SpongeForum – unser SpongeBob-Forum

Episodenmitschrift: Am Haken

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Episodenmitschrift wurde von Le Pfannenwender und Quatschtütenwürger korrekturgelesen. Du kannst davon ausgehen, dass sie dem tatsächlichen Inhalt der Episode entspricht.

Vorherige Episodenmitschrift Episodenartikel Nächste Episodenmitschrift
Ein göttlicher Burger Am Haken Rückkehr der Superhelden


Am Haken © Viacom

Charaktere:

In der Krossen Krabbe

Angler auf einem Boot © Viacom
(Man sieht auf dem Wasser ein Boot mit Angler.)

Erzähler: „Angler sind durchaus eine Gefahr für unsere Freunde unter Wasser.“
Thaddäus: „SpongeBob, hast du das Deck schon geschrubbt?“
SpongeBob: „Fast fertig, nur unter Tisch 9 klebt noch ein Fischgummi“ (Man sieht, wie SpongeBob sich selber als Wischmopp benutzt und über den Boden gleitet)
Mr. Krabs: (stürmt herein) (entsetzt) „Sie sind wieder da! Sie sind wieder da! Ich sag’s euch! Ich hab sie mit eigenen Augen gesehen! (Die Kunden hören nicht zu und Mr. Krabs schreit jemanden an) Die Haken! Die Haken!“
Kunde: „Hier für die Atemfrische.“ (gibt Mr. Krabs einen Bonbon)
Mr. Krabs: „Die Haken, die Haken!“
Ein weiterer Kunde: (steht am Tresen mit Thaddäus) „Können Sie mir das einpacken?“
Thaddäus: „Sie wissen gar nicht wie gut es Ihnen geht.“

(Kunde geht und Mr. Krabs kommt an den Tresen.)

Mr. Krabs: „Ich ging spazieren und dachte mir nichts Böses …“
Thaddäus: „Ich würde mir ja gerne eines ihrer aufwühlenden Seeabenteuer hören, aber… (setzt sich einen Mülleimer auf den Kopf) ich muss die Papierkörbe inspizieren. Aha, hmm, oh ja, sehr schön.“
Mr. Krabs: „'Na gut, aber ich habe dich gewarnt!“ (dreht sich um)
SpongeBob: „Gewarnt? Wovor denn, Mr. Krabs?“ (SpongeBobs "Schaum" verschwindet)
Mr. Krabs: „Die Haken, min Jung. (fängt an um SpongeBob herumzuschleichen) Sie sind wieder da. Vorsicht vor den Haken.“
SpongeBob': „Die Haken?“
Mr. Krabs: „Aye, die Haken. (formt eine Schere zu einem Haken und taumelt damit vor SpongeBobs Augen herum) Sie baumeln vor dir und hypnotisieren dich mit ihren eleganten Formen und ihren schillernden Farben. Und wenn du denkst, du hast das Land gefunden, wo Milch und Honig fließen, packen sie dich am Schlafittchen (greift einem Kunden hinten an die Hose und zieht diesen nach oben) und ziehen dich höher und höher, immer höher und höher und höher (der Kunde trinkt gerade etwas mit einem Strohhalm und zieht den Becher mit in den Mund), bis du die Oberfläche erreichst und verzweifelt nach Luft schnappst. Und dann kochen sie dich und essen dich, oder was noch schlimmer ist …“
SpongeBob: (ängstlich) „Eh, was kann den noch schlimmer sein?“
Mr. Krabs: „Der Souvenir-Shop.“ (Ein echter Souvenir-Shop wird gezeigt und grausige Musik läuft)
SpongeBob: (versteckt sich unter einem Behälter) „Ahh, beschützen sie mich vor denen, Mr. Krabs!“
Mr. Krabs: „Ganz ruhig min Jung, die kriegen dich nicht. Zumindest nicht, solange du auf den alten Mr. Krabs hörst… Und jetzt ab an den Herd, Zeit ist Geld!“
SpongeBob: „Aye, Aye Mr. Krabs!“ (kriecht unter dem Behälter in die Küche)

(SpongeBob steht am Herd und im Hintergrund erscheint Patrick an einem Fenster.)

Patrick: „Guten Morgen, Krabbencrew!“
SpongeBob: „Hallo Patrick!“
Patrick: „Weißt du was? In der Stadt ist ein Rummelplatz. Na los, komm schon mit!“

Patrick möchte mit SpongeBob zu den Haken gehen. © Viacom

SpongeBob: „Ich kann hier nicht weg, ich muss arbeiten.“
Patrick: „Du gehst doch auch gar nicht weg, du machst nur mal rasch ’ne Pause.“

(SpongeBob verschwindet mit einem Grinsen unter'm Herd und taucht draussen am Fenster wieder auf.)

Auf dem „Rummelplatz“

Der „Rummelplatz“ © Viacom

Patrick: „Wir gehen auf den Rummelplatz, wir gehen auf den Rummelplatz… Oh!“ (fällt hin, steht wieder auf) Wir gehen auf den Rummeplatz, wir gehen auf den Rummelplatz. (Zeigt auf den Rummelplatz) Sieh doch nur, da ist er: (man sieht hunderte Haken) Der Rummelplatz ist wieder da! Und ich bin der erste und ich muss nicht anstehen.“

(Die beiden gehen zu einem der Haken.)

SpongeBob: „Wo sind denn die ganzen Leute?“
Patrick: „Keine Ahnung. Vorhin war hier noch so’n Junge.“ (man sieht die Schuhe des Jungen)
SpongeBob: „Also so einen Rummelplatz hab ich noch nie… (rennt gegen einen Haken) Aua! Entschuldigung. (ihm wird klar, dass es ein Haken ist) Ah! (rennt zu Patrick) Halt Patrick, nicht anfassen! Das ist kein Rummelplatz hier, das sind Haken! Mr. Krabs sagt, die sind mordsgefährlich.“

(Patrick setzt sich auf einen Haken)

Patrick: „Hmm, ich kann hier keine Gefahr erkennen, warum sollten die auch gefährlich sein? (Nimmt sich einen anderen Haken) Da hängt sogar Käse umsonst dran.“
SpongeBob: „Ich weiß bloß, dass Mr. Krabs gesagt hat… (Patrick nimmt den Haken mit dem Käse in den Mund) Patrick! Lass das sein!“

(Patrick isst den Käse und nimmt den Haken wieder aus dem Mund)

Patrick: „Lecker … Und völlig ungefährlich. Versuch’s auch mal!“

(SpongeBob steht vor einem anderen Haken)

SpongeBob: „Aber Mr. Krabs hat gesagt …“
Patrick: „Darf ich dich mal was fragen? (Patrick hat 9 Haken im Mund) Sieht das etwa gefährlich aus?“

Patrick hat neun Haken im Mund © Viacom

SpongeBob: „Ahh! Bitte, lass das!“
Patrick: „Jetzt bleib mal ruhig, ja? Sonst muss ich nämlich den ganzen Käse alleine e… Aaaah!“ (wird von einem Haken hochgezogen)
SpongeBob: „Mein Gott, Patrick! Hilfe, ich brauche Hilfe! Oh Patrick, komm zurück! Ohoho, mein bester Freund … Aaah… Au! (Patrick gleitet zu Boden und SpongeBob läuft gegen ihn) Patrick, du lebst ja noch.“
Patrick: „Was denn sonst? Das musst du auch versuchen.“
SpongeBob: „Aber was ist mit der Oberfläche? Und dem Kochen? Und den Souvenir-Shops?“
Patrick: „Du springst einfach ab, bevor es zu weit nach oben geht.“
SpongeBob: „Mr. Krabs sagt, man soll sich von den Dingern fernhalten.“

(Patrick springt auf einen Haken)

Patrick: „Sagt er auch, dass man nicht auf sie draufspringen und auf ihnen reiten darf, wie auf einem Schaukelpferd?“
SpongeBob: „So gesehen… eigentlich nicht… das hat er wirklich nicht gesagt!“

(SpongeBob springt auch auf den Haken und beide amüsieren sich beim Schaukeln. Dann zieht ein Angler die beiden nach oben. Bevor die Oberfläche erreicht ist, springen sie ab.)

SpongeBob: „Fertig?“
Patrick: „Fertig!“
Beide zusammen: „Und ab geht’s!“

(Sie gleiten sanft zu Boden.)

SpongeBob: „Das macht noch mehr Spaß als 3 Überstunden in der Krossen Krabbe!“

In der Krossen Krabbe

Ein Kunde: (verärgert) „Hey Sie! Das soll ein Burger sein?“
Anderer Kunde: „Meiner schmeckt wie ein frittierter Stiefel!“
Anderer Kunde: „Meiner ist ein frittierter Stiefel!“
Anderer Kunde: „Jetzt macht mal hinne hier!“

(Die Kunden versammeln sich am Thresen und wollen, dass Thaddäus sich mit dem Burgerbraten beeilt.)
Die Kunden sind unzufrieden mit ihren Burgern © Viacom

Thaddäus: „Warum esst ihr das Zeug denn, wenn’s euch nicht passt?!“
Mr. Krabs: „Äh, Thaddäus. Was zum Heilbutt ist denn hier los?“
Thaddäus: „Hier tobt der nackte Wahnsinn, Sir, und SpongeBob ist immer noch in der Pause! (Mr. Krabs lacht) Was denn?“
Mr. Krabs: „Ich dachte, du hättest gesagt 'SpongeBob macht Pause'. Seit der Hungersnot von '59 hat in der Krossen Krabbe niemand mehr Pause gemacht. Ja, also, was wolltest du sagen?
Thaddäus: (gelassen) „Der Schwammkopp mach gerade Pause.“

(Mr. Krabs ist sprachlos und seine Arme und seine Nase fallen ab. Er geht nach draußen.)

Mr. Krabs: „Also gut, SpongeBob Faulpelzkopf. Dich krieg ich! Diese Nase hier riecht Faulheit auf 10 km. Ahaa! Jetzt werde ich dir eine Lektion erteilen, Schwämmchen! (Mr. Krabs geht und Thaddäus bleibt alleine mit der wütenden Kundschaft zurück)
Thaddäus: „Aber Mr. Krabs! Hiiilfe!“

Auf dem „Rummelplatz“

Mr. Krabs: „Sie müssen hier irgendwo sein… das riech ich!“

(SpongeBob und Patrick gleiten gerade zu Boden und lachen dabei.)

Patrick: „Nochmal?“
SpongeBob: „Na klar!“
Mr. Krabs: (entsetzt) „Die Haken!! Tut das nicht! Neiin!“

(SpongeBob und Patrick stehen bei einem Haken und ziehen daran)

Beide zusammen: „1, 2, 3 und ab geht’s!“
Mr. Krabs: „Neiin, Stop! (kommt nicht rechtzeitig und läuft gegen einen Felsen) Tragisch… ich war nicht schnell genug. Sie sind weg! (fängt ein bisschen an zu weinen) Wenn ich sie doch nur noch einmal noch in die Arme nehmen könnte… (Genau in diesem Moment gleiten die beiden wieder lachend zu Boden) …ich würd sie erwürgen! Was habe ich dir über diese Haken erzählt?“
SpongeBob: „Ich… also ich…“
Patrick: „Ich sag ihnen was über die Haken: Man reitet auf ihnen höher und höher und immer höher und dann sinkt man ganz langsam wieder runter.“
Mr. Krabs: „Und weißt du auch was mit dir passiert, wenn du nicht ganz langsam wieder runtersinkst?“
SpongeBob: „Souvenir-Shop?“
Mr. Krabs: „Schlimmer! Dann endest du vakuumverpackt in ’ner Thunfischdose und das einzige, was du noch wahrnimmst, ist der Geruch von Mayonnaise!“
Beide zusammen: „Uaah, es tut uns leid, Mr. Krabs!“
Mr. Krabs: „Ich will, dass ihr beide mir versprecht, dass ihr euch in Zukunft von diesen Haken fernhaltet.“
Beide zusammen: „Versprochen Mr. Krabs!“
Mr. Krabs: „Ich will den Seemannsschwur hören, sprecht mir nach: Jo-ho, jo-ho, wenn der Haken kommt bin ich anderswo.“
Beide zusammen: „Jo-ho, jo-ho, wenn der Haken kommt bin ich anderswo.“

(Ein Haken sticht Mr. Krabs in den Allerwertesten.)

Mr. Krabs: „Aaaauh, bei allen Muränen, Feuer auf dem Furzdeck!“
Beide zusammen: „Aaaauh, bei allen Muränen, Feuer auf dem Furzdeck!“
Mr. Krabs: „Na dann, puh… in Ordnung, nichts wie weg von dieser Todesfalle.“

Vor SpongeBobs Haus

SpongeBob: „OK Gary, heute ist ein neuer Tag und heute werde ich Mr. Krabs zeigen, wie loyal ich bin. '(verlässt sein Haus) Iiich bin bereit! Ich bin bereit, ich bin in Form, ich bin bereit, ja ganz enorm! Ich bin bereiiit!“

(Patricks Stein klappt auf und er guckt zu SpongeBob.)

Patrick: „Hey SpongeBob, du rennst in die falsche Richtung.“
SpongeBob: „Aber zur Arbeit geht’s doch hier längs.“
Patrick: „Oh, heute gehst du mal nicht zur Arbeit, heute gehen wir spielen… mit den Haken!“
SpongeBob: „Aber hör mal, wir haben geschworen.“
Patrick: „Tja, ich hab meine Finger gekreuzt.“
SpongeBob: „Du hast doch überhaupt keine Finger.“
Patrick: „Ach, dein Mr. Krabs ist doch bloß ein alter Angsthase. Wir haben gestern den ganzen Tag mit den Haken gespielt und was ist uns passiert? Nichts!“
SpongeBob: „Aber Mr. Krabs hat gesagt …“
Patrick: „Also jetzt mal im Ernst: Hörst du lieber auf diesen alten Angsthasen oder hörst du lieber auf mich?“
SpongeBob: „Äääähm …“
Patrick: „Na dann bis später, Schwammschisser. Ich mach mir jetzt ’n schönen Tag. (springt auf einen Haken) Juhuuu! (gleitet wieder sanft zu Boden) Nun komm schon, du versäumst was. (geht wieder auf einen Haken) Juhuuu! (gleitet zu Boden) Ich weiß, dass du Lust hast.“
SpongeBob: „Ach ich weiß auch, dass ich Lust habe! Aber ich hab Mr. Krabs geschworen, dass ich mich von Haken fernha … (Ein Haken ist vor ihm und er macht den Anschein, als wolle er draufspringen) Oh nein! Mr. Krabs hat mir alles über dich erzählt, (geht weg) du bist ein Lügner und ein Verführer, auf deine Tricks falle ich nicht mehr rein! Niemals! (Auf einmal kommt er zurück) Ist der Sitz noch frei? (springt drauf und gleitet lachend wieder zu Boden) Puuh, jetzt hab ich das aus der Birne. (bemerkt, dass der Haken sich an seiner Hose verhakt hat) Huch, ich hab mich verhakt und das heißt: (ängstlich) Thunfisch… (Er rennt zur Krossen Krabbe) Aaahh, hilfe ich häng am Haken! Hiilfe! Mr. Krabs, Hilfe, es ist passiert! Ich häng am Haken! Oh nein, der Haken, der Haken, der Souvenir-Shop, Thunfischdose, Mayonnaise!“

In der Krossen Krabbe

Mr. Krabs: „Bittesehr, Perla: Ein Wasser aufs Haus für deine Freundinnen.“
Perla: (guckt verärgert) „Danke, Dad.“
Mr. Krabs: „Aber vergesst bloß nicht das Trinkgeld für den alten Mr. Krabs.“

(SpongeBob erscheint an der Tür.)

SpongeBob: „Psst, Mr. Krabs!“
Mr. Krabs: „Ah, SpongeBob! Du kommst 2 Minuten zu spät. Was hat dich aufgehalten?“
SpongeBob: „Ähhm, wissen sie noch, was sie mir über diese Haken erzählt haben…“
Mr. Krabs: „Jaaa, ich hab dir gesagt, du sollst dich von ihnen fernhalten.“
SpongeBob: „Ähm, nein! (wird von dem Haken ein Stück weggezogen und kommt wieder zurück) Ich mein ja, genau das haben sie mir gesagt.“
Mr. Krabs: „Genau! Und deshalb hast du auch nicht mit den Haken gespielt, oder etwa doch?“
SpongeBob: „Natürlich nicht! (wird wieder ein Stück weggezogen und kommt zurück) Ich meine nicht wirklich… (erneut wird er weggezogen und kommt etwas weinend zurück) Ich meine ja, ja! Ich hab’s getan, ich geb’s zu! Ach Mr. Krabs, ich schäme mich so. Sehen Sie mich nur mal an, (tritt nun richtig hervor, sodass Mr. Krabs den Haken sieht) ich häng am Haken.“
Mr. Krabs: „Hmm, der steckt ja ziemlich tief drin.“
SpongeBob: (verzweifelt) „Was soll ich denn jetzt tun?“
Mr. Krabs: „Es gibt nur eins, was du jetzt machen kannst, min Jung … (Perla und ihre Freundinnen kommen hinzu und fangen an zu kichern)
SpongeBob: (guckt auf seine Hose) „Oh nein, nur das nicht. Ich kann mich nicht ausziehen… nicht vor den ganzen Mädels! (Der Haken zieht SpongeBob immer weiter weg) Oh nein, okay. Ich zieh mich ja aus, ich zieh mich ja schon aus! (reißt seine Hose ab) Da, bitte!“
Mr. Krabs: „Ähh und jetzt?“ (zeigt auf den Haken, der sich auch in SpongeBobs Unterhose verhakt hat)
SpongeBob: „Ahh, oh nein! Oh nein, nein, nein Mr. Krabs! Das kann ich nicht machen! Alles, bloß das nicht!“
Mr. Krabs: (traurig) „Also gut, wie du willst. Du warst ein guter Burgerbrater, SpongeBob. (hängt das „Aushilfe Gesucht“ Schild an die Tür der Krossen Krabbe) Aber wir finden einen anderen, und hoffentlich ist es einer, der auf den alten Mr. Krabs hört.“ (geht wieder rein)
SpongeBob: „Aber Mr. Krabs! Ich hör auf Sie, ich versprech’s! (Der Haken zieht ihn nun schon in die Luft) Retten Sie mich, Mr. Krabs! (hält sich an der Muschellaterne vor der Krossen Krabbe fest) Ich bin auch ganz brav, ich schwör’s! (plötzlich reisst die Unterhose und SpongeBob fliegt gegen die Tür)

SpongeBob ist gegen die Tür geschleudert worden © Viacom

Perla und ihre Freundinnen: „Ooh, guck mal! (lachen) Da ist SpongeBob FKK-Kopf!“
SpongeBob: „Aahh!“
Thaddäus : (mit einer Angel in der Hand, mit dem Haken und SpongeBobs Unterhose) „Also, so genau wollte ich das gar nicht wissen.“
Mr. Krabs: „Ich muss sagen, Thaddäus, du bist ein brillanter Angler. Glaubst du, der Junge hat was draus gelernt?“

(SpongeBob rennt nach Hause und schreit „Hose her!“)

Thaddäus: „Also, ich glaube, er wird sich noch lange daran erinnern!“

(Alle lachen und man sieht, dass ein Bus eine Thunfischdose vor Patricks Haus abliefert)

Patrick: „Hallo, hat jemand mal ’n Dosenöffner?“

Mitschriften – Staffel 1 2. Staffel →
01a 01b 01c 02a 02b 03a 03b 04a 04b 05a 05b 06a 06b 07a 07b 08a 08b 09a 09b 10a 10b
11a 11b 12a 12b 13a 13b 14a 14b 15a 15b 16a 16b 17a 17b 18a 18b 19a 19b 20a 20b

Bitte beachte, dass die Inhalte dieser Seite nicht unter der GNU Free Documentation License stehen, sondern die Rechte mehrheitlich bei der Deutschen Synchron Filmgesellschaft mbH & Co. liegen. Die Texte – auch auszugsweise – darfst du nicht ohne deren Genehmigung vervielfältigen.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge
In anderen Sprachen