Wolltest du schon immer mal in der SpongePedia mitarbeiten?
Dann hast du jetzt die Gelegenheit dazu! Die Registrierung ist wieder offen! :)

Episodenmitschrift: Die SteinBobs

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Achtung! Diese Episodenmitschrift wurde noch nicht korrekturgelesen. Hier erfährst du, wie du dich an der Korrektur beteiligen kannst.

Vorherige Episodenmitschrift Episodenartikel Nächste Episodenmitschrift
Fluch der Schönheit Die SteinBobs Burger braten verboten


Episodenkarte © Viacom

Charaktere:


[Bearbeiten] Vor dem Diner

Bettina und Nat vor dem Diner © Viacom

Nat Peterson: „Neptun macht aber ganz schön Wind heut' Nacht. Er muss über irgendetwas wütend sein.“
Bettina: „Hahahahaha, das ist albern, jeder weiß, doch das Poseidon der Herrscher der Meere ist.“ (durch den Wind fliegt das Gulasch weg.) Meine Restportionen!“
Nat Peterson: „Neeeiiinnn, wieso? Neptun, sie hat’s nicht so gemeint.“

[Bearbeiten] In SpongeBobs Haus

(Der Gulasch fliegt durch SpongeBobs Fenster und ihm ins Gesicht.)

SpongeBob:“Hm…Gulasch! (SpongeBob ruft aus den Fenster) Hey, ihr habt euer Gulasch vergessen! Haaaaalllloooooooo! Hä? : (SpongeBobs Löcher pfeifen Töne) Hey! Meine Poren pfeifen Töne durch den Wind. (Springt runter und versucht verschiedene Töne zu erzeugen.) Haaahahahaha. (Die Töne verformen sich zu Musik und locken eine Qualle an) Haaahahahaha, das kitzelt! Oh, die kleine Süße mag meine pfeifenden Poren. Haaahahahaha (Fliegt im SpongeBobs Kopf um sein Gehirn) Haaahahahaha, das kitzelt so, Haaahahahaha. Der Mond (gähnend): „Meine Schicht ist vorbei.“
Die Sonne: „Du musst arbeiten SpongeBob!“

SpongeBob hält sich an einem Stein fest © Viacom

SpongeBob:“Na dann, Qualli, mach mal ’nen Abflug (Scheucht die Qualle aus seinen Kopf.) Es hat Spaß gemacht, aber ich muss arbeiten.(SpongeBob geht zur Arbeit. Die Qualle kommt ihm hinterher) Ganz schöner Wind heute oder Sparky? Aaaaaaaahhhhhhhh… (SpongeBob wird vom Wind weg geblasen und hält sich an einem anderen Stein fest. Dann kommen weitere Quallen) Hey, Sparky. Sag deinen Freunden ich hab jetzt keine Zeit zum Spielen. Nein, bitte nicht.(Die Quallen kitzeln SpongeBob)Haaahahahaha, hey Nein, hört auf! Aufhören! Aaaaaaaaaaahhhhhhh… (Er fliegt in seine Ananas und guckt auf sein Nebelhornwecker) Oh, ich komm zu spät! (Er rennt nach draußen und die Quallen ziehen ihn hoch) Ich hab euch doch eben gesagt, dass ich keine Zeit hab' zum Spielen. (Er fällt wieder in die Ananas.) Ich bin noch nicht einmal zu spät gekommen seitdem ich Burgerbrater bin. Und auch heute werd' ich pünktlich da sein.“

(Er schießt sich mit einer gespannten Unterhose aus dem Haus; die Quallen vernetzen sich und schleudern ihn zurück. Dann fällt er wieder in die Ananas zurück und hält sich am Türrahmen fest. Die Tür fällt zu und SpongeBobs Finger werden eingeklemmt. Beim Rausziehen sind sie ganz dick geworden.)

SpongeBob:“Ah, ich muss Unterstützung herholen! (Holt das Telefon) Meine Finger sind zu dick für die Tastatur. (Wählt mit der Nase)
Mr. Krabs:Hallo, hier spricht die Krosse Krabbe!
SpongeBob:Mr. Krabs, ich brauche Ihre Hilfe.
Mr. Krabs:SpongeBob! Wo bleibst du? Die Kunden wehen hier rein wie verrückt.

(Nat Peterson wird in die Krosse Krabbe geweht.)

SpongeBob:Es tut mir leid Mr. Krabs, aber die Quallen lassen mich nicht zur Arbeit gehen
Mr. Krabs:Die Quallen, eh?
SpongeBob:Sie werden durch meine pfeifenden Löcher angelockt.
Mr. Krabs:Äh.. Ich hab nicht verstanden, was du da gesagt hast. Aber wenn du ein Transportmittel braucht, kann ich dir helfen!
SpongeBob:Aaaaahh!
Mr. Krabs:Er ist dran! Oh, er wehrt sich, der Kerl. Der wehrt sich zu heftig. Wenn du ihn an Bord hast, Mr. Krabs, geb ihm gleich eine auf die Nuss! Etwas Leine lassen … und ranziehen. Etwas Leine lassen … und ranziehen. Da ist er ja - und frisch für die Arbeit!
SpongeBob: (???)
Mr. Krabs: (???)

[Bearbeiten] In der Krossen Krabbe

SpongeBob:Ay ay, sir. So, dann hauen wir die Burger gleich mal auf den Herd. Oh, das bringt mich doch gleich auf eine Idee. Bestellung fertig! Lalala, oh! Oh weia, sie haben mich gefunden. Nein jungs das geht nicht, wie wärs wenn ihr nach Geschäftsschluss wiederkommt, ich muss nämlich arbeiten! Woaau.

[Bearbeiten] In Patricks Felsen

Nachrichtenfisch:Die Wetterlage ist im Rest des Landes auch nicht besser und es sieht nicht so aus, als ob der Sturm soweit nachlassen… waa!
Patrick:Haha, Da gehen die Fischchen fliegen.
Wetterfisch:Und so sieht’s aus in Ihrer Welt heute…
Patrick:Langweilig! So’ne langweilige Algengrütze will ich aber nicht angucken, ich will was anständiges gucken, so was wie…
SpongeBob:T'schuldige Patrick, kann ich mich bei dir vor der Quallenherde verstecken?
Patrick:Welche Quallen denn?
SpongeBob:Seitdem der Sturm angefangen hat, ist da ein Ton, der durch meine Löcher pfeift, den die Quallen mögen.
Patrick:Hey, Kumpel! Aaah!
Patrick:SpongeBob, verschwinde bloß von hier! Tut mir leid SpongeBob, aber übst einen ganz schlechten Einfluss auf mich aus!
SpongeBob:Ha, Wenigstens hat der Wind nachgelassen. Au! Schnell, schnell, schnell…

[Bearbeiten] In der Höhle

SpongeBob mit Bart © Viacom
SpongeBob:Ich glaube die bin ich los. Dann warte ich lieber hier drin in der Höhle, wo es sicherer ist … und still … und dunkel.

Wird schon gehen, den Augenblick werd ich’s aushalten, ja, ich bleib hier ich nicht lange, neben diesen Felsen, diesen sesshaften Felsen. (Später) Hey Kumpel, so fühlt man sich schon besser. Was sagst du? Ach, was du nicht sagst, und weißt du was, du bist auch mein bester Freund, mhm. Komm mit, wir machen was lustiges. Sieh nur Kumpel, der Tisch ist gedeckt, hier ein Schluck Tee gefällig? Trinkst du mit Zucker, Kumpel, mmh? Ein Würfel oder Zwei? Von mir aus kannst du auch alle haben. Ich fühl mich so wohl in deiner Nähe. Ich muss dir was gestehen und weiß dein Verständnis zu schätzen, ich hab da dieses Problem, irgendwie lock' immer Quallen an, was würdest du in so einem Fall tun? Ja, genau ich weiß auch nicht weiter. Ach, Walfischdreck, ich werde ewig in dieser düsteren Höhle festsitzen! Ah, na das ist eine grandiose Idee! Bin gespannt, was nun passiert. Ja, siehst du, sie kommen! Hol sie dir Kumpel!

SpongeBob:Hallo Jungs, lang ist’s her! Wie findet ihr das Lied von meinem Freund da? Gefällt’s euch nicht? Aaah!

Mh, da habe ich also einen Steinbob gebaut, der gibt einen falschen Ton von sich, aber wenn ich einen anderen baue, der etwas größer ist als der, könnte die Ausdehnung des Hohlkörpers multipliziert durch die Anzahl der Löcher einen anderen Ton hervorbringen, einen, der die Quallen beruhigen wird, aber welche ist wohl die richtige Größe? Ach was, ich mach einfach ein Paar mehr. Lalalaa…

Alle SteinBobs in einem Kreis © Viacom
SpongeBob:So, das sollte wohl doch reichen.
SpongeBob:Superwelle, es hat tatsächlich funktioniert! Ah, endlich lassen sie mich in Ruhe, da kann ich doch zur Arbeit gehen.

Krosse Krabbe, hier bin ich! Ah, hier bin ich… Wie lange war ich denn weg? NEEEEINNN!! NEEEEINNN!

[Bearbeiten] 3000 Jahre später

Die Alien-Reisegruppe betrachtet die SteinBobs © Viacom
Alien-Reisegruppenführerin:Bis heute kann niemand sagen, weshalb diese geheimnisvollen Statuen gebaut wurden oder von wem.

wir wissen nur, dass der Geniale Schöpfer durch diese wundersamen Töne die jährliche Quallenwanderung bewirkt hat.

← Staffel 4 Mitschriften – Staffel 5 Staffel 6 →
81 82a 82b 83a 83b 83c 84a 84b 84c 85a 85b 86a 86b 87a 87b 88a 88b 88c 89a 89b 90a 90b 90c
91a 91b 92 93a 93b 93c 94a 94b 95a 95b 96 97a 97b 98 99a 99b 100a 100b

Bitte beachte, dass die Inhalte dieser Seite nicht unter der GNU Free Documentation License stehen, sondern die Rechte mehrheitlich bei der Deutschen Synchron Filmgesellschaft mbH & Co. liegen. Die Texte – auch auszugsweise – darfst du nicht ohne deren Genehmigung vervielfältigen.

Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge
In anderen Sprachen