SpongeForum – unser SpongeBob-Forum

Das Ausbildungsvideo (Episode)

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Ausbildungsvideo
50b Episodenkarte-Das Ausbildungsvideo.jpg

© Viacom

Episodennummer: 50b
Staffel/
Produktionsjahr:
3/2002
Originaltitel: Krusty Krab Training Video
Erstausstrahlung
USA:
10.05.2002
Erstausstrahlung
Deutschland:
12.09.2003
Vorherige Episode: Anstreicher
Nächste Episode: SpongeBobs Hausparty
Charaktere Synchronsprecher
SpongeBob Schwammkopf Santiago Ziesmer
Thaddäus Tentakel Eberhard Prüter
Mr. Krabs Jürgen Kluckert
Patrick Star Marco Kröger
Sheldon J. Plankton Thomas Petruo
Weißglut.jpg
Patrick treibt Thaddäus zur Weißglut

© Viacom

Das Ausbildungsvideo als Episode aus der dritten Staffel schult neue Angestellte der Krossen Krabbe in den verschiedensten Punkten.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Grundsätzlich handelt es sich um ein Video für neue Angestellte, denen die Ausbildungspunkte in folgender Reihenfolge

  1. Bescheidene Anfänge
  2. Die Krosse Krabbe heute
  3. Training
    1. P.O.O.P.
    2. Persönliche Hygiene
    3. Arbeitsplatz
    4. Aug in Aug mit Ihrem Boss
    5. Verhalten in einer Notsituation
    6. Krabbenburgerformel

nahegebracht werden sollen.

Die Geschichte der Krossen Krabbe

© Viacom

ist die Geschichte ihres Gründers Mr. Krabs und dessen Arbeit sowie seines Schweißes. Wir lernen, dass Mr. Krabs schon immer das Finanzgenie war, das er in der Gegenwart darstellt. So beginnt die Geschichte der Krossen Krabbe damit, dass Mr. Krabs nach dem Krieg ein insolventes Seniorenheim aufkauft und in eine Burgerbude umbaut.

Die Krosse Krabbe heute
Die heutige Krosse Krabbe zeichnet sich durch all die kleinen und großen „Anschaffungen“ aus, welche zur derzeitigen Standardausrüstung einer Burgerbude gehören, so zum Beispiel eine Registrierkasse, Strohhalme oder Eiswürfel (wobei Mr. Krabs jedes dieser Dinge mit hochtrabenden Titeln versieht.)

Training

  1. P.O.O.P. bedeutet „People Order Our Patties“, zu deutsch: „Personen Ordern (bestellen) Unsere Burger“.
  2. Persönliche Hygiene: Jeder Angestellte der Krossen Krabbe ist zur strikten Einhaltung der Körperpflegebestimmungen verpflichtet. Ein guter Angestellter wäscht sich seine Hände daher stets sorgfältig und hält sein Äußeres gut in Schuss.
  3. Arbeitsplatz: Es ist wichtig, den Arbeitsplatz sauber und frei von Fettspritzern zu halten. Des Weiteren sollten die Zutatenvorräte gut sortiert sein.
  4. Aug in Aug mit Ihrem Boss: Wir sehen lediglich, wie SpongeBob Mr. Krabs um eine Lohnerhöhung bittet und letzterer ablehnt.
  5. Kundschaft: Generell gilt die Maxime „Der Kunde ist König“. Wir sehen daraufhin ein Zwiegespräch zwischen Patrick und Thaddäus. Patrick schläft jedoch mitten in der Bestellung ein, was Thaddäus’ Geduld auf eine harte Probe stellt. Hier wird dem Angestellten also klargemacht, dem Kunden stets mit Ausdauer und Höflichkeit entgegen zu kommen, auch wenn dieser sich als Härtefall herausstellen sollte.
  6. Verhalten in einer Notsituation: In diesem Kapitel sehen wir, wie Plankton gerade den Versuch startet, einen Krabbenburger zu stehlen. Während er sich nach draußen bewegt, schreit SpongeBob derweil das gesamte Restaurant zusammen. Daraufhin erscheint Mr. Krabs und kann Planktons Bestreben ohne große Anstrengungen vereiteln.
  7. Krabbenburgerformel: Der Krabbenburger ist das Kronjuwel, das für das Gedeihen der Krossen Krabbe verantwortlich ist. Am Ende der Ausbildung des Angestellten steht daher das Erlernen der eigenhändigen Zubereitung des Krabbenburgers. Die Geheimformel wird dem Zuschauer allerdings vorenthalten (der Sprecher sagt „OK, die Geheimformel lautet …“ und danach läuft der Abspann in einer anderen Form als sonst).

Trivia und Fehler

  • Die POOP-Formel heißt im Spanischen CACA: „Clientes Adoran Comer Aquí“ (übersetzt etwa „Kunden lieben es, hier zu essen“).
  • Das Wort „poop“ heißt in der englischen Vulgärsprache (Slang) soviel wie Scheiße.
  • Als Mr. Krabs während seiner Nachkriegsdepression gezeigt wird, steht neben der Hängematte eine Flasche „poop“. In der Zeichentrickserie Invader Zim ist „poop“ ein Cola-artiges Softgetränk.
  • Im Original ist Doug Lawrence, der auch Plankton spricht, der Erzähler.
  • Als Plankton von Mr. Krabs aus der Krossen Krabbe geworfen wird, sagt Plankton in der deutschen Version: „Du kriegst mich nie, Krabs! Nicht, wenn ich auf Maximal-Überschalltempo gehe!“ In der englischen Version hört man ein leises Piepsen, was eine Anspielung auf Planktons Größe ist.
  • Als der kleine Mr. Krabs das Geldstück in den Automaten steckt, fehlt die Leine.
  • Diese Episode hat mit 26 Momentaufnahmen die meisten aller Episoden.
  • Als die Krosse Krabbe noch ein Altersheim war, klebte schon ein Schild mit einem Krabbenburger im Fenster.
  • Als die Grafik von der Krossen Krabbe gezeigt wird, werden die Werte auf der y-Achse nach oben hin immer kleiner anstatt größer. Die Umsätze müssten also folglich stark sinken, trotzdem beschreibt der Erzähler die Krosse Krabbe als erfolgreichstes Restaurant in Bikini Bottom.
  • In dieser Episode gibt es einen kleinen entfallenen Teil. In diesem wird der Hopplajunge, nachdem der Erzähler „FALSCH!“ ruft, erneut mit einem Backstein abgeworfen.

Alle Charaktere

© Viacom

Mr. Krabs als Kind © Viacom

Zitate

  • Patrick: „Hey Thaddäus, deine Decke erzählt mir seltsame Dinge!“
    Thaddäus: „Willst du was bestellen oder nur Freundschaft mit der Täfelung schließen?“
    Patrick: „Ich hätte gerne einen äh, äh, ähm, äääähh …“ (schläft mitten im Satz ein, Thaddäus schnipst mit dem Finger, Patrick wacht auf.) Hä? (panisch) Wa-wa-was ist?
    Thaddäus: (sauer) „Patrick, kannst du nicht woanders doof sein?!“
  • Erzähler: „Merken Sie sich, kein Angesteller will ein Thaddäus sein!“
    Patrick: „Die Decke hat Recht, Thaddäus. Du bist wirklich kein guter Angestellter!“
    Thaddäus: „Von mir aus. Kann ich nun deine Bestellung aufnehmen?“
  • Erzähler: „He, Thaddäus, denk einfach an ‚POOP‘!
    Thaddäus: „Patrick, wenn ich dir einen Vorschlag machen dürfte, warum bestellst du dir nicht einfach einen Krabbenburger?“
    Patrick: „Das is ’ne tolle Idee von dir! Einen Krabbenburger bitte!“
    Thaddäus: „Tja, hier essen oder mitnehmen?“ (hält sich danach erschrocken den Mund zu)
    Patrick: „Ääääh …“
    (Thaddäus schlägt mit seinem Kopf mehrmals auf die Kasse ein.)
    Erzähler: „Bleiben Sie am Ball, Thaddäus! Das gehört alles zum Job!“

Hintergrundmusik, Mitschrift und Bewertung


Galerie

© Viacom

← 2. Staffel 3. Staffel 4. Staffel →
41a 41b 42a 42b 43a 43b 44a 44b 45a 45b 46a 46b 47a 47b 48a 48b 49a 49b 50a 50b
51 52a 52b 53a 53b 54 55a 55b 56a 56b 57a 57b 58a 58b 59 60a 60b
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge
In anderen Sprachen