SpongeForum – unser SpongeBob-Forum

Episodenmitschrift: Sinfonie in Arzt-Dur

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Achtung! Diese Episodenmitschrift wurde noch nicht korrekturgelesen. Hier erfährst du, wie du dich an der Korrektur beteiligen kannst.

Vorherige Episodenmitschrift Episodenartikel Nächste Episodenmitschrift
Spongikus Sinfonie in Arzt-Dur Normal ist das nicht


Charaktere

In der Wohnebene von SpongeBob

(Thaddäus spielt Klarinette und SpongeBob arbeitet im Garten.)
SpongeBob:“Klingt als hätte Thaddäus gestern mexikanisch gegessen. (lacht) Gut, dass sonst keiner hier ist um dieses peinliche… (Er sieht zwei Jungs, die ein Werbeplakat errichten.) Oh nein! Die Bauarbeiter! Thaddäus stirbt vor Scharm, wenn er Wind von seinen Winden bekommt! Der arme Thaddäus. Seine Darmflora muss vom Aussterben bedroht sein. Ich werd' für ihn in die Bresche springen. (Versuch, die Bauarbeiter aufmerksam zu machen) Tut mir leid, Leute. Diese Kelle macht schrecklichen Lärm. (macht Lärm) Hört euch das an! (Bauarbeiter gehen zurück zur Arbeit und SpongeBob lacht) Vielleicht sollte ich wirklich… (Thaddäus spielt seine Klarinette wieder und SpongeBob versucht, Geräusche zu machen. Thaddäus bemerkt ihn.)“

Thaddäus: „SpongeBob, würdest du bitte Ruhe geben? Ich versuche, meine musikalischen Fähigkeiten zu verfeinern.“
SpongeBob: „Heißt das: du hast gar kein Magen-Darm-Problem?“
Thaddäus:“Und was euch angeht, (in Bezug auf die Bauarbeiter) Glaubt ihr wirklich, dass diese Plakatwand wichtiger ist als mein musikalisches Genie?“
Bauarbeiter 1:“Hey Entschuldige, aber manche von uns bekommen nun mal Genuss im Bikini-Bottom-Sinfonie-Orchester.“
Thaddäus:“Bikini Bottom-Sinfonie-Orchester?“
Bauarbeiter 1:“Und wir halten ihre öffentliche Anschläge für äußerst interessant. (Der andere Arbeiter leimt ein Teil an, wo 'Eigen-Kompositionen gesucht' steht)
Thaddäus:“Eigen-Kompositionen gesucht? Ich, als weltberühmter Komponist? (Thaddäus stellt sich als Superstar vor, der in der Limo fährt) Vielen Dank! (er geht dann aus der Limbo und Wanderungen ein roten Teppich. Das Publikum jubelt-) Ja, das wär schon schön. (rennt aus den Haus und küsst die Arbeiter.)
Bauarbeiter 1:“Iiiiihhhh!“
Thaddäus:“Juuhuuu! Yeah!“
SpongeBob:“(zum Arbeiter)Ihr habt ihn richtig glücklich gemacht.“
Bauarbeiter 2:“Ich weiß genau, was ich getan hab!“
SpongeBob:“(verwirrt) Okay.“

In Thaddäus’ Haus

Thaddäus:“Okay. Komm raff dich auf Thaddäus! Setz dein Siegergesicht auf. (setzt ein Helm von sich selbst auf.) Schon besser. Lass dir ruhig Zeit damit, alter Junge.(hört wieder Gehämmer von draußen und liest ein Plakat ab) Einsendeschluss morgen?! (rennt schreiend durch sein Haus) Ich hab' nur ein Tag Zeit für mein Meisterwerk.“
(Plötzlich steht SpongeBob neben ihn.)
SpongeBob:“Keine Angst Thaddäus. Zusammen schaffen wir das doch.“
Thaddäus:“Was? Oh, nein! Und jetzt raus hier.“
(Thaddäus formt SpongeBob zu einer Kugel und schießt ihn raus. Anschließend kommt eine pinke Kugel und daraus wird Patrick.)
Thaddäus:“Patrick, was tust du denn hier?“
Patrick:“Äh, keine Ahnung. Ich bin lustig.“
(Thaddäus schießt auch Patrick weg und es kommt eine größere Kugel zurück, die pink und gelb ist. Die entpuppt sich zu SpongeBob und Patrick.)
SpongeBob:“Bist du ganz sicher, dass du keine Hilfe brauchst?“
Thaddäus:“Das bin ich sehr wohl. Ich bin Künstler und äußerst eigenbrötlerisch.“
(Er wirft SpongeBob und Patrick aus den Fenster und beide landen.)
Patrick:“SpongeBob, ich glaube ich hab' mir den Popo gebrochen.“
SpongeBob:“Den Popo gebrochen? Du bist ja echt ein Kracher.“
(Er lacht. Patrick steht auf und man sieht Knochen aus seinen Hintern. Er schiebt die Knochen rein und man sieht sie in seinem Mund.)
Patrick:“Schon viel besser so.“
SpongeBob:“Ich würde dir empfehlen zum Arzt zu gehen.“
Patrick:“Ich kann nicht zum Arzt gehen. Ich bin über meine Arbeit nicht kranken versichert.“
SpongeBob:“Welche Arbeit denn?“
Patrick:“Ja genau die.“

(Thaddäus schreibt Noten auf.)
Thaddäus:“Hahahaha! Ich bin schlicht ein Genie.“
(Thaddäus hört SpongeBob draußen.)
SpongeBob:“Bitte zur Untersuchung Herr Star.“
(Beide spielen Arzt und Thaddäus ruft zu den runter.)
Thaddäus:“Könnt ihr zwei nicht ein Tag lang Ruhe halten. Ich muss mein Werk schon morgen abgeben.“
SpongeBob:“Oh, nein. Da ist gar nichts zu machen. Mein Patient ist sehr krank.“
Patrick:“Ey, mein Po ist gebrochen.“
(Setzt sich wieder an die Arbeit.)
Thaddäus:“Erst berühmt werden, dann an Rache denken.“
Thaddäus’ Gedanken:Na, los. Sei inspirierend.
(Im sein Gehirn verschwindet das Gewitter und ein Regenbogen erscheint. Er kommt aus den Fenster und endet bei Thaddäus. Patrick schreit und Thaddäus wird kurz unterbrochen. Dann nimmt er seine Arbeit auf und Patrick schreit erneut. Der Regenbogen wackelt und bricht zusammen.)
Thaddäus:“NEIN!!! (weint) Warum? Oh, Warum nur? Warum?“
(Thaddäus guckt aus den Fenster. Patrick haut sich mit den Hammer auf das Bein und SpongeBob stoppt, wie lange es dauert, bis er schreit. Thaddäus schreibt weiter und beide machen immer noch Lärm. Die Zeit vergeht und Thaddäus hat es doch noch geschafft.)
Thaddäus:“Ich hab’s geschafft.“
(rennt aus dem Haus und zum Sinfonie-Orchester)
Thaddäus:“Ich hab’s geschafft. Ich hab’s geschafft…“
Patrick:“Was hat er geschafft?“
(Thaddäus ist angekommen und steht vor einem anderen Fisch.)
Thaddäus:“Hier bitteschön. Mein Meisterwerk.“
Der Fisch:“(sieht sich das an)Oh, äußerst ungewöhnlich. Damit steht der Sieger wohl fest, Herr Tentakel.“

Im Bikini-Bottom-Sinfonie-Orchester

Der echt aussehende Fischkopf im einen Fernseher über der Bühne:“Guten Abend, liebe Musikliebhaber. Heute ist die Premiere einer neuen Sinfonie - geschrieben von Thaddäus Tentakel.“
(Thaddäus beginnt zu dirigieren und der erste Teil wurde von dem Orchester ohne Probleme gespielt. Als Thaddäus aber zum Lied summen wollte, sah man Patrick aus einer Trompete, der die Zunge weit rausstreckt und „Äh-Laute“ von sich gibt. Dann bemerkt Thaddäus, dass auf sein Notenblatt ein Bild von SpongeBob und Patrick ist, wo beide Arzt spielen. Danach haut sich - wie vor dem Konzert - Patrick mit einen Hammer und SpongeBob stoppt, wie lange es dauert bis er schreit.)
Thaddäus:“Ich habe alles aufgeschrieben, was ich gehört hab'? (schluckt)
(Jetzt lässt SpongeBob ein Ziegel auf Patricks Bein fallen, wo Patrick auch schreit. Und dann lässt er auch einen Anker auf das Bein fallen.)
Einer aus den Publikum:“Das gibt ’ne Narbe.“
(SpongeBob zieht sich Handschuhe an. Es gibt eine Pause. Als die Musik weiter geht, quietscht SpongeBob mit einer Gummiente, das zum Rhythmus passt.)
Patrick:“Uh!“
(SpongeBob quietscht noch mal.)
Patrick:“Uh!“
(Er quietscht noch mal.)
Patrick:“Uh!“
(Danach verpasst SpongeBob Patrick mehrere Elektroschocks. Dann ist Patrick in einer Maschine, wo SpongeBob was dreht, ein roter Ballon dann aufgeblasen wird und beim rausgehen der Luft quietscht. Dann sitzt Patrick auf einen Stuhl und blättert eine Seite in einen Heft um. Oben ist ein Schild, wo Waiting-Room (dt. Warteraum) steht. Dann kitzelt SpongeBob Patricks Gehirn und anschließend klopft er rauf. Dann ist Patrick wieder im Warteraum. Dann hat Patrick einen Elektroschock. Anschließend quietscht wieder diese Maschine mit den Ballon. SpongeBob quietscht dann wieder mit der Gummiente und dann sitzt Patrick wieder im Warteraum. Danach spielt SpongeBob wieder an Patricks Gehirn. Aber dann bläst SpongeBob mit den Blutdruckmessgerät Patrick auf, der aus eine Pauke des Orchesters kommt. Patrick saust durch die Luft und quietscht wie ein Ballon und fällt nach langem Fliegen auf Thaddäus. Der letzte Ton des Liedes ertönt endlich.)
Thaddäus:“Patrick! Geh' von mir runter!“
(Thaddäus ist wütend. Plötzlich bemerkt er, dass das Publikum leise ist. Er macht ein trauriges Gesicht. Plötzlich beginnt das Publikum zu klatschen.“
Eine aus den Publikum:“Ausgezeichnet. Also das nenne ich Musik.“
Eine andere:“Der kleine gelbe Typ war total super.“
Ein anderer:“Aber der fette Seestern auch.“
Ein anderer:“Ihr habt recht aber das Genie ist der Komponist. Thaddäus! Thaddäus!“
Das ganze Publikum:“Thaddäus, Thaddäus…“
SpongeBob:“Wow, Thaddäus die Leute stehen auf dich, aber werd' jetzt bloß nicht aufgeblasen.“
(Patrick bläst Thaddäus’ Kopf mit den Blutdruckmessgerät auf und dann ist das Bild schwarz. Zum Schluss hört man nur noch einen Knall.)
← Staffel 5 Mitschriften – Staffel 6 Staffel 7 →
101a 101b 102a 102b 103a 103b 104a 104b 105a 105b 106a 106b 107a 107b 108a 108b 109a 109b 110a 110b 111 112a 112b 113a 113b
114a 114b 115a 115b 116a 116b 117a 117b 118a 118b 119a 119b 120a 120b 121a 121b 122a 122b 123+124 125a 125b 126

Bitte beachte, dass die Inhalte dieser Seite nicht unter der GNU Free Documentation License stehen, sondern die Rechte mehrheitlich bei der Deutschen Synchron Filmgesellschaft mbH & Co. liegen. Die Texte – auch auszugsweise – darfst du nicht ohne deren Genehmigung vervielfältigen.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge
In anderen Sprachen