“

SpongeBob:,,Oh, vielen Dank, freut mich das zu hören.“

Patrick:,,Nun ja (sieht die Fliege) so wie's aussieht bin ich nicht der einzige der das findet!“

SpongeBob:,,Wie meinst du das? Wer hat denn… (sieht die Fliege jetzt auch) Oh nein, nicht schon wieder!“

(Die Fliege lässt sich fallen)

Patrick:,,Das Pfeifen scheint ihr gefallen zu haben!“

SpongeBob:,,Sie bietet uns ’ne Mitfluggelegenheit an!“

(Szenenwechsel. Die Beiden fliegen mit der Fliege.)

Patrick:,,He He He He He He He He (während des Liedes im Hintergrund)

SpongeBob:,,Hier oben unterwegs! Wo ich nur Himmel seh! Hier oben unterwegs! Auf ’ner Riesen Fruchtfliege! (klopft ihr auf den Kopf) Hier oben unterwegs!

SpongeBob und Patrick:,,Hat sei uns Schrecken eingeflößt! (Die Fruchtfliege klappt den Kopf der Beiden auf und schüttet ihnen Schrecken-Flüssigkeit ein. Beide schreien rum.)

SpongeBob:,,Hier oben unterwegs! Bin ich ein Baby das in seinem Bettchen dößt (Die Fliege deckt die beiden zu und gibt ihnen Schnuller).

SpongeBob:,,Wir sind alle hier oben unterwegs! (klatschen in die Hände) Von Herzen sing ich dieses Lied! Wir sind alle hier oben unterwegs! Und wir singen mit!

(Die Fliege setzt die beiden bei dem Spielplatz ab.)

SpongeBob:,,Danke noch mal! Ich muss sagen das war das freundlichste furchterregendste Rieseninsekt von dem ich je das Vergnügen hatte, transportiert zu werden!“

Patrick:,,Ja ich auch!“

(SpongeBob's Eltern sind auch da)

Margarethe:,,SpongeBob? Ach, da seid ihr ja!“

Harald:,,Also dann, steigt ein Jungs, das Bootmobil ist wieder wie neu und wir haben noch ’ne meilenweite Fahrt vor uns. Auf geht’s!

Margarethe:,,Hm Jungs? (SpongeBob und Patrick sind eingeschlafen.) Harald, mach doch was!

Harald:,,Er ist dein Sohn, Margarethe, dein Sohn!“

← Staffel 7 Mitschriften – Staffel 8 Staffel 9 →
153a 153b 154a 154b 155a 155b 156 157a 157b 158a 158b 159 160a 160b 161a 161b 162 163a 163b 164a 164b 165a 165b
166a 166b 167a 167b 168a 168b 169a 169b 170a 170b 171a 171b 172a 172b 173a 173b 174a 174b 175 176a 176b 177a 177b 178

Bitte beachte, dass die Inhalte dieser Seite nicht unter der GNU Free Documentation License stehen, sondern die Rechte mehrheitlich bei der Deutschen Synchron Filmgesellschaft mbH & Co. liegen. Die Texte – auch auszugsweise – darfst du nicht ohne deren Genehmigung vervielfältigen.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge