Das Projekt der Überarbeitung von Episodenmitschriften hat begonnen!
Wenn du wissen willst, was es damit auf sich hat, klicke hier. Wenn du uns helfen willst, dann melde dich in diesem Thread im SpongeForum!

Schicker wohnen (Episode)

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schicker wohnen
101a Episodenkarte-Schicker wohnen.jpg

© Viacom

Episodennummer: 101a
Staffel/
Produktionsjahr:
6/2008
Originaltitel: House Fancy
Erstausstrahlung
USA:
06.06.2008
Erstausstrahlung
Deutschland:
Nick: 31.05.2008
Nick Premium: 30.04.2008
Vorherige Episode: Stanley S. Schwammkopf
Nächste Episode: Krabbenburger Blues
Charaktere Synchronsprecher
SpongeBob Schwammkopf Santiago Ziesmer
Thaddäus Tentakel Eberhard Prüter
Siegbert Schnösel Eberhard Prüter
Patrick Star Marco Kröger
Nicholas Withers Klaus-Peter Grap
Toilette.jpg
„Bitte, bitte, kann mich jemand aus meinem Elend erlösen? Habt Gnade mit meiner armen Seele!“

© Viacom

Schicker wohnen ist eine Episode der sechsten Staffel, in der Thaddäus neidisch auf das prunkvolle Haus seines Rivalen Siegbert Schnösel ist und daher sein eigenes Haus aufpolieren will.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Die goldene Toilette © Viacom

Thaddäus richtet sich eines Nachmittags gemütlich in seinem Wohnzimmer ein und trinkt eine Tasse Tee. Dann schaltet er den Fernseher ein, in dem gerade die Sendung „Schicke Häuser“ läuft, in der ein Reporter namens Nicholas Withers meist luxuriöse oder außergewöhnliche Wohnungen verschiedener Meeresbewohner vorstellt. Als das erste Haus vorgestellt wird, klingelt das Telefon und Thaddäus nimmt den Hörer ab. Es meldet sich Siegbert Schnösel, der wissen möchte, ob sich sein Rivale momentan die oben genannte Sendung ansieht. Als Thaddäus bejaht und zum Fernsehbildschirm lugt, fällt ihm vor Schreck die Kaffeetasse aus der Hand: Der Reporter stellt Siegberts Villa vor. Zunächst sieht es wie eine gewöhnliche Osterinselstatue aus, doch schon bald entpuppt es sich als äußert nobles und mehrstöckiges Apartment, welches sogar über eine aus vergoldeten Türknöpfen gefertigte, riesige Nachbildung von Siegberts zusammengewachsenen Augenbrauen verfügt. Wutentbrannt ruft Thaddäus bei seinem Erzrivalen an und möchte mit dem Reporter sprechen. In seiner Eifersucht lügt er, dass sein Haus viel schöner sei als das von Siegbert, woraufhin angekündigt wird, das Kamerateam würde sich in zwei Stunden bei ihm einfinden. Erst jetzt begreift Thaddäus, was er da eigentlich gesagt hat, und findet immer neue Makel an seinem Haus. Als er SpongeBob nahe seines Fensters bemerkt, der ihm laut eigener Aussage nachspioniert, bittet er ihn nach einiger Überwindung, dabei zu helfen, sein Haus auf Vordermann zu bringen. Während er sich im Badezimmer zurechtmacht, saugt sich SpongeBob mit der blauen Farbe voll, die er eigentlich zum Streichen benutzen sollte, und spritzt den gesamten Raum damit ein. Entgeistert und zornig fordert Thaddäus ihn auf, das Sofa an eine andere Stelle zu schieben, wobei ihm SpongeBob vermehrt die Lehne in den Zehnagel rammt, bis es schließlich entzwei bricht. In diesem Moment klingelt es und Thaddäus versucht verzweifelt, alles in Ordnung zu bringen. Allerdings stellt sich der Gast als Patrick heraus, der nur die Toilette benutzen möchte, die anschließend flehend zu Thaddäus kriecht und ihn um Erlösung bittet. Während SpongeBob anfängt, staubzusaugen, tritt Patrick erneut ein und gibt SpongeBob sein Gehirn zurück, das er sich über das Wochenende ausgeborgt hat. Letztlich wird das gesamte Haus vom Staubsauger verschluckt, weil SpongeBob mit maximaler Power alle Gegenstände in Thaddäus’ Haus eingesaugt hat. Als Siegbert und der Reporter eintreffen, werden die Trümmer vom Staubsauger wieder ausgespuckt und türmen sich wild übereinander auf. Jedoch ist der Reporter von Thaddäus’ „primitivem Wohnstil“ so begeistert, dass er ihm den Preis für das schickste Haus aushändigt, während Siegbert weinend von SpongeBob getröstet wird.

Trivia und Fehler

  • Siegbert Schnösels insgesamt dritter Auftritt (nach den Episoden Hör’ mal, wer da spielt und Der stinkreiche Schnösel). Man sieht des Weiteren seine Villa zum ersten Mal.
  • SpongeBob sagt an einer Stelle: „Mucho comprendes, señor Habanera.“ Das bedeutet auf Deutsch etwa: „Du verstehst viel, Herr aus Havanna.“
  • Thaddäus will sich die Haare waschen, dabei hat er keine.
  • Das ist die vierte Episode, in der 3D-Grafiken auftreten. Das erste Mal in der Episode Der große Tag: Das Stadion wird dreidimensional dargestellt. Das zweite Mal in Gute Nachbarn: Thaddäus’ Haus wird dreidimensional dargestellt, während es die Stadt zerstört. Das dritte Mal im atlantischen Abenteuer, in dem der Bus in 3D gezeigt wird.
  • Diese Episode wurde in Deutschland früher als in den USA gezeigt.
  • Die Sendung kann eigentlich nicht live sein, da sie schon geschnitten wurde. Deshalb hätte man Thaddäus im Fernsehen gar nicht hören können, wie er dort anruft.
  • Thaddäus meint, er wolle seine Wunde verbinden. Als er aus dem Badezimmer kommt, ist sein Fuß jedoch nicht verbunden.
Siegberts Haus © Viacom
  • In einer Szene gehen Siegbert und der Reporter Nicholas Withers auf Siegberts Garten, der sich auf dem Dach befindet. An der Vorderansicht von Siegberts Haus kann man jedoch keinen Garten auf dem Dach erkennen (siehe Bild unten rechts).

Alle Charaktere

Zitate

  • Thaddäus: (stimmt sich ein) „Hallo?, Hallo? (nimmt ab) Hallöchen??“
  • Thaddäus: „¿Comprendes?“
    SpongeBob: „¡Mucho comprendes, Señor Habanera!“
  • SpongeBob: „Ach, lass die Nase nicht hängen, Siegbert!“
  • SpongeBob: „Welcher Tag ist heute?“
    Thaddäus: „Der Tag, an dem ich sage: Hau ab und komm nie wieder!“
  • Thaddäus: „Was hast du mit meinem Wohnzimmer gemacht? Du solltest nur die verblichene Stelle streichen!“
    SpongeBob: „Es sah doch alles verblichen aus!“
  • Thaddäus: „Na dann los, ich geb dir erst mal ’ne Aufgabe, die so einfach ist, dass selbst jemand ohne Hirn sie ohne Probleme erledigen kann.“
    SpongeBob: „Gut, ich hab mein Hirn nämlich fürs Wochenende an Patrick ausgeborgt.“
  • Thaddäus: „Muss ich erst wieder die Bullen rufen, dass du …“
  • Nicolas Withers: „Sie haben das schickste …“ (Telefon klingelt)
    Siegbert: „Äh, ja, was?“
    Nicolas Withers: „Sie haben das schickste …“ (Telefon klingelt erneut)
    Siegbert: „Ich habe das schickste Klingeln?“
  • Thaddäus: „In zwei Stunden? Da hab ich ja nicht mal genug Zeit um mir die Haare zu waschen.“
  • Patrick: (kommt mit einer Zeitung von der Toilette) „Da würd ich nicht reingehen für die nächsten paar Tage … oder Wochen.“

Mitschrift und Bewertung


← 5. Staffel 6. Staffel 7. Staffel →
101a 101b 102a 102b 103a 103b 104a 104b 105a 105b 106a 106b 107a 107b 108a 108b 109a 109b 110a 110b 111 112a 112b 113a 113b
114a 114b 115a 115b 116a 116b 117a 117b 118a 118b 119a 119b 120a 120b 121a 121b 122a 122b 123 + 124 125a 125b 126
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge
In anderen Sprachen