SpongeForum – unser SpongeBob-Forum

Episodenmitschrift: Das Valentinsgeschenk

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Episodenmitschrift wurde von Quatschtütenwürger und Tschakko1995 korrekturgelesen. Du kannst davon ausgehen, dass sie dem tatsächlichen Inhalt der Episode entspricht.

Vorherige Episodenmitschrift Episodenartikel Nächste Episodenmitschrift
Der Blubber Das Valentinsgeschenk Ein kleines Stück Papier


Das Valentinsgeschenk © Viacom

Charaktere:

Vor SpongeBobs Haus

(SpongeBob betritt die Straße und wirft Herzen in die Luft.)

SpongeBob: „Einen fröhlichen Valentinstag, Bikini Bottom.“

(SpongeBob gibt nacheinander Thaddäus, Mrs. Puff und Plankton ein Herz.)

Vor Sandys Haus

Sandy: „Fröhlichen Valentinstag, SpongeBob! Ich bin ganz vernusst in dich.“ (gibt ihm eine Nuss in Herzform)
SpongeBob: „Und ich bin ganz verblubbert in dich.“ (bläst ein Herz aus Schokosirup)
Sandy: „Mhhhhhm, Schokolade. Superlecker! Und wie sich Patrick erst freuen wird.“

SpongeBob und Sandy gehen zum Schokoballon © Viacom
(Sandy und SpongeBob gehen auf einen großen Schokoladenballon zu.)

Sandy: „Sag mir noch mal, wie's abläuft.“
SpongeBob: „Okay. Schritt eins: Patrick und Ich gehen auf den Valentinstag-Rummeplatz. Schritt zwei: Ich positioniere Patrick und Mich auf dem höchsten Punkt des Riesenrads. Schritt drei: Du triffst am vereinbarten Treffpunkt ein und stellst maximalen Sichtkontakt her. Schritt vier: Patrick ist gerührt. Mission erfolgreich beendet.“

Vor Patricks Haus

(Patrick haut einen Stein in Herzform.)

SpongeBob: (hinter Patricks Rücken) „Hallo Patrick.“
Patrick: (zum Stein) „Hallo?“
SpongeBob: „Erkennst du mich denn nicht? Ich bin’s.“
Patrick: (zum Stein) „SpongeBob. Was machst du denn da drin?“
SpongeBob: „Patrick…“
Patrick: „Oh mein Gott! Spo-bo-bo-bongeBob steckt in diesem Stein! Halt durch, Kumpel, ich hol Dich da raus! (zerschlägt den Herzstein auf dem Boden) SpongeBob? SpongeBob?? SpongeBob???“
SpongeBob: „Patrick…!“
Patrick: (weint und reibt die Überreste des Steins an seiner Wange) „SpongeBob.“
SpongeBob: „Patrick! Ich steh hinter Dir.“
Patrick: (dreht sich um) „Hey, da bist du ja. Einen schönen Valentinstag. Hier ist dein Geschenk.“ (überreicht ihm die Überreste des Steines)
SpongeBob: „Ich hab auch ein Geschenk für dich.“
Patrick: „Ach wirklich?“
SpongeBob: „Und zwar das größte, beste und fantastulöseste Geschenk überhaupt! (Patrick springt vor Aufregung in der Gegend herum) Aber du kriegst es noch nicht.“ (Patrick hält abrupt an)
Patrick: „Hö? Wieso nicht?“
SpongeBob: „Weil’s noch nicht fertig ist.“
Patrick: „Ist es jetzt fertig?“
SpongeBob: „Noch nicht.“
Patrick: „Jetzt vielleicht?“
SpongeBob: „Du willst dir doch nicht die Überraschung verderben.“
Patrick: „Dooch!“
SpongeBob (winkt ab): „Ah-ah-ah-ah-ah.“
Patrick: „Jetzt sag' es schon. Bitte!“
SpongeBob: „Hmmmm, jaein, tut mir wirklich Leid.“
Patrick: „Du musst es mir aber sagen.“
SpongeBob: „Mach' ich aber nicht. (lacht) Du musst Geduld haben.“
Patrick: (hängt an SpongeBobs Beinen) „Bitte, Bitte! Bittebittebittebitte sag’s mir, sag’s mir, sag’s mir sag’s mir. Biiitteee.“
SpongeBob: „Gut, pass auf, Patrick. Wir sind schon fast am Ziel.“ (zeigt auf den Rummelplatz)
Patrick: „Du schenkst mir ’n Rummelplatz?“ (rennt zum Rummelplatz)

Auf dem Rummelplatz

Patrick: „Meins! Oh, meins meins meins meins. Meins meins Meins. (zu den Fischen auf dem Rummelplatz) Also guuut, alle Mann raus hier! Das ist Mein Rummelplatz Leute!“ (SpongeBob kommt hinzu)
SpongeBob: „Es ist aber nicht der Rummelplatz.“
Patrick: „Ou.“
SpongeBob (holt einen Viertel-Dollar hervor): „Hier, nimm dir den Viertel-Dollar und…“
Patrick: „Donnerwelle, ein Viertel-Dollar? Ich hab mir immer schon ’n Viertel-Dollar gewünscht.“
SpongeBob: „Der ist es aber auch nicht.“
Patrick: „Oh.“
SpongeBob: „Pass auf, damit kaufst du dir jetzt einfach Zuckerwatte…“
Patrick: „Zuckerwatte!! Oh, ich kann’s kaum glauben! (rennt hinter dem Zuckerwatteverkäufer her) Zuckerwatte!“
Zuckerwatteverkäufer: „Hey, lass mich in Ruhe!“ (rennt weg)
Patrick: „Meins meins meins.“
Sandy (über das Walkie-Talkie, das SpongeBob dabeihat): „Sandy an SpongeBob, Sandy an SpongeBob. SpongeBob bitte melden.“
SpongeBob: „Sieben Drei, Sandy, SpongeBob hier.“
Sandy: „Hab Sichtkontakt zum Rummelplatz. Zielannäherung jetzt.“
SpongeBob: „Besser noch nicht, Sandy. Patrick versucht immer noch, zu erraten, was ich ihm schenken will.“
Sandy: (lacht) „Du bist echt ein Komiker. Sandy Ende.“

Im Ballon

Sandy: (zu Sich selbst im Ballon) „Dieser verrückte Schwamm.“

Muscheln fliegen auf den Ballon zu © Viacom
(Eine Horde Muscheln fliegt auf den Ballon zu.)

Sandy: (erschreckt) „Muscheln! Schokoladefressende Muscheln!“

Auf dem Rummelplatz

Patrick: „Also, wenn’s nicht Zuckerwatte ist, was ist es dann? Ich halts nicht mehr aus!“
SpongeBob: „Rate einfach mal.“
Patrick: (zeigt auf ein Zelt) „Das Zelt.“
SpongeBob: „Nein.“
Patrick: (packt einen Fisch am Schlafittchen) „Der Typ da.“
SpongeBob: „Nein.“ (Patrick lässt den Fisch fallen)

Kartoffeltierchen © Viacom

Patrick: (schaut durch ein Mikroskop) „Das Kartoffeltierchen.“
SpongeBob: (lacht) „Nein.“
Patrick: (lacht wissend) „Du bist ’n ganz Schlauer, hm? Ich kann es gar nicht auf dem Rummelplatz finden, weil… Weil’s nämlich auf dem Gipfel vom Raufrenn-und-Runterfall-Berg ist! (rennt den Berg hinauf und fällt runter) Aaaaaaah! (kommt zu SpongeBob zurück) Da war’s auch nicht.“
SpongeBob: (grinst) „Bist du ganz sicher?“
Patrick: „Höh? (rennt den Berg erneut hoch und springt runter) Aaaah.“
Sandy: (über das Walkie-Talkie) „Sandy an SpongeBob“
SpongeBob: „SpongeBob an Sandy. Du kannst das Ziel jetzt ansteuern. „
Sandy: (schlägt mit einer Peitsche auf die Muscheln um den Ballon ein) „Ääh, SpongeBob, wir haben da ein kleines Problem. Dieser Schwarm schokoladenfressender Muscheln will sich über den Ballon hermachen. Jetzt verschwindet, ihr verfressenen Viecher! (schlägt weiter auf die Muscheln ein) Uaaaah! Bei Mir wird’s ein bisschen später.“
SpongeBob; (erschrocken) „Später? Aber was ist mit… (Patrick fällt gerade den Berg herunter) …Patrick.“
Sandy: „Nimm ihn mit aufs Riesenrad, wir treffen uns da. Sandy Ende.“ (Man hört noch einen Peitschenhieb)
SpongeBob: „Wenn Patrick sein Geschenk nicht bekommt, dann…“ (Patrick taucht verschmutzt hinter ihm auf)
Patrick: „Ich bin mir jetzt ziemlich sicher, dass es nicht da oben ist.“
SpongeBob: „Patrick! Tja, eigentlich ist es da auf dem Riesen…“
Patrick: „Jaaa, das Riesenrad!“ (rennt mit SpongeBob im Schlepptau zum Riesenrad)

Auf dem Riesenrad

Patrick: „Ooh, ich freu mich schon wie verrückt auf das tollste Valentinsgeschenk aller Zeiten.“ (Das Riesenrad hält am obersten Punkt)
SpongeBob: „Tja, und hier bekommst du es überreicht. (ängstlich) Hoff' ich doch. (zeigt mit dem Finger nach vorne) Halt' einfach Ausschau in diese Richtung.“

(Nichts ist dort zu sehen, daher wird SpongeBob nervös.)

SpongeBob: (spricht in das Walkie-Talkie) „SpongeBob an Sandy, SpongeBob an Sandy. Bitte melden, Sandy.“
Sandy: „Sandy an SpongeBob. Ich hab hier den Kuhmist am Dampfen. Huuia! (schlägt nach Muscheln) Ich bin vom Kurs abgekommen. Wuuschuwa! Die Muscheln knabbern den Ballon an. Sie sind überall! (eine Muschel beißt ein Loch in den Ballon) Höh? Auweia! Wir sinken, SpongeBob, geh’ über zu Plan B!“
SpongeBob: „Nein, nicht Plan B, Sandy, bitte nicht! Neeein. Oh Mann. (zu Patrick, der aufgeregt ist) Äh, Patrick? Kennst du das, wenn man sich was ganz Besonderes vornimmt und das aber einfach nicht klappen will?“
Patrick: „Äh, Nein. Wieso? Algengrütze. Heilige Makrele, ist das eine heiße Hitze hier oben. (reißt sich das T-Shirt vom Leib) Geschenk, Geschenk, Geschenk…“ (wackelt am Riesenrad)
SpongeBob: „Nein, nein, Pat, lass das. Hör auf!“
Patrick: „…Geschenk, Geschenk, Geschenk…“ (rüttelt so stark am Riesenrad, dass es anfängt zu hüpfen)
SpongeBob: „Bitte nicht! Halt! Aufhören!“
Patrick: „…Geschenk, Geschenk, Geschenk.“
SpongeBob: „Patrick, jetzt lass das doch. Hör auf. Bitte!!“
Patrick: „…Geschenk-Geschenkgeschenkgeschenk!“
SpongeBob: „Hier ist es.“ (streckt ihm die Hand entgegen)

(Patrick hält still und schaut sich verständnislos die Hand an)

Patrick: „Was ist das?“
SpongeBob: „Ein Händedruck. Ein freundlicher Händedruck.“
Patrick: „Ein Händedruck? Das ist das Geschenk? Du gibst mir einen Händedruck?“
SpongeBob: „Einen freundlichen Händedruck! Fröhlichen Valentinstag.“ (Patrick schüttelt SpongeBobs Hand)

Auf dem Rummelplatz

SpongeBob und Patrick fahren mit der Achterbahn © Viacom
(SpongeBob lacht unsicher, Patrick schaut fortwährend seine Hand missmutig an, während sie in einer Hüpfburg hüpfen, Achterbahn fahren und das Fun House besuchen.)
(Beide sitzen auf einer Parkbank.)

Patrick: (atmet schwer aus) „Ich hab nachgedacht. So ein Händedruck ist ja erst mal nichts Besonderes, aber… was zählt, ist doch nur der Gedanke.“ (Franzi kommt herbei)
Franzi: „Hey, SpongeBob, ich wollte mich für die Pralinen bedanken.“
SpongeBob: „Gern geschehen, Franzi.“
Patrick: „Obwohl ich mir eigentlich schon ein bisschen mehr erwartet hätte…“ (Detlef kommt herbei)

Detlef dankt SpongeBob für die Rosen © Viacom

Detlef: „Vielen Dank für die Rosen, SpongeBob. Fröhlichen Valentinstag.“
SpongeBob: „Dir auch, Detlef.“ (Detlef geht)
Patrick: „…und es hat auch nichts damit zu tun, dass wir schon so lange Freunde sind…“ (Ein weiblicher Fisch kommt herbei)
Fisch: „Hey, SpongeBob. Danke für das Fahrrad. Ist das denn zu fassen? Ich hab' ihn vorhin erst kennengelernt.“ (geht)
Patrick (wird wütend): „Also wie gesagt…“ (ein männlicher Fisch kommt herbei)
Fisch: „Entschuldigung. Hat einer von euch Jungs ’ne Uhr?“

(Patrick rastet aus und schleudert den Fisch beiseite)

Patrick: „Patrick will auch liebgehabt werden!!! Uaaaaaaah!! (Er rennt über den Rummelplatz, zerstört den Ballonstand) Ich hasse dich, Herzmann!“ (zieht dem Herzmann das Kostüm aus)
Rummelplatzsprecher (über die Lautsprecheranlage): „Ich bitte um Aufmerksamkeit, hier läuft ein dicker Seestern Amok!“

(Alle Fische laufen schreiend durcheinander.)

Patrick: (geht zum Kettenkarussell) „Herz am Stiel, ich töte dich!!“ (versucht, das Karussell einzureißen, was aber misslingt)

(ein kleines Mädchen mit Herzlutscher kommt vorbei)

Patrick: „Herz am Stiel, ich töte dich.“ (Patrick nimmt ihr den Lutscher weg und bricht ihn durch)
SpongeBob: „Also Patrick!“
Patrick: (treibt die Leute in eine Ecke) „Gebt mir SpongeBob! (SpongeBob wird vor ihn geworfen) Du hast mein Herz gebrochen! Und dafür werd' ich dir jetzt auch was brechen!“
SpongeBob: „Ich versteh' dich ja. Ich weiß, dass ich’s verdient habe, aber sie auch?“
Patrick: „Die haben mir doch auch nichts geschenkt. (alle werfen ihre Geschenke vor ihn) Nein, das hättet ihr euch früher überlegen müssen. Jetzt ist es zu spät.“ (Sandy erscheint mit dem Schokoballon)
Sandy: „Jiiiha, auf geht’s, ihr Schelmfische! Muschelgalopp zack zack!“
SpongeBob: „Jaaa, Sandy ist daaa! Juhuu. Sieh doch Patrick, es ist da, es ist da! Das tollste Valentinsgeschenk aller Zeiten ist direkt hinter dir!“
Patrick: „Ooch wer’s glaubt.“
SpongeBob: „Aber ich sag’s dir, da ist es. Dreh Dich um!!“
Patrick: „Eh-Eh.“
SpongeBob: „Mach schon, jetzt dreh' dich um!“
Andere Fische: „Dreh Dich um, Mach schon…“
Patrick: „Ihr haltet mich wohl für ganz schön bescheuert, he?“
Andere Fische: „Jaaa! Dreh' dich um!“
Patrick: „Nö!“
Andere Fische: „dreh' dich um! dreh' dich um!“
Patrick: „Nichts da, ich sag' euch das jetzt zum ersten und zum allerletzten Mal, also passt gut auf: Ich werd' mich nicht, ich wiederhole, nicht umdrehen, und zwar aus welchem Grund auch immer, klar?“
Sandy: „Hallo, Patrick!“
Patrick: (dreht sich um) „Hi Sandy. (erblickt den Ballon) Hööh?“ (Patrick brabbelt)
SpongeBob: „Fröhlichen Valentinstag, Patrick!“
Patrick: (rennt zum Ballon) „Jaaaa! Mein Valentinsgeschenk!! Heey, ist das massive Schokolade?“ (will reinbeißen)
SpongeBob: „Patrick, nein!“ (Patrick beißt in den Ballon, der den ganzen Rummelplatz in Schokolade taucht)
Patrick: „Ach SpongeBob, das wär' doch nicht nötig gewesen.“

Mitschriften – Staffel 1 2. Staffel →
01a 01b 01c 02a 02b 03a 03b 04a 04b 05a 05b 06a 06b 07a 07b 08a 08b 09a 09b 10a 10b
11a 11b 12a 12b 13a 13b 14a 14b 15a 15b 16a 16b 17a 17b 18a 18b 19a 19b 20a 20b

Bitte beachte, dass die Inhalte dieser Seite nicht unter der GNU Free Documentation License stehen, sondern die Rechte mehrheitlich bei der Deutschen Synchron Filmgesellschaft mbH & Co. liegen. Die Texte – auch auszugsweise – darfst du nicht ohne deren Genehmigung vervielfältigen.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge