SpongeForum – unser SpongeBob-Forum

Eltern werden ist nicht schwer… (Episode)

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eltern werden ist nicht schwer…
49b Episodenkarte-Eltern werden ist nicht schwer….jpg

© Viacom

Episodennummer: 49b
Staffel/
Produktionsjahr:
3/2002
Originaltitel: Rock-A-Bye Bivalve
Erstausstrahlung
USA:
29.03.2002
Erstausstrahlung
Deutschland:
11.09.2003
Vorherige Episode: Roboter Krabs
Nächste Episode: Anstreicher
Charaktere Synchronsprecher
SpongeBob Schwammkopf Santiago Ziesmer
Gary Tom Kenny
Patrick Star Marco Kröger
49b SpongeBob.jpg
SpongeBob schmeißt den Haushalt alleine.

© Viacom

SpongeBob und Patrick adoptieren in der Episode Eltern werden ist nicht schwer… aus der dritten Staffel ein Muschelbaby; Papa Patrick geht arbeiten, Mama SpongeBob versorgt das Kind, doch der „Ehekrach“ lässt nicht lange auf sich warten.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

SpongeBob hört, wie die Zeitung vor sein Haus geworfen wird. Schnell holt er sie und gibt den Politikteil Gary, der mit seinem raketenbetriebenen Skateboard kommt. SpongeBob will nur die Bastelbeilage (ein Gummiring), die er sich senkrecht um den Körper klemmt. Fröhlich läuft er so herum, bis er auf Patrick stößt, der dasselbe macht. Die Bastelbeilagen reißen dabei auseinander. Die beiden haben sich nicht viel zu sagen, begrüßen sich kurz und gehen. Sie hören ein Geräusch, die beiden kommen wieder zurück und fragen sich gleichzeitig: „Hast du was gesagt?“ und die Antwort kommt wieder gleichzeitig: „Nö.“ Als sie das Geräusch ein zweites Mal hören, rennen sie wieder zurück und brüllen sich an („Doch, du hast was gesagt!“). Das Geräusch ertönt ein drittes Mal. SpongeBob und Patrick blicken nach unten und sehen, dass eine Baby-Muschel hinter einer kleinen Koralle sitzt. SpongeBob und Patrick nehmen es mit in die Ananas. Dort gibt SpongeBob der Muschel seine Hose als kleines Zuhause. Patrick schaut sich die Muschel an und stellt dabei fest, dass die Muschel Hunger haben muss. SpongeBob will der kleinen Muschel einen Krabbenburger geben, was die Muschel jedoch ablehnt. Auch mit einem kleinen Krabbenburger, einem Donut, Fritten und noch einem Donut ist sie nicht zufrieden zu stellen. Als SpongeBob einen Apfel zeigt, kommt dort ein kleiner Wurm heraus. Dabei fällt SpongeBob ein, dass Muscheln Würmer lieben, und gibt diesen Wurm der kleinen Muschel. Doch plötzlich bricht die Muschel in Tränen aus. SpongeBob will dieses Weinen mit seiner kleinen SpongeBob-Figur, die lustige Grimassen schneidet, besänftigen. Patrick findet heraus, was dem kleinen Tier fehlt, und wechselt die Windel. Das weiß er daher, dass er selbst seit fast einem Jahr sich selbst die Windeln wechselt. Und so beschließen SpongeBob und Patrick, die Eltern der kleinen Muschel zu werden, SpongeBob die Mutter, Patrick der Vater. In der nächsten Zeit verbringen SpongeBob und Patrick viel Zeit mit ihrer Muschel. Doch eines Morgens geht Patrick zur „Arbeit“ und SpongeBob muss sich um alles kümmern, während der Seestern abends nach der Arbeit immer so erledigt ist, dass er sich im Fernsehen die Sendung „Wer kriegt die Kokosnuss ab?“ anschaut und SpongeBob nicht im Haushalt und mit der Baby-Muschel hilft. Dieses Szenario wiederholt sich lange Zeit so oft, bis SpongeBob dermaßen sauer wird, dass er den Fernseher ausschaltet und sehr ernst mit Patrick redet. Dieser entdeckt die vielen Windeln, die SpongeBob für die Muschel gewechselt hat und sieht ein, dass er ein schlechter Vater zu sein scheint. Deshalb macht er am nächsten Morgen mit SpongeBob aus, pünktlich um 6 Uhr von der Arbeit zurück zu sein und ihm mit der Muschel zu helfen. Doch da irrt sich SpongeBob gewaltig. Patrick kommt erst um Mitternacht zurück und erinnert sich gar nicht an die Abmachung. Als SpongeBob ihn darauf hinweist, wird Patrick sauer und geht zurück zu seiner Arbeit. Diese spielt sich in seinem Haus ab. SpongeBob öffnet Patricks Stein und sieht, wie dieser erneut Wer kriegt die Kokosnuss ab? anschaut und sich gerade damit begnügt, dass jemand zwei Kokosnüsse auf den Kopf bekommen hat. Patrick meint, dass diese „Arbeit“ gar nicht so einfach sei, doch SpongeBob zeigt ihm seinen Aktenkoffer, der mit Donuts und Eiscreme gefüllt ist. Diese Süßigkeiten schüttet der Schwamm über Patrick. Bei den beiden kommt es zu einem Streit, der sein Ende findet, als die beiden hören, wie ihre Muschel kurz davor ist, aus dem Fenster zu fallen. Die beiden reagieren leicht verzögert und rennen schnell zu ihrer Baby-Muschel, die sich schon im Fall befindet. Sie prallen gegen die Ananas und stellen fest, dass keiner von ihnen die Muschel gefangen hat. Sie weinen bitterlich aufgrund er Tatsache, dass sie schlechte Eltern seien, doch kurz darauf kommt ihre Muschel von oben herabgeschwebt, da sie jetzt fliegen kann. Sie verabschiedet sich bei SpongeBob mit einem Kuss und Patrick wirft sie eine Kokosnuss auf den Kopf, dem sie anschließend auch einen Kuss gibt. Die Muschel fliegt weg und SpongeBob und Patrick verabschieden sich. Patrick fragt sich, wie es mit noch einem Baby wäre.

Trivia und Fehler

  • In Griechenland, Japan, Polen und Rumänien wurde diese Episode auf Grund potentieller homosexueller Inhalte nie ausgestrahlt. Gerade in Anbetracht, dass bspw. in Japan ein populäres Manga- bzw. Anime-Genre namens Shônen/Shoujo-Ai existiert, ist diese Haltung recht ungewöhnlich.
  • In dieser Episode trägt Patrick eine Windel, in allen anderen Episoden eine weiße Unterhose.
  • Der Aktenkoffer von Patrick ist anfangs braun. Am Ende zeigt SpongeBob den Aktenkoffer, in dem sich die Eisbecher und die Donuts befinden, da ist er plötzlich grau.
  • In dieser Episode ist Thaddäus’ Haus entweder nicht existent oder unter dem Haufen Windeln verschüttet.
  • Als man SpongeBob das dritte Mal den Haushalt machen sieht, ist seine Krawatte kurze Zeit schwarz.
  • An dem Tag, an dem SpongeBob „frei“ haben sollte, hat Patrick auf dem Weg zur Arbeit plötzlich kein Muster mehr auf der Hose.
  • Der englische Episodentitel ist eine Anspielung auf das Wiegenlied Rock-a-bye Baby.
    • Jenes Lied ist auch am Anfang der Episode zu hören.
  • Diese Episode hat die meisten Zeittafeln.

Alle Charaktere

© Viacom

Zitate

  • SpongeBob: „Oh Patrick. Schön, dass du endlich zu Hause bist. Jetzt kannst du mir mit dem Baby helfen.“
    Patrick: „Oh, du, das würd ich ja gern, aber ich bin völlig fertig von der Arbeit.“
    SpongeBob: „Patrick. Ich brauch mal ’ne Pause!“
    Patrick: „Ach so, ja, deine Pause. Äh, morgen dann. Ich versprech’s.“
    SpongeBob: „Okay, dann morgen.“
    Erzähler: „Dann morgen.“
    Patrick: „Morgen dann. Ganz sicher.“
    Erzähler: „Morgen, ganz sicher.“
    SpongeBob: „Patrick?!“
    Patrick: „Irgendwann später vielleicht …“
    Erzähler: „Irgendwann später.“
    SpongeBob: „Uääh?“
    Patrick: „Äääh …“
    Erzähler: „Ähhh …“
  • Patrick: „Da ist dieses dämliche Geräusch schon wieder.“
    SpongeBob: „Das ist kein dämliches Geräusch. Das ist unser Kleines, das gleich aus dem Fenster springt.“
  • SpongeBob: „Ich glaube, es kann noch nicht mal fliegen.“
    Patrick: „Wahrscheinlich ist das Ding einfach zu dämlich!“
  • (Patrick kommt um Mitternacht betrunken nach Hause.)
    Patrick: „Hahaha, oh Mann, war das ’ne Party … (SpongeBob steht mit der schlafenden Muschel im Arm wütend vor ihm) Oh, hallo SpongeBob. Hallo Kleines. (SpongeBob wirft ihm einen bösen Blick zu) Was denn? Was denn?!“
    SpongeBob: „Ach, gar nichts!“
    Patrick: „Na, da bin ich ja erleichtert, ich dachte schon, du bist sauer auf mich …“
    SpongeBob: (zornig) „Weißt du noch, was du heute morgen zu mir gesagt hast?!“
    Patrick: „Irgendwas mit Malzbier, oder?“
    SpongeBob: (seufzend) „Nein.“
    Patrick: „Warte, warte, lass mich raten! … Ich geb’s auf.“
  • Patrick: (sieht gerade in SpongeBobs Haus fern) „Hahahaha, der hat ’ne Kokosnuss auf den Kopf gekriegt!“
    […]
    (Patrick sieht in seinem Haus fern)
    Patrick: „Hahahaha, er hat zwei Kokosnüsse auf den Kopf gekriegt!“

Mitschrift und Bewertung


← 2. Staffel 3. Staffel 4. Staffel →
41a 41b 42a 42b 43a 43b 44a 44b 45a 45b 46a 46b 47a 47b 48a 48b 49a 49b 50a 50b
51 52a 52b 53a 53b 54 55a 55b 56a 56b 57a 57b 58a 58b 59 60a 60b
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge
In anderen Sprachen