SpongeForum – unser SpongeBob-Forum

Episodenmitschrift: Zu Wasser und zu Land

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Achtung! Diese Episodenmitschrift wurde noch nicht korrekturgelesen. Hier erfährst du, wie du dich an der Korrektur beteiligen kannst.

Vorherige Episodenmitschrift Episodenartikel Nächste Episodenmitschrift
Eichhörnchen-Witze Zu Wasser und zu Land Rauchende Erdnüsse


Zu Wasser und zu Land © Viacom

Charaktere:


Vor einem Korallenriff

(SpongeBob und Sandy liegen auf dem Boden und sehen sich die Wolken an.)
Die Eichel bedeutet, dass Sandy die geborene Kletterin ist © Viacom

Sandy: (verträumt) „Weißt du, SpongeBob, manchmal ist es schön, den Drachenflieger mal in die Ecke zu stellen und nur so in die Wolken zu gucken.“
SpongeBob: „Ja. Und an nichts zu denken…“
Sandy: „Ja. Nur so daliegen…“
SpongeBob: (zeigt aufgeregt auf eine Wolke) „Oh, ooh, oooh!!! Weißt du, wie die Wolke da aussieht?“
Sandy: „Wie denn?“
SpongeBob: „Wie eine Blume!“
Sandy: (desinteresiert) „Die sehen alle aus wie Blumen, SpongeBob… Und zwar immer.“
SpongeBob: „Du hast ja so recht.“
Sandy: „Normalerweise würd ich dich jetzt zu ’nem Wettklettern aufs Korallenriff auffordern, aber ich möchte keine Sekunde dieser wunderschönen Schönheit verpassen…“
SpongeBob: „Ich auch nicht. Wer will sich schon gerne dreckig machen?“
Sandy: „Jaa und schwitzen. Außerdem ist doch wohl sowieso klar, wer zuerst oben ist!“
SpongeBob: „Jaaa!“
SpongeBob und Sandy: „Hahahahaha! ICH!!“
SpongeBob: „Komisch, das klang eben, als hättest du gesagt, du könntest mich bei ’nem Wettklettern schlagen!“
Sandy: (steht auf) „'türlich kann ich das! Ich bin ein Eichhörnchen, siehst du?“ (zeigt auf die aufgenähte Nuss auf ihrem Anzug)
SpongeBob: „Ich dachte, das heißt, du bist ’ne harte Nuss!“
Sandy: „Nein, das bedeutet, dass ich die geborene Kletterin bin! Ich bin an Land aufgewachsen und nichts bereitet einen besser aufs Klettern vor, als wenn man an der frischen Luft groß wird!“
SpongeBob: „Hahahaha! Ich lach mich tot! Es hat nur was mit Fingerkraft zu tun, Baby, und wenn wir hier unten von etwas mehr als genug haben, dann ist das Kraft in den Fingern! (zeigt seine „Fingerkraft“) Was sagst du jetzt, Däumelinchen?“

(Sandy hat bereits angefangen den Berg hochzuklettern.)

Sandy: „Nichts, höchstens, dass ich fast schon oben bin!“

(SpongeBob erschrickt und rennt ihr sofort hinterher und auf das Riff hoch.)

SpongeBob: „Hey!! Das ist unfair, Sandy! Das war ein Frühstart!“
Sandy: (stampft auf ein Plateau, an dem SpongeBob sich festhält) „Pass auf, dass du nicht abstürzt, die Korallenriffe sind total bröcklig!“ (das Plateau mit SpongeBob stürzt runter und sie klettert weiter)
SpongeBob: „Hey!! (klettert wieder hoch) Das hast du absichtlich gemacht!“
Sandy: „Ja, aber das (lässt Steine zu ihm runterkullern) ist aus Versehen!“

(SpongeBob und die Steine stürzen runter.)

Sandy: „Wirklich ein Jammer, dass du deinen Schirm vergessen hast.“
SpongeBob: (fliegt mit dem Schirm an ihr vorbei) „Hab ich gar nicht!“

(Er landet wohlbehalten auf der Spitze des Korallenriffs. Doch er muss feststellen, dass Sandy schon vor ihm oben war und gemütlich in einem Sessel Zeitung liest.)
Das Korallenriff © Viacom

Sandy: „Hallo? Es wird aber auch langsam Zeit, dass du kommst!“
SpongeBob: (verwirrt) „Aber du warst… ich hab doch doch… wie hast…? (sauer) Ich verlange ’ne Revange! (sieht von dem Riff aus die Krosse Krabbe) Wer zuerst in der Krossen Krabbe ist, hat gewonnen!“
Sandy: „Kein Wasserwesen kann schneller laufen, als ’n Landbewohner!“
SpongeBob: „Unter Wasser schon! Denn ich bin hydrodynamisch designt! (lässt Wasser durch seine Poren laufen) Glaubst du, du kannst in dieser rostigen Blechdose gewinnen?“
Sandy: (wütend) „Warum fragst du nicht meinen verlängerten Rücken? Das heißt, falls du ihn einholen kannst! Na, was sagst du jetzt, lahme Schnecke?“

(SpongeBob ist währenddessen schon losgelaufen und neben Sandy steht ein Plattenspieler.)

Plattenspieler: (mit SpongeBobs Stimme) „Ich würde sagen, dass ich schon fast da bin! - dass ich schon fast da bin! - dass ich schon fast da bin! - dass ich schon fast da bin!“
Sandy: „Hey!!“

(SpongeBob ist schon das Riff runter gerannt und rennt nun lachend Richtung KK. Er achtet nicht auf den Weg, läuft vor eine Wand und fällt hin. Sandy kommt und nutzt ihn als Trampolin, um über die Mauer zu springen.)

Sandy: „Danke, dass du mir auf die Sprünge hilfst!“ (rennt lachend in die KK)

In der Krossen Krabbe

Sandy: „Siehst du, ich hab doch gesagt, dass du nicht die geringste…“

(Sie bemerkt, dass SpongeBob schon vor ihr da war. Er hat sich wie ein alter Opa verkleidet.)

SpongeBob: (mit alter, griesgrämiger Stimme) „Da bist du ja endlich! Typisch Landbewohner! Lässt einen warten, bis man alt ist! Frechheit!“ (wirft lachend seine Verkleidung weg)
Sandy: (wütend) „Ich dachte, du wolltest ’ne Revange?“
SpongeBob: „Wollt ich auch! Ich bin nur wie du ’n bisschen früh losgelaufen!“
Sandy: „Ich hab vorhin nur Spaß gemacht! Aber Fairplay ist unter Wasser anscheinend unbekannt!“
SpongeBob: (wütend) „Kommt ganz auf den Gegner an, Luftatmer!“
Sandy: „Wassertrinker!“
SpongeBob: „Baumklettrer!“
Sandy: „Golfstromer!“
SpongeBob: „Drachenflieger!“
Sandy: „Kameradenschwein!!“
SpongeBob: (erschrickt) „Das nimmst du zurück, du… (nervös) Nichtmeeresbewohner…?“
Sandy: „Aaahaaa! Dir fällt ja nicht mal mehr ’n neues Schimpfwort ein! Das beweist es!“
SpongeBob: „Beweist was?“
Sandy: „Das Landbewohner besser als Meeresbwohner sind!“

(Patrick, der gerade mit einem Tablett mit zwei Krabbenburgern an ihnen vorbei geht, hält gelangweilt an.)

Patrick: „Besser worin?“
Sandy: „Also eigentlich in allem, würd ich sagen: Kühe melken, auf Bäume klettern, Nüsse sammeln und fliegen!“
Thaddäus: (gesellt sich zu den drei) „Was faselt die da für ’n Blech?“
Patrick: „Sie sagt, Landbewohner sind die besten!“
Sandy: (angeberisch) „Nur weil es wahr ist! Wir können besser reiten als ihr und Haare frisieren und rudern! Ihr könnt vielleicht besser schwimmen. (Mr. Krabs kommt sauer dazu) Dafür können wir Kartoffeln schälen und Heu bündeln und Scheunen bauen und fischen…“
SpongeBob, Patrick, Thadädus und Mr. Krabs: (erschrecken) „Nein!!“
Sandy: „… und hundertmal besser fluchen als ihr!“
Thaddäus: „Und ertrinken! Vergiss nicht ertrinken!“
SpongeBob: „Hahahahaha! Das war spitze, Thaddäus! Juhu!“ (springt hoch zum Gib Fünf)
Thaddäus: (genervt) „Davon träumst du wohl, Kumpel!“
SpongeBob: (fällt auf den Boden und steht wieder auf) (zu Sandy) „Ich geb’s ja zu: Für ’n Eichhörnchen stellst du dich manchmal gar nicht so dumm an!“

(Die vier lachen über Sandy.)

SpongeBob: „Du kannst es drehen, wie du willst: Du bleibst ’ne Landratte!“
Sandy: (sauer) „Das Eichhörnchen als solches ist ein Alleskönner!“
Patrick: „Soo? Ich wette, du kriegst keinen doppelten Krabbenburger in einem Bissen runter!“ (isst einen mit einem Bissen)
Sandy: „Gib mal her! (nimmt sich seinen doppelten Krabbenburger) Ich hab doch nicht umsonst so große Backentaschen!“ (will den Burger essen und haut ihn sich vor die Glasscheibe ihres Anzugs)

(SpongeBob, Mr. Krabs und Thaddäus lachen.)

Patrick: „Zugabe! Zugabe!“
Sandy: (sauer) „Na gut, dann kann ich das eben nicht…“
Mr. Krabs: „Kannst du das hier? (lässt seine Augen immer wieder in seinem Kopf verschwinden und dann wieder auftauchen) Jeder in meiner Familie kann das!“

SpongeBob pflanzt sich durch Knospung fort © Viacom
Die vier machen Glubschaugen © Viacom
(Sandy will es ihm nachmachen, doch sie kann es nicht.)

Thaddäus: „Und sag bloß, du kannst das, hä?“ (balanciert auf fünf von seinen Tentakeln einen Stab mit einem dreheneden Teller obendrauf)
SpongeBob: „Kannst du dich durch Knospung fortpflanzen? (macht das) Kannst du’s? Kannst du’s? Kannst du’s? Kannst du’s?“
Sandy: (wütend) „Auch nicht!“
SpongeBob: „Aber vor allem kannst du das hier?“

(Die vier machen Glubschaugen und atmen.)

Sandy: „Wozu soll man denn so was können? Das ist langweilig, dumm und absolut unnötig!“
SpongeBob: „Gib’s zu Sandy! Du kannst einfach nichts, was wir Meeresbewohner können! Und wenn du den doofen Anzug nicht anhättest, könntest du hier unten nicht mal leben!“

(Wieder lachen sie über Sandy.)

Sandy: „Dafür könnt ihr nicht… (die anderen lachen weiter) Ich hab’s nicht nötig…!! (sie lachen weiter, Sandy tickt aus) EUCH WERD ICH'S ZEIGEN!!! ICH BRAUCH DIESEN ANZUG NICHT!!! (reißt sich den Anzug runter und die anderen hören sofort auf zu lachen) UND DIESEN BESCHEUERTEN HELM BRAUCH ICH AUCH NICHT!!!“ (wirft ihn auf den Boden, sodass er kaputt geht)
Mr. Krabs: „Neptun, sei mit ihr…“
Thaddäus: „Wie lange kann sie das durchhalten?“
SpongeBob: „Ich hab keine Ahnung…“
Patrick: (*schock*) „Sandy ist ein Mädchen??“
SpongeBob: (zu Sandy) „So wie es aussieht, haben wir uns offenbar doch geirrt. Ihr Landbewohner seid uns tatsächlich überlegen! Nur leider müsst ihr hin und wieder Luft holen!“

(Das Gelächter geht wieder los.)

SpongeBob: (besserwisserisch) „Tja, wird wohl nicht mehr lange dauern…“

(Die vier stellen sich um Sandy herum. Sandy wird langsam mulmig.)

SpongeBob: „Wird dir schon schwindelig? (Sandy schüttelt nervös den Kopf) Weißt du noch, was das ist?“ (atmet)
Mr. Krabs: „Es geht ganz leicht!“ (atmet auch)

(Sandys Gesicht läuft rot an und ihre Lungen sterben langsam ab. In ihrer Panik kramt sie ein Gurkenglas hervor, steckt ihren Kopf hinein und atmet panisch. Wieder bricht Gelächter aus.)

Sandy: (sauer) „Hört auf, euch lustig zu machen!!“
Mr. Krabs: „Ich hab’s gewusst! Es ist völlig unmöglich, dass ein Luftkopf auch nur die geringste Chance gegen einen Wasseratmer hat!“
Patrick: „Luftkopf, hahaha!“ (sein Kopf schlafft ab und er muss ihn wieder aufblasen)
SpongeBob, Patrick, Thaddäus und Mr. Krabs: „MEERESWESEN SIND DIE GRÖßTEN!! WASSER, WASSER, WASSER, WA-!!“
Sandy: (sauer) „Schon gut, schon gut, aber ist mir auch egal! Ihr habt euren Spaß gehabt! Jetzt bin ich an der Reihe! Ihr haltet euch wohl für die Größten, was? Seid stolz auf eure komischen, kleinen Kiemen! Aber keiner von euch würde es auch nur eine Minute in meinem Revier aushalten: Draußen, an der frischen Luft!“
Thaddäus: „Müssen wir uns auch so’n dummes Gurkenglas aufsetzten??“

(Wieder Gelächter.)

Sandy: „Warum denn?? Ihr Angeber werdet es doch sicher auch so schaffen?!“
SpongeBob: „Eine Minute? Kein Problem, Landei!“

(Wieder Gelächter.)

Irgendwo

(Sandy hat wieder einen Anzug an und die fünf gehen der kleinen Insel entgegen. Die anderen lachen noch immer über Sandy. Kurz vor der Oberfläche hält Sandy an. Die anderen gehen erst weiter, doch dann stoppen sie ängstlich.)

Sandy: (sauer) „Was ist? Geht ihr nun raus oder nicht?“

(Die vier drehen sich um und versuchen nervös, sich rauszureden.)

SpongeBob: „Ehrlich gesagt, na ja, äh…“
Thaddäus: „Wir-wir können leider nicht, weil… weil…“
Mr. Krabs: „Wir müssen dringend zu einer…“
Patrick: „… Anprobe!“
Sandy: „Oh, ihr meint für eure Angsthasen-Kostüme?!“
Patrick: (isst Popcorn) (sauer) „Angsthasen?? Wir haben verschiedene Kostüme!! (wirft das Popcorn auf den Boden) Äh, i-ich geh als Hühnchen!“ (pickt wie ein Huhn das Popcorn vom Boden auf)
SpongeBob: „Wir sind keine Angsthasen! Wir gehen raus! (hält ängstlich seinen Finger kurz über Wasser) So, jetzt bist du platt, was?“
Sandy: „Jungs, wenn ihr’s nicht schafft, eine mickrige Minute oben an der Luft zu bleiben, habt ihr den Wettstreit verloren und beweist so, dass Landbewohner besser als Meereswesen sind!“
SpongeBob: (sauer) „Mach dir keine Hoffnung, Sandy! Wir werden dir zeigen, wer hier besser ist!“
Patrick, Thaddäus und Mr. Krabs: „JA!!“
SpongeBob: „Wir haben keine Angst vor einem Landgang!!“
Patrick, Thaddäus und Mr. Krabs: „JA!! GENAU!!“
SpongeBob: „Wir sind Meereswesen!“
SpongeBob, Patrick, Thaddäus und Mr. Krabs: „JAA!!“

(Die anderen stoßen SpongeBob ängstlich nach vorne.)

SpongeBob: (ängstlich) „So, Leute, ich gehe voran!“ (will gehen)
Mr. Krabs: (hält ihn fest) „Warte, min Jung! (gibt ihm ein Glas Wasser) Aber teil’s dir gut ein!“
SpongeBob: (trinkt das Wasser) „Danke, Mr. Krabs! Also gut! Es geht looos!“ (rennt nach oben)

Über / Unter der Wasseroberfläche

SpongeBob: (sieht sich schweratmend um) „Hey, dass ist gar nicht so schlimm. (geht auf die Insel) Das schaffen wir locker! Hey, Patrick, komm auch raus! Is gute Luft hier!“
Patrick: (zu den anderen) „Ich spring da jetzt schnell raus und, äh, bring das hinter mich! AAARSCHBOMBE!! (spring nach oben) Hey, ich hab meine Badehose verlorn… Hi, SpongeBob!“
SpongeBob: „Spitzenmäßig!! Du hast es geschafft!“
Patrick: „Hey, Mr. Kraaabs!“
SpongeBob: „Kommen Sie, Mr. Krabs!“
Mr. Krabs: „Na, dann wolln wir ma! Alle Mann an Land, mein lieber Thadädus! LAAAAAND AHOI!!!“ (rennt hoch)
Patrick: „Jahahahaha!“
SpongeBob: „Wow, Sie sehen gut aus, Mr. Krabs! Komm, Thaddäus, du verpasst die ganze Trockenheit! Nun mach schon!“
SpongeBob, Patrick und Mr. Krabs: „Thaddäus! Thaddäus! Thaddäus! Thaddäus!…“
Thadädus: (genervt) „Na gut, ich mach es. Aber ich mache es nicht gern.“ (geht nach oben)
SpongeBob, Patrick und Mr. Krabs: „… Thaddäus! Thaddäus!“
Thaddäus: „Was denn??“
SpongeBob: „Tja, da wärn wir!“

(Die vier sehen sich auf der Insel um.)

Thaddäus: (erstaunt) „Das ist eigentlich ganz leicht!“
Patrick: „Ich verleg vielleicht meinen 2. Wohnsitz hierher!“
Mr. Krabs: „Wenn man sich erst mal an den Landgang gewöhnt hat, ist es gar nicht so schlimm!“
SpongeBob: (stolz) „Wir sind die Besten! Zu Lande und zu Wasser! (eine Möwe landet neben ihnen) Hey, da is’n Einheimischer! Hallo, wir kommen von unter Wasser! Kennst du zufällig Sandy Cheeks?“
Sandy: (sieht deprimiert auf die Uhr) „3, 2, 1! Na da brat mir doch einer ’nem Storch! Sie haben’s geschafft! Ich geh ihnen mal gratuliern! (geht auch nach oben und sieht sich um) SpongeBob? Patrick? Mmh… wo sind sie denn alle hin??“

Die Möwen greifen SpongeBob und seine Freunde an © Viacom
(Die anderen werden gerade von Möwen angegriffen. Sandy sieht das.)

Sandy: „Heilige Haselnuss! Ihr könnt doch meine Freunde nicht fressen, ihr fliegenden Ratten!!“

(Sie verprügelt die Möwen, sodass ihnen die Federn ausfallen. Dann sinken die fünf wieder runter auf den Meeresboden. Alle fühlen sich schuldig.)

SpongeBob: „Sandy, danke, dass du uns gerettet hast…“
Sandy: „Jeder von uns ist in irgendwas der Beste.“
SpongeBob: „Aber keiner von uns kann alles am besten. Tut mir leid, dass ich vorhin so mit dir rumgestänkert hab!“
Sandy: „War auch nicht sehr nett von mir, dass ich euch an Land geschleppt habe…“
Mr. Krabs: (glücklich) „Ein dreifaches Hoch auf unser aufrichtiges Selbstmitleid! Hipp hipp!“
Alle: „HURRA!!!“
Mr. Krabs: „Hipp hipp!“
Alle: „HURRA!!!“
Mr. Krabs: „Hipp hipp!“
Möwen: (K.O.) „Hurra…“

← Staffel 1 Mitschriften – Staffel 2 Staffel 3 →
21a 21b 22a 22b 23a 23b 24a 24b 25a 25b 26a 26b 27a 27b 28 29a 29b 30a 30b
31a 31b 32a 32b 33a 33b 34a 34b 35a 35b 36a 36b 37a 37b 38a 38b 39a 39b 40a 40b

Bitte beachte, dass die Inhalte dieser Seite nicht unter der GNU Free Documentation License stehen, sondern die Rechte mehrheitlich bei der Deutschen Synchron Filmgesellschaft mbH & Co. liegen. Die Texte – auch auszugsweise – darfst du nicht ohne deren Genehmigung vervielfältigen.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge
In anderen Sprachen