Wolltest du schon immer mal in der SpongePedia mitarbeiten?
Dann hast du jetzt die Gelegenheit dazu! Die Registrierung ist wieder offen! :)

Patrick SchlauKopf (Episode)

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Patrick SchlauKopf
68a Episodenkarte-Patrick Schlaukopf.jpg

© Viacom

Episodennummer: 68a
Staffel/
Produktionsjahr:
4/2005
Originaltitel: Patrick SmartPants
Erstausstrahlung
USA:
21.10.2005
Erstausstrahlung
Deutschland:
05.03.2006
Vorherige Episode: Meerjungfraumann und Blaubarschbube: Der Film
Nächste Episode: Thaddäus TentakelKopf
Charaktere Synchronsprecher
SpongeBob Schwammkopf Santiago Ziesmer
Sandy Cheeks Cathlen Gawlich
Thaddäus Tentakel Eberhard Prüter
Patrick Star Marco Kröger
Sheldon J. Plankton Thomas Petruo
68a Plankton.jpg
„Die Subspezies haut dir gleich eine!“

© Viacom

Durch einen Unfall wird Patrick in der Episode Patrick SchlauKopf der vierten Staffel hochintelligent, was seine Freundschaft zu SpongeBob schwer belastet.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Handlung

Patrick untersucht Plankton, eine bemerkenswerte Subspezies
© Viacom

Zu Beginn der Episode treiben SpongeBob und Patrick wieder einmal ihre Späße. Doch beim Herumtollen stürzt Patrick eine Klippe hinunter und verliert einen Teil seines Kopfes. Als SpongeBob ihm das fehlende Stück wieder aufsetzt, geht Seltsames vor sich: Patrick, sonst nicht gerade vor Intelligenz strotzend, redet plötzlich klug daher und erscheint äußerst gebildet. Dies hat allerdings zur Folge, dass er schon bald keine Lust mehr hat, sich mit dem eher naiven SpongeBob abzugeben, was diesen sehr traurig macht. Thaddäus und Sandy hingegen zeigen sich zwar zunächst begeistert von dem neuen, intelligenten Patrick, fühlen sich jedoch bald von den oberschlauen Kommentaren des Seesterns brüskiert und wollen mit ihm nichts mehr zu tun haben.

Hirnkorallen © Viacom

Inzwischen ist es Abend geworden und während SpongeBob alten Zeiten mit dem „alten“ Patrick nachtrauert, leidet der „neue“ Patrick unter der Einsamkeit, zu der ihn seine Intelligenz offenbar verurteilt. Inzwischen möchte er viel lieber wieder der alte, etwas dümmliche Patrick sein, doch wie? Verzweifelt versucht er, herauszufinden, was ihm zu seiner neuen Intelligenz verholfen hat, doch trotz selbiger kommt er zu keiner Lösung. Schließlich beschließt Patrick, sich wieder seinem alten Kumpel SpongeBob zuzuwenden.
Am nächsten Tag spielen SpongeBob und Patrick wieder zusammen, wobei es natürlich nicht so ist wie in alten Zeiten. Als die beiden zu der Klippe gelangen, von der Patrick abgestürzt ist, beschließt der Seestern, all seine Handlungen kurz vor und nach dem Sturz gedanklich nachzuvollziehen, um so dem Geheimnis seiner Intelligenz auf die Spur zu kommen. Nachdem er dies getan hat, stellt sich heraus, dass Patricks Schädeldecke in Wirklichkeit immer noch im Tal unterhalb der Klippe liegt und Patricks vermeintliche Kopfspitze, die SpongeBob ihm aufgesetzt hat, in Wahrheit eine Hirnkoralle ist. Damit ist das Rätsel gelöst und nachdem SpongeBob Patrick seine echte Kopfspitze aufgesetzt hat, verwandelt sich dieser wieder in den Patrick, den wir alle kennen.

[Bearbeiten] Trivia und Fehler

  • Der Inhalt dieser Episode ähnelt dem des Science-Fiction-Romans „Blumen für Algernon“ von Daniel Keyes. Darin erlangt der Protagonist Charly höhere Intelligenz. Er muss sich jedoch bald eingestehen, dass Intelligenz nicht glücklich macht und man dafür auch nicht geliebt wird. Er ist zwar dankbar für die Welt, die sich ihm durch die neu errungene Intelligenz eröffnet hat, bezahlt aber dafür den Preis der Einsamkeit. Er sehnt sich (wie Patrick) nach früheren Zeiten zurück, was ihm am Ende auch wieder gelingt.
  • Echte Hirnkorallen haben weniger die Form von Zapfen, sondern sehen dem menschlichen Gehirn in der Tat recht ähnlich.
  • In dieser Episode erfahren wir, dass Sandy mit richtigem Namen Sandra und SpongeBob mit richtigem Namen Robert heißt.
  • In einem von Patricks Büchern ist ein in einem Kreis eingeschlossener Seestern abgebildet. Dies ist eine Anspielung auf die berühmte Zeichnung „Der vitruvianische Mensch“ von Leonardo da Vinci.
  • Sandy hat zuerst bei der Tafel eine Aufgabe stehen, dessen Lösung xy=2/F2 lautet. Danach hat Patrick diese durch yx=4/K3 ersetzt. Aber danach stand an der Tafel wieder xy=2/F2.
  • Als Patrick die „Subspezies“ am Anfang seiner Intelligenz überprüft hat, hat er einen Wissenschaftskittel an, an dem die Knöpfe seitenverkehrt waren. Das hieße, dass es sich um einen Frauenkittel handelt.
  • Patrick meint, dass seine Schädeldecke 5 Meter weiter nördlich vom angeblichen Einschlagspunkt gelandet sein müsste. Da Patrick jedoch ungefähr 15 cm groß ist müsste die Entfernung viel kleiner sein. Selbst wenn er so groß wie ein Mensch wäre, wäre die Entfernung recht weit.
  • Obwohl sich das Gehirn in dem abgetrennten Schädel befindet, kann Patrick, als er zum ersten Mal „kopflos“ ist, noch ohne Probleme sprechen.
  • In beiden Fällen läuft Patrick vorwärts auf die Klippe zu, fällt jedoch rückwärts.
  • Auf dem Röntgenbild, das SpongeBob in Sinfonie in Arzt-Dur macht, sieht man immer noch die Rissstelle an Patricks Kopf.
  • Das Visit ähnelt stark dem von der Episode Allein gelassen.
  • Plankton hat einen Cameo-Auftritt.

[Bearbeiten] Alle Charaktere

© Viacom

[Bearbeiten] Zitate

  • Patrick: (mit Mikroskop): „Ich untersuche gerade diese bemerkenswerte Subspezies.“
    Plankton: (unter der Linse) „Die Subspezies haut dir gleich eine!“
  • Patrick: „Kein Wissen dieser Welt kann Freundschaft ersetzen, ich ziehe es vor, ein Idiot zu sein!“

[Bearbeiten] Mitschrift und Bewertung



← 3. Staffel 4. Staffel 5. Staffel →
61a 61b 62a 62b 63 64a 64b 65a 65b 66 67a 67b 68a 68b 69a 69b 70a 70b
71a 71b 72a 72b 73a 73b 74a 74b 75a 75b 76a 76b 77a 77b 78a 78b 79a 79b 80a 80b
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge
In anderen Sprachen