SpongeForum – unser SpongeBob-Forum

Episodenmitschrift: Tentakel TV

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Episodenmitschrift wurde von Tschakko1995 und DX29488 korrekturgelesen. Du kannst davon ausgehen, dass sie dem tatsächlichen Inhalt der Episode entspricht.

Vorherige Episodenmitschrift Episodenartikel Nächste Episodenmitschrift
Der 5000. Geburtstag Tentakel TV Ich ♥ tanzen


Tentakel TV © Viacom

Charaktere:

In Thaddäus’ Haus

(Es ist Abend in der Schneckenstraße. Alle schlafen, nur bei Thaddäus geht das Licht an.)
Thaddäus vor seinem Fernseher © Viacom

Thaddäus: „Alle einigermaßen intelligenten Sendungen laufen morgens vor fünf.“ (schaltet den Fernseher ein)
Fernsehsprecher: „Unsere Sendungen beginnen in Kürze.“
Thaddäus: „Nein, nein, nicht doch, lasst euch Zeit. Bei euch lohnt sich das Warten.“
Fernsehsprecher: „Bikini Bottoms offener Kanal präsentiert:“

(Thaddäus klatscht, „Schön und schick“ startet.)

Fernsehsprecher: „Schön und Schick! Ihre Sendung für die neuesten Trends bei exotischen Haustieren, juwelenbesetzen Fäustlingen zum Sammeln und klassischen Türglockenklängen…“
Thaddäus: „So muss ein Kulturprogramm sein.“

(Thaddäus trinkt eine Tasse Kaffee.)

Fernsehsprecher: „…wurde eingestellt!“

(Thaddäus pustet und merkt, dass in seiner Tasse gar kein Kaffee war.)

Thaddäus: „Ach ja, der Kaffee war noch nicht fertig. (geht zur Kaffeemaschine) Warum um alles im Meer wird 'Schön und Schick' eingestellt? Was könnte den Alltag mehr bereichern?“

(Aus dem Fernseher klingen schrille Gitarrenlaute, Thaddäus spuckt nun seinen Kaffee aus.)

Thaddäus: „Ahh!“

(Man sieht Zeus im Fernsehen. Es beginnt die Sendung „Der Gitarren-Gott“.)

Zeus: „Hey, ich bin Zeus, der Gitarren-Gott. Ich hab noch gar keine Gitarre. Aber wenn dann, wollte ich auch so’n richtiges Hammerteil.“

(Zeus sucht nach einem Bild der Gitarre und hält es in die Kamera.)

Zeus: „Wie das hier!“
Thaddäus: „Ta, der Kerl hat offentsichtlich nicht die leiseste Ahnung von Musik. Das ist doch ein Skandal!“
Zeus: „Also das hier ist meine Nummer wenn ihr mit mir reden wollt. (die Nummer wird eingeblendet, kurz darauf klingt das Telefon, er nimmt ab) Ja, hallo?“
Thaddäus: „Wo ist mein 'Schön und Schick'?“
Zeus: „Ähm, dein Was, Alter?“

Zeus © Viacom

Thaddäus: „Du würdest Kultur nicht einmal erkennen, wenn sie wider Erwarten aus deiner Gitarre dringen würde!“
Zeus: „Was faselst du? Ich hab keine Gitarre!“
Thaddäus: „Bekommt bei euch eigentlich jeder eine Sendung der eine will?“
Zeus: „Glaub schon. Die hier hat mir meine Mum zum Geburtstag geschenkt.“
Thaddäus: „Ernsthaft?“
Zeus: „Ja, ich wollte ’ne Gitarre oder, dass ein Stern nach mir benannt wird, aber irgendwie - was soll’s, ich meine, so ‘ne Fernsehshow ist auch cool.“
Thaddäus: „So einfach ist das?“

(Thaddäus legt auf und ruft Bikini Bottoms offenen Kanal an.)

Thaddäus: „Hallo Bikini Bottoms offener Kanal, ich will ’ne Sendung, will ’ne Sendung, ’ne Sendung!“

In der Krossen Krabbe

(Thaddäus steht am Tresen und schaut auf die Uhr.)

Thaddäus: „Wird’s bald? Nur noch ein paar wenige Minuten, Thaddel, dann ist es so weit und du sonnst dich im Glanz des Rampenlichts. Hahaha.“
SpongeBob: „Ohhhhh ja oho, sonnen im Glanz des Rampenlichts, im Glanz des Rampenlichts! Ahhhahahaahahahaha! Oh ja, sehr gut, wunderbar, hach. Und, wann soll dieses Sonnen denn stattfinden?“
Thaddäus: „Als ob ich dir das sagen würde, hm.“
Thaddäus: (denkt) „Andererseits warte ich schon mein ganzes Leben darauf, so berühmt zu sein, um es jemandem unter die Nase zu reiben, egal wer diese Nase ist.“ (guckt auf SpongeBob)
Thaddäus: „Sogar wenn’s diese Nase ist. (zu SpongeBob) Na schön, ich sag’s dir. (nimmt zwei Krabbenburger) Aber ich will auf keinen Fall, dass du dort auftauchst, also: Ohren dicht. (steckt die Burger SpongeBob in die Ohren) Tja, ich will dir ja keine Werbung für mich selbst machen, aber - haaalt, quatsch, das ist doch genau das, was ich möchte! (SpongeBob hört Thaddäus eine ganze Zeit dumpf lachen, es klingelt und die Schicht ist vorbei) Oh.“ (läuft davon) SpongeBob: „Wie war das noch mal?“
Thaddäus: „Hahahahahaha!“

Im Fernsehen

Das Serienlogo von Thaddäus talkt © Viacom

Nachrichtensprecher: „Bikini Bottoms offener Kanal präsentiert: Thaddäus talkt, für sie auf Sendung: Thaddäus Tentakel.“

(Eine Kulisse mit Thaddäus wird gezeigt. Hinter ihm hängen mehrere seiner vielen Selbstporträts.)

Thaddäus: „Guten Tag, mein Name ist Thaddäus Tentakel und das ist meine Sendung 'Thaddäus talkt'.“

In SpongeBobs Haus

(Gary sieht fern und schaltet gerade um. Dort läuft gerade Thaddäus’ Sendung.)

Thaddäus: (im Fernsehen) „Heute wollen wir bei 'Thaddäus talkt' über Leute reden, die mir ganz besonders am Herzen liegen.“

(SpongeBob betritt mit Wäsche das Wohnzimmer und sieht Thaddäus im Fernsehen.)

Thaddäus: (übers Fernsehen) „Es geht um unterschätzte Künstler, so wie mich.“
SpongeBob: „Thaddäus ist im Fernsehen? Hahahaha!“

(Überglücklich wirft SpongeBob die Wäsche weg und rennt davon. Der Korb landet umgedreht auf Gary.)

Vor Thaddäus’ Haus

SpongeBob: „Thaddäus! Thaddäus!“

(SpongeBob rennt in Thaddäus’ Haus, kommt aber direkt wieder zurück, klopft an die Tür und rennt sofort wieder hinein.)

In Thaddäus’ Haus

(SpongeBob rennt zu Thaddäus, der gerade seine Sendung moderiert.)

SpongeBob: „Thaddäus, du bist im Fernsehen! (Thaddäus guckt ihn böse an) Nein, ehrlich Thaddäus, guck doch!“
Thaddäus: (wütend) „Klar bin ich im Fernsehen, siehst du die Kameras? (zeigt auf die Kamera) Und du übrigens auch.“
SpongeBob: (glücklich) „Im Fernsehen?“ (lacht albern und rennt davon)
Thaddäus: „Schwammdepp… Wie bereits erwähnt, wollen wir heute bei 'Thaddäus talkt' über ein wichtiges Thema reden…“

SpongeBob und Patrick in der Sendung © Viacom
(SpongeBob kommt nun in Begleitung von Patrick wieder zu Thaddäus.)

Patrick: „WOW!“
SpongeBob: „Ich renn also zu Thaddäus und sag ihm, er ist im Fernsehen, dann sagt er zu mir, ich wäre auch im Fernsehen und jetzt bist du auch im Fernsehen!“
Patrick: „Ich bin im Fernsehen??“

(Patrick rennt nach Hause.)

In Patricks Haus

(Patrick schaltet den Fernseher an und sieht SpongeBob und Thaddäus.)

Thaddäus: (über’s Fernsehen) „Das darf doch nicht wahr sein.“
Patrick: (traurig) „Ich bin gar nicht im Fernsehen.“

In Thaddäus’ Haus

(Patrick stürmt wieder ins Haus und rennt zu SpongeBob.)

Patrick: „Du, pass auf, ich war zu Hause und hab mein Fernseher angemacht, aber… da war ich gar nicht im Fernsehen. Warum hast du mich angelogen, sag’s mir. Warum?“
Thaddäus: „Mal im Ernst, wie blöd bist du eigentlich?“
Patrick: „Ganz arg dolle.“
Thaddäus: „Wenn du im Fernsehen sein willst, dann musst du auch vor der Kamera sein!“
Patrick: „Ach so, jetzt versteh' ich das. (lacht und stellt sich direkt vor die Kamera) Hallo Fernsehleute! (öffnet seinen Mund und zeigt ihn in die Kamera) Und jetzt ist mein Mund im Fernsehen!“ (man sieht einen menschlichen Rachen)
Alte Frau: (schaut gerade die Sendung) „Ist das ekelerregend!“

(Nun leckt und kaut Patrick am Objektiv der Kamera.)

Patrick: „SpongeBob, das musst du probieren!“

(Beide spielen nun an der Kamera herum und lachen.)

Thaddäus: (sauer) „Schluss jetzt, hört auf! Geht von meiner Kamera weg!“

(Thaddäus reißt Patrick von der Kamera herunter, dieser fällt auf Thaddäus. Der schiebt Patrick sauer von sich herunter.)

Thaddäus: „Verschwindest du jetzt bitte?“
Patrick: „Glaub nicht.“
Thaddäus: (schlägt sich vor die Nase) „Gut, pass auf, möchtest du Kameramann sein, wenn du schon so gern damit spielst?“
Patrick: „Was, Kameramann? Echt?“
Thaddäus: „Das heißt, du nimmst die ganzen hübschen Bilder auf.“
Patrick: „Alles klar!“
SpongeBob: „Oh, oh, ich möchte auch was machen! Bitte!“
Thaddäus: „Na gut, dann bist du der Tonmann.“
SpongeBob: (glücklich) „Der Tonmann.“
Thaddäus: „Weichtiere. (räuspert sich) Also, heute reden wir… he! (bemerkt, dass die Kamera auf ein Bild von Thaddäus gerichtet ist) Warum ist die Kamera nicht auf mich gerichtet? (die Kamera zeigt nun auf ein anderes Bild) Nein, auf den, der redet! (zeigt immer noch nicht auf Thaddäus) (sauer) Ich bin hier! (richtet die Kamera auf sich) Also, heute bei 'Thaddäus talkt' befassen wir uns mit dem Thema unterschätzte Künstler. (setzt sich hin, aber die Kamera bleibt auf der gleichen Höhe) Ich bin hier unten, Patrick! (Kamera bewegt sich runter) Und wie hier bereits erwähnt wenden wir uns heute den… (die Kamera bewegt sich hoch und runter) heute…“

(Die Kamera bewegt sich immer wieder hoch und runter, Thaddäus wird sauer.)

Patrick: „Hopsi raufi und runti drunti, hopsi raufi und runti drunti.“

(Wütend geht Thaddäus zu Patrick und bindet ihn an der Kamera fest.)

Thaddäus: „So, meine Damen und Herren, heute beschäftigen wir uns mit den un… (Plötzlich ist das Mikro im Bild, SpongeBob haut das Mikro Thaddäus auf dem Kopf und steckt das Mikro in Thaddäus’ Mund) Spon…“ (das Mikro schlägt Thaddäus voll ins Gesicht, er hält das Mikro fest und steckt es in SpongeBobs Kopf)
SpongeBob: „Es ist schwer… (bekommt das Mikro in den Kopf gesteckt) Oh, danke, nun juckt’s.“

In Mr. Krabs’ Haus

(Mr. Krabs sieht sich zu Hause „Thaddäus talkt“ an.)

Patrick: (übers Fernsehen) „Ich muss mal pullern!“
Mr. Krabs: „Thaddäus hat ’ne eigene Fernsehshow?“
Thaddäus: „Tja, das wirst du dir wohl verdrücken müssen! Na also, da wir keine Unterbrechung mehr befürchten…“

(Plötzlich kommt Mr. Krabs ins Bild mit einem Plakat worauf „Eat at the Krusty Krab“ steht. (dt. „Esst in der Krossen Krabbe“).)

In Thaddäus’ Haus

Mr. Krabs: „Esst in der Krossen Krabbe! Nur hier gibt’s die Original-Krabbenburger und nicht vergessen: Wir wechseln das Frittenfett… jährlich!“
Thaddäus: (schiebt Mr. Krabs weg) Raaaus!“ (setzt sich wieder hin)

(Plötzlich kommt Mr. Krabs wieder und tanzt mit dem Schild vor der Kamera.)

In Sandys Baumkuppel

Mr. Krabs: (singt und tanzt im Fernsehen) „Krosse Krabbe, Krosse Krabbe, wir wollen euch hier im Haus und tut die Kohle raus!“
Sandy: „Ach du wilder Wüstenfloh! Da tanz ich ja noch besser!“

(Kurz darauf tanzt Sandy neben Mr. Krabs.)

Sandy: „Yiha!“

In Mr. Krabs’ Haus

(Perla kommt ihren Vater suchend ins Wohinzimmer, wo immer noch der Fernseher läuft.)

Perla: „Daddy, ich leih mir mal deine Brieftasche, okay? (sieht Krabs und Sandy im Fernseher) Squaredance? Igitt, das ist ja so was von verschnarcht! Was denen fehlt ist ’ne Cheerleaderin in voller Action!“

(Kurz darauf landet Perla auf dem Tisch von Thaddäus. Dieser bricht entzwei.)

Perla: „Gebt mir ein P!“

Im Abfalleimer

(Plankton sieht ebenfalls „Thaddäus talkt“.)

Plankton: „Also bitte, ja? Ich muss diesen Stümpern wohl zeigen, was richtige Kollateralschäden sind. Karen? Wo ist mein Todesstrahl-Booster?“

In Thaddäus’ Haus

Plankton taucht mit seinem Todesstrahl-Booster in der Sendung auf © Viacom
(Im Fernsehen taucht Plankton auf und schießt mit seinem Todesstrahl-Booster. Er verbrennt die Wände und einige von Thaddäus’ Porträts.)

Perla: „Los Team, los…“
Plankton: „Hahaha!“
Perla: „…los Team, los!
Patrick: (ist immer noch an der Kamera festgebunden und lacht) „Meine Hosen sind nass!“
Perla: „Kämpft Team, kämpft! Kämpft Team, kämpft!“
Plankton: „Esst im Abfalleimer oder lasst euch verdampfen!“ (lacht)
Mr. Krabs: (schießt Plankton weg, er ist verbrannt) „Krosse Krabbe, Krosse Krabbe, esst in der Krossen Krabbe!“
Thaddäus: (verzweifelt) „Hört auf! Meine Sendung!“ (weint)

(SpongeBob taucht hinter Thaddäus auf und massiert ihn.)

SpongeBob: „Das löst Verspannungen.“
Thaddäus: (wütend) „Lass das! (schubst SpongeBob weg) Es reicht! Raus mit euch und zwar alle!! Was meint ihr eigentlich, was das hier ist, ’ne lustige kleine Party?!“

(Plötzlich kommt Larry herein.)

Larry: „Hab ich da gerade was von Party gehört? Kommt her, Leute, hier ist ’ne Party!“

(Eine Horde Fische stürmt Thaddäus’ Haus. Draußen hält eine Limousine, aus der jemand aussteigt.)

Thaddäus: „Verschwindet von meinem Set! So funktioniert das nicht!“

(Der Ausgestiegene kommt herein. Er ist der Produzent.)

Produzent: „Also, ich würde sagen, diese Show funktioniert hervorragend. Zumindest in Anbetracht dieser Quotenausschüttung.“ (lacht, zeigt einen sehr kleinen Geldbeutel und hustet) Für den offenen Kanal ist das ein ganzer Haufen Geld. Und alle hier passen ganz toll rein. Das heißt außer dir (zeigt auf einen Fisch) und dir (zeigt auf einen weiteren Fisch) und dir und dir!“ (zeigt auf Thaddäus)
Thaddäus: „Wer? Ich?“

(Thaddäus wird aus seinem Haus geworfen.)


Später

Thaddäus liegt im Bett und schaut den offenen Kanal © Viacom
(Thaddäus liegt im Bett und schaut den offenen Kanal.)

Nachrichtensprecher: „Und jetzt, die beliebteste Show des offenen Kanals im letzten halben Jahr: 'Thaddäus’ Hausparty'! Durch die Sendung führt 'Zeus - Der Gitarrengott'!“
Zeus: „Hey, hey, hey, Bikini Bottom, ha! Seid ihr bereit für ’ne Party, wie bei Thaddäus? (Leute jubeln und rufen „Ja“) Ich danke euch, dass ihr uns zur Nummer 1 gemacht habt, denn jetzt hab ich endlich meine echte Hammer-Gitarre! Vielen Dank Thaddäus! (Thaddäus ist wütend) Und jetzt steigt hier die Party! Yeah!“

(Die Leute jubeln, Zeus spielt auf der Gitarre. Man kann Sandy tanzen sehen, SpongeBob spielt Keyboard, Patrick spielt Schlagzeug und Perla tanzt auch. Mr. Krabs schwingt an einem Seil mit dem Plakat „Eat at the Krusty Krabs“ und Plankton schießt mit Laserstrahlen auf Mr. Krabs.)

Thaddäus: (schlägt wütend mit einem Besenstiel gegen den Boden) „Seid endlich leiser, ich will hier schlafen!“

(Zeus spielt laut weiter. Vor Thaddäus’ Haus feiern auch noch Leute.)


← Staffel 6 Mitschriften – Staffel 7 Staffel 8 →
127a 127b 128a 128b 129a 129b 130a 130b 131a 131b 132a 132b 133a 133b 134 135a 135b 136a 136b 137a 137b 138a 138b 139a 139b
140a 140b 141a 141b 142a 142b 143 144a 144b 145a 145b 146a 146b 147a 147b 148a 148b 149a 149b 150a 150b 151a 151b 152a 152b

Bitte beachte, dass die Inhalte dieser Seite nicht unter der GNU Free Documentation License stehen, sondern die Rechte mehrheitlich bei der Deutschen Synchron Filmgesellschaft mbH & Co. liegen. Die Texte – auch auszugsweise – darfst du nicht ohne deren Genehmigung vervielfältigen.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge
In anderen Sprachen