SpongeForum – unser SpongeBob-Forum

Seifenblasen (Episode)

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seifenblasen
2a Episodenkarte-Seifenblasen.jpg

© Viacom

Episodennummer: 2a
Staffel/
Produktionsjahr:
1/1999
Originaltitel: Bubblestand
Erstausstrahlung
USA:
17.07.1999
Erstausstrahlung
Deutschland:
27.08.2002
Vorherige Episode: Experten
Nächste Episode: Der Riss in der Hose
Charaktere Synchronsprecher
SpongeBob Schwammkopf Santiago Ziesmer
Patrick Star Marco Kröger
Thaddäus Tentakel Eberhard Prüter
2a Seifenblasenstand.jpg
„Hey, Thaddäus! Wie wär’s mit Seifenblasen? Nur 25 Cent!“

© Viacom

Seifenblasen ist eine Episode der ersten Staffel, in der SpongeBob einen Seifenblasenstand errichtet und Thaddäus in die Kunst des Seifenblasens einweiht.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

SpongeBob eröffnet direkt vor seinem Haus einen Stand, an dem er Seifenblasen für 25 Cent verkauft. Patrick zeigt sich interessiert, hat jedoch gerade kein Geld parat und bittet seinen Freund daher, ihm das nötige Entgelt zu leihen. Da der Seestern jedoch Mühe hat, eine ordentliche Seifenblase zu bilden, bietet SpongeBob in der Konsequenz Unterricht für denselben Preis an und vollzieht folgende Prozedur:

  • Hebung des linken Fußes
  • mehrfache Drehung
  • dreimaliges nach rechts gucken
  • Beckenstoß mit Landung auf dem linken Fuß
  • Hüftschwung (während die Füße fest auf dem Boden ruhen, wird der Körper von der Hüfte aufwärts um 360° gedreht)
  • diverse Verformungen
  • zuletzt das eigentliche Pusten der Seifenblase

SpongeBob offenbart seine Seifenblasenkünste, ganz zur Freude von Patrick. Als er jedoch einen riesigen Elefanten bläst (den Patrick in seiner gewohnt eher einfältigen Art als Giraffe bezeichnet), dieser in Thaddäus’ Haus fliegt und beim Platzen ein lautes „Törö“ absondert, fühlt sich Thaddäus in seinem Klarinettenspiel belästigt und fragt SpongeBob erbost, wie es eigentlich möglich sei, mit Seifenblasen einen derartigen Radau zu fabrizieren. Daraufhin zeigt ihm SpongeBob erneut die für das Erlernen der Seifenbläserkunst nötigen Schritte, doch Thaddäus erscheint wenig beeindruckt und äußert seinen Unmut gegenüber der vermeintlichen Kunst. Traurig gehen SpongeBob und Patrick weg, woraufhin Thaddäus sich des Blasestäbchens bemächtigt. Gerade in dem Moment, als er es ausprobieren will, tauchen die beiden jedoch wieder hinter dem Stand auf und SpongeBob fordert 25 Cent. Thaddäus scheitert selbst nach mehrmaligem Versuchen kläglich. Schließlich nimmt er doch den von SpongeBob angebotenen Anfängerkurs in Anspruch und pustet im Anschluss eine enorme Blase. In seiner Arroganz leugnet er jedoch, dieses „Kunstwerk“ mithilfe von SpongeBob erschaffen zu haben, sondern führt sein Können auf seine Gene zurück und läuft hochmütig in sein Haus.
Kurze Zeit später erscheint plötzlich die Riesenblase und wabert unheilvoll über Thaddäus’ Haus, umfasst es schließlich vollständig und erhebt es bis fast an die Wasseroberfläche. SpongeBob und Patrick machen sich schnell aus dem Staub und zuletzt landet das Haus wieder an seinem ursprünglichen Platz.

Trivia und Fehler

  • In dieser Episode sieht man Thaddäus’ Klarinette zum ersten Mal.
  • Als SpongeBob die Schritte fürs Erlernen des Seifenblasens zeigt, sagt er, dass man nach dem Beckenstoß auf dem linken Fuß landen muss. Im Bild landet er allerdings auf dem rechten Fuß. Als Thaddäus später die Technik erlernt, stimmen Wort und Bild überein, d. h. Eberhard Prüter sagt, dass man auf dem rechten Fuß landen muss (da Thaddäus vier Tentakel hat, setzt er jeweils zwei auf einen Fleck). Außerdem sieht SpongeBob in einer Szene drei Mal nach links, statt nach rechts.
  • Thaddäus bezahlt insgesamt $3,25 für Seifenblasen.
  • Ausschnitte dieser Episode sind im Film „Zathura - Ein Abenteuer im Weltraum“ zu sehen (siehe Popkultur).
  • Als SpongeBob den Seifenblasenstand baut, ist die Tischplatte in einer Szene schon fertig und in einer anderen noch nicht.
  • Als SpongeBob die Elefanten-Seifenblase bläst, ist ein Ausschnitt aus dem Lied „Einzug der Gladiatoren“ des tschechischen Komponistens Julius Fučík zu hören.
  • Als SpongeBob und Patrick tanzen und immerzu „Thaddäus“ rufen, stehen sie schräg vor dem Seifenblasenstand. Dahinter müsste eigentlich SpongeBobs Haus zu sehen sein, es taucht aber nicht auf.

Alle Charaktere

© Viacom

Zitate

25 Cent (Momentaufnahme) © Viacom
  • Thaddäus: „Ich bitte dich! Wer wäre auch noch so dämlich, Geld dafür zu bezahlen?“
    Patrick: „Guten Mooorgen!“
    Thaddäus: „Oh Mann …“
    SpongeBob: „Schönen guten Morgen, der Herr! Wie wär’s mit ’nem Seifenbläschen?“
    Patrick: „Hmmm … Was würd’s denn kosten?“
    SpongeBob: „Nur ’nen Vierteldollar!“
    Patrick: „Klingt nach ’nem fairen Preis! Tja, ääh … Kannst du mir ’nen Vierteldollar leihen?“
    SpongeBob: „Na logo, Patrick!“
    Patrick: „Oooh! Ein Vierteldollar!“ (gibt ihn SpongeBob)
    SpongeBob: „Dankeschön!“
    Thaddäus: „Hm, also das Geschäft brummt ja!“
  • (SpongeBob pustet eine Seifenblase in Form eines Elefanten.)
    Patrick: „Hahaha, das ist ja ’ne Giraffe!“
  • Thaddäus: (über seine riesige Seifenblase) „Also bitte, so was hab ich in den Genen!“
    SpongeBob und Patrick: „Thaddäus hat Gene, Thaddäus hat Gene, Thaddäus hat Gene!“

Mitschrift und Bewertung


1. Staffel 2. Staffel →
01a 01b 01c 02a 02b 03a 03b 04a 04b 05a 05b 06a 06b 07a 07b 08a 08b 09a 09b 10a 10b
11a 11b 12a 12b 13a 13b 14a 14b 15a 15b 16a 16b 17a 17b 18a 18b 19a 19b 20a 20b
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge
In anderen Sprachen