Das Projekt der Überarbeitung von Episodenmitschriften hat begonnen!
Wenn du wissen willst, was es damit auf sich hat, klicke hier. Wenn du uns helfen willst, dann melde dich in diesem Thread im SpongeForum!

Ohne einen Penny (Episode)

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ohne einen Penny
102a Episodenkarte-Ohne einen Penny.jpg

© Viacom

Episodennummer: 102a
Staffel/
Produktionsjahr:
6/2008
Originaltitel: Penny Foolish
Erstausstrahlung
USA:
07.03.2008
Erstausstrahlung
Deutschland:
Nick: 02.06.2008
Nick Premium: 02.05.2008
Vorherige Episode: Krabbenburger Blues
Nächste Episode: Das Bootskundemuseum
Charaktere Synchronsprecher
SpongeBob Schwammkopf Santiago Ziesmer
Mr. Krabs Jürgen Kluckert
Thaddäus Tentakel Eberhard Prüter
Gary Tom Kenny
500 Dollar.jpg
Ein 500 Dollar-Schein

© Viacom

Ohne einen Penny ist eine Episode der sechsten Staffel, in der Mr. Krabs verzweifelt versucht, einem Penny habhaft zu werden, welchen SpongeBob auf der Straße gefunden hat.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Mr. Krabs will seine Rabatt-Marken zurück
© Viacom

Zu Beginn der Episode kauft Mr. Krabs im Discount Grocery Mart ein und bekommt 10 Cent Wechselgeld, die er begierig entgegennimmt. Als er gehen will, sieht er SpongeBob auf der Straße. Dieser tanzt zuerst und hebt dann einen vermeintlichen Penny auf. Mr. Krabs ist verzweifelt, weil er den Penny haben will und kann an nichts anderes mehr denken. Am nächsten Morgen kommt SpongeBob in die Krosse Krabbe. Er wird von Mr. Krabs begrüßt und gefragt, ob er am gestrigen Tag irgendetwas gefunden habe. SpongeBob bestätigt dies, doch meint er nur, einen neuen Tag gefunden zu haben. Dann geht er in die Küche, wo Mr. Krabs ihm schon wieder begegnet. Er fragt SpongeBob, ob er einen Penny hätte. SpongeBob verneint dies. Mr. Krabs ist so besessen von dem Penny, dass er unter anderem ein Kino eröffnet (Eintritt: 1 Penny) und einen Spendenabend veranstaltet. Dabei will er den Schwamm dazu bringen, den Penny herauszurücken, doch der sagt weiterhin, er habe keinen. Mr. Krabs misstraut SpongeBob und schleicht sich nachts sogar in SpongeBobs Haus, um den Penny dort zu suchen. Als er Gary in der Küche durchsucht, kommt SpongeBob herein und bemerkt ihn. Voller Scham erzählt Mr. Krabs, dass er den Gedanken nicht ertragen kann, dass SpongeBob einfach einen Penny auf der Straße findet und er nicht. SpongeBob meint allerdings, es sei lediglich ein getrockneter Kaugummi gewesen, den er für seine Sammlung mitgenommen habe. Erleichtert, dass es doch kein Geld war, das SpongeBob gefunden hat, geht Mr. Krabs wieder. Anschließend lutscht Gary am „Kaugummi“, was zur Folge hat, dass er sich erst zusammenzieht und sich dann zu einem nagelneuen 500$-Schein ausdehnt. SpongeBob ist zwar darüber äußerst überrascht, wirft den Schein jedoch weg, da er für ihn wertlos ist. Währenddessen gräbt Mr. Krabs draußen vor SpongeBobs Ananas Löcher, in der Hoffnung, SpongeBob habe ihn angelogen und der Penny liege noch irgendwo im Boden rum.

Trivia und Fehler

  • Die Verkäuferin ist dieselbe wie in der Episode Das Nachtlicht.
  • Der Penny verändert seine Farbe (als SpongeBob ihn findet, ist er nicht grün, sondern kupferfarben).
  • Als SpongeBob nachts aus dem Haus geht, lässt er die Tür offen. Als Mr. Krabs hineingeht, ist sie zu.
  • Als SpongeBob den Penny findet, ist es draußen noch hell. Als Mr. Krabs dann wegfährt, ist es mitten in der Nacht.
  • Als Mr. Krabs SpongeBob vom Laden aus sieht, steht er am Fenster. Später steht er dann wieder an der Kasse.
Der Discount Grocery Mart © Viacom
  • Als Mr. Krabs im Auto fährt und der Junge auf ihn deutet, sagt Mr. Krabs das schmutzige Wort Nr. 11 aus der Episode Unaussprechlich.
  • Vor dem Kino benutzt Mr. Krabs ebenfalls das schmutzige Wort Nr. 11.
  • SpongeBob steckt den „Penny“ rechts ein, der Kaugummi ist aber in der linken Hosentasche.
  • Als Mr. Krabs SpongeBob nach dem Penny fragt, sucht er in allen Taschen, außer der, in die er ihn steckte.
  • Die Farbe des Kinos variiert manchmal.
  • In einer Einstellung scheint der Tresen der Krossen Krabbe im Vergleich zur Durchreiche etwas nach links verschoben zu sein.

Alle Charaktere

© Viacom

Zitate

  • (Mr. Krabs stellt seine Einkäufe hin.)
    Verkäuferin: (durch das Mikrofon) „Ich brauch mal den Preis für die Riesen-Super-Spar-Packung Ballaststoffe.“
    Mr. Krabs: (grinst) „Das Zeug geht zwar rein wie Stahlwolle, aber kommt raus wie ein weicher Watteflausch.“
    Verkäuferin: „Erzählen sie mir mehr davon!“
    Mr. Krabs: „Oh, gerne! Also einmal …“
    Verkäuferin: „Danke. Das reicht!“
    Das Krosse Kino © Viacom

    Mr. Krabs: „Was wissen sie schon? Moment! Ich hab ja noch Rabatt-Marken. (wirft der Verkäuferin eine Menge Rabatt-Marken zu) Ein paar davon sind, glaube ich, sogar doppelt.“
    Verkäuferin: „Die sind leider seit über 30 Jahren abgelaufen.“
    Mr. Krabs: (entsetzt) „Was sagt mir das?“
    Verkäuferin: „Das sagt Ihnen, dass sie nichts wert sind. Ich werf sie weg, wenn sie gestatten.“
    Mr. Krabs: „Nein, halt! Ich will sie wieder!“
    (Sie gibt Mr. Krabs die Rabatt-Marken zurück.)
    Verkäuferin: „Okay, mein Herr. Ihr Wechselgeld heute beläuft sich dann auf genau 10 Cent.“
    Mr. Krabs: (wartet auf die 10 Cent) „Komm zu Papa. Komm zu Papa. (Das Wechselgeld ist draußen) JAAAAAAAAAAAA!!!“
    (Er nimmt das Geld.)
  • SpongeBob: „Morgen, Thaddäus!“
    Thaddäus: „Sprich mich nicht an!“

Mitschrift und Bewertung


← 5. Staffel 6. Staffel 7. Staffel →
101a 101b 102a 102b 103a 103b 104a 104b 105a 105b 106a 106b 107a 107b 108a 108b 109a 109b 110a 110b 111 112a 112b 113a 113b
114a 114b 115a 115b 116a 116b 117a 117b 118a 118b 119a 119b 120a 120b 121a 121b 122a 122b 123 + 124 125a 125b 126
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge
In anderen Sprachen