SpongeForum – unser SpongeBob-Forum

Krabs gegen Plankton (Episode)

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Krabs gegen Plankton
62b Episodenkarte-Krabs gegen Plankton.jpg

© Viacom

Episodennummer: 62b
Staffel/
Produktionsjahr:
4/2005
Originaltitel: Krabs vs. Plankton
Erstausstrahlung
USA:
13.05.2005
Erstausstrahlung
Deutschland:
22.01.2006
Vorherige Episode: Die verlorene Matratze
Nächste Episode: Haben Sie diese Schnecke gesehen?
Charaktere Synchronsprecher
SpongeBob Schwammkopf Santiago Ziesmer
Sheldon J. Plankton Thomas Petruo
Thaddäus Tentakel Eberhard Prüter
Mr. Krabs Jürgen Kluckert
Richard A. Ekelpaket Hans-Jürgen Dittberner
Richterin Stockfisch Karin Buchholz
62b SpongeBob-Thaddäus-Mr. Krabs-Richard A. Ekelpaket.jpg
„Passiert das öfter?“
„Nein, sonst sind sie aus Silber.“

© Viacom

Als Sheldon J. Plankton in der Episode Krabs gegen Plankton aus der vierten Staffel in der Krossen Krabbe ausrutscht, verklagt er ihn wegen seiner durch die Aktion entstandenen vermeintlichen Schmerzen.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Krabs spricht mit dem verletzten Plankton © Viacom

Was für ein Schlamassel für Mr. Krabs. Plankton ist in der Krossen Krabbe auf dem nassen Fußboden ausgerutscht. Eigentlich hat er sich nichts gebrochen oder sonst etwas getan, trotzdem verklagt er daraufhin Mr. Krabs auf alles, was er besitzt (dazu zählt natürlich auch die Krabbenburgerformel). Es hätte ein „Frisch gewischt“-Schild aufgestellt werden müssen, so Plankton. Doch Mr. Krabs holt sich einen guten Anwalt.
Dieser hat alles, um den Prozess zu gewinnen, in seinem Aktenkoffer. Pech nur, dass der Anwalt auch auf dem nassen Fußboden ausrutscht und sich dadurch nicht mehr bewegen kann. SpongeBob muss nun als Anwalt einspringen. Als ob das noch nicht genug wäre, kriegt SpongeBob in der Verhandlung vor Gericht den Koffer nicht auf. In der Zwischenzeit kann Plankton mit einer gefühlvollen, aber erlogenen Geschichte sowohl Richter als auch Geschworene überzeugen, dass Mr. Krabs schuld an seinem jetzigen Zustand trage. Der Prozess scheint schon verloren zu sein, doch im letzten Moment öffnet sich der Koffer, nachdem SpongeBob nur einmal locker auf ihn haut. In diesem Koffer steckt jedoch nur das Mittagessen des Anwalts: Ein Krabbenburger. Durch den kommt SpongeBob aber eine gute Idee in den Sinn: Er ruft Plankton in den Zeugenstand. SpongeBob will nämlich Planktons Drang nach der Krabbenburgerformel beweisen, was auch gelingt. So nimmt die Geschichte doch noch ein Happy End. Der Richter spricht Mr. Krabs frei, auch wenn dieser ein Geizhals sei. Als Geschenk für den gewonnenen Rechtsstreit schenkt SpongeBob Mr. Krabs ein selbstgemachtes „Frisch gewischt“-Schild.

Trivia und Fehler

Plankton beim Gericht © Viacom
  • Die Anfangsmelodie ist eine Parodie auf die bekannte Gerichtsserie „Perry Mason“.
  • Plankton spricht Mr. Krabs in dieser Episode mit „Sie“ an.
  • Tom hat in dieser Episode abwechselnd gelbe und weiße Augen.
  • Als Plankton in die Krosse Krabbe geht, sieht man, dass auf der Speisekarte des Abfalleimers „Chli“ anstatt „Chili“ steht.
  • In der Tür von Mr. Krabs’ Büro ist kein Fenster mehr.
  • Im Krankenhaus hätte man eigentlich sehen müssen, dass Plankton keine ernsten Verletzungen erlitten hat.

Alle Charaktere

© Viacom

Zitate

© Viacom
  • (Plankton geht in die Krosse Krabbe und rutscht auf dem nassen Boden aus.)
    SpongeBob: „Vorsicht Plankton, ich hab grad gewischmoppt.“
  • Anwalt: (zu Mr. Krabs) „Keine Angst. Ich berechne Ihnen keinen Cent, bis wir gewinnen. (Mr. Krabs’ Augen werden zu Dollarzeichen) Darüber hinaus sollten wir eine Gegenklage einreichen über alles, was Plankton besitzt. (Mr. Krabs’ Augen werden zu riesigen Goldbarren) Passiert das öfter?“
    SpongeBob: „Nein, sonst sind sie aus Silber.“
  • (SpongeBob versucht den Koffer zu öffnen und reißt in zwei Teile.)
    Mr. Krabs: „Nimm dich gefälligst zusammen, min Jung!“
  • Richterin Stockfisch: „Möchte die Verteidigung Zeugen aufrufen?“
    SpongeBob: „Ja, Euer Ehren! Die Verteidigung ruft (guckt auf seinen Zettel) Thaddäus in den Zeugenstand!“
    Mr. Krabs: (zufrieden) „Ah, Thaddäus, ein loyaler Angestellter!“
    (Thaddäus sitzt im Zeugenstand und wird von SpongeBob verhört.)
    SpongeBob: „Mr. Thaddäus, richtig? Mein Klient wird als „Geizhals“ bezeichnet. Würden Sie dieser ungeheuerlichen Behauptung zustimmen?“
    Thaddäus: (genervt) „Ja!“
    Mr. Krabs: „WAS?!“
    SpongeBob: „Dann möchte ich die Frage anders stellen: Können Sie dem Hohen Gericht von einem Beispiel für Mr. Krabs’ Großzügigkeit berichten?“
    Thaddäus: (genervt) „Nein. Kann ich jetzt gehen? Nun hab ich in drei Jahren mal einen Tag frei und den muss ich im Zeugenstand verbringen!“

Mitschrift und Bewertung


← 3. Staffel 4. Staffel 5. Staffel →
61a 61b 62a 62b 63 64a 64b 65a 65b 66 67a 67b 68a 68b 69a 69b 70a 70b
71a 71b 72a 72b 73a 73b 74a 74b 75a 75b 76a 76b 77a 77b 78a 78b 79a 79b 80a 80b
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge
In anderen Sprachen