SpongeForum – unser SpongeBob-Forum

Der Fernsehstar (Episode)

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Fernsehstar
47a Episodenkarte-Der Fernsehstar.jpg

© Viacom

Episodennummer: 47a
Staffel/
Produktionsjahr:
3/2002
Originaltitel: As Seen on TV
Erstausstrahlung
USA:
08.03.2002
Erstausstrahlung
Deutschland:
09.09.2003
Vorherige Episode: Trödel
Nächste Episode: Schonungslos ausgenutzt
Charaktere Synchronsprecher
SpongeBob Schwammkopf Santiago Ziesmer
Thaddäus Tentakel Eberhard Prüter
Mr. Krabs Jürgen Kluckert
Gary Tom Kenny
Perla Krabs Sabine Winterfeldt
47a SpongeBob.jpg
SpongeBob ist glücklich

© Viacom

In der Episode Der Fernsehstar aus der dritten Staffel glaubt SpongeBob, ein Star zu sein, da er einmal kurz im Werbespot der Krossen Krabbe zu sehen war. Fortan versucht er, die Kunden zu unterhalten anstatt Burger zu braten.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Mr. Krabs ist auf dem Weg zur Krossen Krabbe, um dort einen Werbespot zu drehen. Mit der Leitung des Projektes hat er seinen Kassierer Thaddäus beauftragt, doch als er am Drehort eintrifft, sieht er eine riesige Ansammlung von Statisten, Technikern und Kulissenteilen. Um seinen Geldbeutel fürchtend stellt er Thaddäus zur Rede: „Weißt du, was du hier machst?! Du wirfst mein Geld zum Fenster raus!“. In der Konsequenz schickt er alle seiner Meinung nach unnötigen Crewleute fort und erlaubt lediglich einem Clown, zum Zweck der Motivation bleiben zu dürfen.
Allein mit Thaddäus, SpongeBob und seiner Tochter Perla macht sich Mr. Krabs nun an die Fertigstellung des Werbespots, da dieser bereits in der kommenden Nacht ausgestrahlt werden soll.
Es ist 3:28 Uhr nachts. Gebannt sitzt SpongeBob vor dem Fernseher und kündigt seiner Schnecke Gary an, dass er Geschichte schreiben werde, „und zwar geschichtlichen Ausmaßes“. Die Ausstrahlung des Spots beginnt und SpongeBob ist begeistert, obwohl er lediglich zweimal kurz zu sehen ist (und noch dazu nur Körperteile von ihm): „Das waren die besten 60 Sekunden meines Lebens!“
Am nächsten Morgen begegnet SpongeBob auf dem Weg zur Arbeit einem älteren Herrn, der sagt, dass er ihn in der vergangenen Nacht im Fernsehen erblickt habe. Was SpongeBob nicht weiß, dem Zuschauer aber offenbart wird, ist, dass der Rentner in Wirklichkeit eine Cornflakeswerbung gesehen hatte und SpongeBob nun für jene gelbe Schachtel hält.
Als ihm außerdem ein Fisch die Tür aufzuhalten scheint, Kinder aus seiner Sicht ein Foto mit ihm machen wollen, Fred ein Autogramm von ihm zu haben wollen scheint und schließlich zwei weitere Fische über einen Schauspieler reden, wobei SpongeBob glaubt, er sei gemeint, denkt SpongeBob, dass er über Nacht ein Fernsehstar geworden ist. Als nächste Stufe auf seiner steil nach oben verlaufenden Karriereleiter will er nun eine Solo-CD in Angriff nehmen. Er berichtet Mr. Krabs von seinem Vorhaben, der dafür kein Verständnis aufbringen kann.
Als er das Büro seines Chefs verlässt, erwarten ihn bereits einige verärgerte Kunden. Wieder missdeutet SpongeBob die Situation und fängt an, mit schräger Stimme zu singen. Daraufhin jongliert er mit mehreren Buletten und erzählt Witze, doch auch dieses Mal erntet er nur Buh-Rufe. Schließlich rutscht er aus, wodurch die Burger auf dem Grill vor ihm landen. Endlich jubeln ihm die Leute zu, denn schließlich wollen sie die ganze Zeit Krabbenburger und keine pseudo-unterhaltsamen Einlagen von SpongeBob.
Mr. Krabs sagt ihm, dass er nun endlich seine Berufung gefunden habe, woraufhin SpongeBob erwidert: „Ja genau, auch wenn ich das Burgerbraten aufgeben musste.“

Trivia und Fehler

  • Diese Episode beginnt nach dem Intro mit etwas Verzögerung.
  • Zweiter Auftritt von Mr. Doodles, dem Wurm von Mr. Krabs. Wir sehen ihn zum ersten Mal in der Episode „Sandys Rakete“.
  • Hairald Schmands Name ist eine Anspielung auf den deutschen Moderator und Kabarettisten Harald Schmidt.
  • Es existiert in der Tat eine Cornflakes-Sorte mit dem Namen Bran Flakes.
  • Mr. Krabs hat (zumindest in dieser Episode) einen Doppelgänger.
  • In der Krossen Krabbe sucht ein kleiner Fisch nach dem Ketchup, drückt sich aber letztlich Senf auf seinen Teller.
  • SpongeBob nennt den alten Mann, der ihn als Bran Flakes bezeichnet, Oldtimer („Moin, moin Oldtimer“), was ein Übersetzungsfehler ist, da diese Bezeichnung im Englischen für alte Menschen verwendet wird, im Deutschen nur für Autos.
  • Als Mr. Krabs alle Schauspieler und anderen Arbeiter wegschickt, sieht man Nat Peterson zweimal gleichzeitig im Bild.
  • Nach der Werbung sagt SpongeBob, dass es die besten 60 Sekunden seines Lebens waren. Allerdings dauert die Werbung eine halbe Minute länger.
  • Im Hörspiel zu dieser Episode wird Mr. Doodles als ein Aal bezeichnet, wohingegen er in der Episode einen Wurm darstellt.
  • Als SpongeBob von Mr. Krabs für den Spot „gecastet“ wird, sind seine Schuhe offen.
  • Als Mr. Krabs sagt, dass alle gefeuert wären, sieht man den Schnürsenkelfisch zweimal.
  • In dieser Episode ist der Fisch mit dem roten Shirt ein Kleinkind.

Alle Charaktere

© Viacom

Zitate

  • Mr. Krabs: „Äußerst günstig und zur besten Sendezeit!“
    Jacques Cousteau: „3 Uhr 28 nachts!“
  • Mr. Krabs: „Und was soll dieser nutzlose Unrat?“
    Thaddäus: (schaut auf sein Klemmbrett) „Das ist der nutzlose Unrat für Szene 28.“
    Mr. Krabs: „Na gut, und wie erklärst du mir das? ’ne zweite Krosse Krabbe?“
    Thaddäus: „Mr. Krabs, jede Hauptrolle braucht doch mal ’ne Zweitbesetzung.“
    Mr. Krabs: „Na ja, da hast du nicht ganz Unrecht!“ (hinter ihm steht ein Double von ihm)
  • Alter grüner Fisch: „Ja, du warst gestern in der Fernsehwerbung!“
    SpongeBob: „Sie haben recht! (geht weg) Wow, er hat mich wiedererkannt.“
    Alter grüner Fisch: „Ja, Wiedersehen, Bran-Flakes! Was für ’ne nette Corn-Flakes-Schachtel.“

Lieder, Mitschriften und Bewertung



← 2. Staffel 3. Staffel 4. Staffel →
41a 41b 42a 42b 43a 43b 44a 44b 45a 45b 46a 46b 47a 47b 48a 48b 49a 49b 50a 50b
51 52a 52b 53a 53b 54 55a 55b 56a 56b 57a 57b 58a 58b 59 60a 60b
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge
In anderen Sprachen