Das Projekt der Überarbeitung von Episodenmitschriften hat begonnen!
Wenn du wissen willst, was es damit auf sich hat, klicke hier. Wenn du uns helfen willst, dann melde dich in diesem Thread im SpongeForum!

Krosses neues Heim (Episode)

Aus SpongePedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Krosses neues Heim
85a Episodenkarte-Krosses neues Heim.jpg

© Viacom

Episodennummer: 85a
Staffel/
Produktionsjahr:
5/2006
Originaltitel: New Digs
Erstausstrahlung
USA:
25.07.2007
Erstausstrahlung
Deutschland:
31.05.2007
Vorherige Episode: Was geht Sie das an!
Nächste Episode: Krabs auf Eis
Charaktere Synchronsprecher
SpongeBob Schwammkopf Santiago Ziesmer
Gary Tom Kenny
Mr. Krabs Jürgen Kluckert
Thaddäus Tentakel Eberhard Prüter
Harald Schwammkopf Frank-Otto Schenk
Margarethe Schwammkopf Margot Rothweiler
Thadaeuszimmer.jpg
„Thaddäääuuuuuuuuus!“

© Viacom

Weil SpongeBob in der Episode Krosses neues Heim aus der fünften Staffel zu spät zur Arbeit kommt, beschließt er, in die Krosse Krabbe einzuziehen, um pünktlich erscheinen zu können.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

SpongeBob rennt in seiner Ananas herum und will früh ins Bett gehen, um früher einzuschlafen, früher aufzuwachen und somit auch früher zur Arbeit gehen zu können. Doch im Bett kann er einfach nicht seine Augen schließen. Um müde zu werden, rennt er herum und springt auf seinem Bett, das dadurch kaputt geht. Doch noch immer kann er einfach nicht einschlafen. Jetzt gibt es nur noch eine Möglichkeit: Schneckenmilch. Und es wirkt, SpongeBob schläft auf der Stelle ein.

Am Morgen ist er total fertig, hat Augenringe und hat sich vollgesabbert. Schnell fällt ihm auf, dass er sehr spät dran ist; er hat nur noch 20 Sekunden, um zur Arbeit zu kommen. SpongeBob rennt los, da er sich keinesfalls verspäten will. Auf seinem Weg liegt allerdings eine Schlucht, über die keine Brücke mehr führt, da diese gesperrt (und eigentlich noch nicht einmal vorhanden) ist. Doch er meistert diese Schlucht mithilfe eines Weitsprungs. Auch ein Himmel-und-Hölle, das ihm im Weg steht, meistert er. Der Schwamm schafft es noch, die Krosse Krabbe rechtzeitig zu betreten, jedoch nicht mehr, seinen Stempelzettel pünktlich um 9:00 Uhr in die Stempeluhr zu stecken. Denn die Uhr darauf springt in dem Moment, in dem er die Karte reinsteckt, auf 9:01 Uhr. SpongeBob bricht deswegen in Tränen aus. Aber Mr. Krabs soll nichts davon erfahren, denn SpongeBob hat Angst, deswegen gefeuert zu werden. In seiner Panik beeilt er sich extrem, um einem Kunden sein Essen zu bringen und ein ausgelaufenes Getränk aufzuwischen. Dabei lächelt er Mr. Krabs an und bezeichnet sich als „leidenschaftlich pünktlichen Angestellten“, damit sein Chef auch ja nichts Falsches denkt.
SpongeBobs Möbel in der Küche © Viacom

Mr. Krabs findet das Verhalten des Schwammes komisch und geht zu ihm in die Küche. Der Schwamm bricht sofort zusammen und erzählt alles. Er bittet seinen Chef, ihn zu bestrafen. Mr. Krabs weiß nicht so genau, was der Schwamm von ihm hören will, also muss SpongeBob die Salatbar auswischen, sonst nichts. Am Abend empfiehlt Thaddäus seinem Kollegen ironisch, in der Krossen Krabbe einzuziehen. SpongeBob hält das jedoch für eine ausgesprochen gute Idee und bleibt tatsächlich in der Krossen Krabbe. Nachdem er die Salatbar ausgewischt hat, versucht er, neben der Kasse in einem Pappkarton zu schlafen. Da es aber sehr unbequem ist, will er es sich etwas gemütlicher machen. Die Nacht vergeht und am nächsten Morgen steht plötzlich sein Bett neben der Kasse. Mr. Krabs, der nicht will, dass SpongeBob dort wohnt, sagt zunächst, sein Restaurant sei kein Hotel, doch SpongeBob bietet ihm Miete an, worauf Mr. Krabs sofort seine Meinung ändert. Am nächsten Morgen will Thaddäus dreckiges Geschirr in die Maschine stellen, jedoch stimmt irgendwas nicht. Plötzlich guckt SpongeBob aus der Maschine heraus und erklärt seinem Kollegen und Nachbarn, dass er jetzt in der Krossen Krabbe wohne. Thaddäus freut sich darüber, dass der nervige Schwamm nicht mehr in dem Haus neben ihm ansässig ist. Doch schon am nächsten Tag gibt Thaddäus einem Kunden Tennissocken und eine Unterhose als Wechselgeld, da in der Kasse plötzlich SpongeBobs Unterwäsche liegt, weil in seiner Sockenschublade schon die Burger liegen. Außerdem hat er die Kühltruhe als Hort für seine Schneeflocken-Sammlung benutzt, sowie das Gurkenglas für das Geld. Etwas später hängt er auch noch seine Wäsche, die mit dem Mixer gewaschen wurde, zum Trocknen mitten im Restaurant zwischen der Kundschaft auf. Auch in das Büro seines Chefs ist er eingezogen, sodass sein Bett die Tür blockiert. Dann besuchen ihn auch noch seine Eltern, Mutter und Harald Schwammkopf, um die neue Wohnung ihres Sohnes zu sehen. Mr. Krabs findet inzwischen Missfallen daran, dass SpongeBob hier wohnt. Auch, da die Kunden durch Garys Schleimspuren ständig ausrutschen und hinfallen. Die Schnecke saugt sich sogar am Bein eines Kunden fest. Um seine Wohnung schöner zu gestalten, legt der Schwamm „seltsame Seifenstücke“ auf den Toiletten aus, häkelt Serviettenhalter und bestickt die Speisekarten. Sogar Blumenvorhänge wurden in seinem Büro angebracht. Er reißt sie herab, sodass die gerade hinter dem Vorhang duschende Mutter SpongeBobs zum Vorschein kommt. Nach diesem Zwischenfall werden zu allem Überfluss auch die Kunden alle verscheucht, da sich Patrick in der Küche von SpongeBob die Rückenhaare rasieren lässt. Schließlich muss SpongeBob doch wieder ausziehen. So zieht er zurück in seine Ananas und beginnt gleich wieder damit, Thaddäus zu nerven. Am nächsten Tag ist die Krosse Krabbe wieder mit Möbeln vollgestellt – mit denen von Thaddäus.

Trivia und Fehler

  • Nicht nur Gary, sondern auch SpongeBob spielt Schlagzeug.
  • Wieso wird Mr. Krabs von SpongeBobs Eltern vorgestellt, obwohl sie sich bereits in Kulturschock begegnet sind?
  • In dieser Episode scheint SpongeBob das erste Mal zu spät zu kommen. Allerdings kommt er schon in den Episoden Haben Sie diese Schnecke gesehen? und Am Haken zwei Minuten zu spät, deswegen ist es auch unverständlich, wieso er in Der Quatschtüten-Würger noch eine 100% Pünktlichkeitsparty feiert, die schließlich nach der Episode Am Haken kam.
  • Die Check-Maschine steht in dieser Episode neben der Kasse, in der Episode Der Quatschtüten-Würger befindet sie sich in einem speziellen Raum für Angestellte.
  • Thaddäus benutzt in dieser Episode ein Mikrofon, um SpongeBob die Bestellungen mitzuteilen, obwohl er sie sonst einfach durch das Fenster sagt, was auch viel einfacher wäre.
  • SpongeBob vergisst auf dem Weg zur Arbeit seinen Schuh und eine Socke. Als er jedoch gerade zu spät gekommen ist, deswegen weint und die Kamera nach oben fährt, sieht man die Socke. Daraufhin ist sein Fuß noch einmal nackt zu sehen, danach nicht mehr.
  • SpongeBob zieht die Schlafbrille an, aber als er im Bett liegt, ist sie wieder weg.
  • Als SpongeBob Thaddäus damit überrascht, dass er jetzt in der Krossen Krabbe wohnt, hat er schon eine Nacht dort verbracht. Thaddäus hat dies offenbar nicht gemerkt.
  • Als Thaddäus in die Küche kommt, sieht man im Hintergrund nicht die Durchreiche zur Kasse, kurze Zeit später ist sie aber wieder da.
  • Als SpongeBob einschlafen will, steht sein Wecker nicht neben dem Bett.
  • Obwohl Mr. Krabs am ersten Tag die Krosse Krabbe nicht abschließt, muss er sie am zweiten Tag dennoch wieder aufschließen.
  • Am ersten Tag schließt die Krosse Krabbe erst, als es draußen schon stockfinster ist, am zweiten Tag ist es noch hell draußen, als die Krosse Krabbe schließt. Als Mr. Krabs und Thaddäus dann keine Minute später die Krosse Krabbe verlassen, ist es dann auf einmal ganz dunkel draußen.
  • Als Mr. Krabs SpongeBobs Eltern begrüßt, fehlt das weiße Hemd von Mr. Krabs, von dem sonst immer etwas unter dem blauen hervorschaut.
  • Als SpongeBob in die Küche rennt, ist die Check-Maschine verschwunden.
  • Nachdem SpongeBob Patricks Rücken rasiert hat, geht Patrick mit dem Rasiergerät aus der Küche. Kurze Zeit später hält SpongeBob das Gerät in der Hand.

Alle Charaktere

© Viacom

Zitate

  • Thaddäus: „SpongeBob! Was hat deine Unterwäsche in der Registrier-Kasse zu suchen?“
    SpongeBob: „Na ja, irgendwo musste ich sie ja hin tun, und meine Schublade ist schon voll mit Burgern. Und der Kühlraum ist voll mit meiner Schneeflocken-Sammlung. Also hab ich das Geld aus der Kasse in das Gurkenglas getan!“
    Thaddäus: „Was?!?“

Mitschrift und Bewertung


← 4. Staffel 5. Staffel 6. Staffel →
81 82a 82b 83a 83b 83c 84a 84b 84c 85a 85b 86a 86b 87a 87b 88a 88b 88c 89a 89b 90a 90b 90c
91a 91b 92 93a 93b 93c 94a 94b 95a 95b 96 97a 97b 98 99a 99b 100a 100b
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
SpongePedia
SpongeBob
Werkzeuge
In anderen Sprachen