SpongeForum – unser SpongeBob-Forum

Ausverkauf (Episode)

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ausverkauf
65a Episodenkarte-Ausverkauf.jpg

© Viacom

Episodennummer: 65a
Staffel/
Produktionsjahr:
4/2005
Originaltitel: Selling Out
Erstausstrahlung
USA:
23.09.2005
Erstausstrahlung
Deutschland:
22.01.2006
Vorherige Episode: Gute Nachbarn
Nächste Episode: Kaputt gelacht
Charaktere Synchronsprecher
SpongeBob Schwammkopf Santiago Ziesmer
Mr. Krabs Jürgen Kluckert
Thaddäus Tentakel Eberhard Prüter
Howard Blandy Frank-Otto Schenk
Carl Marcel Collé
65a Krabbe am Montag2.jpg
Die Krabbe am Montag kurz vor der Explosion.

© Viacom

Mr. Krabs verkauft die Krosse Krabbe in der Episode Ausverkauf aus der vierten Staffel an eine Restaurantkette und will seinen Ruhestand genießen.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Mr. Krabs wird eines Tages wieder klar, wie sehr er sein Geld liebt und dass die Gier nach dem Geld für ihn das Schönste auf der Welt ist. Da kommen plötzlich drei nobel aussehende Fische – alle mit Frack bekleidet – in die Krosse Krabbe und sehen sich dort um. Es stellt sich heraus, dass einer der Herren Howard Blandy ist – Präsident der Howard-Blandy-Restaurant-Kette. Mr. Krabs betet ihn seit Ewigkeiten an, da Blandy reicher ist, als er selbst. Howard Blandy bietet Mr. Krabs an, die Krosse Krabbe zu kaufen. Anfangs lehnt Mr. Krabs ab, als er jedoch die Belohnung dafür sieht – unzählige Koffer gefüllt mit Geldscheinen – lässt er sich überreden und übergibt die gesamte Krosse Krabbe an Howard Blandy. SpongeBob und Thaddäus sind unsicher, was den neuen Geschäftsleiter Carl betrifft, der sie sofort mit neuen Regeln und neuen Arbeitsuniformen überschüttet. Mr. Krabs macht seinen beiden Angestellten klar, dass es Zeit für ihn sei, in Ruhestand zu gehen. Nun hat Mr. Krabs genug Zeit, um all das zu tun, was er schon lange tun wollte:

  • lernen, auf dem Fahrrad zu fahren, das er schon seit 30 Jahren besitzt.
  • das neue Hakenmuseum besuchen.
  • ein „Stillleben“ malen.
Ein Synthetikburger © Viacom

Allerdings ist er mit all diesen Aktivitäten schon nach wenigen Stunden fertig, sodass ihn recht bald die Langeweile packt. Also geht er spazieren und sieht ein Aushilfe gesucht-Schild am Fenster der Krabbe am Montag. Er beschließt, dort Mitarbeiter zu werden. In der Zwischenzeit sieht man, dass Thaddäus genauso wenig Freude an seinem Job empfindet wie in der Krossen Krabbe und mit derselben Langeweile und Unfreundlichkeit ans Werk geht. Jedoch wird er von seinem neuen Chef Carl schnell dazu „überredet“, sich an das Motto der Krabbe am Montag zu halten:
„Freundlicher Service mit freundlichem Gesicht!“
Mr. Krabs arbeitet von nun an als Tellerwäscher und sieht auch bald seine alten Angestellten wieder. Als er jedoch das gezwungene Lächeln von Thaddäus, die synthetisch hergestellten Krabbenburger und ein vollautomatisiertes Kassensystem sieht, dreht er durch. Er macht den Kunden klar, was sie da eigentlich essen und stopft den „Kassenroboter“ in die Förderungsmaschine der Krabbenburger, bis diese explodiert und die Krabbe am Montag in einem Trümmerhaufen endet. Mr. Krabs kauft die Krosse Krabbe wieder zum ursprünglichen Verkaufspreis zurück und ist nun wieder der Inhaber der Krossen Krabbe.

Trivia und Fehler

  • Mr. Krabs’ Ode an das Geld, „TschaTsching“, parodiert das Lied „Chim-Chim-Cheree“ aus dem „Mary Poppins-Film“.
  • Howard Blandy ähnelt dem US-amerikanischen Großunternehmer und derzeitigen US-Präsidenten Donald Trump.
  • Als Mr. Krabs den Koffer mit dem vielem Geld sieht, sagt er darauf: „Heilige Walfischmutter von Perla!“, was wahrscheinlich darauf zurückzuführen ist, dass Mr. Krabs mit einem Wal verheiratet war bzw. Perla adoptiert hat.
  • Man sieht in einem Bild Sand vor der Krossen Krabbe, im nächsten Moment ist es wieder die Straße.
  • Die Krosse Krabbe wird von Blandy total umgebaut. Aber als Mr. Krabs dann alles zerstört, sieht sie wieder normal aus.
  • Als Mr. Krabs von der Krossen Krabbe wegfährt, denkt man, dass er weit von ihr wegfährt. In der nächsten Szene fährt er aber an der neuen „Krabbe am Montag“ vorbei.
  • Mr. Krabs hatte sich vorgenommen, Fahrradfahren zu lernen, aber stattdessen ist er Golfspielen gegangen.
  • Erst rennen alle Kunden aus der Krossen Krabbe hinaus, doch als Mr. Krabs die Krosse Krabbe zerstört, sind plötzlich wieder Kunden da.
  • In der Krabbe am Montag spielt die Episodenmusik der Episode Ein harter Winter.
  • Die Krosse Krabbe scheint in dieser Episode in der Nähe der Goo Lagoon zu stehen.
  • Frank hat in dieser Episode eine weibliche Stimme.

Alle Charaktere

© Viacom

Zitate

  • Mr. Krabs: „Howard Blandy? Sie meinen, der Howard Blandy? Der Howard Blandy, der für jede rücksichtslose Übernahme kleiner Familienbetriebe in Bikini Bottom verantwortlich ist? Dieser Howard Blandy?! (wirft sich ihm zu Füßen) Sie … sind mein Gott! Ich bete Sie an!“
  • Mr. Krabs: (auf dem Golfplatz, will gerade einlochen) „He, Moment mal, eigentlich hasse ich Golf …“
  • Thaddäus: (nach Ermahnung von Carl) „Ähh, ähh … freundlicher Service (gibt sich eine Backpfeife) mit freundlichem Gesicht!“
  • Howard Blandy: „Nehmen Sie sich zusammen, bitte!“
    Mr. Krabs: „Es tut mir leid. Ich heule nur, weil … Sie reicher sind.“

Lieder, Mitschrift und Bewertung


← 3. Staffel 4. Staffel 5. Staffel →
61a 61b 62a 62b 63 64a 64b 65a 65b 66 67a 67b 68a 68b 69a 69b 70a 70b
71a 71b 72a 72b 73a 73b 74a 74b 75a 75b 76a 76b 77a 77b 78a 78b 79a 79b 80a 80b
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge
In anderen Sprachen