Wolltest du schon immer mal in der SpongePedia mitarbeiten?
Dann hast du jetzt die Gelegenheit dazu! Die Registrierung ist wieder offen! :)

Sonnengebleicht (Episode)

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sonnengebleicht
106b Episodenkarte-Sonnengebleicht.jpg

© Viacom

Episodennummer: 106b
Staffel/
Produktionsjahr:
6/2008
Originaltitel: Sun Bleached
Erstausstrahlung
USA:
05.06.2008
Erstausstrahlung
Deutschland:
Nick: 22.11.2008
Nick Premium: 24.10.2008
Vorherige Episode: Leben wie Larry
Nächste Episode: Thaddäus, der Riese
Charaktere Synchronsprecher
SpongeBob Schwammkopf Santiago Ziesmer
Patrick Star Marco Kröger
Thaddäus Tentakel Eberhard Prüter
106b Sun Block.jpg
Sun Block

© Viacom

Um eine populäre Strandparty besuchen zu dürfen, bräunen sich SpongeBob und Patrick in der Episode Sonnengebleicht aus der sechsten Staffel unter einer Sonnenbank.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Handlung

Es ist ein sonniger Tag an der Goo Lagoon. Patrick rennt mit SpongeBob, welcher um Patricks Hüften gewickelt als Badehose fungiert, zu der Lagune. Dort angekommen, holt Patrick seine normale Badehose raus. Die beiden vergnügen sich im Wasser und auch andere genießen die Sonne. Plötzlich erscheint Rocky Robbenroll, der Nummer 1-Bräunungsexperte. Alle Leute bilden einen Kreis um ihn und bewundern seine perfekt gebräunte Haut. SpongeBob und Patrick stellen sich ebenfalls zu der Menge und erfahren, dass Rocky eine Party veranstalten möchte, sein so genanntes jährliches Sommerremmidemmi. Jeder stellt sich an, um eine Einladung zu erhalten. SpongeBob und Patrick stellen sich ebenfalls in die Schlange und freuen sich schon darauf. Doch Rocky gibt ihnen keine Einladung, weil ihr Bräunungsgrad nicht gut genug ist und dem eines Babyhinterns gleicht, worauf die anderen Leute sie auslachen. SpongeBob und Patrick empfinden es jedoch als Kompliment, achten sie doch streng auf ausreichenden Sonnenschutz. Die anderen lachen abermals und gehen. Entschlossen, doch noch die Party besuchen zu dürfen, bauen die beiden Patricks Stein zu einer Sonnenbank um. Zuerst legen sie einen Apfel unter die Sonnenbank, um sie zu testen. Nach ein paar Sekunden ist der Apfel geschrumpft und ausgetrocknet. Sie freuen sich, dass es funktioniert hat. Patrick ist als erster dran. Es dauert nicht lang, da kommt Patrick wieder raus und ist tief gebräunt. Nun ist SpongeBob dran. Er sagt zu Patrick, dass er nach 15 Sekunden den Knopf zum Ausschalten drücken muss. Patrick vergisst jedoch sofort die Zeit und hört Musik, sodass er auch SpongeBobs Rufe und Klopfzeichen nicht wahrnimmt. Außerdem hält ein Bootmobil mit jungen Frauen an, die Patrick wegen seiner braunen Haut bewundern. Sie nehmen Patrick mit und SpongeBob verbrennt unter der Sonnenbank. Nach zwei Stunden kommt Patrick wieder und drückt den Knopf. SpongeBob kommt raus und ist total „sonnengebleicht“. Sie wollen Thaddäus fragen, ob er SpongeBob helfen kann. Thaddäus sonnt sich ebenfalls. Er erschreckt sich, als er SpongeBob sieht und denkt, er sei ein Geist. Thaddäus lacht, als er hört, dass er sonnengebleicht sei. Patrick versucht nun auf verschiedene Art, SpongeBobs Äußeres in eine perfekte Sonnenbräunung zu ändern. Er tunkt SpongeBob in ein Matschloch und werkelt mit anderen Hilfsmitteln an seinem Äußeren herum. Am Ende sieht SpongeBob wie von einer dicklichen braunen Glasur überzogen aus, was den Schwamm jedoch zufrieden stellt und die beiden veranlasst, zu der Party zu gehen. Am Abend beginnt die große Party. Es dürfen nur diejenigen mit einem guten Bräunungsgrad hinein. Da kommen SpongeBob und Patrick. Auch sie werden nun hineingelassen. Auf der Party werden Sonnenstrahler aufgebaut, um allen noch mehr Bräunung zu verschaffen. Durch die Strahler verhärtet jedoch SpongeBobs äußere Glasur unter der Hitze und zerbröselt, sodass alle SpongeBobs sonnengebleichte Haut sehen. Erst denkt er, dass es alle abscheulich finden würden, aber Rocky Robbenroll bezeichnet SpongeBobs Bräunungsgrad als den erstrebenswertesten Grad überhaupt, was dazu führt, dass die ganze Partygesellschaft unter der Wirkung der Sonnenstrahler immer mehr gebräunt wird und letztendlich alle so sonnengebleicht sind, dass sie sogar ihre körperlichen Strukturen verlieren und nur noch aus Sandhaufen mit Augen bestehen.

[Bearbeiten] Trivia und Fehler

  • Kelp Jerky ist eine Anspielung auf die amerikanische Dörrfleischsorte Beef Jerky.
  • Die Zeittafel mit der Aufschrift „Two hours later“ taucht in dieser Episode zweimal, sogar im selben Design, auf.
  • Der Fisch, dem die Augen schmelzen, hebt sie danach wieder auf: im festen Zustand.
  • Warum sind rosafarbene Fische auf der Party, wenn dort alle gebräunt sein müssen?
  • Charlie hat in dieser Episode lilafarbene Haut.

[Bearbeiten] Alle Charaktere

© Viacom

[Bearbeiten] Zitate

  • SpongeBob: „Du hast ja deine Badehose doch dabei.“
    Patrick: „Ja, Natürlich, Ich wollte nur nicht da sie so zerknittert.“ (zeigt auf SpongeBob, der ganz zerknittert ist)
  • (Nachdem alle sonnengebleicht sind und der letzte Haufen Staub von ihnen weggeweht wird.)
    SpongeBob: „Hey, Patrick. Glaubst du, zu viel Sonne ist vielleicht schädlich?“
    Patrick: „Ach, was weiß ich? Sonne mit Wonne und ab in die Tonne!“

[Bearbeiten] Mitschrift und Bewertung


← 5. Staffel 6. Staffel 7. Staffel →
101a 101b 102a 102b 103a 103b 104a 104b 105a 105b 106a 106b 107a 107b 108a 108b 109a 109b 110a 110b 111 112a 112b 113a 113b
114a 114b 115a 115b 116a 116b 117a 117b 118a 118b 119a 119b 120a 120b 121a 121b 122a 122b 123 + 124 125a 125b 126
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge
In anderen Sprachen