Das Projekt der Überarbeitung von Episodenmitschriften hat begonnen!
Wenn du wissen willst, was es damit auf sich hat, klicke hier. Wenn du uns helfen willst, dann melde dich in diesem Thread im SpongeForum!

Die fanthaddäustische Reise (Episode)

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die fanthaddäustische Reise
75a Episodenkarte-Die fanthaddäustische Reise.jpg

© Viacom

Episodennummer: 75a
Staffel/
Produktionsjahr:
4/2006
Originaltitel: Squidtastic Voyage
Erstausstrahlung
USA:
06.10.2006
Erstausstrahlung
Deutschland:
14.10.2006
Vorherige Episode: Perücken-Panik
Nächste Episode: Patricia
Charaktere Synchronsprecher
SpongeBob Schwammkopf Santiago Ziesmer
Patrick Star Marco Kröger
Gary Tom Kenny
Thaddäus Tentakel Eberhard Prüter
Sandy Cheeks Cathlen Gawlich
Mr. Krabs Jürgen Kluckert
75a Thaddäus 2.jpg
„Pfui Qualle, was hast du denn gegessen?“
„Volltrottel!“

© Viacom

SpongeBob und Patrick dringen mit einem Mini-U-Boot in der Episode Die fanthaddäustische Reise aus der vierten Staffel in Thaddäus ein und veranstalten eine Menge Unsinn.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

SpongeBob und Patrick im U-Boot, mit dem sie durch Thaddäus reisen © Viacom

Zu Beginn der Episode befinden wir uns in SpongeBobs Haus, wo SpongeBob und Patrick zusammen tanzen. Doch dann passiert ein Missgeschick: Nachdem SpongeBob mit Patrick zusammenstößt, fliegt er geradwegs in Thaddäus’ Haus und kollidiert mit Thaddäus. Der Tintenfisch, der gerade Klarinette spielen wollte, verschluckt dabei das Instrument. Dank SpongeBob gelingt es zwar, die Klarinette wieder herauszubekommen, jedoch steckt das Mundstück immer noch in Thaddäus’ Kehle. Da kann nur noch eine helfen: Sandy. Sofort machen sich SpongeBob und Thaddäus auf den Weg zu ihr. Und tatsächlich weiß das erfinderische Eichhörnchen Rat: Mit Hilfe eines Verkleinerungsstrahls und eines Miniatur-U-Boots will sie das Mundstück aus Thaddäus’ Speiseröhre entfernen. Weil Sandy ihren Nussvorrat vergessen hat, beauftragt sie SpongeBob damit, auf das U-Boot aufzupassen. Nach kurzer Zeit taucht Patrick auf und überredet den Schwamm, innen auf das U-Boot „aufzupassen“. Es kommt, wie es kommen muss: Patrick drückt den Schrumpfknopf und er, SpongeBob und das U-Boot schrumpfen auf Miniaturgröße. Nun liegt es an ihnen, das Mundstück aus Thaddäus’ Kehle zu entfernen.

SpongeBob versucht Thaddäus’ Mundstück aus dessen Hals zu lösen © Viacom

Dieser ist von der Nachricht, dass sich der Schwamm und der Seestern in seinem Körper befinden, wenig begeistert. Dank der chaotischen Flugweise der beiden ist der Tintenfisch extremen Strapazen ausgesetzt. Schließlich gelangen SpongeBob und Patrick aber doch noch in die Speiseröhre und SpongeBob gelingt es, das Mundstück- dank eines Tanzes mit sehr eigenwilliger Technik in zwei Teile zu zersägen und es damit aus Thaddäus herauszubefördern. Anstatt dankbar zu sein, fordert Thaddäus die beiden auf, sofort aus seinem Körper zu verschwinden. Allerdings missversteht Patrick den Befehl und drückt auf den Vergrößerungsknopf …
Am nächsten Tag erscheint Thaddäus zum Dienst in der Krossen Krabbe, während sich SpongeBob, Patrick und das U-Boot immer noch in ihm befinden – in Normalgröße.

Trivia und Fehler

  • In dieser Episode wirken die Wasserhelme größer. Außerdem sind sie wieder mal „verkehrt“ herum.
  • Der Episodentitel und die Handlung sind eine Anspielung auf den Science Fiction-Film „Die phantastische Reise“ (bzw. „Fantastic Voyage“) aus dem Jahre 1966, in dem Menschen in den Körper eines sterbenden Menschen reisen, um sein Leben zu retten.
  • Die Idee, dass man geschrumpft wird und in einen Körper eindringt, wurde schon von vielen Zeichentrick- und Animationsserien eingesetzt wie Die Simpsons, Jimmy Neutron, Phineas & Ferb, Lilo & Stitch und Yin Yang Yo!.
  • Als SpongeBob mit dem „Tanzen“ das Mundstück zerschneidet, durchtrennt er nur eine Seite, er müsste es auch auf der anderen Seite zerschneiden.
  • Patricks Worte „SpongeBob, tu das, wozu du geboren worden bist.“ finden sich in vielen Filmen an entscheidenden Szenen wie hier wieder.
  • Wie kann Sandy Thaddäus’ Atem riechen? Sie trägt doch einen Helm.
  • Als am Anfang der Episode auf SpongeBobs Haus gezoomt wird, sind die Fenster von Thaddäus’ Haus schief.
  • Die Tanzformation, die SpongeBob nutzt, um das Mundstück von Thaddäus zu durchtrennen, erinnert an die Spin-Dash-Attack von Sonic the Hedgehog.

Alle Charaktere

© Viacom

Zitate

Das U-Boot © Viacom
Thaddäus besitzt Autogrammkarten von sich selbst © Viacom
  • (Das U-Boot mit SpongeBob und Patrick wird verkleinert. Sandy steht vor ihnen.)
    Patrick: „Ahh! Sandy ist gigantisch gewachsen!“
    SpongeBob: „Ich glaube nicht, dass Sandy gewachsen ist. Ich glaub eher, wir sind geschrumpft.“
    Patrick: „Haha. Kleiner Doofie. Wäre es nicht weitaus wahrscheinlicher, dass die gesamte Welt größer geworden ist?“
  • SpongeBob: (beide in Thaddäus’ Magen) „Mayday!! Mayday!! Wir sinken – und Patrick will nicht aufhören zu schreien!!“
  • Sandy: „So, und jetzt müsst ihr nur noch …“ (wird von Thaddäus unterbrochen)
    Thaddäus: „… ganz schnell aus meinem Körper raus! NA LOS!!!“
    Patrick: „Groß?“ (drückt auf den Vergrößerungs-Knopf, obwohl sie immer noch in Thaddäus sind)
    SpongeBob, Sandy und Thaddäus im Chor: „NEEEEEEEEEEIIIIIIIIIIIIIIN!!!“ (Patrick hört sie nicht)
  • Patrick: „Schrumpfen. Vielleicht sollte ich mich meinem Gehirn anpassen.“
  • Sandy: „Wenn du stark genug rülpsen würdest …“ (Patrick spricht weiter)
    Patrick: „… könnten wir das CO2 durch unsere Ballasttanks filtern, die Maschine neu starten, und uns durch die Druckwelle nach oben tragen lassen.“
    SpongeBob: „WOW!“
    Sandy: „Er hat recht.“
    Thaddäus: „WAS???“
    Sandy: „Wir führen deinen Plan durch Patrick.“
    SpongeBob: „JAAAA.“
    Patrick: „Was für’n Plan?“
  • Sandy: „Ich schrumpfe das U-Boot auf mikroskopische Größe herunter. Dann tauche ich durch dein Gehirn runter in die Kehle und extrahiere das Mundstück von innen ganz einfach.“
    Thaddäus: „Warum schrumpfst du nicht einfach das Mundstück?“
    Sandy: „Ach Thaddäus, bei dir muss alles immer ganz besonders kompliziert sein.“
  • Patrick: „Thaddäus, die Toilette ist schon wieder verstopft!“
  • Sandy: (nachdem Thaddäus gerülpst hat) „Pfui Qualle, was hast du denn gegessen?“
    Thaddäus: „Volltrottel!“
  • (SpongeBob und Patrick stecken in Thaddäus’ Magen fest.)
    SpongeBob: „In den Reservetanks ist kaum noch was drin. PATRICK!!!!!“
    (Man sieht wie Patrick die Reservetanks mit einer Axt zerstört.)
    Patrick: „So, fertig.“
  • Sandy: „Du hast deine Handlungen nicht unter Kontrolle! (Thaddäus tritt Sandy in den Hintern) (wütend) Eeey!“
    Thaddäus: (lieb) „Oh, das tut mir aber leid, ich habe meine Handlungen nicht unter Kontrolle!“

Spiel, Mitschrift und Bewertung


← 3. Staffel 4. Staffel 5. Staffel →
61a 61b 62a 62b 63 64a 64b 65a 65b 66 67a 67b 68a 68b 69a 69b 70a 70b
71a 71b 72a 72b 73a 73b 74a 74b 75a 75b 76a 76b 77a 77b 78a 78b 79a 79b 80a 80b
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge
In anderen Sprachen