SpongeForum – unser SpongeBob-Forum

Krosse Liebe (Episode)

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Krosse Liebe
36b Episodenkarte-Krosse Liebe.jpg

© Viacom

Episodennummer: 36b
Staffel/
Produktionsjahr:
2/2002
Originaltitel: Krusty Love
Erstausstrahlung
USA:
06.09.2002
Erstausstrahlung
Deutschland:
05.10.2002
Vorherige Episode: Nachtschicht
Nächste Episode: Der Aufsatz
Charaktere Synchronsprecher
SpongeBob Schwammkopf Santiago Ziesmer
Mr. Krabs Jürgen Kluckert
Mrs. Puff Rita Engelmann
36b SpongeBob.jpg
„Und dann sagen Sie: Hier geht’s nicht um das oder das, sondern hier geht’s um DAAAAAS.“

© Viacom

In der Episode Krosse Liebe aus der zweiten Staffel verliebt sich Mr. Krabs in Mrs. Puff, was der Brieftasche der sonst so geizigen Krabbe gar nicht gut bekommt.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

„Ach was, ich bitte Sie, Sie sehen doch wunderbar aus!“ © Viacom
Mr. Krabs nimmt einen seltsamen Geruch wahr, der von der Registrierkasse zu rühren scheint. Schockiert stellt er fest, dass sich ein Penny zu wenig darin befindet. Sowohl Thaddäus als auch SpongeBob wollen ihn besänftigen, da es sich lediglich um einen Penny handelt, doch ihr Chef macht ihnen unmissverständlich klar, dass sich die ganze Welt nur ums Geld dreht und jener Penny daher genauso relevant ist wie jeder andere Geldbetrag auch. Nichts sei so wichtig wie Geld, doch als ihm Mrs. Puff – SpongeBobs Fahrlehrerin – ins Auge fällt, überdenkt er diese These noch einmal.

Da Mr. Krabs durchaus interessiert an ihr scheint, will SpongeBob die beiden einander vorstellen. Im Angesicht seines begehrten Objekts ist Mr. Krabs derart nervös, dass es zu kleinen kommunikativen Missverständnissen kommt. Als schließlich klar wird, dass er sie ausführen möchte, willigt sie gerne ein.
Mr. Krabs und Mrs. Puff dinieren in einem recht noblen Restaurant, denn Mrs. Puff meint, seit langem nicht mehr so gut gegessen zu haben. Außerdem kostet Mr. Krabs der Abend, mitsamt importierter Musik und Luxuslimousine, 100.000 Dollar.
In Tränen aufgelöst erklärt Mr. Krabs gegenüber SpongeBob später, dass er nicht anders konnte, als so viel Geld für Mrs. Puff auszugeben, und ferner nicht weiß, wen er mehr liebt: Die anbetungswürdige Fahrlehrerin oder den Rest seines Geldes. Da sich die beiden Verliebten für den nächsten Tag bereits erneut verabredet haben, macht Mr. Krabs SpongeBob für sein Geld verantwortlich und fordert ihn auf, ihn um jeden Preis vom Geldausgeben abzuhalten.
Sein Vorhaben, Mrs. Puff lediglich in den Park auszuführen, legt er, als er ihre liebliche Stimme vernimmt, sofort ad acta, und befiehlt SpongeBob gegen dessen Protest, Blumen zu kaufen. Als er kurze Zeit mit einem Strauß zurückkehrt, erntet er dafür einen Wutanfall seitens Mr. Krabs, denn immerhin hatte der ihm verboten, mit seinem Geld irgendwelche Sachen zu kaufen. Ob seiner Verliebtheit wiederholt sich dieser Sinneswechsel allerdings noch mehrmals, bis SpongeBob lautstark am Ende seiner Kräfte ist und sich Luft verschafft, indem er unverständliche und zusammenhangslose Wörter von sich gibt:
„OOAAAH! Rackatapattata fleb fleb blödel Blö Mr. Krabs! …“ Er läuft wütend davon und sagt noch: „Sauerdi Pauerdi Dummbatzi Doof!!!“. Mrs. Puff bekundet daraufhin ihr Unwohlsein darüber, mit all den Geschenken von Mr. Krabs überhäuft worden zu sein. Sie gibt Mr. Krabs daher einen Teil des Geldes zurück (denn getrennte Kassen sind ihr lieber) und einen Kuss auf sein linkes Auge.

Trivia und Fehler

  • Mrs. Puff ist verwitwet. Ihr Ehemann wurde vermutlich von Menschen eingefangen und dient nun als Lampe.
  • In der Episode sehen wir eine Nahaufnahme von Mr. Krabs’ Arbeitskleidung. Sie ist mit Fett bespritzt, ein schmutziges Tuch hängt aus der Hosentasche und der Hosenstall ist offen.
  • Das teure Restaurant (Fancy!), in dem Mr. Krabs und Mrs. Puff zu Abend gegessen haben, bietet importierte Musik, das heißt, einen Menschen im Taucheranzug am Piano. Dieser kann in der Tiefe durch seinen Schnorchel keine Luft kriegen, was ihn aber gar nicht stört.
  • Mr. Krabs bezeichnet Mrs. Puff im Laufe ihrer beiden Verabredungen als kleines Garnelchen, Seehäschen, Seezüngelchen, Pfirsichbäckchen, kleine Hummerkrabbe und Puffy.

Alle Charaktere

© Viacom

Zitate

  • Mr. Krabs: (sieht entsetzt auf die Rechnung) „WAAAAS?? Einhundert Dollar?? Also das kann unmöglich stimmen!!“
    Ober: „Tja, mein Fehler Sir. Danke für den Hinweis. (nimmt den Zettel weg und gibt Mr. Krabs dafür einen anderen Zettel) Das ist Ihre Rechnung.“ (gibt ihm eine Rechnung von 100.000$)
    Mr. Krabs: „AAAAAHHHHHRRRRR!!!“
  • Mr. Krabs: „Bitte, min Jung!! Ich fleh dich an! Ich bin ein einsames altes Krustentier, das die Liebe fand! Ich will sie nicht verlieren!“ (heult)
    SpongeBob: (besorgt) „Mr. Krabs, nicht! Nicht weinen, Mr. Krabs, bitte!! Okay, ich, ich geh ja schon. (geht und karrt eine Waschmaschine heran) Lachen Sie wieder, Mr. Krabs! Hier ist die Waschmaschine, die Sie wollten.“
    Mr. Krabs: „WAS, LACHEN? Wie soll ich denn lachen? (wütend) Wenn du mein ganzes hart verdientes Geld ausgibst!?“
    SpongeBob: (wird jetzt richtig wütend) „SEHN SIE??!! Sie machen’s schon wieder!!“
    Mr. Krabs: (unschuldig) „Was denn? Ich kann doch nichts dafür, wenn du mit dem Geld von anderen Leuten um dich wirfst … Meinst du nicht, dass Mrs. Puff auch ’nen Trockner braucht?“
  • SpongeBob: „Na ja, Mr. Krabs.. Wissen Sie, was ich davon halte? OORGCOHRCH! Rackatta pattata fleb fleb blödel Blö, Mr. Krabs! Schnissel di pisseldi schnapp schnapp Brieftasche! Rickedizicke verschwenden gaga da gugidu Geld! Sacke packe hacke zacke Mr. Krabs Geld!! (geht wütend weg) „Ahhrrr, sauer di pauer di dummbatzi doof!“
    Mrs. Puff: „Ich wusste gar nicht, dass SpongeBob über ein solch farbiges Vokabular verfügt …“

Hintergrundmusik, Mitschrift und Bewertung


← 1. Staffel 2. Staffel 3. Staffel →
21a 21b 22a 22b 23a 23b 24a 24b 25a 25b 26a 26b 27a 27b 28 29a 29b 30a 30b
31a 31b 32a 32b 33a 33b 34a 34b 35a 35b 36a 36b 37a 37b 38a 38b 39a 39b 40a 40b
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge
In anderen Sprachen