Das Projekt der Überarbeitung von Episodenmitschriften hat begonnen!
Wenn du wissen willst, was es damit auf sich hat, klicke hier. Wenn du uns helfen willst, dann melde dich in diesem Thread im SpongeForum!

Gefängnisstrafe (Episode)

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gefängnisstrafe
45b Episodenkarte-Gefängnisstrafe.jpg

© Viacom

Episodennummer: 45b
Staffel/
Produktionsjahr:
3/2002
Originaltitel: Doing Time
Erstausstrahlung
USA:
21.01.2002
Erstausstrahlung
Deutschland:
05.09.2003
Vorherige Episode: Der Schrumpf-Tag
Nächste Episode: Die Schneeballschlacht
Charaktere Synchronsprecher
SpongeBob Schwammkopf Santiago Ziesmer
Mrs. Puff Rita Engelmann
Patrick Star Marco Kröger
45b Mrs. Puff-Donna.jpg
„Was gibt’s denn heute zu essen, Mama Puffi? Chili?“

© Viacom

Das Leben als freier Fisch © Viacom

Gefängnisstrafe ist eine Episode der dritten Staffel, in der Mrs. Puff wegen SpongeBobs grauenhaften Fahrkünsten ins Gefängnis wandert und SpongeBob und Patrick gegen ihren Willen versuchen, sie dort rauszuholen.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Zu Beginn der Episode erleben wir einen erneuten (vergeblichen) Versuch SpongeBobs, endlich den Bootsführerschein zu erlangen. Diesmal verläuft die Prüfungsfahrt besonders chaotisch: Nach einigen „Bagatellunfällen“, beispielsweise der Kollision mit einem Atomkraftwerk, stürzen SpongeBob und Mrs. Puff, verfolgt von Polizeiautos, in eine Schlucht. Dort krachen sie, genau wie kurz darauf auch die Polizeiautos, in einen Kirschsaft-Transporter, dessen Inhalt sich nun innerhalb eines großen Umkreises, unter anderem in ein Altenheim, ergießt. Mrs. Puff wird – als SpongeBobs Fahrlehrerin verantwortlich für das Desaster – festgenommen und zu einer langen Gefängnisstrafe verurteilt. Nachdem Mrs. Puff aufgrunddessen zunächst völlig verzweifelt ist und ihre Unschuld beteuert, erkennt sie nach kurzer Zeit auch die positiven Seiten des Gefängnisaufenthaltes: Sie muss nie wieder Arbeiten korrigieren, nie wieder im Stau stehen und vor allem nie wieder SpongeBob sehen. SpongeBob plagen indes schwere Schuldgefühle und er beschließt, Mrs. Puff zusammen mit seinem Freund Patrick aus dem Gefängnis zu befreien. Da der Versuch, durch einen Banküberfall dorthin zu kommen, scheitert, verkleiden sich SpongeBob und Patrick als Steine und gelangen so in die Haftanstalt. Dort versuchen sie diverse Male, Mrs. Puff zum Ausbruch zu überreden, doch diese denkt gar nicht daran. Da die Gefängniswärter SpongeBob und Patrick niemals zu Gesicht bekommen, halten sie Mrs. Puff schon bald für übergeschnappt. Doch egal, wohin Mrs. Puff versetzt wird, überall tauchen irgendwann auch SpongeBob und Patrick auf. Als Mrs. Puff schließlich in einer Gummizelle landet, die aus SpongeBob (bzw. Schwamm) besteht, dreht sie endgültig durch. Was von nun an wirklich passiert und was nicht, bleibt unklar; man kann davon ausgehen, dass sich die gesamte bisherige Handlung nur in Mrs. Puffs Fantasie abgespielt hat. Jedenfalls erlebt Mrs. Puff nun erneut die Horrorfahrt mit SpongeBob, die sie ins Gefängnis gebracht hat – nur, dass diesmal SpongeBob verhaftet wird. Mrs. Puffs Freude darüber, frei zu sein, währt nur kurz, da ein Wachmann sie darüber aufklärt, dass sie ihre Strafe bereits abgesessen habe, worauf man sie in Gefängnisanzug und mit einer Eisenkugel am Fuß sieht. Anschließend stürzt sie erneut mit dem Bootmobil eine Schlucht hinab, nur ist der Fahrer diesmal eine Gefängnisinsassin, die Mrs. Puff aus der Suppenküche kennt. Als kurz darauf genau dasselbe noch einmal passiert (der Fahrer ist wieder SpongeBob), versucht sie erst gar nicht mehr zu verstehen, was hier eigentlich vor sich geht.

Trivia und Fehler

  • In dieser Episode wird Mrs. Puff zum dritten Mal inhaftiert (erstmals in der Episode Die Aufsichtsperson, dann in der Episode Der Schrecken der Straße).
  • Der Weißbrotfisch ist in dieser Episode ein Melonenverkäufer. Zudem arbeitet Nat Peterson in der ersten nautischen Bank und Charlie und Billy arbeiten für das Gefängnis.
  • Die Verfolgung parodiert die Jagd auf O. J. Simpson im Jahre 1994.
  • Die Surrealität dieser Episode (welche Dinge entsprechen den Tatsachen/sind real?) ist möglicherweise ein Wink auf das Werk von David Lynch, dessen Filme zumeist surreale und traumähnliche Elemente aufweisen.
  • Beim Training singt Mrs. Puff Roy Blacks „Schön ist es auf der Welt zu sein“, ein anderes Mal Heinos „Enzian“
  • Im Gefängnis hat Mrs. Puff einen roten Hut auf, doch als sie das Glas Wasser trinkt, ist ihr Hut schwarz und als sie das Glas wegschmeißt, ist ihr Hut wieder rot.
  • Mrs. Puff befindet sich in einem Frauengefängnis, daher war SpongeBobs und Patricks Versuch, ebenfalls inhaftiert zu werden, um zu ihr zu gelangen, zwecklos.
  • In dieser Episode sind im Gefängnis von Bikini Bottom nur Frauen, in anderen Episoden, wie Was geht Sie das an! oder Krabbenburger Blues auch Männer inhaftiert.
  • Am Anfang sehen wir, dass Mrs. Puff in der Zelle ein Einzelbett besitzt, später aber ein Doppelbett.
  • Als Mrs. Puff vom Steineschlagen weggeht, ändert sich die Farbe ihres Hutes immer und immer wieder von blau zu rot.
  • Als Mrs. Puff ihre Bootsfahrschule eröffnet, hört man eine Melodie im Hintergrund. Diese Melodie hört man auch im Film „Harry Potter und der Feuerkelch“. Diese Melodie ist auch unter den Namen „Pomp and Circumstance“ und „Land of Hope and Glory“ bekannt.
  • Tom hat in dieser Episode eine Frauenstimme.
  • Mrs. Puffs neue „Freunde“ sind männlich, obwohl es ein Frauengefängnis ist.
  • Das Lied, dass der Putzmann hört, während der Kirschsaft das Altersheim flutet, heißt "Surfin’ Summer" (Richard Myhill)

Alle Charaktere

© Viacom

Zitate

  • Mrs. Puff: „Was hab ich nur falsch gemacht??“
    (Rückblende.)
    Mrs. Puff: „Zur Eröffnung meiner neuen Bootsfahrschule schwöre ich, dass ich bei keinem Schüler, der Willens ist zu lernen, jemals aufgeben werde!“
    SpongeBob: „Hi, ich bin SpongeBob Schwammkopf!“
  • Mrs. Puff: „Aber ich gehöre hier nicht hin! Das ist alles ein Missverständnis!“
    Insassin: „Ja, ich gehöre hier auch nicht hin!“
    Insassin 2: „Ich auch nicht, ich bin unschuldig!“
    Insassin 3: „Aber ich gehöre hier her!“
  • Mrs. Puff: (nachdem sie SpongeBob und Patrick im Chilitopf gesehen hat) „Warum?“
    SpongeBob: „Naja, weil wir Sie befreien wollen.“
    Mrs. Puff: „Nein, warum hast du ihn mitgebracht?“
    SpongeBob: (Patrick isst Chili aus seiner rechten Hand) „Er isst gern Chili.“

Hintergrundmusik, Mitschrift und Bewertung



← 2. Staffel 3. Staffel 4. Staffel →
41a 41b 42a 42b 43a 43b 44a 44b 45a 45b 46a 46b 47a 47b 48a 48b 49a 49b 50a 50b
51 52a 52b 53a 53b 54 55a 55b 56a 56b 57a 57b 58a 58b 59 60a 60b
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge
In anderen Sprachen